BMW i3 mit 120Ah ab wann?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
geko hat geschrieben:Die Ladeinfrastruktur in DE ist längst an einem Punkt, an dem komplexe Ladestrategien und -pläne obsolet geworden sind für Fahrzeuge mit einer 80% Reichweite von mehr als 120 km. Ich merke in der Praxis keinen Unterschied mehr zwischen i3 und dem Tesla, außer dass mehr Ladestopps nötig sind.
Die ladeinfrastrucktur ist bei weitem noch nicht soweit das es ohne Planung geht. Wenn an jeder Raststätte 4 oder 6 von den Schnelladern stehen vielleicht und man 300km am Stück fahren kann und noch 50km im akku dann ja.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

umali
read
Moin,

alle, die hier einen seriellen Rex verteufeln, sind für mich E-Mobilitätsextremisten. Das sage ich wohlgemerkt als BEV OHNE Rex Nutzer. Diese Leute verzögern den Umbruch durch permanente Verniedlichung der Akkuprobleme. Statt dessen setzen sie rosarote Brillen auf und empfehlen Fahren mit Komforteinbußen. Ja - auch ein Ladestop ist bereits für die meisten Leute eine solche Einbuße. Die übrigen Probleme sind bereits ausführlich in anderen Threads diskutiert worden.

Selbst wenn die Ladesäule nur mit 0,001% Wahrscheinlichkeit ausfällt, weiß ich
a) nicht, wo und wann das passiert (kann mir also nicht vorsorglich ein "Taxi" nehmen, weil ich dann immer Taxi fahren müsste) und
b) ist ein BEV ohne Rex zumindest heute noch nicht vollumfänglich familien-/erstwagentauglich, wenn es nicht gerade Tesla heißt.

Ich sehe die Zeit des sRex erst noch kommen, denn erst mit Verbreitung von BEV's a la "Neo" keimt der Wunsch, auch Langstrecken wie in den Urlaub zu fahren. Dahingehend kann man das ganze Thema Rex entspannt sehen, denn die Akkukapazitäten werden auf absehbare Zeit nicht in den Himmel schießen.

Einen i3 sRex würde ich aber nicht mehr favorisieren. Das Konzept ist zwar Top, aber mit dieser Motoradaption nicht optimal umgesetzt (zu hoher Verbrauch, defektanfällig). Das weiß auch BMW und lässt das Teil langsam sterben.

VG U x I

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Also wenn jetzt mit Hyundai KONA Elektro 64 kWh, Kia Niro 64 kWh, Model 3 75 kWh und Co noch Leute quasi einen REX kaufen - der ja zwangsläufig dann ohnehin mehr kosten dürfte als die ersten beiden genannten - dann ist das schlicht und einfach nur eine Grundangst, die man hat.
Wem 400+ km Autonomie nicht genügen, der hat irgendwas falsch gemacht.
Niemand fährt mit 10 km Rest dann noch zum Lader, wenn er längst davor

a) eine Pause machen könnte/sollte
b) 2-3 Optionen vorher schon hätte, DC zu laden und falls da der worst case eintrifft, hätte man noch genug Potential um auszuweichen

Und 64 kWh sind schon nicht wenig. 400 km Reichweite sind ordentlich.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: alle, die hier einen seriellen Rex verteufeln, sind für mich E-Mobilitätsextremisten. Das sage ich wohlgemerkt als BEV OHNE Rex Nutzer. Diese Leute verzögern den Umbruch durch permanente Verniedlichung der Akkuprobleme. Statt dessen setzen sie rosarote Brillen auf und empfehlen Fahren mit Komforteinbußen. Ja - auch ein Ladestop ist bereits für die meisten Leute eine solche Einbuße. Die übrigen Probleme sind bereits ausführlich in anderen Threads diskutiert worden.
Umali, da du hier grundsätzlich Deine Meinung als gesetzt und die einzig Wahre ansiehst, alle BEV in einen Topf wirfst und mit Deinen Worten immer wieder verunglimpfst, ist jetzt Schluss, Du landest auf meiner Blockliste. Ich habe in der Vergangenheit Deine Beiträge geschätzt, aber du vertrittst hier eine , nein DEINE Meinung und erkennst nicht an, dass es andere gibt, die anderer Meinung sind, diese bezeichnest Du dann als Extremisten; WAS IST MIT DIR NICHT IN ORDNUNG???

@Mods wie lange muss man sich das eigentlich als Mitglied anhören müssen bis Ihr einschreitet??
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben: Die ladeinfrastrucktur ist bei weitem noch nicht soweit das es ohne Planung geht. Wenn an jeder Raststätte 4 oder 6 von den Schnelladern stehen vielleicht und man 300km am Stück fahren kann und noch 50km im akku dann ja.
Ja, das passt.
Die Fahrzeuge werden wohl in den nächsten 2 Jahren auf den Markt kommen, bei der Infrastruktur bleibt es abzuwarten.
Momentan ist es halt so, dass die Abstände schon halbwegs OK sind, aber die Säulen haben sehr oft Störungen und sind auch sehr oft nicht redundant. Das ist noch nicht zufriedenstellend für Langstrecken.
umali hat geschrieben:Ich sehe die Zeit des sRex erst noch kommen,
Wann siehst Du da den Beginn und das Ende?

Ich finde die Zeit dafür hat seit mindestens 3 Jahren begonnen, aber die Hersteller verpennen es.
Das Ende sehe ich vielleicht im Jahr 2025. Da man in der Regel auch wenigsten 2 Jahre vorher etwas von den Fahzeugen erfährt, könnte ab frühestens 2020 die Zeit an wirklich da sein.
Also das hieße dann, dass JETZT langsam etwas durchsickern müsste (mir ist noch nichta davon zu Ohren gekommen), damit es dann noch 5 Jahre Blütezeit geben könnte.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

geko
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
  • Wohnort: München
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
Umali, du bist irgendwie niedlich. Man muss über deinen letzten Post lächeln, zumindest mir geht es so. Nicht böse lächeln, sondern dieses Lächeln, das automatisch kommt, wenn etwas Drolliges geschrieben wird.

Einen mickrigen Zweizylinder-Generator mit absurder Geräuschkulisse als Gegenmittel zu Reichweitenangst anzusehen, ist mE sehr niedlich.

Jeder darf sich den Rex ja noch einige Wochen lang neu bestellen. Ich verteufle da gar nichts. Dass der Rex unsinniger Quatsch ist, bleibt aber meine Sicht.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Erlaube mir die Bemerkung ein 100kWh Akku in konventioneller Li Ion Bauweise ist unter Umweltgesichtspunkten auch unverantwortlich, oder wie du es nennst unsinniger Quatsch.

Es sei dir Deine, dem umali seine und mir meine Meinung gegönnt.

Ich bin sicher, die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.

Vielleicht findet ja mal wieder einer back to topic.
ID.3 Pro Performance 1st, BMW i3 60Ah Rex, go-eCharger, Eigenstrom

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

USER_AVATAR
read
Die wenigsten Menschen benötigen einen 100kWh Akku.
Und die wenigsten Menschen werden sich einen 100kWh Akku leisten wollen.
Die Akkus, die jetzt komme, mit 50-75kWh reichen mehr als aus.
Dazu noch 5-10 Ladesäulen pro Standort und alles wird gut...
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

geko
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
  • Wohnort: München
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
Ein 100 kWh-Akku in Verbindung mit einem ineffizienten Fahrzeug wie dem Model X von Tesla ist unsinnig. Der i3 ist effizient (ja, seine Bauweise schmälert die Effizienz bei höheren Geschwindigkeiten im Vergleich zu Ioniq/Tesla arg) und energiesparsam. Die 33 kWh-Variante ist schon sehr alltagstauglich, die 42 kWh steigern das nochmal. Mit 60 kWh wären die Thema "Alltag" und "Reise" gegessen.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: BMW i3 mit 120Ah ab wann?

BMWi
read
Man sollte dann aber mal drüber nachdenken, ob man dann nicht besser bald aus der Kohleverfeuerung aussteigen sollte. Siehe NRW Hambacher Forst.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag