Andere Neuwagen als der i3 / Entwicklung in eine falsche Richtung ?

Re: Andere Neuwagen als der i3 / Entwicklung in eine falsche Richtung ?

USER_AVATAR
  • souldk
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Do 15. Nov 2018, 22:03
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Bei der Diskussion finde ich kommt ein wenig zu kurz, dass es verschiedenste Fahrzeuge benötigt. Jeder hat schließlich unterschiedliche Vorlieben.
Ich lese sehr oft davon, dass es ja kein richtigen "Familienautos" gibt. Keine Kombis, Vans, SUVs (in die eine Familie passt). Und offenbar treibt das hier viele um.

Der i3 ist jedoch nichts davon und das ist auch gut so! Der i3 ist für Paare ohne Kinder, einzelne Pendler oder Singles gedacht, die nunmal keine drölftausend Liter gepäckraum benötigen. Solche Autos sind auch die Meistverkauften Fahrzeuge (=VOLKS-Auto)

Das enttäuschende am aktuellen Fahrzeugmarkt ist doch eigentlich, dass es bisher keiner geschafft hat das Gesamtpaket des i3 nachzuahmen oder zumindest annährend gleich zu ziehen. Die gleichgestellten Fahrzeuge (Corsa, 208, 500e, Zoe) sind weder gleich performant, noch bieten diese einen gleich großen Fahrgastraum vorne (hinten ist mir als Paar ziemlich egal). Die Haltbarkeit ist geringer (Stahlbau statt Carbon und Alu) und teilweise ist auch noch der Verbrauch deutlich höher. Zumal die realen Preise aktuell nicht so weit auseinander sind wie man meinen sollte. Ausstattungsbereinigt kostet z.B. eine Zoe oder ein 208 gerade einmal 3.500-4.000 € weniger als der i3.

Der viel zitierte ID3 ist leider kein Konkurrent zum i3, der ist eine ganze Ecke größer, schwerer und bietet mit weitem Abstand weniger Wertigkeit im Innenraum.

Fakt ist wenn man ein kompaktes Fahrzeug möchte, was gleichzeitig einen großen Platz auf den Vordersitzen bietet, sparsam ist, eine gute Verarbeitung und haptik hat und noch dazu Spaß macht, dann kommt man am i3 derzeit nicht vorbei.

Leider hatte ich vor 3 Jahren als ich meinen i3 gekauft habe auch gedacht, dass das dann 2021 alles bestimmt toller sein wird. Dem ist nicht so, im gegenteil es wird immer schlimmer...
Anzeige

Re: Andere Neuwagen als der i3 / Entwicklung in eine falsche Richtung ?

USER_AVATAR
read
Naja
Wir haben 2 Kinder und Hund.
Selbst für einen Urlaub in Kroatien incl. kompletter Familie hat es gereicht.

Dem gegenüber gibt es aber viele Familien die mit einem Kind mind. einen Passat oder VW Bus brauchen.
Früher sind sie mit ner Isetta in den Urlaub gefahren. Oder die Familie in den Käfer gepackt.

Der i3 ist groß genug. Auch für ne Familie. Wenn man will.

Gruß Speedlimit
I3 60Ah
I3s 94Ah
PV 22kw
Open WB mit Überschußladung

Re: Andere Neuwagen als der i3 / Entwicklung in eine falsche Richtung ?

Electrohead
  • Beiträge: 1821
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 619 Mal
read
Solche Autos sind auch die Meistverkauften Fahrzeuge
Klar, aber wie viele davon sind es als Zweitwagen?
Der i3 ist groß genug. Auch für ne Familie. Wenn man will.
Man kann auch 600km mit dem Fahrrad fahren mit der Familie. Wenn man will.
Sorry aber 2 Kinder plus Hund plus Gepäck für? Urlaub = bei mir min 2 Wochen?
Gut Sommerurlaub 1 Tshirt, 1 Schlüpper und sonst Badehose, da braucht es nicht so viel ;)

Also wir waren letztes Jahr Sommer in Ö und I und da hatte ich noch den eTron und der war voll (bei nur 1,5 Wochen Urlaub).
Gut, da war der Kinderwagen (nicht so groß, Kompakt) dabei, der wird aber auch noch ein paar Jahre dabei sein.
Natürlich könnte man sich jetzt auf ein Minumum reduzieren, Kinderwagen weglassen, Sandspielzeug weglassen, usw.
Aber wenn ich in den Urlaub fahre will ich ja meine Sachen mitnehmen und so viel haben wir jetzt auch nicht dabei gehabt.
Anziehsachen, fürn Strand, für wandern, Strandmuschel usw. Was man halt braucht.

Also ich bin ja schon relativ "hardcore" kann man sagen, aber 2 Kinder plus Hund = easy going fürn Urlaub im i3, das wäre mir zu viel.
Oder die Familie in den Käfer gepackt.
Vermutlich alles voll gepackt und ohne anschnallen, geht heute halt nicht mehr.
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: ̶S̶m̶a̶r̶t̶ ̶E̶Q̶ ̶F̶o̶r̶f̶o̶u̶r̶ (Nicht lieferbar), dafür Renault Twingo ab Feb., Kia eSoul (64kWh)

Re: Andere Neuwagen als der i3 / Entwicklung in eine falsche Richtung ?

USER_AVATAR
read
2 Erwachsene, 2 Kinder und ein mittelgroß bis großer Hund.

Natürlich muß man packen können. Natürlich war das Auto voll.
und ja. 2 Wochen Kroatien.
6 große Taschen. 2 im Fußraum auf dem die Kinder ihre Füße hatten. 2 zwischen den Rücksitzen. Eine Hochkant im Kofferraum und eine kleiner zwischen den Vordersitzen. Frunk mit Kabel und Kofferraumerweiterung genutzt. War vollgepackt aber machbar.

Aber klar. Mehr Platz ist immer gut. Wir sind aber alle entspannt angekommen.
I3 60Ah
I3s 94Ah
PV 22kw
Open WB mit Überschußladung

Re: Andere Neuwagen als der i3 / Entwicklung in eine falsche Richtung ?

Electrohead
  • Beiträge: 1821
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 619 Mal
read
Gut mit Taschen ist man flexibler, aber sobald man den Fußraum braucht wird es schon eng. Zwei große Taschen zwischen die Kinder stell ich mir auch unkomfortabel vor, kommt sicher auch auf die Fahrtlänge an.
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: ̶S̶m̶a̶r̶t̶ ̶E̶Q̶ ̶F̶o̶r̶f̶o̶u̶r̶ (Nicht lieferbar), dafür Renault Twingo ab Feb., Kia eSoul (64kWh)

Re: Andere Neuwagen als der i3 / Entwicklung in eine falsche Richtung ?

USER_AVATAR
read
Ja früher sind meine Großeltern mit einem Käfer nach Italien in den Urlaub gefahren, sind im Hotel gewesen und haben sich Kirchen angesehen und in den Umliegenden Restaurant gegessen. Wir sind mit einem Ford 20m und einem VFW440 Wohnwagen mit 4 Personen gefahren mit Schlauchboot Wasserski und allem was einen 4 Köpfige Familie für 4 Wochen braucht: Das war weniger als ich jetzt mit meiner Frau und einem 6m Wohnwagen für 14 Tage brauchen aber so ist das eben die Zeiten sind nicht mehr die selben wie vor 45 Jahren.

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 96.500km, E-UP seit 2020, 15.000km, C180TD seit 2019 40.000km , max G30d seit 2020 900km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 22.000km. Prophete Pedelek 50km

Re: Andere Neuwagen als der i3 / Entwicklung in eine falsche Richtung ?

USER_AVATAR
read
Wir hatten ein Mobil Home. Haben also nur unsere Sachen mitgenommen.
Natürlich passt da kein Boot rein :-)

Natürlich reist es sich in einem großen Auto besser. Natürlich wäre mehr Platz toll.
Aber es ist gegangen und die Kinder haben geschlafen.

Wie auch immer. Ich wollte nur aufzeigen das es machbar ist, und das es nicht zu unkomfortabel war.
Aber Komfort ist auch eine persönliche Sache.

P.s. und es war so das wir es wieder machen werden. ;-)
I3 60Ah
I3s 94Ah
PV 22kw
Open WB mit Überschußladung

Re: Andere Neuwagen als der i3 / Entwicklung in eine falsche Richtung ?

Electrohead
  • Beiträge: 1821
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 619 Mal
read
Wie viele km waren es denn? Wäre interessant ob es von Wien aus los ging oder von Hamburg ;-)
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: ̶S̶m̶a̶r̶t̶ ̶E̶Q̶ ̶F̶o̶r̶f̶o̶u̶r̶ (Nicht lieferbar), dafür Renault Twingo ab Feb., Kia eSoul (64kWh)

Re: Andere Neuwagen als der i3 / Entwicklung in eine falsche Richtung ?

USER_AVATAR
read
ca 850km
aus der Oberpfalz.

mit nem 94er

Wollten uns erst ein Auto leihen. Sixt oder so.
Haben uns dann angeschaut und entschieden das wir das mit dem i3 machen wollen.
Gab ja zuvor schon einige die so gefahren sind.

Übrigens.
Slowenien und Kroatien sind wesentlich besser ausgebaut, und vor allem günstiger an den Schnellladern als bei uns.
I3 60Ah
I3s 94Ah
PV 22kw
Open WB mit Überschußladung

Re: Andere Neuwagen als der i3 / Entwicklung in eine falsche Richtung ?

USER_AVATAR
  • Frostnase
  • Beiträge: 70
  • Registriert: Mi 22. Mai 2019, 11:21
  • Wohnort: Ludwigsburg
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Muß hier auch mal in die Diskussion i3 und andere einschalten:

Wir wollten eigentlich den 500er Fiat als Cabrio. Aber es fehlten immer ein paar cm hier und da und dann überall dieses Hartplastik, miese Leasingkonditionen (ich trau' mich noch nicht zu kaufen) und ein - für diese Leistung - überteuertes Fahrzeug!
Zoe, Leaf, ID.3 etc. pp. sind viel zu langweilig und bieten nichts wirklich neues!
Da blieb "nur" der i3 (von dem bin ich ein Fan seit ich ihn zum ersten Mal sah) ;-) - und konnte nun auch meine Frau überzeugen - am 13.6. wird er geliefert - Super!
Insgesamt stimmt die Überschrift: Die Entwicklung, auch bei BMW, läuft in die falsche Richtung! Ich hoffe 2024 nochmal auf einen modernisierten i3 und das sich die Elektromobilität bis dahin so etabliert hat dann wird der Nachfolger gekauft und wir haben die nächsten 10 Jahre dann Ruhe ;-)
Kaum macht man's richtig, geht's!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag