Ende des BMW I 3 ?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
read
Hmm. Das Türkonzept ist für mich einer der Gründe für den Kauf gewesen. Jeder wie er denkt bzw. wie dessen Ansprüche sind. Wenn man nicht DeLorean oder Musk heißt und sich sein Auto nicht nach eigener Spec baut/entwickeln läßt muß man halt immer mit größeren oder kleineren Kompromissen leben.
I3s (120Ah)
Anzeige

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
read
Hallo.
Der i3 ist halt ein 2 Türer mit Einstiegshilfe… Aber egal, das Thema ist durch.

Andere Autos werden von Neu- zu Altwagen und werden mit viel Glück nach 30 Jahren zu Oldtimern. Der i3 wird bereits nach Produktionsende zum Klassiker. Es wird nie wieder so ein Auto geben. Mich stört das nicht, der i3 hat das Zeug zur Legende. Wer in 40 Jahren am Stammtisch sagen kann: „Ich fuhr damals einen BMW i3.“ ist voll dabei…
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Ende des BMW I 3 ?

Ioniq1234
  • Beiträge: 1221
  • Registriert: Di 31. Aug 2021, 09:55
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 336 Mal
read
Cornu hat geschrieben: Was das Türkonzept des i3 angeht - wären die Türen konventionell angeordnet, wäre die hintere Türe ziemlich eng. So öffnen die Türen sehr komfortabel, die hintere fast senkrecht zur Karosserie. Hinten geht auch für Moppelchen, aber eventuell hält man kurz vor der engen Parklücke und läßt auf der Beifahrerseite aussteigen.
Ansonsten: Vordere und hintere Türe so weit aufklappen, wie es geht, Sitz vorklappen, in die Türöffnung aussteigen, hintere Tür zuklappen. Dann steht man so da, als wäre man vorne ausgestiegen und kann das Problem lösen. Zum Beladen sind diese Türen aber toll - und zum vorne Einsteigen auch, weil die Vordertüre riesig ist, m.E. größer als beim Tesla Model 3.
Und der Lenkrad-Gangschalter ist irre praktisch, vor allem, wenn man sowas vom Fahrrad gewohnt ist - klickt auch ähnlich schön...

Übrigens war bei mir der Ioniq in der engeren Wahl und wurde auch von Kollegen empfohlen...

Bitte nicht falsch verstehen. Ich find den i3 an sich sehr gut. Sind eben nur die 3 Dinge, die mir nicht gefallen. Der Rest ist TOP.

Ich haue gern meine Tasche auf die Rückbank oder den kleinen Einkauf. Da ist das mit der Tür hinten schon umständlich. Deswegen gibt es auch kaum i3 als Taxi oder andere Fahrdienste. Muss eben jedes mal der Fahrer abschnallen und die vordere Tür öffnen um die Fahrgäste aussteigen zu lassen.

Nun ja was den Verbrauch an geht, so habe ich den direkten Vergleich zwischen altem Ioniq, i3 und ZOE. Und da ist der i3 bei vergleichbarer Fahrweise und Strecke eben nicht der sparsamste. Auch im Stadtverkehr nicht. Trotz 12kWh größerem Akku komme ich mit dem i3 kaum über 250km in der Realität. Dafür ist er agiler und spritziger. Beim Fahrsicherheitstraining allerdings, war er auf glattem Untergrund der schlechteste. Konnte den Dreher bei 5 Versuchen nie vermeiden.


Der i3 hat heute schon Kultstatus. Ähnlich wie in den 90ern der EV1. Mal sehen wie das in 10 Jahren aus sieht.

Ich hätte mir gewünscht, dass es noch eine 50kWh Version mit etwas mehr Power, 70-100KW DC Ladeleistung und so gibt. Und noch verbesserter Aerodynamik. Dann wäre es DAS Auto.

Das mit dem Türkonzept liegt an den Karbonteilen. Hier wurde die B Säule eingespart. Daher muss die hintere Tür an der C-Säule hängen. Daran kann man eben nichts ändern, wenn man nicht die ganze Karosse neu entwickeln will.

Aber ein Coupe ohne hintere Türen wäre möglich. Ebenso ein stärkerer Motor und etwas breitere Reifen hinten.

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
read
@Ioniq1234 Was war denn der Coupé ? Einfach die hinteren Türen weglassen oder wollte man da noch was anderes modifizieren?
https://www.youtube.com/watch?v=oCY5WOyytuY
Zuletzt geändert von toshi am Mo 7. Feb 2022, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
I3s (120Ah)

Re: Ende des BMW I 3 ?

Xentres
  • Beiträge: 1911
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 370 Mal
  • Danke erhalten: 585 Mal
read
Mit kleinen Kindern (1 und 3 Jahre) sind die Türen super.

Morgens an der Kita kann ich die Kleine auf den Beifahrersitz setzen und gleichzeitig den Junior hinten aus dem Sitz schnallen.

Dabei habe ich immer die Kleine im Blick und in Griffreichweite.

Abhauen kann auch keiner, links und rechts sind ja die Türen als Barriere.

Oder ich habe etwas auf dem Beifahrersitz liegen, was mit in die Kita muss. Sofort griffbereit mit den Türen des i3.

Nur Schreibetüren sind praktischer.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ende des BMW I 3 ?

Filter
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Mi 24. Mär 2021, 10:14
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Nicht zu vergessen, dass die Kinder auf der Rückbank nicht einfach selbst die Tür öffnen können. Bei kleinen Kindern ein angenehmer Pluspunkt. Bei Erwachsenen dafür doof, da bin ich dabei.

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1586
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
i3bestesauto hat geschrieben: alle weg
Schade, hast dann wohl leider Pech gehabt. Wird aber - solange die Bafa Prämie noch auf das Preisniveau drückt - sicherlich genügend brauchbare Gebrauchte zu akzeptablen Preisen geben.
i3bestesauto hat geschrieben: Außer dem unnötigen iX nur noch große/schwere/teure Conversion-BEV im Angebot bzw. in Sicht.

...eine Zeit lang hatte ich Wirklich an BMWs Nachhaltigkeitsambitionen und die Innovationen und den Vorsprung geglaubt.
Hatte heute so ein iX Schlachtschiff vor mir, von dem BMW behauptet: "Der BMW iX ist ein Fahrzeug, das neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit setzt"
(vgl. deren Nachhaltigkeitsgeschwurbel auf https://www.bmw.de/de/topics/faszinatio ... gkeit.html)

Man kann nur hoffen, dass eine noch gewichtsabhängigere Besteuerung hier bald für Ausgleich sorgt...
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Ioniq1234 hat geschrieben:
Cornu hat geschrieben: Was das Türkonzept des i3 angeht -
Ich haue gern meine Tasche auf die Rückbank oder den kleinen Einkauf. Da ist das mit der Tür hinten schon umständlich.
Macht mein Sohn jeden Schlechtwettertag (sonst radelt er zur Schule).
Beide Türen rechts auf, Schultasche hinter den Beifahrersitz, hintere Türe zu, auf den Beifahrersitz setzen, vordere Türe zu.
Das ist leichter als bei normalen Türen, wo man um die geöffnete hintere Türe herumgehen muß, um etwas abzulegen.
Ioniq1234 hat geschrieben: Nun ja was den Verbrauch an geht, so habe ich den direkten Vergleich zwischen altem Ioniq, i3 und ZOE. Und da ist der i3 bei vergleichbarer Fahrweise und Strecke eben nicht der sparsamste. Auch im Stadtverkehr nicht. Trotz 12kWh größerem Akku komme ich mit dem i3 kaum über 250km in der Realität.
Beim i3 kommt es halt stark auf das Fahrprofil und die Einstellungen ein - im Winter Kurzstrecke oder Autobahn - dann ist nach 200km Laden dringend angesagt.
Auf der Autobahn ist der (alte) Ioniq im Vorteil, das haben mir auch die Kollegen bestätigt und das würde ich auch nicht anzweifeln. In der Stadt sehe ich beim i3 regelmäßig die 4 vor dem Komma, das ist z.B. eine längere gerade Vorfahrtstraße durch eine Zone 30, die ich mit ACC fahre. Auf den großen Ringstraßen bei 60km/h sind es 4-8 kWh/100km. Der Sweet Spot liegt beim i3 halt recht niedrig. Auf der Autobahn mit 120 will er 15kWh/100km, darüber wird es extrem, bei 150km/h sehe ich mehr als 35kWh/100km. Das kann - wie gesagt - der Ioniq deutlich besser.

Re: Ende des BMW I 3 ?

noXan
  • Beiträge: 1290
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 859 Mal
  • Danke erhalten: 575 Mal
read
Also die 4,x kWh/100km halte ich für zu optimistisch, aber 7,x kWh/100km scheinen möglich. Realistisch sind 10-13kWh im Sommer möglich
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 169400km, REX Anteil 9,9% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh, auf 19" Michelin ePrimacy

Re: Ende des BMW I 3 ?

Franzbauer
  • Beiträge: 137
  • Registriert: Do 13. Aug 2020, 07:13
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
i3bestesauto hat geschrieben: Ich war am Wochenende nochmal im BMW Autohaus, um mir einen der letzten i3 anbieten zu lassen - ging leider nicht mehr, alle weg. Sogar die i3-Vorführfahrzeuge waren schon aus dem Showroom entfernt. Generell war kein einziges e-Auto vorhanden, es stand nur noch M240i neben M3 neben M5 Competition neben X5 M50d usw..

Da wurde mir erstmal bewusst, wie sehr das - v.a. auf i3 und i8 aufgebaute - nachhaltige Image und die Wirklichkeit bei BMW auseinandergehen. Aus meiner Sicht hat BMW seinen enormen Vorsprung in der E-Mobilität mittlerweile total verspielt. Von den nachhaltigen Gedanken des i3 ist leider nichts mehr übrig. Außer dem unnötigen iX nur noch große/schwere/teure Conversion-BEV im Angebot bzw. in Sicht. Dazu aktuell in den Medien ein Festhalten am Verbrenner, wobei Audi, VW und mittlerweile sogar Mercedes den Strategieschwenk in Angriff nehmen.

Schon klar, man verdient mit Verbrennern (noch) das meiste Geld, aber eine Zeit lang hatte ich Wirklich an BMWs Nachhaltigkeitsambitionen und die Innovationen und den Vorsprung geglaubt. Eigentlich nur denklogisch, dass der i3 da nicht mehr ins Portfolio passt und jetzt doch schneller als gedacht eingestellt wird...
Bei uns in Ö kannst Du ihn noch bestellen - aber meines Wissens nur Auto, die der Händler bereits vorbestellt hat und noch extra zum Konfigurieren sind. Mir hat vorige Woche ein Händler gesagt, dass ich noch bestellen könnte und die Lieferung Ende April 2022 kommen sollte.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag