Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 kommen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

OS Electric Drive
  • Beiträge: 214
  • Registriert: Fr 14. Feb 2014, 21:15
read
Wenn der Bolt mit 60kWh kommt für das Geld ist der BMW i3 quasi am Ende! Ich freue mich nun auf den Wettbewerb und vor allem dass hier jemand verstanden hat, dass EVs unter 55kWh einfach nichts taugen!

Mein Mitarbeiter musste heute wieder mit dem Wagen seiner Frau kommen weil er eine Fahrt zu erledigen hatte die er mit dem ZOE einfach nicht in einer angemessenen Zeit im Winter machen konnte... und das waren 72km einfach!
Anzeige

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
read
Jetzt kann ich natürlich antworten: Und wenn der Bolt mit 60 kWh und ohne Drehstromlader kommt: Wer kauft denn ein Auto, das in D dank Schieflastverordnung für eine Volladung 15 Stunden benötigt (4,6 kW Brutto, abzüglich ca 15% Ladeverluste ungefähr 4 kW Netto)?
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >117.500 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ seit 11.03.2019
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
read
Poolcrack hat geschrieben:Wer kauft denn ein Auto, das in D dank Schieflastverordnung für eine Volladung 15 Stunden benötigt (4,6 kW Brutto, abzüglich ca 15% Ladeverluste ungefähr 4 kW Netto)?
Die, die auch einen i3 kaufen.... ;)
Da ist die Last genauso schief.
MS75D, Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

voll_geladen
  • Beiträge: 351
  • Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:51
  • Wohnort: Herzogtum Lauenburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Ich denke man sollte bei der Betrachtung nicht den hier im Forum weit verbreiteten, und bei der aktuellen Infrastruktur verständlichen, Wunsch nach einem Drehstromlader zu Grunde legen. GM baut das Auto nicht für eingefleischte E-Autofahrer, sondern man möchte damit viele Verbrennerfahrer gewinnen. Die möchten aber eine möglichst große Reichweite und vielleicht mal eine Schnellladung (DC) an der Autobahn. Wichtiger, aber akutell (abgesehen von Tesla) leider auch unrealistisch, wäre daher eine Schnellladung mit mehr als 50 kW und entsprechende Ladesäulen.

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

jjj803
  • Beiträge: 98
  • Registriert: Fr 22. Aug 2014, 10:45
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Dem ist zu widersprechen: für 95 % aller Fahrten reicht eine Reichweite von 100 - 130 km völlig aus, und für den Rest gibts Mietwagen. Abgesehen davon: mit meinem Jaguar komm ich auch nicht ohne Tanken von Wien nach Salzburg.
In max. 2 Jahren werden sowieso Reichweiten von rd. 300 km rein elektisch Standard sein.
Und galub mir eines: ein BEV zu fahren (wenn es genug Leistung hat) macht unglaublich viel Spass
OS Electric Drive hat geschrieben:Wenn der Bolt mit 60kWh kommt für das Geld ist der BMW i3 quasi am Ende! Ich freue mich nun auf den Wettbewerb und vor allem dass hier jemand verstanden hat, dass EVs unter 55kWh einfach nichts taugen!

Mein Mitarbeiter musste heute wieder mit dem Wagen seiner Frau kommen weil er eine Fahrt zu erledigen hatte die er mit dem ZOE einfach nicht in einer angemessenen Zeit im Winter machen konnte... und das waren 72km einfach!

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

1234567890
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Bin auf den Bolt gespannt, aber habe so meine Zweifel was den Preis an geht. Opel hat ja angeblich schon angekündigt, dass er in Europa eine geringere Reichweite haben wird (vermuten wir mal, dass der Preis trotzdem in etwa dem US-Preis entsprechen wird).

Auch den US-Preis und die 60 kWh bringe ich nicht zusammen. Eventuell macht GM es so wie Fiat in den USA. Die brauchen die CO2-Credits und verkaufen jeden 500e mit ca. 10.000 USD Verlust. Wenn GM in den USA das gleiche Problem hat, hat der i3 in den USA ein Problem, aber nicht unbedingt in Europa. Wobei BMW sicherlich reagieren muss und wird, nachdem mehr als 50% der i3 in den USA verkauft werden. Ich denke auch, dass das BWM vor Beginn des Projekt i bewusst war, dass sie auf Technologiesprünge schnell reagieren müssen und man nicht bis zum nächsten geplanten Facelift warten kann. Die haben da sicherlich schon entsprechend geplant. Ich tippe mal auf die Verfügbarkeit unterschiedlicher Batteriekapazitäten, wie bei Tesla. Lässt sich kurzfristig umsetzen und verteuert den Wagen nicht allgemein. Mir würden auch 300 km Reichweite nicht reichen, ich brauche 2x im Monat den Rex und so wird es auch vielen in den USA gehen.
Aktuell: Mercedes EQA 250 (Ex: Tesla Model S, BMW i3 Rex, Tesla Model X)

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
1234567890 hat geschrieben:ich brauche 2x im Monat den Rex
Da sollte ja jeden BEV Fahrer zugemutet werden können eine Schnell-Ladestation anzufahren anstatt ein Autoleben lang 200 Kilo mehr herumzufahren. Abgesehen davon, kosten Batterien Geld und es lassen sich Resourcen einsparen.
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

1234567890
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
^tom^ hat geschrieben:Da sollte ja jeden BEV Fahrer zugemutet werden können eine Schnell-Ladestation anzufahren
Der Witz war gut, dafür müssten erst mal Schnellladestationen in der Nähe der Strecke sein. Meine Fahrtzeit würde sich von ca. 2 Stunden auf 6 Stunden erhöhen, siehe ähnlichen Post von vor einigen Wochen eines anderen frustrierten eMobilisten. Wieso glauben so viele das Benutzerprofil, die Leidensfähigkeit und die Lademöglichkeiten der anderen Fahrer zu kennen?
Aktuell: Mercedes EQA 250 (Ex: Tesla Model S, BMW i3 Rex, Tesla Model X)

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
der Witz ist noch besser. Nimmt mich nur wunder was Du vor 50 Jahren gemacht hast, als Nachts alle Tanken geschlossen hatten, oder zumindest keine Handvoll Landesweit Nachts offen hatte.
Die Schnellladesäulen kommen. Angebot und Nachfrage regeln hier den Markt über längere Sicht.

Für 2 mal im Monat reicht ja eventuell auch eine Ladung per OBC mit 7.4kW und in 2 Stunden ist der Akku sicher zu 80% geladen (vielleicht lässt sich das ja gleich mit einkaufen etc. verbinden...wenn man/n nur will). Da reicht auch jede normale 32A Drehstromdose...aber wer weiss wo Du Dich rumtreibst.
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6795
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Wollen wir wieder "Back to topic"? :mrgreen:
Bild
Skoda Enyaq 80x <-- der macht sowas von Spaß - WOW!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag