Kaufberatung BMW i3

Re: Kaufberatung BMW i3

gizmodiekatze
  • Beiträge: 88
  • Registriert: So 30. Jun 2019, 16:50
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Cornu hat geschrieben: Der 94er ist echt eine gute Wahl, das "s" kann man sich m.E. aber sparen. Die dicken Schlappen kosten auch Reichweite, ebenso wie das Zusatzgewicht des Glasdachs.
Im Gegenteil. Erstens ist Gewicht für Reichweite irrelevant, dazu braucht es aber ein wenig Kenntnisse in Physik um die Zusammenhänge zu durchschauen. Mir ist bekannt das Laien oftmals dazu tendieren solche Dinge in zusammenhang zu setzen, genauso wie das oft gehörte, je mehr PS desto besser die Beschleunigung was genauso falsch ist. Das Schiebedach erhöht im übrigen die Reichweite. Das Mehrgewicht spielt wie schon erwähnt keine Rolle, aber man kann damit eher auf die Nutzung der Klimaanlage verzichten und das erhöht dann die Reichweite. Bei den Reifen ist die Differenz eher marginal. Ich fahre meinen i3S übrigens mit einem Durchschnitt von 13.5 kWh pro 100km, trotz dicker Schlappen und Schiebedach....
BMW i3S 94Ah REX 11/18
Anzeige

Re: Kaufberatung BMW i3

USER_AVATAR
read
Mehrgewicht spielt eindeutig eine Rolle beim Verbrauch, selbstverständlich auch bei E-Autos. Darauf wurde hier aber schon mehrmals im Forum mit den detailierten physikalischen und elektrotechnischen Grundlagen dazu eingegangen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Kaufberatung BMW i3

USER_AVATAR
read
gizmodiekatze hat geschrieben: Das Mehrgewicht spielt wie schon erwähnt keine Rolle,
Das kann man so oft wiederholen wie man will, stimmt aber auch dann nicht :mrgreen:

Wie, hier sind Laien unterwegs :roll:
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: Kaufberatung BMW i3

ntruchsess
  • Beiträge: 1037
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
richtig wäre wohl 'das Mehrgewicht des Schiebedachs ist in Relation zum Gesamtgewicht des Fahrzeugs so gering, dass es keinen signifikanten Einfluss auf den Verbrauch hat'.

Re: Kaufberatung BMW i3

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1587
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
gizmodiekatze hat geschrieben: Erstens ist Gewicht für Reichweite irrelevant, dazu braucht es aber ein wenig Kenntnisse in Physik um die Zusammenhänge zu durchschauen. Mir ist bekannt das Laien oftmals dazu tendieren solche Dinge in zusammenhang zu setzen, ...
Das würde bedeuten, dass Dein i3s einen Motor mit 100% Wirkungsgrad beim Beschleunigen und Rekupieren hat und Deine Reifen auch keinen (gewichtsabhängigen) Rollwiderstand haben. Glückwunsch zu diesem Ausnahme-Fahrzeug - oder sollte man vielleicht doch erst mal Deine Kenntnisse der Physik in Frage stellen?
gizmodiekatze hat geschrieben: Das Schiebedach erhöht im übrigen die Reichweite. Das Mehrgewicht spielt wie schon erwähnt keine Rolle, aber man kann damit eher auf die Nutzung der Klimaanlage verzichten und das erhöht dann die Reichweite.
Ja, es mag Tage geben, da könnte sich das gerade so aufheben. Den Rest des Jahres ist das Schiebedach einfach nur Ballast - den ich aber aufgrund der anderen Vorteile dennoch gerne in Kauf nehme.
gizmodiekatze hat geschrieben: Bei den Reifen ist die Differenz eher marginal. Ich fahre meinen i3S übrigens mit einem Durchschnitt von 13.5 kWh pro 100km, trotz dicker Schlappen und Schiebedach....
Auch da haben hier so ziemlich alle (außer Dir) deutlich andere Erfahrungen gemacht. Also nochmals Glückwunsch zu Deinen Wunderreifen.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: Kaufberatung BMW i3

USER_AVATAR
read
Hallo.
Das kommt mir hier vor wie bei den Radlfahrern.
Da wird über jedes Kilo am Rad gestritten und nicht bemerkt das die 10kg Übergewicht des Fahrers das Problem sind.

Wer so scharf auf Reichweite fährt, dass das Gewicht des Schiebedachs über das Ankommen in Frage stellt hat das verkehrte Auto.
Wer ein Schiebedach mag, soll es sich gönnen. Ich verbrauche mit dem Mehrgewicht von REX, Schiebedach, vollem Frunk und immer viel zu viel Kruscht im Auto im Schnitt immer noch weniger Strom als der Durchschnitt. Also kann der Impact des Übergewicht nicht so gravierend sein.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Kaufberatung BMW i3

USER_AVATAR
read
"...ich verbrauche aber weniger als der Durchschnitt..." ist bestimmt keine Argument hier. Und du hast recht, viele von uns sind einfach zu fett und sollten zuerst einmal bei sich selbst anfangen. :lol: Im Endeffekt macht es dann aber die Summe aus schlankem Fahrer und schlankem Auto.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Kaufberatung BMW i3

ntruchsess
  • Beiträge: 1037
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
Ich würde mal eher sagen: niedriger Verbrauch resultiert aus der Verbindung eines effizient konstruierten Autos mit einer schlanker Fahrweise.
Das Schiebedach macht vielleicht 2% des Gesamtgewichts aus, der mögliche Spareffekt ist also eher so im Bereich von 1%. Das ist sicher unterhalb dessen was man mit Bordmitteln überhaupt rausmessen kann weil andere Einflussgrößen einen erheblich größeren Einfluss auf den Verbrauch haben. Und dieses 1% hat man mit einem nervösen rechten Fuß ratz-fatz überkompensiert.
Wer es aus Effizienzgründen weglassen will soll das tun. Ein gespartes Prozent ist auch ein gespartes Prozent über dass man sich freuen kann und Geld hat man damit auch gespart. Aber mehr ist halt auch nicht zu gewinnen damit. Und es stimmt schon - es ist nicht unrealistisch dass man im Sommer durch Weniger-nutzung der Klimaanlage bei geöffnetem Dach mehr sparen kann als durch Weglassen des selbigen.

Re: Kaufberatung BMW i3

USER_AVATAR
read
Am Schiebedach würde ich jetzt auch nichts festmachen, "nice to have" für die meisten Leute aber auch nicht unbedingt notwendig. Zum Glück gibt es ja auch noch Seitenfenster zum öffnen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Kaufberatung BMW i3

USER_AVATAR
read
Die Summe machts.
Als ich mit unserem alten i3 (60 Ah, Atelier, kein Rex) bei der Inspektion einen andern i3 als Ersatzwagen hatte, dachte ich, der ist kaputt, oder ein Softwareupdate hatte die Leistung reduziert. Das war ein 60 Ah Rex mit voller Hütte, Schiebedach und alles. Der kam mir im Vergleich total träge und behäbig vor. Ich hatte schon Angst, dass bei der Inspektion die Leistung unseres i3 durch ein Softwareupdate kastriert wird. War aber nicht so, unser I3 hatte die übliche Beschleunigung, kein Vergleich, da gab es einen ordentlichen Kick beim Beschleunigen.
Unser jetziger 120er i3 ist beim Beschleunigen ebenfalls etwas behäbiger als der alte 60er. Das Gewicht ist doch bemerkbar.
Zuletzt geändert von Norbert W am Sa 26. Jun 2021, 16:50, insgesamt 1-mal geändert.
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag