94aH oder 120 aH Modell

94aH oder 120 aH Modell

schratti
  • Beiträge: 4
  • Registriert: So 26. Sep 2021, 10:30
read
Guten Tag allerseits,

mein Name ist Josef und ich habe vor mir einen i3 zu gönnen.

Meine Ausgangslage in Österreich ist im Moment diese:

Der i3 würde mein aktuelles KFZ ersetzen welches ich zu 90 % zum pendeln verwende (Arbeitsweg einfach 25 KM, davon 18 km Landstrasse und die restlichen 7 km leider stauen in der Stadt) Ich habe bei mir zuhause nur Umständlich eine Lademöglichkeit, kann aber in der Firma kostenlos laden.
Zusätzlich habe ich eine Home Office Möglichkeit von 40%.

Für längere Strecken haben wir einen Kombi.

Ich habe mich erstmal nur nach dem 120 aH Model umgesehen welche bei uns in Österreich ab 23K anfangen. Nun habe ich aber zum überlegen begonnen ob mir nicht ein 94aH ebenfalls reichen würde die ab 16K starten.

Ich weis meine Entscheidung kann mir niemand abnehmen jedoch glaube ich langsam das ich auch mit einem 94aH Modell das auslangen finden würde.
Vor allem da ich bei einer Probefahrt (Schönwetterbedingungen) ca 13 kw/100 Verbrauch hatte und ich generell ein vorausschauender Autofahrer bin.

Ich würde mich über etwas Input freuen und hoffe das ich hier richtig bin.

Lg aus Österreich
Anzeige

Re: 94aH oder 120 aH Modell

USER_AVATAR
read
Die Pendelstrecke schaffst du auch im 94er immer zweimal hin und zurück auch im Winter. Mein 94er hatte im Winter ca 150km Reichweite bei ähnlichem Profil ohne Autobahn. Kommt also drauf an was du daheim noch so für Strecken fährst und ob du bereit wärst ihn auch ab und zu öffentlich zu laden.
Würde beim 94er aber ein Facelift Model empfehlen.
Auf Sitzheizung und CCS achten.

Re: 94aH oder 120 aH Modell

Stoffflieger
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Mi 9. Jun 2021, 13:41
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hallo nach Österreich,

Den 94er habe ich seit 3 Monaten und fahr täglich knapp 50 km, tolles Auto und sehr sparsam, das Bild ist von letzter Woche:-))Bild
Dateianhänge
IMG_8244.jpg

Re: 94aH oder 120 aH Modell

USER_AVATAR
read
Da wird dir wohl niemand hier so richtig dabei helfen können. Ich habe zuerst den 94Ah gefahren und jetzt fahre ich schon über 2 Jahre lang den 120Ah. Der 94Ah hatte auch eine ordentliche Reichweite, bin mit dem regelmäßig deutlich über 200km weit gekommen. So groß ist der Unterschied zum 120Ah nicht. Zudem hat der 94Ah eine noch etwas ältere Akkuchemie die zwar damals teurer in der Herstellung war aber sich wohl eher positiv auswirkt .
Ein paar wichtige Extras sollte dein Gebrauchter schon haben, Wärmepumpenfunktion, CCS, Sitzheizung und möglichst auch mit 11kW AC laden können, wobei die mit 94Ah, jedenfalls nach dem Facelift damals, das vermutlich schon alle konnten, da bin ich mir aber unsicher.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: 94aH oder 120 aH Modell

dnnsdigital
  • Beiträge: 173
  • Registriert: Mo 7. Jan 2019, 17:26
  • Hat sich bedankt: 89 Mal
  • Danke erhalten: 72 Mal
read
…wir fahren alles mit dem 94Ah: Der Akku ist aus unserer Sicht gross genug für die genannten Anforderungen, Sommer wie Winter. Für einzelne lange Strecken wie Urlaubsfahrten und für 6 mal im Jahr zu Verwandten, Familie, Ausflüge etc mit halblangen Strecken kommt man damit gut klar, vor allem wenn man zurückhaltend fährt, die linke Spur nicht abonniert hat, und ganz bewusst auch Pausen machen will.

Man kann immer das Argument bringen dass der Akku vor allem auf längeren Strecke im Winter zu wenig Kapazität hat, kann man so sehen - aber wir arrangieren uns einfach damit und finden nicht dass wir unvertretbar an Komfort verlieren.

Wenn wir im Winter mal von Stuttgart aus in den Schwarzwald fahren (~300 km hin und zurück) planen wir halt einen kleinen Stopp ein. Natürlich passt das nicht immer super gut in jede Planung. Aber es geht aus unserer Sicht in der Zukunft sowieso nicht ohne Verzicht auf etwas Komfort. Also für uns ist das Fahrzeug zu 95% absolut genug, und die restlichen 5% nehmen wir sehr gerne in Kauf weil das Fahrzeug uns einfach total gut gefällt. Falls das oben geschriebene nicht deiner Haltung entspricht nimm den grossen Akku um diese Fälle möglichst selten zu haben 😃
BMW i3 (94Ah), EZ 06/2017
Einziges Fahrzeug der Familie. Langstrecken sind aus unserer Sicht mit Planung gut machbar. Bei zurückhaltender Fahrweise (110 km/h) schaffen wir 180 km (Sommer) auf der Autobahn.

Re: 94aH oder 120 aH Modell

utakurt
  • Beiträge: 411
  • Registriert: Fr 6. Mär 2015, 09:06
  • Hat sich bedankt: 579 Mal
  • Danke erhalten: 113 Mal
read
....So groß ist der Unterschied zum 120Ah nicht. Zudem hat der 94Ah eine noch etwas ältere Akkuchemie die zwar damals teurer in der Herstellung war aber sich wohl eher positiv auswirkt .
Ein paar wichtige Extras sollte dein Gebrauchter schon haben, Wärmepumpenfunktion, CCS, Sitzheizung und möglichst auch mit 11kW AC laden können, wobei die mit 94Ah, jedenfalls nach dem Facelift damals, das vermutlich schon alle konnten, da bin ich mir aber unsicher.
[/quote]

Stimmt... der Beitrag fasst es TOP zusammen..... wir haben einen I3 mit 94ah & einen I3s mit 120 AH.... wenn Du die 11 kh AC Ladung beim 94 AH , Wärmepumpen-Funktion mitnimmst, erfüllt der 94Ah I3 Deine Bedürfnisse mehr als voll

Re: 94aH oder 120 aH Modell

MiJo
  • Beiträge: 44
  • Registriert: So 14. Apr 2019, 13:30
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Bei mir ist der i3s 94Ah Rex ebenfalls der einzige Wagen.

Wie @dnnsdigital gut beschrieben hat, ist der Akku eigentlich für alle deine genannten Situationen ausreichend.
Ist eine super Zusammenfassung von ihm.
In Vor-Corona-Zeiten mit täglicher Pendelstrecke habe ich zw. Frühjahr und Herbst i.d.R. einmal wöchentlich geladen (kein laden beim AG möglich aber Wallbox in meiner Garage). Im Winter 2x die Woche. Setze dank Schiebedach aber Klima, Heizung und Vorkonditionierung nur sporadisch ein.
Wenn du die Lademöglichkeit beim AG tatsächlich immer zur Verfügung hast, ist der 94'er Akku unproblematisch.

Fahre Langstrecken (500km nach Berlin, 680km nach Usedom) regelmäßig und gern mit dem i3.
Ja, es dauert länger (habe im Moment einen VW id.3 mit 58kW-Akku zur Probe und bin von/nach Berlin damit unterwegs gewesen) aber ich finde es nicht ermüdend Langstrecke mit dem i3 zu fahren.
BMW i3s Rex ab 5/2019

Re: 94aH oder 120 aH Modell

USER_AVATAR
read
Bei uns reicht es mit dem 94Ah REX vollkommen aus, selbst auf langer Strecke wobei der REX eigentlich mehr als eiserne Reserve zur Not dient.

Der Reichweitenunterschied liegt wohl bei 50Km zum 120Ah

Die Variante REX gibt´s bei Version mit 120Ah nicht mehr und kostet Dir an Steuer nur €30.- p.Monat

Verbrauch liegt bei mir bei 15,1kWh/100Km

Ich würde aus preislicher Sicht wieder zu einen 94er nach LCI mit REX und Top-Ausstattung greifen.

Da Du in der Firma laden kannst hat sich das Thema der Wahl eigentlich in Richtung 94er besprochen - mit oder ohne REX ;)

Für mehr Infos kannst Du mich sehr gerne anrufen - Findest meinen Kontakt im Footer
Wer ned wirbt, der stirbt | Schmutzfänger für den i3

Fahrzeuge:
BMW i3 94Ah aus 10/2017 [der mit dem REX fährt ;)
BMW 1er 123d 2009

Re: 94aH oder 120 aH Modell

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 150
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 158 Mal
  • Danke erhalten: 67 Mal
read
Der 94er ist schon gut nutzbar, aber noch recht günstig, also eine absolut gute Wahl.
Als Pendler würde ich einen hochausgestatteten i3 94 (ohne REX) mit 19", DAB, HK, Smartphone-Anbindung, adaptivem/Matrix-LED und allen sonstigen Annehmlichkeiten suchen, damit das Peneln auch angenehm ist. Wärmepumpe, Sitzheizung, 11kW AC und CCS DC sollten unbedingt dabei sein. Ach ja, Spiegelpaket (automatisch abbleben) und Winterpaket sind auch empfehlenswert.

Re: 94aH oder 120 aH Modell

MobilesInMobile
  • Beiträge: 8
  • Registriert: So 19. Sep 2021, 18:49
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
read
Qasi die gleiche Frage stelle ich mir auch, ebenfals Ösi, mit 17km (einfache) Strecke (Gratis) Lademöglichkeit in der Firma.
Zu Hause Laden wäre kein Problem sondern eher auch ein Grund für eine PV Anlage.

Alerdings wäre es mein einziges Auto und ich würde gerne nur mit einerm Ladestop auch zu meinen Eltern in die Berge (190km, 1000hm Netto) und das im Winter kommen. Wenn ich nach meinen (vorsichtigen) Berechungen und Annahmen gehe dann wäre das spätestens mit einem Akku der nur mehr 80% hat im Winter wohl auch nur mehr mit 3 Ladestops zu schaffen und wehe da ist ein Lader belegt oder Defeckt dann wird es eine Laange Fahrt.

.Frage zu "...So groß ist der Unterschied zum 120Ah nicht. Zudem hat der 94Ah eine noch etwas ältere Akkuchemie die zwar damals teurer in der Herstellung war aber sich wohl eher positiv auswirkt ."
Wie wirkt sich das Positiv aus? Weniger Degeneration? BMW gibt bei allen 120er Modellen ab 2020 160000km Garantie und nicht mehr nur 100000
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag