Im Stau bei Minus 10°C!

Im Stau bei Minus 10°C!

USER_AVATAR
  • iQ3
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Fr 20. Okt 2017, 13:53
  • Wohnort: Pfalz
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Ich vermisse eine Reaktion im Forum bezüglich des letzten großen Staues und dessen Konsequenzen für Batteriefahrzeuge. Jeder, der die Absicht hat ein E-Auto sich zuzulegen, müsste angesichts dessen, was man in einem solchen Stau über viele Stunden dann erlebt, sich dagegen entscheiden. Man hat da nur die Wahl die Restreichweite durch Abschalten der Heizung zu erhalten oder moderat zu heizen und danach mit leerem Akku auf das Auflösen des Staus zu warten damit irgendwann der Abschleppwagen durchkommt. Nicht auszudenken, wenn dann noch Frau und Kleinkinder dabei wären. Eine weitere Staugefahr sehe ich an den Autobahnraststättenauffahrten. Angenommen es wollen a Stunde nur 100 BEV´s jeweils 30min laden wollen, das wird ein Chaos werden. Einen Stau von zig Kilometern mit den irgendwann einem größerem Anteil an BEV`s aufzulösen gleicht der Evakuierung eines Kreuzfahrtschiffes in Seenot! Ich bin zwar begeisterter i3-Fahrer, sehe aber die Batterietechnik nur als Brückentechnik zur Brennstoffzelle. Dabei gäbe es diese Probleme nicht. Mein Tipp im Winter: Daunenschlafsack mitnehmen!

Gruss aus der Pfalz, norbert
Anzeige

Re: Im Stau bei Minus 10°C!

USER_AVATAR
read
Der Grund warum das hier im Forum nicht thematisiert wird, ist ganz einfach -- das Problem gibt es nicht!

Um das Auto im Stau bei ca. 20 Grad Innentemperatur zu halten, brauchst Du so ca. eine Leistung von 1Kw.

Das heisst pro Stunde im Stau verbrauchst Du damit 1Kwh.

Die meisten EV's die im Moment auf dem Markt kommen haben deutlich über 50 Kwh Batterien - das heisst die können ca. 2 volle Tage im Stau bei 20 Grad Innentemperatur verbringen :-)

Aber selbst ein armer I3 Fahrer kann überleben:
Angenommen Du kommst in den Stau und hast noch 50% in deiner 29kwh Batterie, dann kannst Du locker noch 8h im Stau stehen und dann an die nächste Raststätte zum Aufladen.

Die Frau und Kinder an Bord machen die Sache im übrigen noch besser - der menschliche Körper gibt etwa. 100W an Wärmeleistung her.
Mit 3 zusätzlichen Leuten an Bord brauchst Du also nur noch ca. 700 Watt Leistung von der Heizung.
Zuletzt geändert von frank.beetz am Sa 13. Feb 2021, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.
Swiss First Edition AWD Gravity Gold 24.11.21
BMW I3 Rex 94 Ah 07/17 - 11/21

Re: Im Stau bei Minus 10°C!

USER_AVATAR
read
Ich habe damals bei der Abholung des Ioniq im Dezember viereinhalb Stunden in einer Vollsperrung gestanden.
Das hat mich 15 km Reichweite gekostet.
Die Blase wird viel früher zum Problem ;-)
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Im Stau bei Minus 10°C!

USER_AVATAR
  • iQ3
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Fr 20. Okt 2017, 13:53
  • Wohnort: Pfalz
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Danke für die Korrektur meiner Aussage. Ich habe mir immer von Nicht-BEV´lern dies vorhalten müssen. Jetzt kann ich zumindest darüber dagegen argumentieren. Hätte mich besser informieren müssen!

Re: Im Stau bei Minus 10°C!

USER_AVATAR
read
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/e ... nter-stau/

Noch mal vom ADAC, wirkt am Stammtisch besser.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Im Stau bei Minus 10°C!

USER_AVATAR
read
Zeig den Kritikern einfach dieses Video. Dann ist Ruhe. Oder auch nicht, weil dann: "aber, aber, aber wenn du doch mit nur noch 5 % Akku in den Stau fährst". Ja dann machst du es eben so wie viele andere Autofahrer zurzeit und steigst beim Nachbarn ein...

Zuletzt geändert von PowerTower am Sa 13. Feb 2021, 15:42, insgesamt 2-mal geändert.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Im Stau bei Minus 10°C!

USER_AVATAR
read
iQ3 hat geschrieben:Ich vermisse eine Reaktion im Forum bezüglich des letzten großen Staues und dessen Konsequenzen für Batteriefahrzeuge. Jeder, der die Absicht hat ein E-Auto sich zuzulegen, müsste angesichts dessen, was man in einem solchen Stau über viele Stunden dann erlebt, sich dagegen entscheiden.
Da merkt man wieder, welche Gerüchte die E-Mobilität trotz aller Aufklärung und vielfacher Erfahrungen aus der Realität noch umwittern.

Im Gegensatz zu einem Verbrenner ist man in so einer Situation im E-Auto besser aufgehoben, da beim Heizen im Stand keine Abgase entstehen, die in den Innenraum gelangen können. Zudem hält infolge der Ineffizienz des Verbrennungsmotors, gerade, wenn er nur zum Zweck der Innenraumheizung betrieben wird, ein Verbrenner nur unwesentlich, wenn überhaupt, länger im Stand durch, als ein Batteriefahrzeug.

Ich selber habe schon mehrmals bei eingeschalteter Heizung im Auto übernachtet, und kam nach einer Hochrechnung des dabei entstandenen Energieverbrauchs auf eine Heizdauer weit über 24 Stunden. Es ist also völlig überflüssig, solche Schauermärchen zu verbreiten.

Re: Im Stau bei Minus 10°C!

dudelsack08
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Di 15. Jan 2019, 15:16
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Es gibt hier tatsächlich nur eine Sache die ich als schwieriger erachtet.
In einem sehr langen Stau (zb. Übernacht oder ein Wochenende) kann man Verbrenner extern mit Kraftstoff versorgen. Das klappt beim EAuto nicht.
Letztlich reden wir hier aber eben nicht vom Alltag und sondern glücklicherweise Ausnahmen ;-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Im Stau bei Minus 10°C!

USER_AVATAR
  • Häns
  • Beiträge: 328
  • Registriert: Di 15. Okt 2019, 21:24
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 113 Mal
read
Wie Powertower schon als Beispiel gezeigt hat: YouTube ist voll davon: https://www.youtube.com/results?search_ ... uto+schnee. Der Tenor ist das gleiche: keine Panik!

Was mir ein Grinsen im Gesicht erzeugt hatte, ist das Klasse Video von dem "Nerd" Felixba, als er sieben Stunden bei -20° im M3 gepennt hat. Wer das Video noch nicht kennt, sollte sich das mal ganz anschauen. Zwei Stunden gingen schnell rum, weil die Aufnahmen von dem Nordkap-Trip grandios sind. (Ups, bin ich jetzt OT?)

Häns
Corsa-e Edition 2020

Re: Im Stau bei Minus 10°C!

USER_AVATAR
read
Was verbraucht denn ein Verbrennungsmotor die Stunde im Stand nur damit die Heizung weiterläuft ? Der Wirkungsgrad ist da doch noch schlechter als sowieso schon ?
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag