Ende des BMW I 3 ?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
read
Wenn ich es mir einfach mache, ist eine mögliche Idee vielleicht so etwas:

- Abschaffung der steuerlichen Verbrenner-Förderung für Land-, See- und Luftverkehr (Subventionen, Steuervorteile)
- finanzielle Belohnung in Höhe von 1.000 € jährlich für diejenigen, die kein eigenes Fahrzeug haben und stattdessen zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad oder öff. Verkehrsmitteln unterwegs sind
- PKW mit einem Leergewicht von unter 1,5 Tonnen haben einen finanziellen Malus von 200 € jährlich
- ab 1,5 Tonnen wären es 300 € jährlich
- ab 2 Tonnen wären es 500 € jährlich
- ab 2,5 Tonnen wären es 1.000 € jährlich

Ist auch nur ein Gedanke, da gibt es viele Leute, die das 1.000mal besser können als ich ....
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Ab 28.07.2020 E-Golf. Ab 16.02.2022 BMW i3 mit Rex aus 2014, um es ein Langzeitauto werden zu lassen. Versicherungsmakler, zum Kfz-Versicherungsvergleich: https://versicherungen-emobil.de/kfz-ve ... svergleich
Anzeige

Re: Ende des BMW I 3 ?

Franzbauer
  • Beiträge: 135
  • Registriert: Do 13. Aug 2020, 07:13
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Vielleicht kauft wer die Lizenz und baut den i3 weiter? Die Anlagen wären ja da

Re: Ende des BMW I 3 ?

Brunzenstein
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 12:54
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Pitterausdemtal hat geschrieben: ... aus der nachhaltigen Brille betrachtet purer Schwachsinn

Oder was meint Ihr?
Auch aus der nicht nachhaltigen Bösmenschen-Brille wird es auch mit wendigen EV in Großstätten immer schwieriger von A nach B zu gelangen und dort einen Parkplatz zu finden.
Die brunzhässlichen uns ins Hause stehenden riesigen und schweren SUV E-Kisten dienen imho Personen mit Identitätsproblemen als Spoiler.
Es gibt, wie Blick auf die Strasse beweist, mehr Trottel als Raketentechniker und so orientierten sich logischer Weise die Designer / Anbieter von EV's wie auch die politischen Parteien - aber das ist eine andere Geschichte.
Wenn auch das Ergebnis ähnlich ist.

Ich werde beim Autoaus Hösch einen gebrauchten i3s kaufen und wenn in eine paar Jahren die Batterie schwächest lass ich diese ein der Tschechei in Prag bei Havrla tauschen.

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
read
@Franzbauer kann ich mir kaum vorstellen. da hängt ja ein ganzes Produktionsnetzwerk, Patente etc dahinter. Wieviele hunderd Mio würde der Produktionstransfer und die Lizenz kosten? Würde wahscheinlich 2 Jahre dauern. Und dann ist er immer noch nicht weiter entwickelt...
I3s (120Ah)

Re: Ende des BMW I 3 ?

Brunzenstein
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 12:54
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Franzbauer hat geschrieben: Vielleicht kauft wer die Lizenz und baut den i3 weiter? Die Anlagen wären ja da
Das ist leider nicht möglich da die Werkzeuge mit hohen Toleranzen arbeiten und ir Lebensende erreicht haben werden.
Davon abgesehen sind die zugekauften Vormaterialen und Aggregate bei den Sublieferanten oft Jahre im voraus zu ordern.

Re: Ende des BMW I 3 ?

Ioniq1234
  • Beiträge: 1219
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 332 Mal
read
Und die Karbonteile kommen aus Übersee. Einfach die Anlagen in Leipzig aufzukaufen reicht nicht annähernd.

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
read
Kennt ihr wahrscheinlich ? https://www.spiegel.de/auto/aktuell/bmw ... 87453.html
"Hauptsache keine dünnen Reifen...."
"Der I3 ist gescheitert, weil er kein SUV war"
I3s (120Ah)

Re: Ende des BMW I 3 ?

Ioniq1234
  • Beiträge: 1219
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 332 Mal
read
toshi hat geschrieben: Kennt ihr wahrscheinlich ? https://www.spiegel.de/auto/aktuell/bmw ... 87453.html
"Hauptsache keine dünnen Reifen...."
"Der I3 ist gescheitert, weil er kein SUV war"
Ja und kommt aus Bayern :( Schlechter Bericht.

Ich glaube kaum, dass die i3 Käufer auf die Reifenbreite geschaut haben. Und von den Abmessungen kann er es durchaus mit dem einen oder anderem Mini SUV aufnehmen. Die Größenordnungen sind ähnlich wie beim Kona zum Beispiel, auch wenn dieser ob mehr Gewicht, Reichweite und Leistung weniger Verbraucht.

Aber ich gebe dem Bericht in so fern Recht, dass es BMW versäumt hat weitere Modelle nachzuschieben.

Ursprünglich sollten nur 100.000 gebaut werden. Heute sind es mehr als doppelt so viel. Das BMW damit immer noch Verluste macht, kann ich kaum glauben, da Anlagen und Entwicklung längst abgeschrieben sein sollten.

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
read
Hallo.
Die Hoffnung stirbt ja zuletzt.
Es war mir aber von Anfang an klar das der i3 ein Unikat ist und bleibt. Deswegen habe ich auch beim Auslauf des REX schnell nochmal zugeschlagen. Und dieses Konzept ist für uns ideal.

Die einzigsten, die dieses Konzept jetzt wieder aufgreifen ist Mazda. Natürlich werde ich dem i3 treu bleiben solange es geht, aber sollte es notwendig werden … Ich werde demnächst mal einen Probe fahren.

Interessant fand ich die Diskussion btr. motortalk. Mir ist das auch aufgefallen, ich diskutierte das bereits heute morgen mit Freunden. Der i3 war dort das exotische Stiefkind. Seit dem i4 geht dort die Post ab. Da sind nicht mehr die „e-Beginner“, da sind jetzt die normalen Verbrenner Kunden zwecks umsteigen auf Strom.

Schade für gonigelektric, aber ich denke wir müssen mehr Werbung machen…
Schließlich möchten wir doch dieses Forum erhalten.

Corona sollte doch bald passé sein.
Wie wäre es wieder mal mit kleinen überschaubaren Treffen?
Ein Stammtisch in dieser oder jener Stadt?
Das müsste doch wieder gehen …
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Ende des BMW I 3 ?

Ioniq1234
  • Beiträge: 1219
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 332 Mal
read
dedetto hat geschrieben:
Es war mir aber von Anfang an klar das der i3 ein Unikat ist und bleibt.
Ja da gebe ich Dir Recht. Er ist ja schon heute Kult und wird es in den nächsten Jahren erst Recht bleiben.

Ich vermisse das Konzept des echten REX bei anderen Fahrzeugen. Statt einem Frunk würde in viele BEV´s ja auch ein Mopedmotor mit Generator passen. Müssen ja keine 30PS sein. So gerade ausreichend, dass man 100 fahren kann. Soll ja nur bis zur nächsten Ladesäule für den Notfall reichen.

Viel besser als die meisten PHEV-Panzer, die eigentlich nicht mal richtige Hybride sind, da sie nur sehr begrenzt rein elektrisch fahren können.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag