Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 kommen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
read
eCar hat geschrieben:Die 94 Ah Zellen sind meines Wissen größer als die alten 60 Ah Zellen, daher würde ich es nicht als gegeben annehmen, dass sich auch die Gesamtkapazität einfach um 50% erhöht.
Nein, die sind gleich groß, wurde hier schon gepostet, siehe auch hier:
http://pushevs.com/2015/09/21/bmw-i3-po ... rade-soon/
eCar hat geschrieben:Es besteht die Gefahr, dass BMW von den großen Zellen einfach weniger einbaut.
Nein, damit würden sie nicht die 360 V Spannung erreichen. Es sind 8 Module mit jeweils 12 Zellen á 3,75V in Reihe geschaltet, in Summe also 360 V. Würde man nun die Anzahl verringern, würde die Spannung und damit auch die Leistung (Motor- und Ladeleistung) sinken. Das macht BMW sicherlich nicht.

Einzig denkbar wäre, dass Samsung SDI eine Zelle mit anderer Kapazität, also zwischen 60 und 94 Ah aus dem Hut zaubert. Das wäre aber dann sehr gut geheim gehalten worden.

Wenn der i3 also nächstes Jahr wirklich mit den 94 Ah Zellen kommt, dann ist BMW sehr gut aufgestellt, denn dann sind auch 2019 die 120 Ah Zellen machbar, die Samsung als Prototyp schon vorgestellt hat. Das würde die doppelte Reichweite gegenüber heute bedeuten. Und vor 2019 rechne ich auch nicht mit dem Tesla Model 3 auf deutschen Straßen. Bis dahin soll es ja auch ein weiteres i-Modell geben. Wir werden also nächstes Jahr sehen, wie ernst es BMW mit der Elektromobilität meint.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >117.500 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ seit 11.03.2019
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Anzeige

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

eCar
  • Beiträge: 690
  • Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
@Poolcrack:
Ich war auf der IAA und dachte eigentlich, die neuen Zellen wären größer, kann mich aber auch täuschen. In dem Link schätzen sie ja auch nur anhand des Bildes, dass die Zellen gleich groß sind. Ich weiß nicht, ob es noch andere Bilder gibt, aber das hier reicht für eine eindeutige Aussage sicher nicht. Am besten wäre es natürlich, man hätte ein Datenblatt von Samsung...

Die 360 V sind ja grundsätzlich kein Muss, d.h. BMW könnte die Module auch anders aufbauen und insgesamt z.B. nur auf etwa 320 V kommen, wie der e-Golf. Zur Beibehaltung der Lade- und Entladeleistung müsste dann einfach der Strom erhöht werden, was bei den Zellen mit höherer Kapazität ja kein Problem ist. Einzig beim Laden an stromstärkebegrenzten DC-Säulen hätte man dann Einschränkungen zum jetzigen Modell.

Trotzdem hoffe ich natürlich ebenfalls, dass der i3 genau so kommt, wie ihr schreibt, also einfach die 60 Ah durch 94 Ah Zellen ersetzt!

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

fdl1409
  • Beiträge: 344
  • Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35
read
Bin mir ziemlich sicher, dass die Zellen gleich groß sind. Meine das von offizieller Stelle gelesen zu haben, kann mich aber nicht erinnern wo. Würde mich sehr wundern, wenn es nicht zu dem Tausch von 60 auf 94 Ah kommen würde.
Rechne damit dass der Wechsel Anfang des Jahres verkündet wird und die verbesserte Version dann auch gleich ausgeliefert wird. Altbesteller können upgraden gegen einen gewissen Aufpreis.

Sehr gerne hätte ich optional weitere 4 Module = 50% im REx-Fach. Wäre mir den Preis des REx wert. Da gab es mal das Gegenargument von BMW, dass das nicht geht wegen der dann zu hohen Spannung von 540V. Das passt nicht zu Bordlader, Motor uvm
Das sollte aber doch leicht zu lösen sein. Man könnte die 8 Standardmodule in 2 Blöcke unterteilen. Zusammen mit dem Zusatzblock im Heck wären das 3, von denen man abwechselnd immer 2 in Reihe schalten könnte. Es bleibt dann bei den 360V, die zusätzliche Kapazität könnte voll genutzt werden ohne größere Umbauten an den Bordsystemen. Auch beim Laden würde man reihum immer 2 Stück in Reihe schalten, also 12, 23, 31, 12....... Der jeweils dritte Block könnte so lange als Quelle für das 12V System dienen.

Die Reichweitenverbesserung könnte prinzipiell noch etwas besser sein als die erwarteten 94/60. Wenn die neuen Zellen weniger Widerstand haben gibt es weniger Verluste bei Entladung und Rekuperation, was voll der Reichweite zugute kommt.

Grüße
Frank
Zuletzt geändert von fdl1409 am Mo 30. Nov 2015, 13:08, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
read
Was die Zellengöße betrifft: Manche vermuten, die neuen Zellen wären dicker. Es gibt aber auch Quellen, die besagen, dass die neuen 94Ah Zellen das gleiche Volumen haben, wie z.B. hier: http://cleantechnica.com/2015/11/27/cou ... ery-cells/ (wurde, glaube ich, auch schon gepostet). Es bleibt spannend ...
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >117.500 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ seit 11.03.2019
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
  • Starmanager
  • Beiträge: 1546
  • Registriert: Di 12. Aug 2014, 22:25
  • Wohnort: D- Kuessaberg
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
eCar hat geschrieben:@Poolcrack:
Ich war auf der IAA und dachte eigentlich, die neuen Zellen wären größer, kann mich aber auch täuschen. In dem Link schätzen sie ja auch nur anhand des Bildes, dass die Zellen gleich groß sind. Ich weiß nicht, ob es noch andere Bilder gibt, aber das hier reicht für eine eindeutige Aussage sicher nicht. Am besten wäre es natürlich, man hätte ein Datenblatt von Samsung...

Die 360 V sind ja grundsätzlich kein Muss, d.h. BMW könnte die Module auch anders aufbauen und insgesamt z.B. nur auf etwa 320 V kommen, wie der e-Golf. Zur Beibehaltung der Lade- und Entladeleistung müsste dann einfach der Strom erhöht werden, was bei den Zellen mit höherer Kapazität ja kein Problem ist. Einzig beim Laden an stromstärkebegrenzten DC-Säulen hätte man dann Einschränkungen zum jetzigen Modell.

Trotzdem hoffe ich natürlich ebenfalls, dass der i3 genau so kommt, wie ihr schreibt, also einfach die 60 Ah durch 94 Ah Zellen ersetzt!
Das waere ja eine voellig Sinnfreie Option die Spannung zu verringern. Je hoeher die Spannung umso weniger werden die Akkus belastet. Und der E-Golf ist nicht mit dem i3 vergleichbar. Der hat ja Sandwiches und Doppelpacks... und die sind nicht der Hit.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

Hasi16
read
Spannung verringern bedeutet auch, dass DC-Lader nicht mehr so schnell laden können. Der eGodl kann auch nur 40 kW, oder? Die Spannung muss eher nach oben - aber nicht zu viel, weil die bisherigen Schnelllader maximal 400 Volt (stimmt das? bin mir nicht sicher) können.

Viele Grüße
Hasi

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
read
eCar hat geschrieben:@Poolcrack:
Ich war auf der IAA und dachte eigentlich, die neuen Zellen wären größer, kann mich aber auch täuschen. In dem Link schätzen sie ja auch nur anhand des Bildes, dass die Zellen gleich groß sind. Ich weiß nicht, ob es noch andere Bilder gibt, aber das hier reicht für eine eindeutige Aussage sicher nicht. Am besten wäre es natürlich, man hätte ein Datenblatt von Samsung...
Stimmt schon, das sind alles nur Vermutungen. Ist auch witzig, wenn sich die Quellen gegenseitig als Quelle zitieren. ;)
Und ob das, was ständig in die Kamera gehalten und auf der IAA gezeigt wurde tatsächlich die neuen 94Ah-Zellen sind oder nur die alten 60Ah-Zellen mit anderem Aufdruck für Demonstrationszwecke, ist auch unklar.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

eCar
  • Beiträge: 690
  • Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Bei den DC-Ladern ist halt der maximale DC Ausgangsstrom der begrenzende Faktor. Bei den üblichen 50 kW ABB Ladern sind das 125 A und ja, beim e-Golf ist die DC-Ladung auf 40 kW begrenzt. Bei der maximalen DC-Ausgangsspannung bin ich mir nicht sicher, ich meine aber, dass zumindest die ABB Lader bis 500 V gehen.

Ob eine Senkung der Spannung sinnvoll ist oder nicht, spielt keine Rolle. Wenn BMW die 94 Ah Zellen einsetzen will, allerdings nicht so viele Zellen wie vorher verbauen kann/will (wegen zu wenig Bauraum oder zu hohen Kosten), dann bedingt dies automatisch eine niedrigere Spannung. Grundsätzlich finde ich aber auch, dass die Spannung eher rauf als runter gehen sollte. Hoffen wir also, dass BMW einfach die Zellen 1:1 durch die 94 Ah Versionen ersetzt.

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

BMWFan
  • Beiträge: 1035
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Dass BMW die Zellen 1:1 tauscht, ist so gut wie sicher. Es wäre doch viel zu kompliziert, alles Upstream zu ändern, nur weil die Zellen eine anderes Format haben und weniger in die Batterie reinpassen. So kann BMW die 60 Ah und die 94 Ah-Version des i3 ohne zusätzlichen Aufwand anbieten. Das Format der Zellen wird ohne Not und klaren Vorteil nicht nenneswert geändert.
Plusenergiehaus (Wärmepumpe, 28 kW PV), BMW i3 Rex, e-tron quattro und ID.3 reserviert

Re: Erhöhung der Reichweite i3 wird schon im Jahr 2016 komme

USER_AVATAR
read
Dass es für BMW am schönsten und unkompliziertesten wäre, wenn Samsung beim gleichen Formfaktor 50% mehr Kapazität reinpacken würde, steht ja außer Frage.
Die Frage ist, ob Samsung genau dazu tatsächlich in der Lage ist.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag