Gebrauchtwagenpreise, Ausstattung und monatliche Kosten

Gebrauchtwagenpreise, Ausstattung und monatliche Kosten

Michael90
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Mi 24. Apr 2024, 12:30
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo zusammen,

ich liebäugele seit Längerem mit dem Kauf eines gebrauchten i3. Ich habe in den letzten Tagen das Forum durchforstet - ein paar Fragen sind allerdings verblieben :-).


Ausstattung
Welche Ausstattung ist beim i3 Pflicht und welche sind nur Spielerei (ist natürlich auch teils persönliche Präferenz). Einen großen Bildschirm und Tempomat hört sich für mich sinnvoll an. Der ADAC schreibt dass das Komfort Paket Pflicht ist (https://assets.adac.de/image/upload/v15 ... iyudaj.pdf). Was würdet ihr unbedingt ?

Gebrauchtwagenpreise
Die Gebrauchtwagenpreise für den BMW i3 gehen gefühlt stark ausseinander (bei gleicher Laufleistung und BJ). Auf was sollte man hier achten? Ist das hier z.B. ein gutes Angebot? https://www.ahg-mobile.de/de/fahrzeugsu ... -pdc-99039
Die Version in weiß ist nicht beim Favorit, gefühlt sind 90% der Gebrauchtwagen allerdings weiß. Wisst ihr ob andere Farben tendenziell eher teurer sind?

Monatliche Kosten
Da ich nicht unbedingt ein Auto benötige, würd' ich mir auch ein möglichst ehrliches Bild der monatlichen Kosten ausmalen. Der ADAC (https://assets.adac.de/image/upload/v15 ... iyudaj.pdf) schreibt, dass die Betriebskosten (bei 15k km pro Jahr) bei 78 Euro, die Werkstattkosten bei 61 Euro und die Fixkosten bei 81 Euro liegen. Angenommen ich kaufe einen i3 um die 17000€ und prognostiziere einen Wert von 0 € in 10 Jahren, dann hätte ich einen Wertverlust von 142€ pro Monat. Das würde also Gesamtkosten in Höhe von 362€ ergeben. Haltet ihr das für realistisch?


Sorry falls manche Fragen hier schon zuvor gefragt wurden - sind sehr viele Informationen vor dem ersten Autokauf :-).

Liebe Grüße
Michael
Anzeige

Re: Gebrauchtwagenpreise, Ausstattung und monatliche Kosten

USER_AVATAR
  • noXan
  • Beiträge: 2117
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 1313 Mal
  • Danke erhalten: 1285 Mal
read
Ich habe im Forum schon mal sehr ausführlich zusammengefasst, auf welche Ausstattungsoptionen man beim Kauf achten sollte und was damit einher geht. Die App für die Innenraumkonditionierung gibt es bei jedem I3 unabhängig von der Ausstattung. Falls sich BMW in weit entfernter Zukunft entscheiden sollte die Server abzuschalten, bin ich optimistisch dass sich durch die sehr affine Community eine alternative Lösung mit nem eigenen Server finden wird.

viewtopic.php?f=32&t=81322&p=2096763&hi ... e#p2096763
Der Link führt zum ehemaligen Thread der nicht all zu lang ist und wo noch andere Infos geteilt werden.
noXan hat geschrieben: Den 60ah REx habe ich selbst 2021 gekauft, und halte diesen in voller Ausstattung für einen guten Deal. Der Akkuswap auf 94ah kostet bei Havrla ( http://www.i3upgrade.cz/de/cenik.html) rund 4000eur, und die Reise zu Ihm nach Tschechien (nähe Prag) ist aufgrund zahlreicher positiver Erfahrungen empfehlenswert. Das Angebot beinhaltet den Eintausch des 60ah Akkus.

Bzgl. Ausstattung schätze ich neben den Pflichtausstattungen (Komfortpaket, Sitzheizung, schnelles Laden AC UND DC, LED Scheinwerfer - Achtung, nicht nur LED Applikationen) insbesondere das Große Navi, Harmon Kardon, den Komfortzugang (Schlüssellos), das Schiebedach, den Abstandstempomet (Fahrassistenzpaket), das Parkassistenzpaket und die Interieurdesign Lodge (Teilleder inkl. Eukalyptusholz-applikation). Du wirst außer zum großen Navi überall auch negative Kommentare finden, weshalb man sich im klaren darüber sein sollte was mit den Optionen einher geht, und ob es für einen akzeptabel ist oder nicht. Sich selbst ein Bild davon im Fahrzeug zu machen ist mehr Wert als 1000 Meinungen im Forum!

Musthave:
- Komfortpaket: Damit geht eine ganze Reihe an essentiellen Ausstattungsoptionen einher wie Regensensor, Lichtsensor, Tempomat, Multifunktionslenkrad, Klimaautomatik, Armauflage, Ablagepaket, Abblendende Rückspiegel innen und außen) usw)
- Sitzheizung: Ermöglicht Akkuvorkonditionierung unter gewissen Voraussetzungen (Auto ist min. 3 Stunden vor Abfahrt voll, Abfahrtszeit programmiert, Außentemperatur unter 10°C. Die Konditionierung erfolgt bis 10°C
- Schnelles Laden: Bei den älteren Fahrzeugen war schnelles AC laden (7,2kW 1P-32A statt 3,6kW 1P-16A) und besonders CCS DC Laden mit 50kW eine Aufpreisoption. Ohne CCS würde ich das Fahrzeug nicht kaufen, da das Nachrüsten sehr aufwendig ist
- LED Scheinwerfer : Manch einer hält diese (Achtung, es gab 2 verschiedene Aufpreisoptionen, wovon eine nur LED Applikationen und nicht LED Abblendlicht umfass) für überflüssig. Ich halte diese für eine Pflichtausstattung (beinhaltet automatische Leuchtweitenregulierung, was bei der kommenden AHK auch hilfreich ist))

Nice to Have:
- Professional Navi: beinhaltet das großen Display, den großen Idrive Controller inkl. Touch (mMn kein nutzloses Feature, da man blind Ziele eingeben kann, durch "aufzeichnen" des Buchstabens am Controller - inkl. akustischer Rückmeldung wenn man will). Es ist grundsätzlich möglich dieses nachzurüsten, wirtschaftlich ist es besser direkt ein Fahrzeug mit der Option zu suchen
- DAB : In Österreich durch die gute FM Versorgung "noch" nicht relevant, ist es für Deutschland durchaus ein thema wenn du viel Radio hörst
- Harman Kardon:war die Premium Audio Ausstattung mit 12 Lautsprechern, von der nicht jeder überzeugt war/ist. Dennoch wertet es optisch den Innenraum auf, und bietet eine gute Klangkulisse, sowie Lautsprecher hinten. Ich bin froh es zu haben
- Komfortzugang: ist sehr umstritten, da Diebstahl damit erleichtert wird. Ich lebe in einer Gegend in der das kein Thema ist, und liebe das Feature, einfach zum Fahrzeug zu gehen, ohne den Schlüssel zu benötigen. Nachrüsten ist quasi unmöglich.
- Schiebedach: Ist ebenso umstritten, und wird oft mit dem Verweiß auf das hohe Gewicht und dem Entfall des Carbon Dachs begründet. Das Mehrgewicht liegt bei <15kg, und bis ~2016 war das Dach sehr wohl mit Carbon dahinter lieferbar. Ich wollte dieses aufgrund der Kommentare im Forum anfangs bewusst weglassen, bin aber sehr glücklich, dass mein I3 ein solches besitzt. Ja, die zwei Luken sin nicht sehr groß, aber das Fahrzeug wird mit dem Schiebedach DEUTLICH heller, und die Durchlüftung erleichtert. Nachrüstung ebenfalls quasi unmöglich
- Der Kamera basierte Abstandstempomat (Fahrassistenzpaket): wird oft für den technisch bedingten Ausfall bei starken Gegenlicht oder verschmutzter Scheibe kritisiert.Wie oft dieser Fall eintrifft, ist abhängig wie dein Fahrprofil aussieht, und ob du Vormittags / Abends der Sonne entgegen fährst. Nichts desto trotz ist der normale Tempomat auch dann nutzbar, wenn man den Abstandstempomat über das Lenkrad deaktiviert. Der mit dem Paket einhergehende Stauassistent für die AUtobahn bis 60kmh ist ein nettes Feature, das sich durch Codierung zu einem Spurhalteassistenten auf allen Straßen bei höherer Geschwindigkeit (die Breit genug sind und Fahrbahnmarkierungen haben) erweitern lässt, aber ab 100km zum ausgeprägten Pendeln neigt. Bedingung ist auch ein vorausfahrendes Fahrzeug. Wenn man sich einen LKW sucht und mit 90kmh arrangieren kann, lässt sich der I3 (wie jedes Auto) auch auf der Autobahn sehr sparsam und komfortabel bewegen.
- Parkassistenzpaket: Damit hat der I3 als Gimmick die Möglichkeit, selbst parallel einzuparken. ERfahrungsgemäß nutzt das niemand im Alltag, die damit einhergehende Rückfahrkamera und die Parksensoren vorne sehr wohl.
Interieurdesig:n Geschmacksache, beginnend bei Atelier, Loft, Lodge und Suite (Volleder). Je höher die Ausstattungsoption desto umfangreicher auch das Ambientelicht innen (Suite auch hinten). Meiner Meinung nach passt Lodge mit dem Teilleder / "Kord" Ambiente mit Holzapplikationen am Armaturenbrett am Besten zum I3. Das Echtholz über dem Handschuhkasten sollte man pflegen, da es mit dem Alter sonst zum Knarzen neigt. Das Nachrüsten oder Tauschen dieser Applikationen ist schnell und einfach möglich Die Beleuchtung der Griffschalen hinten ist Suite vorbehalten, und lässt sich nicht nachrüsten.
- Wärmepumpe: Lieber haben als brauchen. Beim REx stellt sich die Frage nicht, da anstelle des Wärmetauschers der Tank verbaut ist (hinter der Vordeachse). Es heißt entweder oder.
- Der REx: ist ein Alleinstellungsmerkmal des I3. Ich persönlich wollte ursprünglich einen 94ah non REx kaufen, aus Zufall hatte ein 60ah I3 in der Nähe (nun meiner) einen verbaut, und ich war positiv von der Akustik überrascht. Ich bin vom Konzept noch heute überzeugt, und würde einen REx immer empfehlen, besonders bei den frühen 60ah I3. Wenn du dich mit 110kmh auf der Autobahn anfreunden kannst ist er eine spürbare Eintlastung auf der Langstrecke und als Backup reist es sich damit entspanter. Fährst du mit Ihm nicht zu schnell, ist er auch kein Säufer, und wenn man es darauf anlegt sogar recht genügsam mit einer 4 vor dem Komma. viewtopic.php?p=1921219#p1921219 .Im Mittel kannst du mit ~6L/100km rechnen. Man sollte den REx aber nicht an Langeweile sterben lassen, das quittiert er mit Schäden. Daher ist meine Empfehlung für ein langes Leben Ihn alle 2 Wochen für 30min Überland mit max. 100kmh und nicht unbedingt nen Berg hoch zu betreiben. Es ist auch empfehlenswert den REx ca. 5-10min vor der Ankunft wieder zu deaktivieren, um den Fahrtwind als Kühlluft zu nutzen. Im Stand wird es um den Auspuff sonst insbesondere im Sommer sehr warm, was auch die Stoßstange in Mitleidenschaft ziehen kann.

Bzgl Federn und Felgen:
Der I3 ist fahrwerkstechnisch von Haus aus keine Sänfte, und die Lenkung BMW typisch dynamisch, besser gesagt nervös. Manch einer gewöhnt sich nie daran, mich hat es nach ein paar Tagen nicht mehr gestört. Bevor du die Federn tauscht fahre den I3 mal einige Zeit mit unterschiedlichen Luftdrücken. Das macht am meisten aus. Wählst du einen REx musst du darauf achten, dass dieser hinten um 0,5J breitere Felgen hat und Mischbereifung im Sommer fährt (Winter immer rundum 155er).

Viel Erfolg bei der Suche
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 210000km, REX Anteil 10,0% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh. Ab 2022 Michelin ePrimacy

Re: Gebrauchtwagenpreise, Ausstattung und monatliche Kosten

USER_AVATAR
  • noXan
  • Beiträge: 2117
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 1313 Mal
  • Danke erhalten: 1285 Mal
read
Over all ist der I3 auch als Gebrauchtwagen ein gutes und empfehlenswertes Fahrzeug: Natürlich kommt es mit Laufleistung und Alter auch zu Mängel, die vereinzelt teure Reparaturen erfordern.

Folgende Mängel kommen tendenziell häufiger vor:
- Rostige Bremsen
- Gerissener Staubschutzbalg der Stoßdämpfer an der Vorderachse
- polternde Vorderachse

Bekannte und weniger bekannte Mängel habe ich hier zusammengefasst:
viewtopic.php?p=2120270#p2120270

Wichtiger als die potentiellen Mängel ist es mMn, sich mit den Eigenheiten des I3 auseinanderzusetzen. Insbesondere die Lenkung erfordert manchmal mehr Aufmerksamkeit als andere Fahrzeuge am Markt. Macht eine ausgedehnte Probefahrt in der Stadt, Überland und auf der AB.

Ansonsten findet Ihr hier im Forum umfangreiche Informationen zum Fahrzeug. Besonders den FAQ Thread kann ich euch ans Herz legen.


Zu deiner Wahl auch folgende Fragen und Infos:


Wo liegt dein Budget?
Kommen für dich 60ah, 94ah und 120ah in Frage?
Willst du die Option Range Extender (REx)?
Wie wichtig ist dir eine Fahrzeuggarantie?

- Der 94ah Akku wurde ab ~ 11.2018 durch den 120ah ersetzt. Mit dem Wechsel wurde auch der REX in Europa nicht mehr angeboten
https://www.press.bmwgroup.com/deutschl ... i3s-120-ah

- mit Einführung des 120ah Akku wurden erstmals auch Matrix LED Scheinwerfer (mit sehr wenigen Segmenten) gegen Aufpreis angeboten
https://www.autofrey.at/mit-neuen-hochv ... 3s-120-ah/

- für Neufahrzeuge wurde ab Anfang 2020 die Garantie auf den HV Akku von 100.000km auf 160.000km erhöht
https://ecomento.de/2020/01/03/bmw-i3-b ... m-erhoeht/

- Bei den letzten I3 (ich glaube das Problem begann Mitte 2021) hat BMW mangels benötigter Teile die Ausstattung reduziert. Die Fahrzeuge sind daher nicht voll ausgestattet (zb. kein HK, kein großes Display, kleiner idrive Controller, großer idrive Controller ohne Touch etc.).Was genau fehlt ist von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich.


Conclusio:
Wenn es im Budget liegt und du keinen REx möchtest, würde ich an deiner Stelle zu einem vollausgestatteten i3s 120ah (inkl. Interieur und Außenfarbe die deinen Geschmack am ehesten treffen) zwischen 02.2020 und 05.2021 mit wenig km greifen.
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 210000km, REX Anteil 10,0% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh. Ab 2022 Michelin ePrimacy

Re: Gebrauchtwagenpreise, Ausstattung und monatliche Kosten

Little Turbo
  • Beiträge: 94
  • Registriert: Mo 18. Okt 2021, 21:30
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Meine Kosten für ca. 15tkm/Jahr liegen ohne Anschaffung aber sonst mit allem (Vollkasko, Service, Reifen, Strom, Waschen usw) bei 157,55€/Monat bzw 15ct/km.

Ich habe meine (neu) Anschaffung für mich damals mit 8 Jahren 100% Abschreibung gerechnet.
Damit liege ich für die ersten 8 Jahre dann bei zusätzlich 363€/Monat an mich selbst. Bzw 30ct/km
Mit deinen in den Raum geworfenen 10 Jahren sogar nur bei 290€+157,55€/Monat = 23ct/km was ein wirklich sehr guter Wert wäre.

Gehen wir mal von einer wie @noXan schon sagte super Ausstattung mit Wunschfarbe etc aus liegt man ohne sich sehr zu bemühen bei 25t€(?)

Also 208€/Monat + die ca 160€ Betrieb = 368€

Ähnlicher wert bei viel mehr Anschaffung/Kaufpreis…
BMW i3 120Ah 07.01.2022
Verbrauch incl. Ladeverlusten:
Bild

Re: Gebrauchtwagenpreise, Ausstattung und monatliche Kosten

Michael90
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Mi 24. Apr 2024, 12:30
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo noXan,
Hallo Little Turbo,

Vielen lieben Dank für eure Antworten!

Den Thread mit den Austattungsoptionen kannte ich noch nicht - das ist sehr hilfreich. Danke auch für die Auflistung der möglichen Mängel!

Zu der Frage von noXan: Rex möchte ich nicht. Und 120Ah sollten es schon sein. Ich hatte an maximal 18k € gedacht. Zumindest bei meinen BMW Händlern hier in der Umgebung habe ich selten Preise über 20k€ gesehen.

Danke für deine monatlichen Kosten, Little Turbo. Das liegt ja sogar unter der Schätzung des ADAC. 25k€ erscheint mir aber viel - solche Preise habe ich hier in der Gegend nicht gesehen. Aber vielleicht waren alle Wagen nicht top ausgestattet :-).

Liebe Grüße
Michael

Re: Gebrauchtwagenpreise, Ausstattung und monatliche Kosten

Little Turbo
  • Beiträge: 94
  • Registriert: Mo 18. Okt 2021, 21:30
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Zu den Preisen, ja da hab ich mit Absicht hoch gegriffen, aber dafür sollte es in dem Rahmen alles erdenkliche irgendwo geben.

Mir persönlich wäre z.B. die Lodge Ausstattung sehr wichtig, (die höherwertige helle) da damit das Raumgefühl und die Anmutung des ganzen Innenraumes imo deutlich gewinnt.
Ebenso wichtig wäre mir das Panoramadach. Beides nicht gerade die häufigsten Varianten, vorallem als nicht S.

Mit etwas suchen und einem klaren Bewusstsein, was man möchte liegt man sicher auch gut drunter. Um so besser. ;)
BMW i3 120Ah 07.01.2022
Verbrauch incl. Ladeverlusten:
Bild

Re: Gebrauchtwagenpreise, Ausstattung und monatliche Kosten

USER_AVATAR
read
Die Kosten klingen realistisch. Bei mir isses tendentiell etwas weniger (Rahmen: ausschließlich öffentliches Laden für im Schnitt 40 Cent, günstige Versicherung, alle vier Jahre neue Reifen, Service nicht bei BMW...entweder woanders oder selbst).
Ich würde ungern auf CarPlay sowie die Sitzheizung und den Tempomat verzichten wollen. Wenn man sich erst einmal dran gewöhnt hat wohl wohl mittlerweile auch die Rückfahrkamera... ;)
i3 120Ah

Re: Gebrauchtwagenpreise, Ausstattung und monatliche Kosten

USER_AVATAR
  • noXan
  • Beiträge: 2117
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 1313 Mal
  • Danke erhalten: 1285 Mal
read
Michael90 hat geschrieben: Zu der Frage von noXan: Rex möchte ich nicht. Und 120Ah sollten es schon sein. Ich hatte an maximal 18k € gedacht. Zumindest bei meinen BMW Händlern hier in der Umgebung habe ich selten Preise über 20k€ gesehen.
Dann würde ich dir weiterhin aufgrund der schon genannten Gründe einen 120ah zwischen 2020 und Mitte 2021 empfehlen. Bzgl Ausstattung musst du selbst entscheiden was dir wichtig ist und was dein Budget zulässt. Für deutlich mehr Auswahl wäre es vorteilhaft, wenn du dein Budget auf 20teur erweitern könntest.
Im nachhinein Nachrüsten kommt immer deutlich teurer (mit Ausnahme von Android Auto, das gab es so nie von BMW. Mit der Nachrüstlösung von premiumretrofit bin ich sehr zufrieden).

Wäre ich an deiner Stelle würde ich tendenziell noch etwas warten. In einem anderen Thread wird auf die aktuellen Fahrzeuge und Preise am Gebrauchtmarkt eingegangen. Da zeigt der aktuelle Trend beim I3 weiterhin nach unten, wobei die verfügbare Anzahl an I3 sich nach einem Peak im März wieder reduziert.

viewtopic.php?f=32&t=90849
Elektronenschale hat geschrieben: Hallo NoXan,
mache ich gerne, und mit einem Monat abstand ist das auch spannend. Jedenfalls:

Verfügbare BMW i3 ab 2020: 2.486 (-307 gegenüber Ende März und damit > 10% weniger)

Verfügbare BMW i3 ab 2020 unter 20.000€: 804 ( +151 gegenüber Ende März )


Es werden also sozusagen die Bestände abverkauft, bei fallendem Preisniveau, und - das ist nur eine Vermutung - weniger neu auf Markt kommenden Gebrauchtwagen, da dass Zulassungspeak 2020/2021 war und damit alle 2Jahre-Leasings abgelaufen sind.

Hier scheint sich also der Markt einzupendeln und eine Preisfindung erfolgt. Ohne Preisfindung gäbe es keine Käufer und die Angebotsmenge wäre nicht deutlich gesunken.
Anekdotisch gibt es jedenfalls schon gute 2021er i3 für deutlich unter 20.000€. Das scheint auch der Preisbereich zu sein für den die 2020/2021/2022er Modelle gut verköäuflich sind.
Da die meisten i3 von Händlern offeriert werden könnten die aber auch erneut als Leasingwagen rausgehen,


Der Vollständigkeit halber:


1.671 Volkswagen ID.3 (vs 1718 Ende März)

567 Mazda MX-30 (vs 589 Ende März)

2.990 Renault ZOE (vs 3.245 Renault ZOE Ende März)



Davon unabhängig bieten sich immer Gelegenheiten für Fahrzeuge mit guter Ausstattung zu nem fairen Preis. Um ein solches Fahrzeug zu ergattern braucht es:

- Geduld
- laufende Recherche zu inserierten Fahrzeugen über die bekannten Portale (Mobiel.de, Autoscout24.de)
- die Bereitschaft, auch längere Strecken und den Kauf von Privat in Betracht zu ziehen
- die Bereitschaft spontan zu kaufen. (Wer zuerst kommt..)

Viel Erfolg.
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 210000km, REX Anteil 10,0% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh. Ab 2022 Michelin ePrimacy

Re: Gebrauchtwagenpreise, Ausstattung und monatliche Kosten

USER_AVATAR
read
Wenn nicht gerade der Range Extender aus der Halterung fällt, die LED des zentralen Bedienteils ihren Geist aufgeben oder die Motoren von Aussenspiegel und Ladesteckerverriegelung ausfallen und wenn BMW auf eigene Kosten Großaktionen an Komfortladeelektronik und Tanksystem durchführt, sind für mich die größten Kosten... die Reifen.

Ich hoffe, dass der Klimakompressor noch lange durchhalten und der TÜV die gerissenen Staubmanschetten nicht bemängeln wird....

Re: Gebrauchtwagenpreise, Ausstattung und monatliche Kosten

Michael90
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Mi 24. Apr 2024, 12:30
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Entschuldigt bitte für die späte Antwort. Ich hatte nicht gesehen dass weitere Antworten dazukamen.

Vielen Dank dafür!:-) dann halte ich mich an noXan Empfehlung und suche nach einem i3 aus 2020/2021. Ich melde mich nochmals wenn ich Erfolg hatte :-)

Liebe Grüße und danke nochmals
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag