BMW i3 immernoch unschlagbar! Besonders gegen die Zoe

Re: BMW i3 immernoch unschlagbar! Besonders gegen die Zoe

SamEye_again
read
vielen Dank @Fridgeir: das war, neben den besseren Sitzen im i3, der ausschlaggebende Punkt, weshalb wir uns Ende 2019 für einen i3 und gegen die Zoe entschieden haben - damals natürlich nur auf Grund theoretischer Werte bei Abetterrouteplanner und den ersten Fahreindrücken von Björn Nyland und Co, aber unter dem Strich hat sich das nach nun über zwei Jahren schon als gute Entscheidung herausgestellt :)
Ein kurzes "Live"-Kennenlernen an einer Ladesäule der Raststätte "Dammer Berge" im letzten Sommer an der eine Zoe Z.E. 50 dann gemächlich mit knapp 35kW geladen hat, bekräftigte dann nochmal den Eindruck, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Sie stünde wohl eine knappe Stunde am Triple und weil wir nicht so lange warten wollten, haben wir dann in knapp 25 Minuten an Ionity auf den notwendigen SoC geladen, um unser nächstes Etappenziel zu erreichen
Anzeige

Re: BMW i3 immernoch unschlagbar! Besonders gegen die Zoe

NeoElectric
  • Beiträge: 224
  • Registriert: Fr 4. Feb 2022, 00:31
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
sstephan hat geschrieben: Nun, ich freu mich sehr auf den I3 und es hat ja einen Grund, dass ich die Zoe verkauft habe. Aber diese Horrorgeschichten stimmen so einfach nicht. Wir sind 4 Erwachsene in der Familie, ich 1,88m groß, und hatten kein Platzproblem. Wir hatten die 40 KWh Version - und die hat nen Schnellader (gegen Aufpreis): das laden geht also besser als beim I3 (beide 50:kW Schnellader, Zoe aber mit Wechselstrom doppelt so schnell)
Langsam fürchte ich mich ein bissl: wenn man die anderen KFZ derart runtermachen muss - womöglich ist der I3 gar nicht so toll…!?
Das ergibt sich bereits aus der Themenüberschrift, dass jemand den i3 etwas zu sehr vergöttert. Warum wohl gehts hier bislang nur um die "alte Zoe" und nicht z. B. um den Peugeot 208-E?

Re: BMW i3 immernoch unschlagbar! Besonders gegen die Zoe

USER_AVATAR
read
@NeoElectric Den Vergleich mit den Stellantis-Gefährten hatten wir hier schon.
Das sind auch schöne Autos.
viewtopic.php?f=69&t=74684
I3s (120Ah)

Re: BMW i3 immernoch unschlagbar! Besonders gegen die Zoe

USER_AVATAR
read
Was die Stellantis Autos aber auf jeden Fall haben, sie verbrauchen deutlich mehr.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: BMW i3 immernoch unschlagbar! Besonders gegen die Zoe

USER_AVATAR
read
@bm3 Ja, aber zumindest haben sie nicht weniger Reichweite, weil der größere Akku den Mehrverbrauch gut kompensiert.
Die Motorleistung ist auch deutlich geringer, was mir bei den Probefahrten bei Überholvorgängern auf der Landstraße aufgefallen ist.
Ansonsten finde ich die Sitze im Corsa und im Peugeot besser, in den höheren Ausstattungen mit gutem Seitenhalt und Massagefunktion. Die Lenkradheizung und Carplay/Android Auto ab Werk ist auch schön. Laden tut er auch ein wenig schneller. Bei mir wars echt ein Kopf- an Kopf Rennen in den Pros und Cons der beiden gegenüber dem BMW.
I3s (120Ah)

Re: BMW i3 immernoch unschlagbar! Besonders gegen die Zoe

USER_AVATAR
read
Ja, du bringst es auf den Punkt und Alles was du schreibst kann ich so bestätigen, auch der i3 hat ein paar Nachteile inzwischen. Bei der Modellpflege wäre in den letzten Jahren noch Potenzial gewesen was BMW aber nicht genutzt hat.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: BMW i3 immernoch unschlagbar! Besonders gegen die Zoe

Xentres
  • Beiträge: 1906
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 367 Mal
  • Danke erhalten: 583 Mal
read
Die Zoe 50 war bei meiner Frau nach der Probefahrt raus.

Hatte zu wenig Wumms, hätte mir nicht erlaubt, so eine lahme Ente zu bestellen.

Ich war ja durchaus Renault sehr positiv eingestellt, aber da führte keine Weg mehr hin ;)
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: BMW i3 immernoch unschlagbar! Besonders gegen die Zoe

USER_AVATAR
read
Bei den Stellantis Fahrzeugen soll es ja ähnlich sein, aber auch als ich mal einen E-Golf fuhr kam da nicht viel. Wer schon eine Zeit lang mal i3 gefahren ist vermisst da beim Umstieg etwas was sich vor Allem "Fahrspaß" nennt.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: BMW i3 immernoch unschlagbar! Besonders gegen die Zoe

USER_AVATAR
read
NeoElectric hat geschrieben:

Das ergibt sich bereits aus der Themenüberschrift, dass jemand den i3 etwas zu sehr vergöttert. Warum wohl gehts hier bislang nur um die "alte Zoe" und nicht z. B. um den Peugeot 208-E?
Ja ich habe nochmals geschaut - laut Mobile gibt es den E Corsa ja wirklich billig - also so 23k rum. Allerdings darf man YouTube Videos zu dem Auto nicht schauen, sonst kauft man den nicht. Ich bin den bisher nur als Verbrenner gefahren und der hat mir gar nicht gefallen.

Ich bleibe für mich dabei: Lieber ein älterer i3 als ein neuerer Corsa E.

Warum ich so ein verblendeter i3 Fan bin? Mein letztes Auto war ein Zafira C (Hohe Ausstattung - aber weit entfernt von meiner Vorstellung). Das Auto hat mich in 3 1/2 Jahren 10.000Euro Wertverlust gekostet und echten Fahrspaß hatte ich sehr sehr selten. Ab Ende haben wir ihn abgestoßen wegen den hohen Unterhaltskosten und den ganzen Wartungskosten die dann angefallen wären - und weil es einfach überhaupt nicht geil war ihn zu fahren.

Beim i3 ist es genau umgekehrt: Das Auto wird bis Ende nächsten Jahres gar keinen Wert verloren haben - dafür hatte ich Fahrspaß auf fast jeder Fahrt und bei jedem Mal einsteigen (meiner ist vollausgestattetet). Wir werden ihn auch in absehbarer Zeit nicht abstoßen, da er keinen Unterhalt kostet.

Spaß und keine Kosten - Das ist der Wahnsinn.
Zuletzt geändert von christosser am Mo 4. Apr 2022, 00:11, insgesamt 1-mal geändert.

Re: BMW i3 immernoch unschlagbar! Besonders gegen die Zoe

NeoElectric
  • Beiträge: 224
  • Registriert: Fr 4. Feb 2022, 00:31
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Bei den Stellantis Fahrzeugen soll es ja ähnlich sein, aber auch als ich mal einen E-Golf fuhr kam da nicht viel. Wer schon eine Zeit lang mal i3 gefahren ist vermisst da beim Umstieg etwas was sich vor Allem "Fahrspaß" nennt.
Sieht man sich die Beschleunigungswerte bis 100 km/h an, sind Peugeot 208 und I3 bis 50 km/h praktisch gleichauf. Bis Tempo 100 (8,0s) sind die Werte des mit 100kW deutlich schwächeren und schwereren Peugeot nicht wesentlich langsamer, dafür geht im oberen Drittel im Vergleich die Luft aus. Der Unterschied zwischen 80 - 120 km/h ist deutlich. Darum habe ich mich letzten Endes gegen den Peugeot entschieden. Beim Überholen am Berg, ist das für mich schon entscheidend, da ich Langholztransporter (unbeladene) und die nicht überholenden Hinterherfahrer oftmals in einem Rutsch loswerden muss.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag