Leistung i3s vs. Elektroautos der Zukunft - Unterhalt/Wertverlust

Leistung i3s vs. Elektroautos der Zukunft - Unterhalt/Wertverlust

menu
kleno86
    Beiträge: 21
    Registriert: Di 21. Mai 2019, 14:51
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 08:57
Guten Tag,

ich habe ein sehr gutes Angebot für einen neuen BMW i3s in meiner Wunschkonfiguration vorliegen.
Durch einen Rabatt von über 20% würde ich auf einen Preis von ca. 35.000€ kommen.
Davon gehen dann noch die 2000€ vom Staat weg, d.h. ich würde am Ende auf einen Preis von ca. 33.000€ kommen.

Der Preis ist, soweit ich das beurteilen kann, sehr gut für einen Neuwagen. Trotzdem mache ich mir einige Gedanken, da es für mich natürlich auch wirklich sehr sehr viel Geld ist und ich schon das perfekt Auto für mich haben möchte. Probefahrt werde ich demnächst machen, als Vergleiche habe ich bisher nur den e-Golf.

Am wichtigsten ist mir bei der ganzen Sache eigentlich der "Elektro-Punch", ich fahre jetzt einen Golf 7 GTI und möchte ungefähr auch auf dieses Niveau kommen, allerdings elektrisch :)
Mich interessieren auch ein paar andere Dinge rund um den i3s und der Elektromobilität daher habe ich hier mal ein paar Fragen zusammengestellt.



1. Preis in Bezug auf Leistung. Für 33.000€ bekomme ich bei keinem anderen Elektroauto diese Fahrwerte, richtig? Model 3 ist ja zu teuer...

2. Leistung kommender Elektroautos. Ich wollte noch max. 1 Jahr warten, d.h. eventuell wäre der ID.3 noch interessant. Könnte ich da für ca. 33.000€ eventuell mehr Leistung bekommen? Habe von 204PS gehört, allerding wohl auf mehr Gewicht?

3. Wertverlust i3s in den nächsten Jahren. Klar, jedes Auto hat Wertverlust, vorallem neue. Ich frage mich jedoch ob in den nächsten 2 -3 Jahren die kommenden Elektroautos und die Technik von Elektroautos allgemein (bessere Batterien, niedrigere Preis etc.) dazu führen werden, dass ältere e-Autos (also z.B. ein i3s BJ 19) überproportional an Wert verlieren?

4. Wartung war beim i3s alle 2 Jahre, oder? Preise für Wartung sind günstiger als bei Verbrennern? Mein Golf 7 GTI hat mich alleine ein Ölwechsel mit Zündkerzen 485€ bei VW gekostet, daher erhoffe ich mir auch hier sparen zu können :)

5. Versicherung ist wohl identisch mit Verbrennern mit der gleichen Leistung?

6. Allgemeine Empfehlung, meint ihr es wäre sinnvoll noch 1 - 2 Jahre zu warten und dann zuzuschalgen oder jetzt für die 33.000 kaufen und direkt an Sprit, Wartung usw. zu sparen?



Ich hoffe ihr könnte mir ein paar Fragen beantworten und vielleicht auch mal eure Meinung dazu abgeben. Ich bin gespannt wie ihr das so seht.

Vielen Dank und schöne Grüße

Kleno
Anzeige

Re: Leistung i3s vs. Elektroautos der Zukunft - Unterhalt/Wertverlust

menu
make
    Beiträge: 36
    Registriert: Di 25. Aug 2015, 12:17
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 09:34
zu 1) neu kriegst du für das Geld nichts Vergleichbares. Wenn was Gebrauchtes in Frage kommt könntest du mit Glück einen Tesla S bekommen.

zu 2) Spekulation, ich glaube eher nicht.

zu 3) Der Wertverlust für E-Autos ist schwer vorhersehbar. Ich habe den Eindruck, dass die Nachfrage und die Preise im Winter noch deutlich höher waren. Evtl. wegen der Diskussion zu Fahrverboten. Das hat nachgelassen und damit sind die Preise derzeit für mein Gefühl ziemlich tief. Bei so einem kleinen Markt kann sich das halt schnell ändern. Du solltest aus meiner Sicht sicherheitshalber mal mit hohem Wertverlust kalkulieren, wenn du den i3s nicht als langfristige Anschaffung planst.

zu 4) ja / ja

zu 5) Kann man so nicht sagen. Aber das kannst du ja anhand der Typklasse schön vergleichen. Der i3 ist in Typklasse 16 (Haftpflicht) und 18 (Vollkasko)

zu 6) Spaß macht er schon :-)

Re: Leistung i3s vs. Elektroautos der Zukunft - Unterhalt/Wertverlust

menu
Benutzeravatar
folder Fr 24. Mai 2019, 09:48
Ein nagelneuer i3s für 33.000 €, und dann auch noch in Wunschausstattung, scheint doch ein gutes Angebot zu sein! Wenn das Auto also für dich und deine Anforderungen passt, dann kauf es.

Wetten auf die Zukunft sind immer schwierig. Die Technik wird sich immer weiter entwickeln. Klar kannst du auf den ID.3 warten. Und wenn dieser da ist, gibt es sicher wieder Ankündigungen für diverse weitere Modelle, auf die du dann auch wieder warten kannst. Der i3 in der 120Ah-Version kam aber ja erst im letzten Herbst raus. Von daher kaufst du kein Modell kurz vor dem Auslauf.

Zu deinen Fragen: Wartung alle 2 Jahre stimmt, kosten sollten zwischen 300 und 500 € liegen. Versicherung ist häufig günstiger als bei Verbrennern, die Allianz gibt z.B. 10% E-Auto-Rabatt oder so. Leistung des ID.3 kann ggf. 204 PS betragen, allerdings wird da Leistungsgewicht nicht an das vom i3 herankommen.
BMW i3 60Ah REX Suite, 11/2015, 72.500 km // BMW i Wallbox Plus // PV 8,8 kW

Re: Leistung i3s vs. Elektroautos der Zukunft - Unterhalt/Wertverlust

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 1842
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Danke erhalten: 108 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 10:10
Ein E-Auto für einen Fahrer der viel Wert auf Sportliche Fahrleistung legt wird mit Sicherheit eine riesen Enttäuschung. Wenn Du die Leistung haben willst um mal jemandem zu zeigen wo der Hammer hängt, geht es ja vielleicht noch und gibt sich wenn Du trocken hinter den Ohren wirst und die Reste der Eierschalen langsam abgehen. Mit pubertärer Fahrweise bleib lieber noch eine Weile beim Verbrenner dann verbringst Du nicht ganz so viel Lebenszeit an Ladesäulen. und mit dem Sound kann man auch keinen Kumpel beeindrucken nicht einmal die Mädels drehen sich um.
Es haben schon viele ihr Model S schnell verkauft weil die Strecke Hamburg - Lübeck immer den Akku weitestgehend Leer bekommen hat.
E-Autos sind was für gesittete Fahrer mit Spaß an Geschwindigkeiten im Bereich +-100km/h für GTI Fahrer der Bereich wo der Anlasser noch mitläuft.


mfG
Michael

Re: Leistung i3s vs. Elektroautos der Zukunft - Unterhalt/Wertverlust

menu
Benutzeravatar
folder Fr 24. Mai 2019, 10:17
Die Frage ist ja: was ist für den Fahrer "sportliche" Fahrleistung: Beschleunigung, und wenn ja in welchem Bereich? Aus dem Stand? Zwischenspurt? Oder Höchstgeschwindigkeit? Längsdynamik? Querdynamik?

Jenachdem was man davon möchte ist ein i3/i3s ein Treffer, oder halt nicht.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Leistung i3s vs. Elektroautos der Zukunft - Unterhalt/Wertverlust

menu
kleno86
    Beiträge: 21
    Registriert: Di 21. Mai 2019, 14:51
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 10:21
Michael_Ohl hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 10:10
Ein E-Auto für einen Fahrer der viel Wert auf Sportliche Fahrleistung legt wird mit Sicherheit eine riesen Enttäuschung. Wenn Du die Leistung haben willst um mal jemandem zu zeigen wo der Hammer hängt, geht es ja vielleicht noch und gibt sich wenn Du trocken hinter den Ohren wirst und die Reste der Eierschalen langsam abgehen. Mit pubertärer Fahrweise bleib lieber noch eine Weile beim Verbrenner dann verbringst Du nicht ganz so viel Lebenszeit an Ladesäulen. und mit dem Sound kann man auch keinen Kumpel beeindrucken nicht einmal die Mädels drehen sich um.
Es haben schon viele ihr Model S schnell verkauft weil die Strecke Hamburg - Lübeck immer den Akku weitestgehend Leer bekommen hat.
E-Autos sind was für gesittete Fahrer mit Spaß an Geschwindigkeiten im Bereich +-100km/h für GTI Fahrer der Bereich wo der Anlasser noch mitläuft.


mfG
Michael

Vielleicht habe ich mich da flasch ausgedrückt, mit Leistung meine ich einfach das Gefühl in den Sitz gedrückt zu werden, maximale Kurvengeschwindigkeiten oder Bestzeiten auf ner Rennstrecke sind mir völlig Wurst. Geschwindigkeiten sind mir auch gerade die zwischen 0 und 120 wichtig.

Einfach gesagt: Ich möchte auf meinem Täglichen weg zur Arbeit (30km eine Strecke) den maximalen Spaß haben, ohne zu fahren wie ein Vollidiot oder um irgendjemand zu beeindrucken. Aus dem Alter bin ich raus.

Da ich über 90% nur Strecken zwischen 5 und 150 km fahre ist mir die Reichweite eher weniger wichtig.

Re: Leistung i3s vs. Elektroautos der Zukunft - Unterhalt/Wertverlust

menu
Benutzeravatar
folder Fr 24. Mai 2019, 10:48
Ich hab vor kurzem vom MINI JCW mit 211PS und 1100kg auf den i3 gewechselt.
In der Querdynamik kann der i3 nicht mit halten aber der Spass beim täglichen Weg in die Arbeit ist größer geworden. Aus zwei einfachen Gründen.
Erstens ist die Beschleunigung gefühlt geiler weil sofort da und nicht erst der Turbo hochdrehen muss.
Zweitens kann ich die Leistung ohne schlechtes gewissen abrufen wann immer ich will weil ich den E-Motor nicht erst auf Betriebstemperatur bringen muss. Bei meiner täglichen Pendelstrecke von 15km einfach war der Mini nie auf Betriebstemperatur und somit viel Angasen flach.

Also kaufen rein setzen und Spass haben!

Re: Leistung i3s vs. Elektroautos der Zukunft - Unterhalt/Wertverlust

menu
Armenius
    Beiträge: 30
    Registriert: Di 7. Mai 2019, 21:55
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 13:13
kleno86 hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 08:57
Am wichtigsten ist mir bei der ganzen Sache eigentlich der "Elektro-Punch", ich fahre jetzt einen Golf 7 GTI und möchte ungefähr auch auf dieses Niveau kommen, allerdings elektrisch :)
Mich interessieren auch ein paar andere Dinge rund um den i3s und der Elektromobilität daher habe ich hier mal ein paar Fragen zusammengestellt.

Preis in Bezug auf Leistung. Für 33.000€ bekomme ich bei keinem anderen Elektroauto diese Fahrwerte, richtig? Model 3 ist ja zu teuer...

Leistung kommender Elektroautos. Ich wollte noch max. 1 Jahr warten, d.h. eventuell wäre der ID.3 noch interessant. Könnte ich da für ca. 33.000€ eventuell mehr Leistung bekommen? Habe von 204PS gehört, allerding wohl auf mehr Gewicht
Was die Beschleunigung (vorallem Zwischenbeschleunigung) angeht wirst du mit einem I3s weitaus mehr Spass haben als mit deinem GTI. Ein paar Faktoren vergisst man oft wenn man Leistungsdaten von einem Elektrofahrzeug und Verbrenner vergleicht.

Um auf die 0-100 und auch 60-100 Werte mit einem Verbrenner zu kommen musst du den Motor komplett ausdrehen. Wer dreht selbst bei sportlicher Fahrweise seinen Motor immer bis in den Begrenzer (in der Stadt absolut peinlich)?

Bei einem Elektrofahrzeug kannst du in der Regel immer die komplette Leistung abrufen. Du musst für einen Zwischenspurt nicht erst zurückschalten. Keine Verzögerung bis der Turbo Leistung liefert.

Ich fahr als Erstfahrzeug ein Audi S5 Cabrio (354PS) und hatte mit dem I3s in der Stadt und teilweise auch über Land deutlich mehr Spass. Die Beschleunigung fühlt sich deutlich schneller an. Klar, sobald es ums Kurven räubern oder auch Autobahn geht brauchen wir die Fahrzeuge erst garnicht vergleichen.

Der ID.3 wird übrigens in der 30 000Euro Version wohl 150PS haben (VW sprach auch von 8 Sekunden 0-100). Die 204PS welche öfters mal zu finden sind beziehen sich auf eine spätere "Sportversion" (welche dann bestimmt auch entsprechend teuer ist). Eine wirkliche Konkurrenz, wenn es um die reinen Beschleunigungswerte geht, wird es in den nächsten 1-2 Jahren nicht geben (Tesla M3 hast du ja bereits selbts als zu teuer eingestuft). Abgesehen davon ist zu erwarten dass bei neuen Modelle wie der ID.3 am Anfang so gut wie keine Rabatte möglch sein werden.

Re: Leistung i3s vs. Elektroautos der Zukunft - Unterhalt/Wertverlust

menu
crazychicken
    Beiträge: 113
    Registriert: Di 13. Nov 2018, 22:07
    Wohnort: 69469 Weinheim
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 21:15
Ich verstehe nich wie manche hier meinen man muss erwachsen werden um nicht mehr über Leistung und Drehmoment reden zu wollen bei einem Elektro.
Auch EV fahren kann unter dem Gesichtspunkt der Leistung Spaß machen, egal welchen Alters.
Das hat nicht mit 100km/h fahren zu tun.
kleno86 hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 08:57
Am wichtigsten ist mir bei der ganzen Sache eigentlich der "Elektro-Punch", ich fahre jetzt einen Golf 7 GTI und möchte ungefähr auch auf dieses Niveau kommen, allerdings elektrisch :)
Mich interessieren auch ein paar andere Dinge rund um den i3s und der Elektromobilität daher habe ich hier mal ein paar Fragen zusammengestellt.

Kleno
Ich kann dir sagen dass der i3S durchaus sehr viel Spaß macht. wir fahren als 2. Wagen einen 335i Touring und trotzdem nehme ich gern den i3S!
Das Ansprechverhalten ist der Hammer, und wie Armenius schon schrieb isst der Zwischenspur ohne auf den Turbo, oder das Getriebe warten zu müssen super sportlich zu fahren, ohne mit voller Drehzahl andere belästigen zu müssen. vor allem weil viele nicht damit rechen.
Versicherungstechnisch ist der i3S absolut ok (würde sage schon günstig). Hab mir auch mal ein Model3 ausrechen lassen, das ist doppelt so teuer.

Das mit dem Wertverlust ist eine Sache, wenn du dir da große Gedanken machst, oder ihn nur 2-3 Jahre halten willst müsstest du dir mal übers leasen Gedanken machen. Meins ist das nicht, aber man ist halt Restwertseitig auf der sicheren Seite.

Gruß Michael
i3S mit ordentlich Ausstattung.
Zusätzlich mit: Brillenfach vom E84 X1 anstatt dem Griff, Wokeby Kofferraumerweiterung & Pioneer Verstärker.

Re: Leistung i3s vs. Elektroautos der Zukunft - Unterhalt/Wertverlust

menu
Benutzeravatar
    ZZTop
    Beiträge: 107
    Registriert: Mi 10. Jan 2018, 20:51
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 23:23
Michael_Ohl hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 10:10
Ein E-Auto für einen Fahrer der viel Wert auf Sportliche Fahrleistung legt wird mit Sicherheit eine riesen Enttäuschung. Wenn Du die Leistung haben willst um mal jemandem zu zeigen wo der Hammer hängt, geht es ja vielleicht noch und gibt sich wenn Du trocken hinter den Ohren wirst und die Reste der Eierschalen langsam abgehen. Mit pubertärer Fahrweise bleib lieber noch eine Weile beim Verbrenner dann verbringst Du nicht ganz so viel Lebenszeit an Ladesäulen. und mit dem Sound kann man auch keinen Kumpel beeindrucken nicht einmal die Mädels drehen sich um.
Es haben schon viele ihr Model S schnell verkauft weil die Strecke Hamburg - Lübeck immer den Akku weitestgehend Leer bekommen hat.
E-Autos sind was für gesittete Fahrer mit Spaß an Geschwindigkeiten im Bereich +-100km/h für GTI Fahrer der Bereich wo der Anlasser noch mitläuft.


mfG
Michael
Wenn das nicht ironisch gemeint war, ist die Aussage von Michael totaler Humbug.

Der ansatzlose, lautlose Elektropunch des I3s ist so beeindruckend, da kannst du den GTI in der Pfeife rauchen.
E Autos sind nicht nur lokal emissionsfrei sondern machen darüberhinaus auch noch wahnsinnig viel Spaß. Man kann natürlich damit auch auf der rechten Spur mit 80 hinter einem LKW die letzte kWh ausquetschen, aber man kann auch zum Lachen in den Keller gehen.
In froher Erwartung auf einen BMW i3s
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Antrieb, Elektromotor“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag