Ende des BMW I 3 ?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
read
@firefox58
Solange diese Autos von amerikanischen Konzernen entwickelt werden sind die Chancen eher gering dass dabei mal etwas Kompaktes herauskommt. :)
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige

Re: Ende des BMW I 3 ?

firefox58
read
Grins, Du meinst also unter 5m Länge und 2,5 Tonnen wird das nix ;-)

Re: Ende des BMW I 3 ?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
bm3 hat geschrieben:
So ein Unsinn, da wurde schon Entwicklung für alle zukünftigen BMW-E-Fahrzeuge geleistet. Das sind hohe Anfangsinvestitionen in R&D die jedes Unternehmen bei ganz neuen Produkten hat.
Kohlenstofffaser Verbundstruktur --> Stahlblech Karosse
klassischer gewickelter Elektromotor --> hairpin design
klassische Silizium Halbleiter im Frequenzumrichter --> Silizium Karbid Halbleiter.

Nenn mir ein Teil / Technologie, die weiterverwendet wird.

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
read
Es geht um das grundsätzliche Knowhow und die Erfahrungen die schon weiterverwendet wurden und werden, auch bei der Firmware, der Akkutechnik... . Mit dem i3 hat man praktisch bei Stand Null angefangen. Es wurden auch schon Beziehungen und das Knowhow bei Zulieferern aufgebaut. Beim Hairpin-Design besteht übrigens kein so großer Unterschied, der i3-Motor war auch schon ausgeklügelt. Ich weiß auch nicht ob die neuen Motorcontroller bei BMW schon Silizium-Karbid-Transistoren haben, die Transistoren sind immer noch ziemlich rar und teuer und Corona..., aber die machen bautechnisch in der Leistungselektronik auch kaum einen Unterschied. Blechkarossen bauen konnten die ja sowieso schon, ist aber zumindest schade um den Alu-Rahmen unter dem Plastik.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
  • JuergenII
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
  • Wohnort: z Minga
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
firefox58 hat geschrieben: Leider fällt es schwer, hier im Forum das frei von Ideologien zu diskutieren. Da sind immer gleich Verschwörungen von Vorständen, Ingenieuren, Kaufleuten oder wem auch immer groß im Kurs.

Ist wohl der Zeitgeist, hinter all den Dingen immer Dunkle Mächte sehen zu wollen
Zeitgeist hin oder her. Mit dem i3 geht eine Ära bei BMW zu Ende, die es so wahrscheinlich nie mehr geben wird. Sie sind zurückgekehrt zu ihren langweiligen Formen und überdimensionierten Fahrzeugen. Das mag BMW nicht stören, aber sie dürften mehr als 2/3 aller i3 Kunden verlieren und zwar auf nimmer wiedersehen.

Und ja so "fähige" Leute wie Harald Krüger sind maßgeblich daran schuld an der heutigen Situation. Man stelle sich nur vor der fast fertige i5 hätte das Licht der Verkaufsräume erlebt. 2018 schon ein Fahrzeug in der Größe eines Model 3. Da wäre die Post wahrscheinlich abgegangen. Fette SUV's hätte man immer noch nachschieben können. Aber die Fossiles in den Vorstandsetagen wussten es ja alle besser.

Und das in China nur große Fahrzeuge sich verkaufen ist ein Mythos. SAIC-GM-Wuling verkaufte letztes Jahr 430.000 ihrer Mini-EV's. Und das ist nur eine von etlichen Anbietern im Segment bis zur Kompaktklasse.
i3 REX 120 Ah - einziger i3 mit vernünftiger Reichweite und ohne Ladestress

Re: Ende des BMW I 3 ?

noXan
  • Beiträge: 1258
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 851 Mal
  • Danke erhalten: 554 Mal
read
Man könnte noch hinzufügen, dass die meisten i3 Fahrer davor noch nie BMW fuhren.

Seis drum. Der I3 wird uns noch lange begleiten, ob mit Nachfolger, oder ohne.
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 169400km, REX Anteil 9,9% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh, auf 19" Michelin ePrimacy

Re: Ende des BMW I 3 ?

firefox58
read
Der SAIC, ist das nicht DER:

https://auto360ev.com/news/watch-wuling ... -other-ev/

Dafür belastet man sich im SAIC ja nicht mit solchen Dingen wie etwa Airbags, Rückhaltesystemen oder sonstig unnötig lebensverlängerndem Kram.

Da bin ich Krüger absolut dankbar, wenn so etwas hier weder gebaut noch verkauft wird.

"Der Fahrer hat keinerlei Chance lebendig...."

Der i3 war ein tolles Auto, aber wenn ich lese, dass vom i4 bereits die Jahresproduktion des i4 für 2022 ausverkauftt sein soll. Und das wird beim neuen i3, i7 und i5 auch ein großer Erfolg werden. Und BMW steht in Punkto Ertrag und Verkaufszahlen glänzend da.

So viel scheint der Krüger da ja kaufmännisch und technisch anscheinend nicht gemacht zu haben. In Punkto Ideologie vielleicht schon ;-)

Re: Ende des BMW I 3 ?

USER_AVATAR
read
Wenn die Jahresproduktion schnell ausverkauft ist produziert man zu wenig. Da kannst auch mal bei VW aktuell als Beispiel schauen.
Dass kompakte Autos nicht so sicher sein können wie "Straßenpanzer" haben ja auch alle mitbekommen inzwischen. Und dass die Insassen darin gefährdeter sind eben weil immer mehr "Straßenpanzer" zugelassen werden.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Ende des BMW I 3 ?

Electrohead
  • Beiträge: 1821
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 619 Mal
read
BMW kann ja Millionen BEV produzieren, so ihre Aussage. Dann müssten sie 2022 Ja min so 300.000 i4 verkaufen können oder ;-)
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: ̶S̶m̶a̶r̶t̶ ̶E̶Q̶ ̶F̶o̶r̶f̶o̶u̶r̶ (Nicht lieferbar), dafür Renault Twingo ab Feb., Kia eSoul (64kWh)

Re: Ende des BMW I 3 ?

firefox58
read
Das Ding hat g a r keine Sicherheit. Da bist Du schon tot wenn Du gegen einen Lichtmasten oder eine grössere parkbank fährst.
Muss ich nicht haben


BMW ist grade dabei, die Produktion des i4 in Sonderschichten, Neueinstellungen und Produktionsverlagerungen hochzufahren

Gratulation zu so einem Erfolg
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag