Ende des BMW I 3 ?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ende des BMW I 3 ????

Electrohead
  • Beiträge: 1821
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 619 Mal
read
Ich hab meinen i3 auch geliebt und vermisse ihn, allerdings ist er als vollwertiges Familienauto für 4 inkl öfter Langstrecke dann doch zu klein (uns jedenfalls) und technisch „alt“ (Ladeleistung) und als nur Auto für die Stadt ist er zu teuer. Ist halt so ein Mittelding.
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: ̶S̶m̶a̶r̶t̶ ̶E̶Q̶ ̶F̶o̶r̶f̶o̶u̶r̶ (Nicht lieferbar), dafür Renault Twingo ab Feb., Kia eSoul (64kWh)
Anzeige

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
  • souldk
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Do 15. Nov 2018, 22:03
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Also wo die klaren Nachteile weggeredet werden seh ich nicht. Es werden nur immer die gleichen ollen Kamellen gegen den i3 verwendet.
Faktisch hat sich doch kaum was geändert die letzten Jahre. Ein i3 war damals schon kein Langstreckenauto und ist es auch heute nicht. Die meisten brauchen das doch eh nicht. Nicht umsonst fahren so viele Polos, Mini, fiat 500 rum. Sicher nicht weil die so einen riesen Kofferraum haben....

Der i3 hat schlicht ein Imageproblem und wurde zu lange von BMW vernachlässigt.
spätestens 2020 hätte nochmal ein LCI kommen müssen, aber das kam nicht.

Re: Ende des BMW I 3 ????

Electrohead
  • Beiträge: 1821
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 619 Mal
read
Für zwei Erwachsene geht er halt imo auch auf Langstrecke, bin schon 800km damit gefahren, bei zwei Kindern und ggf. Baby zieht es sich halt.
Dass er nie als Langstreckenauto gedacht war ist klar, aber dann kommt halt der Preis ins Spiel.
Ich hab damals noch inkl. Förderung 40.000 auf den Tisch gelegt. Davor war er ja noch teurer, heute natürlich mit Abverkauf und Förderung von 6000 Euro günstiger, aber was kostet ein Polo und Co?
Man bekommt halt ein Auto was relativ teuer ist, aber dann nicht wirklich langstreckentauglich ist.
Man zahlt halt viel für das "feeling" und Verarbeitung. Das ist auch alles top, aber wenn man nur ein Elektroauto will was für die täglichen Fahrten und pendeln geeignet ist, gibt es preislich! ja einiges was es besser macht.
Bei uns ist es halt so: Als Zweitauto zu groß und teuer. Als Erstauto nicht "gut" genug.
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: ̶S̶m̶a̶r̶t̶ ̶E̶Q̶ ̶F̶o̶r̶f̶o̶u̶r̶ (Nicht lieferbar), dafür Renault Twingo ab Feb., Kia eSoul (64kWh)

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
  • souldk
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Do 15. Nov 2018, 22:03
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Der Preis beim i3 ist definitiv ein Punkt über den man reden muss, das stimmt. Aber die guten Leasingangebote, damals und heute, zeigen auch, dass man da in ähnliche Gefilde kommen kann wie auch ein elektrischer corsa. (Kürzlich erst wieder) Wenigstens ist es im i3 bei der richtigen Ausstattung "edler". Falls man sich damit trösten kann ;).

Ich bin auch schon 4.000km durch frankreich mit dem i3. Aber deswegen hab ich ihn ja nicht gekauft, das ist halt so passiert.

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
N52B30 hat geschrieben:
Die Raumökonomie ist definitiv noch innovativ.
Naja, wirklich innovativ bei der Raumökonomie war der Audi A2
390 l Kofferraumvolumen (mit steil stehender Rücksitzlehne)
1140 l wenn die Rücksitze ausgebaut sind (dauert keine 10 Sekunden / Sitz)
Und das bei knapp 20 cm geringerer Baulänge und 10 cm weniger Breite und 5 cm flacher.
Ja, der A2 hat seine geringe Verkehrsfäche toll ausgenutzt und war auch für die Passagiere angenehm. Aufgrund der hohen Ladekante war der A2 aber nicht für den Transport sperriger und schwerer Dinge prädestiniert, einfach reinschieben war nicht.
Die Rückbank beim 1,2TDI war fest verbaut und nur mit Werkzeug auszubauen.
N52B30 hat geschrieben: Trotzdem wäre im Doppelten Boden und dort wo der Tank saß genügend Platz für 30 bis 40 kWh Batterie gewesen.
cw 0,25 bis 0,27 und das mit dem zerklüfteten Unterboden (Auspuff und Tank)
Kein doppelter Boden und beim A2 mit cW 0,25 (1,2TDI), den ich hatte, war der Unterboden glatt verkleidet.
N52B30 hat geschrieben: Ich bedaure es immer noch das ich den A2 gegen meinen Clubman Cooper S getauscht habe.
Naja eines haben i3 und A2 gemeinsam.
Wenn sie endlich zeitgemäß werden, werden sie eingestellt.
Aber unter den aktuell verfügbaren Fahrzeugen ist der i3s sicher eines der zeitgemäßesten Angebote.
Ich finde im Moment jedenfalls keine Alternative.
Mein A2 hat mich wegen zahlreicher schwerer technischer Mängel verlassen und wurde durch einen Prius ersetzt, der auch sparsam, geräumig und *zuverlässig* war.
Ich habe den A2 nie vermißt.

Sowohl beim A2 als auch beim i3 ist es schade, daß es nur 4-Sitzer sind. Das ist eine m.E. unnötige Einschränkung, es gibt schmalere Autos, die 5 Sitze haben. Außerdem könnte man beim i3 locker den verlorenen Bauraum des Range Extender nutzen, ähnlich wie dies der Trunk Extender macht.

Jedenfalls sehr bedauerlich, daß der i3 eingestellt werden soll, ich hatte eigentlich noch auf eine größere Batterie gehofft...

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
read
Wenn es effizientere Elektromotoren gibt, wäre das ein tolles Upgrade für einen i3 gewesen. Andere Batterie, ja, gerne, aber primär nicht mehr Kapazität, sondern leichter :D

Der Kona verbraucht tatsächlich ebenfalls sehr wenig Strom, das bestätigen auch Erfahrungsberichte. Da wird die Luft für den i3 tatsächlich dünner. Aber, wie erwähnt, mit einem effizienteren Elektromotor hätte man den i3 in Sachen Verbrauch vermutlich wieder ganz nach Vorne bringen können.
Ich kann mir vorstellen, dass BMW sich auch nicht mit einem Kona vergleichen und messen lassen möchte, lieber den i3 streichen.
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
read
Wenn am i3 Verbrauchmässig was optimieren willst ist es die Karosserieform (minimale Grösse bei maximalem Innenraum -> Van -> BITTE nicht ändern). Sicher nicht der Motor - der ist heute noch einer der innovativsten (klar - der Inverter geht heute kleiner). Ist ja eine Hybrider Synchronmotor (Moderner PM Motor mit Magneten ohne seltene erden) - sowas bringen viele aus Kostengründen heute noch nicht hin. Dank dem i8 (selber EMotor) durfte der Motor wohl auch was kosten. :mrgreen:

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
read
Wirklich, der E-Motor des i3 ist vergleichsweise immer noch Stand der Dinge? Und der i8 hat den gleichen E-Motor?
Deshalb zieht auch der i8 im E-Modus ganz schön an, da drehen ruck zuck die Vorderräder durch. Per Update lässt sich bei dem auch einfach mehr Leistung freischalten, z.B., wenn der größere Akku vom 18er Modell nachgerüstet wird.
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
  • souldk
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Do 15. Nov 2018, 22:03
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Beim E-Motor gibts nicht viel was man noch darüber verbessern könnte.

Die Leistungselektronik ist da schon eher ein Angriffspunkt wo man ein paar Prozent rauskitzeln könnte.

Grundsätzlich sollte es beim i3 auch möglich sein die Aero zu verbessern ohne die Lifecell anzupassen.

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
read
Norbert W hat geschrieben: Wenn es effizientere Elektromotoren gibt, wäre das ein tolles Upgrade für einen i3 gewesen. Andere Batterie, ja, gerne, aber primär nicht mehr Kapazität, sondern leichter :D

Der Kona verbraucht tatsächlich ebenfalls sehr wenig Strom, das bestätigen auch Erfahrungsberichte. Da wird die Luft für den i3 tatsächlich dünner. Aber, wie erwähnt, mit einem effizienteren Elektromotor hätte man den i3 in Sachen Verbrauch vermutlich wieder ganz nach Vorne bringen können.
Ich kann mir vorstellen, dass BMW sich auch nicht mit einem Kona vergleichen und messen lassen möchte, lieber den i3 streichen.
Also beim Kona fehlt mir persönlich halt der "Sex".
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag