Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1586
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
Ist ja echter Mist. Erweckt auch auf mich den Eindruck, dass nicht der Innenraum, sondern die zugeführte Luft das Problem ist.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox
Anzeige

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

USER_AVATAR
read
Jetzt brat mir doch einer ‘nen Storch. Heute morgen sah es so richtig übel aus, das Dach und Frontscheibe außen so richtig dick vereist. Innen: Nichts. An keiner Scheibe. Obwohl gestern Abend beim Abstellen ja sogar noch ein sichtbar nasser Streifen ganz innen unten an der Frontscheibe war.
Ich wusste gar nicht, dass wir hier in Hessen auch Wolpertinger haben…

Im Motorraum nach dem sog. “Wasserkasten” geschaut. Ist vielleicht kein generelles Problem, sondern war hier wohl nur ein Hinweis von dedetto. Jedenfalls im ganzen Bereich ein kleines verlorenes Laubblättchen und der “Kasten” völlig trocken.

Zu Bedienung/Modi im Auto noch ein wenig im Handbuch geblättert: Umlufttaste ist/war bei mir ganz aus/also eigentlich Zufuhr von Außenluft. Der sog. Gütesensor scheint nur für den Umluftmodus eine Rolle zu spielen, darüberhinaus gibt es den Beschlagsensor, der wenn ich es richtig verstanden habe bei “Auto” und bei “AC” aktiv ist. Auto habe ich bei meinen Problemen gestern nicht benutzt, aber AC. Sprich mehr/besser geht nicht, von Knöppsche/Bedienung scheint alles richtig.
Mal sehen wie es weitergeht. Ich hab mir 3x1kg “Trockenkissen” bestellt und werde zwei vorne und eins hinten in den i3 legen...
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

USER_AVATAR
read
Hallo.
Heute Morgen beschlugen meine Scheiben auch mal... Wenn der Wasserkasten und die Teppiche trocken sind, das ist wichtig, ist es einfach nur der Unterschied zwischen Außen und Innen. Bei manchen Wetterwechseln ist es halt so, gegen diese Variante kann man nichts machen außer lüften.

Erklärung:
Restfeuchte vom wärmeren Regenwetter am Vortag kondensierte innen nach dem Abstellen in den Ansaugrohren und im Innenraum. Die erste warme Luft der Heizung nimmt sie mit und die noch eiskalten Scheiben beschlagen. Das sollte dann aber nach 2 - 3 mal Stoßlüften besser werden. etwas Heizung mit viel Gebläse drückt die angefeuchtete Luft raus und danach kann man wieder in den "Sparmodus" gehen.

Man kennt das auch in den Wohnwagen. War man mal 3 Wochen nicht da und macht bei Frost die Heizung an beschlagen Tassen und Teller in den Schränken ;). Dort ist es noch kalt während der Wagen langsam aufwärmt.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1248
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 113 Mal
  • Danke erhalten: 183 Mal
read
jodi2 hat geschrieben: Ich hab von dem "Wasserkastenproblem" gelesen, wenn auch nicht so ganz verstanden, aber da schau ich morgen mal nach.
Dann mal die Kastenweisheit: Frontscheibenwasser wird bei vielen Fahrzeugen über ein Sieb unterhalb der Scheibenwischer in den Wasserkasten geleitet. Sieb, um Blätter fern zu halten. Der Wasserkasten hat meist 2 bis 3 Ablaufstutzen mit / ohne Gummischlauch, um das Wasser gezielt in den Radkasten abzuleiten. Mit der Zeit sulzen die Abläuflöcher zu, de Kasten läuft über und die Stinkesäuce landet im Fußraum, im undichten Sicherungskasten oder sonstwo.
All das I3 nicht, es plempert freiweg senkrecht runter.
Ab Wasser durch die Frontwanddurchbrüche eindringt ... Küchenkrepp in den Frußraum reinlegen und tagsdrauf prüfen.

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

USER_AVATAR
read
Danke, jetzt hab ich es etwa verstanden.

dedetto hat geschrieben: Hallo.
Wenn der Wasserkasten und die Teppiche trocken sind, das ist wichtig, ist es einfach nur der Unterschied zwischen Außen und Innen. Bei manchen Wetterwechseln ist es halt so, gegen diese Variante kann man nichts machen außer lüften.

Erklärung:
Restfeuchte vom wärmeren Regenwetter am Vortag kondensierte innen nach dem Abstellen in den Ansaugrohren und im Innenraum. Die erste warme Luft der Heizung nimmt sie mit und die noch eiskalten Scheiben beschlagen. Das sollte dann aber nach 2 - 3 mal Stoßlüften besser werden. etwas Heizung mit viel Gebläse drückt die angefeuchtete Luft raus und danach kann man wieder in den "Sparmodus" gehen.
Ich sag gar nix dagegen, wenn ab und zu mal beim Einsteigen (noch vor Einschalten des i3) schon die Scheiben innen beschlagen sind. Aber es ist doch irgendwie nicht normal/kaum zumutbar, dass das dann beim i3 auch unter bestmöglichem Einsatz von Lüftung+Klima+Heizung 10-15min dauert, bis sie wieder frei sind und man sicher losfahren kann...
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1586
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
Die Zeit lässt sich sicherlich verkürzen, wenn man kurz die Fenster oder das Schiebdach (sofern vorhanden) öffnet, während das Gebläse auf voller Leistung läuft.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

mafli
  • Beiträge: 132
  • Registriert: Mo 23. Sep 2019, 19:39
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Starmanager hat geschrieben: Gegen Feuchtigkeit hilft nur genug Luftdurchsatz und richtig heizen. Die AC Stellung bringt keinen Vor- oder Nachteil im Winter. Der Teppich nimmt die Feuchtigkeit der Schuhe auf und bei Sonneneinstrahlung wird diese wieder in die Luft befoerdert und kondensiert dann an der warmen Scheibe sobald sie Sonne weg ist. So frieren die Autos auch im Winter von Innen zu..., das gibt es nun schon immer... nix Neues.
Das sehe ich bei mir etwas differenzierter: Wenn wir zu zweit mit (trockenem) Hund unterwegs sind, beschlagen die hinteren Scheiben im Eco Pro Modus. Egal ob Klimaanlage (AC) eingeschaltet ist oder nicht.

Wenn ich dann allerdings in den Comfort Modus schalte und die AC eingeschaltet ist, dann werden alle Scheiben wieder frei.

Warum die AC im "Eco Pro"-Modus die Luft nicht ausreichend entfeuchtet, weiß ich nicht.

Wenn ich Probleme mit Feuchtigkeit im Auto hätte, würde ich mal zwei Wochen lang im Comfort Modus mit Klimaanlage fahren, damit die Feuchtigkeit wirklich komplett raus geht.

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

USER_AVATAR
read
Da kann ich nur zustimmen , ich fahre grundsätzlich im Comfort im Auto Modus mit AC u hatte noch nie beschlagene Scheiben von innen.
i 3 BEV 3/15 66600 km Solarorange,11,9 kWh ;3/2019 i3s BEV 120 Ah Imperialblau >50.000 km,Juicebooster 2 , FZM Pedelec 32kmh , Photovoltaikanlage 27 kWp 30000 kWh Ertrag/Jahr seit 2012 , Daimler E 300 d e Hybrid 2021

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
"Warum die AC im "Eco Pro"-Modus die Luft nicht ausreichend entfeuchtet, weiß ich nicht."
Das Feature ist imo im Eco Pro aus.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Extrem beschlagene "feuchte" Scheiben INNEN

mafli
  • Beiträge: 132
  • Registriert: Mo 23. Sep 2019, 19:39
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Ungard hat geschrieben: "Warum die AC im "Eco Pro"-Modus die Luft nicht ausreichend entfeuchtet, weiß ich nicht."
Das Feature ist imo im Eco Pro aus.
Das mag sein, wobei ich es verwirrend finde, dass im "Eco Pro" Modus dennoch die AC grün leuchtet. Im "Eco Pro +" ist die AC leuchte dagegen aus.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag