Mazda MX-30 E-Auto mit Wankel-Range-Extender

Alle anderen Elektroautos

Mazda MX-30 E-Auto mit Wankel-Range-Extender

Zeeländer
    Beiträge: 85
    Registriert: Fr 24. Mai 2019, 13:40
    Hat sich bedankt: 77 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder Fr 24. Jan 2020, 02:18
Ich finde dieses Auto mit Range-Extender für Langstrecke sehr spannend und hoffe das der REX mal ohne Benzin / Fossile Brennstoffe erhältlich sein wird.

Jetzt auf der offiziellen Homepage:
https://www.mazda.de/modelle/der-neue-mazda-mx-30/
Wäre schön von der Administration das Thema daher auf die Liste der offiziellen Elektroautoautos einzureihen!

Weitere Berichte:
https://www.auto-motor-und-sport.de/fah ... ste-fahrt/

So wird berichtet, das der weiterentickelte sehr leichte neue Kreiskolbenmotor auch mit alternativen Bennstoffen wie Erdgas/Biogas, Wasserstoff etc. betankt werden kann.

https://www.motorsport-total.com/auto/n ... a-19110202
https://de.motor1.com/news/368881/mazda ... hrbericht/

Damit wären viel Probleme bewältigt und ich hoffe das die BEV Gemeinde, diese sinvollen Entwicklungen nicht schon wieder schlecht reden.
Der alte Wankel mit schlechter Effizienz war gestern und Wasserstoff in der Kombi kann beide Welten gut verbinden.
Zuletzt geändert von Zeeländer am Mi 29. Jan 2020, 00:28, insgesamt 1-mal geändert.
Brammo Enertia Basic seit 2014 (vorher 2 China E-Roller und Ampera) eBike für Stadt und Urlaub - Kleine E-Autos für Kurzstrecken sinnvoll
Auf der Suche nach PHEV oder BioGas Auto für Langstrecke - Interesse am Wankel Hybrid mit H2
Anzeige

Re: Mazda MX-30 E-Auto mit Wankel-Range-Extender

Benutzeravatar
    Releit
    Beiträge: 179
    Registriert: Do 25. Feb 2016, 11:52
    Wohnort: Österreich, Steiermark, Bezirk Leoben
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 16 Mal
folder Fr 24. Jan 2020, 07:40
Den Wankel-Rex gibt’s erst 2022?
Fahrspass statt Abgas!

Re: Mazda MX-30 E-Auto mit Wankel-Range-Extender

Benutzeravatar
    E-lmo
    Beiträge: 1808
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 101 Mal
    Danke erhalten: 118 Mal
folder Fr 24. Jan 2020, 07:45
Der Antrieb (kleine Batterie für den Alltag Rex für wenige Fälle darüber hinaus) wäre auch für mich eine Überlegung für einen Erstwagen wert.
Soweit ich das verfolgt habe, bietet Mazda das Fahrzeug vorerst OHNE Rex an.
Da taugt das recht große Auto mit dem kleinen Akku nur als Zweitfahrzeug.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Mazda MX-30 E-Auto mit Wankel-Range-Extender

Benutzeravatar
    Releit
    Beiträge: 179
    Registriert: Do 25. Feb 2016, 11:52
    Wohnort: Österreich, Steiermark, Bezirk Leoben
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 16 Mal
folder Fr 24. Jan 2020, 08:35
So sehe ich das auch, mit Rex ein interessantes Auto, ohne ist es für mich uninteressant.
Fahrspass statt Abgas!

Re: Mazda MX-30 E-Auto mit Wankel-Range-Extender

Skeptizist
    Beiträge: 679
    Registriert: So 20. Okt 2019, 08:31
    Hat sich bedankt: 37 Mal
    Danke erhalten: 137 Mal
folder Fr 24. Jan 2020, 08:43
Vernünftiger Ansatz, wäre mit REX auch mein E-Auto wenn man mich zwingen würde eines zu kaufen. Man hat wie ich gelesen habe das Fahrzeug auch in der Beschleunigung gedrosselt und soll sich von den Charakteristika wie ein Verbrenner fahren, sagt mir als Gewohnheitstier durchaus zu.

https://www.inside-digital.de/tests/maz ... -im-e-auto
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: Mazda MX-30 E-Auto mit Wankel-Range-Extender

Zeeländer
    Beiträge: 85
    Registriert: Fr 24. Mai 2019, 13:40
    Hat sich bedankt: 77 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder Fr 24. Jan 2020, 09:46
Ja, da gibt es verschiedene Aussagen zu der Lieferzeit des REX.
Zwei Jahre ist schon eine lange Zeit und habe auch jetzt gelesen, das es sogar sein kann dass der REX gar nicht kommt, weil auch BMW den REX eingstellt.
Wenn es noch zwei Jahre dauert werde ich mir ein anders Auto kaufen müssen, denn ich benötige die Langstrecke und ein BEV ist mir A.) dafür noch zu teuer B.) noch zu unbequem mit den Lademöglichkeiten (Zwangspausen) und C.) ich mir keinen BEV für Langstrecke kaufe solange die AKKU-Produktion in den Mengen nicht sauberer wird und die Stromnetze für die kommenden Anforderungen noch nicht soweit sind.
Mazda ist mir daher schon sympatisch, da die Entwickler den Kritikpunkt an der BEV auch erkannt haben. Danke für den Link, da steht folgendes:

Ob es den Mazda MX-30 zu einem späteren Zeitpunkt auch mit einer größeren Batterie geben wird, ist noch Zukunftsmusik. Denn aus Kostengründen und mit Blick auf die CO2-Bilanz in der Herstellung hat man sich ganz bewusst für einen Akku mit weniger Kapazität entschieden. „Wir wollen ein Elektroauto mit sinnvoller Batteriegröße, ordentlicher Reichweite und solider CO2-Bilanz anbieten“, sagt Mazda-Entwickler Kunz.

Jetzt suche ich schon wieder weiter, werde warten und ich sehe bisher nur die Alternative für den Übergang ein CNG Auto zu kaufen und mit Biogas zu fahren.
Ein Auto mit Verbrennermotor neu zu kaufen gefällt mir gundsätzlich auch nicht, denn der E-Motor als Hauptantrieb wäre mir auch lieber.
Zuletzt geändert von Zeeländer am Fr 24. Jan 2020, 09:51, insgesamt 1-mal geändert.
Brammo Enertia Basic seit 2014 (vorher 2 China E-Roller und Ampera) eBike für Stadt und Urlaub - Kleine E-Autos für Kurzstrecken sinnvoll
Auf der Suche nach PHEV oder BioGas Auto für Langstrecke - Interesse am Wankel Hybrid mit H2

Re: Mazda MX-30 E-Auto mit Wankel-Range-Extender

Skeptizist
    Beiträge: 679
    Registriert: So 20. Okt 2019, 08:31
    Hat sich bedankt: 37 Mal
    Danke erhalten: 137 Mal
folder Fr 24. Jan 2020, 09:50
Mazda hat diesen Wankelmotor doch extra dafür entwickelt? Was interessiert Mazda was BMW treibt, Mazda geht eigene Wege, z.B. auch mit dem Diesotto, den Weg zu den 3-Zylinder Turbos ist man auch nicht mitgegangen. Optisch sagt mir Mazda leider garnicht zu, wäre sonst wohl meine Marke für die Zukunft.

Nissan wird übrigens demnächst auch den seriellen Hybrid nach Europa bringen, also benzin-elektrische Autos. Da wird es viele gute Alternativen zu reinen Batterie-Autos geben und vll. sogar haltbarer als herkömmliche Verbrenner, grade auch was die immer komplexere Abgasreinigung und überzüchtete Motoren angeht.
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: Mazda MX-30 E-Auto mit Wankel-Range-Extender

Helfried
folder Fr 24. Jan 2020, 09:56
Zeeländer, du nervst mit deinen heiligen Gas- und Dieselautos in praktisch jedem Posting. Dafür gibt es doch eigene Foren!

Re: Mazda MX-30 E-Auto mit Wankel-Range-Extender

Michael_Ohl
    Beiträge: 2732
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Wohnort: Hamburg
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 320 Mal
folder Fr 24. Jan 2020, 09:59
Ist schon irgendwie lustig heute ein recht großes Auto auf den Markt zu bringen und die Batterie in der E-UP Größe einzubauen. Ob das ein Verkaufserfolg wird - ich glaube auf keinen Fall. Die Kosten für einen Wankel REX heute noch dazu wird meiner Meinung nach auch nicht wirklich ein Erfolg, da die Batterien kontinuierlich besser und billiger werden.
Wenn dann in zwei Jahren 70kWh rein passen könnte das Wagen funktionieren so aber klar Flop statt Top.

mfG
Michael

Re: Mazda MX-30 E-Auto mit Wankel-Range-Extender

Helfried
folder Fr 24. Jan 2020, 10:05
Ich halte das mit der angeblich so hohen CO2-Bilanz der Mazda-Batterie auch für eine Ausrede von Mazda. Vermutlich haben sie die Batterietechnologie einfach verschlafen. Ein Wankel ist kein guter Ersatz, denke ich.
Anzeige
Gesperrtlock build arrow_drop_down

Zurück zu „Serienfahrzeuge“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag