Ladeleistung Porsche Taycan

Re: Ladeleistung Porsche Taycan

GeryP
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Di 17. Sep 2019, 18:30
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Hm, interessant. Also um die hohe Ladeleistung zu erhalten ist zu erhalten is anscheinend ein rechtzeitiges vortemperieren (also elektrisch heizen) des Akkus notwendig. Das dürfte wohl die eh schon anscheinend im schlechten "Normverbrauch" sichtbaren sehr hohen Ladeverluste indirekt weiter ansteigen lassen.
Da frage ich mich wirklich wieviel von der hohen Ladeleistung wirklich im Endeffekt "ankommt".

Insbesondere finde ich den km/Ladedauer Vergleich hier eher mit dem Model 3 performance passender statt mit dem 7-Sitzer Model S. Das ist auch zumindest etwas auf Rennstrecke optimiert und bei der Innenraumgrösse näher dran. Der richtige Konkurrent von Tesla fehlt ja noch (mit dem neuen Roadster)

Mir scheint mit der aktuellen Akkutechnik die 800V Technik mehr Nachteile als Vorteile zu haben (Verluste, teuerere und damit weniger Ladesäulen für die Massen). Mag in Zukunft anders aussehen, insofern ist es ja gut das damit Erfahrungen gesammelt werden.
Anzeige

Re: Ladeleistung Porsche Taycan

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 1951
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 107 Mal
read
Hier ist schön zu sehen, dass die Ladeleistung des Taycan verbrauchsbezogen erst kurz vor 60 % SoC über jener des M3 liegt, da dieses in der Ladeleistung konstant abfällt.

Dennoch kann der Taycan nicht mehr aufholen (Fläche unter der Kurve). Die Kurve ist SuC V3. Bei Ionity ist sie beim M3 natürlich niedriger (ca. 1.450 km pro h). Scheint auch nicht die optimale Kurve beim Taycan zu sein wie man den vorherigen posts entnehmen kann.

Die Ladeleistung bezieht sich im Diagramm auf den Verbrauch bei 90 km/h meine ich. Interesant wäre es noch im Bezug auf den Verbrauch bei 120 oder 130 km/h.

Ich selbst finde 1.000 km pro h als uneingeschränkt langstreckentauglich. Bei größeren Fahrzeugen sind dafür allerdings 150+ kW notwendig. Bei vielen (Familien, Kinder, etc) wird auch weniger reichen. Deshalb passt es auch mit den 100 kW bei ID3 und M3 SR+.

Wichtiger ist, dass das Laden reibungslos funktioniert und man die Zeit tatsächlich zur Pause nutzen kann
Screenshot_20191003-143306_YouTube.jpg
1.500 km Gratis SuperCharging bei Bestellung eines Model S, 3, X oder Y
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)

Re: Ladeleistung Porsche Taycan

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 1951
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 107 Mal
read
Hier wird es noch deutlicher. Das M3 hat 300 km nach 14 min geladen, der Taycan nach knapp 21 min.
Screenshot_20191003-150113_YouTube.jpg
1.500 km Gratis SuperCharging bei Bestellung eines Model S, 3, X oder Y
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)

Re: Ladeleistung Porsche Taycan

USER_AVATAR
read
Im Video ist deutlich zu sehen, dass mehrere Taycan am laden sind.

Ein typischer Ionity Standort hat aber ‚nur‘ 1,2MW Trafoleistung (selbst abgelesen) und davon gehen auch noch die Ladeverluste ab (etwa 10% auf Säulenseite).
Die aufgezeichnete Ladekurve kann also auch das Ergebnis des Lastmanagement sein. Vielleicht stand einfach nur nicht genug Leistung zur Verfügung.
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Ladeleistung Porsche Taycan

mr-ludi
  • Beiträge: 117
  • Registriert: Mi 11. Sep 2019, 16:34
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Damit dies auch häufig so ist kann man ein entsprechendes Extra erwerben, welches dann in Kombination mit dem Navigationssystem die Akkus perfekt vortemperieren soll.
Welches Extra soll das sein?
Meinst du vielleicht den "Porsche Intelligent Range Manager"? Ist das dann eine "versteckte" Funktion, weil sie nicht in der Beschreibung steht?
Ich hatte bisher gedacht, das Vortemperieren zur Ladung könnte er serienmäßig.
Porsche Taycan Turbo

Re: Ladeleistung Porsche Taycan

Naheris
  • Beiträge: 3845
  • Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42
  • Hat sich bedankt: 927 Mal
  • Danke erhalten: 683 Mal
read
Genau das ist es. Ich hatte nur gerade keine Möglichkeit nachzusehen, wie das Ding hieß. Ist ja nicht ganz so intuitiv.

Das es die Akkus vortemperiert steht in der Tat nicht in der Beschreibung, wurde aber in einem Interview von einem Techniker so erklärt. In der Broschüre steht es noch kryptischer, würde der Beschreibung des Technikers aber nicht widersprechen. Aber Du hast recht: es steht so nicht. Aber die beschreiebenen Extras sind dann doch etwas seltsam wenig für den hohen Preis.

Was mir auch erst jetzt aufgefallen ist: der Porsche Charging Planner wird erst ab frühestens Mitte 2020 verfügbar sein. Das ist die Routenplanung unter Einbehziehung der Ladestopps im Navigationsgerät.

Eine identische Einschränkung gibt es auch für das Serien-(Not-)Ladegerät. Porsche kann das auch erst frühestens ab Mitte 2020 liefern. Man muss also derzeit noch ein Spezial-Ladegerät für über 1000€ kaufen, sonst kriegt man kein Ladeziegel mit dem Auto mit. Wenn das mal nicht lachhaft ist.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Ladeleistung Porsche Taycan

USER_AVATAR
read
@eve: BITTE lernt doch endlich mal integrieren ! Es ist furchtbar wie hier mathematische Inkompetenz sich selbstverstärkend potenziert .....


Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Ladeleistung Porsche Taycan

mr-ludi
  • Beiträge: 117
  • Registriert: Mi 11. Sep 2019, 16:34
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
4BEC4147-E6A9-48F3-B19E-760A48A6CC86.jpeg
Die Vortemperierung des Akkus sowie die optimale Einbindung von Ladungen in die Routenplanung ist beim Taycan aktuell serienmäßig enthalten.
Porsche Taycan Turbo

Re: Ladeleistung Porsche Taycan

USER_AVATAR
read
Hier mal ein Beispiel:
load.JPG
Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Ladeleistung Porsche Taycan

150kW
  • Beiträge: 4365
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 336 Mal
read
Interessant ist das Porsche die 270kW Ladeleistung mit den selben Akku-Aufbau hinbekommt wie Audi. Da ist im Grunde überhaupt kein Unterschied. Ich vermute mal das nur die Kühlpumpe leistungsfähiger ist.
Man kann auch gespannt auf die Weiterentwicklung sein. Immerhin machen sie 270kW bei einem eher ungünstig aufgebautem Kühlsystem. Die Zelle ist in einem Zellpaket (Gehäuse + Gapfiller), dann kommt das Batteriegehäuse und dann erst darunter die Kühlung.

Porsche:
Bild

Audi:
Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Taycan - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag