Ende des BMW I 3 ?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ende des BMW I 3 ????

nervtoeter
  • Beiträge: 305
  • Registriert: Do 24. Mai 2018, 10:24
  • Wohnort: Zürcher Unterland
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Naja ist ja nicht so dass es keine Alternativen gibt, kann ja das rum geheule sogar verstehen aber nach 8 Jahren geht es nun mal zu Ende mit dem Lifecycle eines Autos, der Aufwand hier ein Update auf aktuellen Stand zu machen wollte man halt nicht aufbringen. Und bei 200.000 Verkäufen Weltweit ist er nun mal kein Verkaufsschlager
i3s 120AH 04/2021
Volvo C40 bestellt. Liefertermin 06/2022
NRG Kick
Anzeige

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
read
Theoretisch hätte es nat. ein Nachfolgemodell geben können, wie bei den anderen Serien , 2er, 3er, etc.
Aber, wie erwähnt, es war und ist kein Verkaufsschlager und wirft vergleichsweise weniger Marge ab.
Effizienz und niedriger Verbrauch ist den Käufern nicht so wichtig.
Im übrigen wird von Herstellern und Tests suggeriert, dass der i3 nicht weniger verbraucht als andere Elektroautos, in dieser oder ähnlicher Klasse.
Wenn man hier im Forum reale Erfahrungen über Verbrauchswerte liest, sieht das tatsächlich ganz anders aus. So wenig wie der i3 verbraucht kein anderes Elektroauto in dieser oder ähnlicher Klasse, wie z.B.: ID3, Ionic, Model3, etc..
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: Ende des BMW I 3 ????

Ranzoni
  • Beiträge: 352
  • Registriert: Sa 25. Feb 2017, 07:14
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
read
Mein 94Ah verbraucht 17,5 kWh ab Steckdose. Ist das wenig?

Gruß
Ranzoni

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
read
Mit unserem 120Ah haben wir einen Jahresdurchschnittswert von 14,5 KWh. Derzeit ist der Verbrauch 11,5 - 13 KWh.
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1576
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 854 Mal
read
nervtoeter hat geschrieben: Naja ist ja nicht so dass es keine Alternativen gibt, kann ja das rum geheule sogar verstehen aber nach 8 Jahren geht es nun mal zu Ende mit dem Lifecycle eines Autos, der Aufwand hier ein Update auf aktuellen Stand zu machen wollte man halt nicht aufbringen. Und bei 200.000 Verkäufen Weltweit ist er nun mal kein Verkaufsschlager
In Relation zu Verbrennern ist das natürlich eine geringe Zahl, aber die geringen Verkaufszahlen der Anfangsjahre sagen nicht viel. Da kostete der i3 ungefähr soviel, wie ein 5er, hatte eine Bauweise, deren Vorteile viele Leute nicht verstanden haben - und eine mickrige Reichweite. Seit 2018 hat er eine halbwegs zeitgemäße Reichweite, angemessene Rabatte und die Umweltprämie verschiebt die Verhältnisse ebenfalls zugunsten der BEVs. In den immer verstopfteren Städten kapieren die Leute auch langsam die Vorteile eines 4m Autos mit vergleichsweise großem Innenraum.

In den Verkaufsstatistiken für BEVs schlug er sich die letzten zwei Jahre recht wacker und die Zahlen hätten mit Sicherheit noch mal einen Push erhalten, wenn er ein Batterieupgrade und ein Infotainment-Update bekommen hätte. Aufgrund der - abgesehen vond der höheren Kapazität - weitestgehend identischen Zellen, die Samsung SDI nun endlich in Ungarn produziert, wäre das kein großer Akt gewesen.

Was also bleibt, ist ein "nicht Wollen". Der Wagen und das Konzept sind nicht veraltet, nur einige Komponenten, die man relativ leicht updaten könnte. Ein "nicht Können" oder "nicht wirtschaftlich" bräuchte andere Argumente.

Die Unternehmen - und derzeit wohl allen voran BMW - will den Leuten lieber suggerieren, wie toll grün und nachhaltig ein i4 mit viel Luft unter der Fronthaube oder ein >2,5 Tonnen iX sind, die man dann komplett wegwirft, wenn die Batterie zu schwächeln anfängt. Apple hat es mit dem iPhone ja vorgemacht, dass man damit erfolgreich sein und immer noch große Teile der Bevölkerung für dumm verkaufen kann.

Das verbittert mich und ich kann nur hoffen, dass diesem Irrsinn bald ein Riegel vorgeschoben wird.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
read
Hacky hat geschrieben: Die Unternehmen - und derzeit wohl allen voran BMW - will den Leuten lieber suggerieren, wie toll grün und nachhaltig ein i4 mit viel Luft unter der Fronthaube oder ein >2,5 Tonnen iX ist, die man dann komplett wegwirft, wenn die Batterie zu schwächeln anfängt.
Moin, ist das wirklich ein Thema des Herstellers, oder hat nicht vielmehr der Markt ( = die Käufer) seine Entscheidung zugunsten von e-Tron, EQC, MX & Konsorten getroffen? Und auch angesichts der Fahrleistungen zugunsten des M3?

Man könnte sagen: BMW hatte mit dem i3 eine prima Idee und hat sie super umgesetzt, aber sie wurde bei den Käufern nicht wie vermutet angenommen.

Apple hat es mit dem iPhone ja vorgemacht, dass man damit erfolgreich sein und immer noch große Teile der Bevölkerung für dumm verkaufen kann.
OK, dazu habe ich eine etwas andere Meinung: die Geräte halten auch problemlos ca. 5 Jahre, bevor der Akku anfängt zu schwächeln. Und dann ist anno 2021 ein Akkutausch wirklich kein grösseres Ding mehr. Nachhaltig ist es damit nicht automatisch, da bin ich bei Dir, aber das ist der gesamte Bereich der Unterhaltungselektronik nicht.

Das verbittert mich und ich kann nur hoffen, dass diesem Irrsinn bald ein Riegel vorgeschoben wird.
Mich verbittert es weniger, als dass ich mich frage, wann der Markt es endlich kapiert, dass es so nicht mehr weitergeht. IMO braucht es schlicht keine 2.5t-Kolosse mit riesigen Akkus und einem Verbrauch jenseits der 25kWh, um die E-Mobilität voranzutreiben.
IONIQ 38 Vertex/Premium

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
  • trilobyte
  • Beiträge: 549
  • Registriert: Mo 2. Mai 2016, 17:51
  • Wohnort: CH-Lenggenwil
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
der i3 ist extrem sparsam wenn er nicht auf der autobahn ist. sobald er schneller fährt macht sich seine höhe und damit der luftwiderstand bemerkbar.
ich finde es auch schade dass nur noch sinnbefreite riesenkisten auf den markt kommen.

gruss
siegi
I3 Fluid Black 94Ah 20" + Sion Reserviert + E-Golf300 als Überbrückung zum Sion

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
read
Es ist wirklich ein Thema der Hersteller, geh mal in einen Showroom von BMW. Es werden inzwischen fast nur noch "fette" Modelle, 2t+, angeboten und beworben. Man sollte sich auch mal Kleinwagen von noch vor 10 Jahren und dagegen die "Kleinwagen" von heute anschauen. Es läuft einfach in die falsche Richtung und die Käufer, naja, sie kaufen das was ihnen angeboten wird, eine andere Wahl haben sie auch nicht. Genug Werbung für die "fetten" wird ja überall schon gemacht, man gewöhnt das Volk schon noch daran, siehe USA.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Ende des BMW I 3 ????

BMW EV
  • Beiträge: 430
  • Registriert: Di 9. Sep 2014, 10:59
  • Wohnort: Triebischtal
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Doch , die Käufer haben schon eine Wahl. z.B. das kleinere Auto kaufen. Aber die Bequemlichkeit der Menschheit wird immer größer. In einen SUV steigt es sich eben etwas leichter ein , als in einen Kleinwagen.
Geh mal an einen Kinderspielplatz vorbei. Da fahren selbst Kinder mit einem E-Bike darauf rum ! Ja nicht mal eingne Muskeln bilden. Die haben dann in paar Jahren mit 30 " Kreuz " und können ja nur noch in große und bequeme Autos steigen.
Die Menschheit degeneriert imer mehr. Ab 4Grad + bin ich noch 38km mit dem Rad zur Arbeit gefahren. Ohne Motor.
2014 BMW i3 60
2021 BMW i3 120

Re: Ende des BMW I 3 ????

USER_AVATAR
read
Die Krönung ist jetzt bei unseren Nachbarn hier ein Kinder-Dreirad mit einem lauten Zweitakt-Benzinmotor darin. Was so alles produziert und noch gekauft wird, da fällt mir dann auch nichts mehr dazu ein. :lol: Die Dummheit wird gewinnen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag