Ein Abgesang auf den i3?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ein Abgesang auf den i3?

USER_AVATAR
  • N52B30
  • Beiträge: 41
  • Registriert: So 3. Nov 2019, 13:09
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
@ greengrocer
Danke für den Tip, hab gleich mal angefragt, ich glaube aber noch nicht daran das BAFA noch möglich ist, 12 Monate seit EZ sind rum, aber ich werde es erfahren
@ Cornu
Ja, der A2 1.2 TDI war für viele ein Sorgenkind.
Ich bin den 1,6 FSI 150 Tkm gefahren und hatte auch ein paar teure Motorprobleme. (war halt wie der 1.2er der erste seiner Art)
Der Rest des Fahrzeugs war aber auch nach 10 Jahre quasi im Jahreswagenzustand und er fährt auch heute noch.
Wenn der i3 kein interessantes Fahrzeug mit Langzeitpotenzial wäre, wäre ich nicht an ihm interessiert, ich glaube nur nicht mehr an ein weiteres Facelift und prognostiziere, dass die Preise noch weiter fallen werden.
3000 km/a Freude am Fahren mit R6 müssen sein,
(Z4 E89 N52B30 & Z3 QP E36/8 M52 TU, das kompensiere ich an anderer Stelle)
den Rest würd ich gerne mit einem "vernünftigen" BEV zurücklegen.
Anzeige

Re: Ein Abgesang auf den i3?

USER_AVATAR
read
Wichtig zur Erlangung BAFA:

- das Fahrzeug muss nach dem 4. November 2019 oder später erstzugelassen sein.

- das junge gebrauchte Fahrzeug darf maximal 12 Monate erstzugelassen gewesen sein und darf eine maximale Laufleistung
von 15.000 Kilometern aufweisen.

Bei meinem Roadstyle vom gleichen Händler waren die beiden Punkte erfüllt. Zu beachten dabei ist, dass das Fahrzeug max.
12 Monate zugelassen war. Meiner hatte die EZ im Januar 2020 und wurde im Dezember 2020 abgemeldet. Wann wurde der
angebotene Roadstyle abgemeldet? EZ wird mit 12/2019 angegeben.

Re: Ein Abgesang auf den i3?

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
N52B30 hat geschrieben: , ich glaube nur nicht mehr an ein weiteres Facelift und prognostiziere, dass die Preise noch weiter fallen werden.
Ich beobachte die Preise (gebraucht und neu) seit ich meinen i3 habe, ca 1,5 Jahre. Die Preise für den i3 60Ah sind ca. 2000€-3000€ gefallen auf minimal etwa 12.000€, die für den i3 94Ah sind konstant bei minimal etwa 17.000€ und die für den Neuwagen mit Förderung/Rabatt z.B. auf http://wwwapl.de waren zwischenzeitlich auf einem Tiefstwert von etwa 23.000€, liegen aktuell aber wieder bei 25.000€.

Für Dich als A2-Fan würde ich eher neu und mit Lodge oder Suite empfehlen. Als Felge würde ich die 427er Sternspeiche (Standard) empfehlen, die kommt den genialen Leichtlaufrädern des 1,2TDI am Nächsten, ist ebenfalls Schmiedeleichtbau und mit nur 7,2kg extrem leicht.
BMW ist mit Probefahrten recht großzügig, aber wenn Du es ganz genau wissen willst, kannst Du Dir natürlich auch ein paar Monate Nextmove gönnen.

Re: Ein Abgesang auf den i3?

The_Pope
  • Beiträge: 347
  • Registriert: Mi 12. Aug 2020, 17:27
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
...also festzuhalten ist wohl, dass es einige e-Autos für den Listenpreis eines I3 gibt, aber auf Grund der alleinigen Merkmale keinen vergleichbaren Mitbewerber; genau dies beschert ihm wohl auch mehr als eine Daseinberechtigung. Hätte BMW einen "ID3" gebaut, wäre der jetzt vermutlich tot.....

....Abgesang, keine Ahnung ob das jetzt gut oder schlecht ist und bei Anderen erst gar nicht gesungen wird, aber die einzelnen Strophen sollte man schon kennen. Immerhin bietet jeder I3 immer eine Wärmepumpe , immer 11KW AC laden und klar, sowas unwichtiges wie immer Alufelgen...

Oben wird der 45KW ID3 Pure als günstige Alternative angeführt. Bei dem gibt es 11KW AC laden weder für Aufpreis noch für gute Worte ( wie bei allen 45KW ID´s) und es ist nicht mal möglich den Pure mit einer Sitzheizung auszustatten..auch Wärmepumpe immer extra..und das im Jahr des Herrn 2021. Das soll eine Alternative sein ? Schon erstaunlich was sich der Eine oder Andere Hersteller so trauen kann, solange die Kunden nicht richtig informiert sind....

....mal ganz ehrlich, da muss man keinen Abgesang auf den I3 starten......hoch die Tassen ;-) !

Re: Ein Abgesang auf den i3?

SamEye
read
greengrocer hat geschrieben: Wichtig zur Erlangung BAFA:

- das Fahrzeug muss nach dem 4. November 2019 oder später erstzugelassen sein.

- das junge gebrauchte Fahrzeug darf maximal 12 Monate erstzugelassen gewesen sein und darf eine maximale Laufleistung
von 15.000 Kilometern aufweisen.

(...)
ist es nicht auch so, dass für das Gebraucht-Fahrzeug auch nicht bereits eine BAFA-Förderung in Anspruch genommen werden durfte?

Re: Ein Abgesang auf den i3?

USER_AVATAR
read
Stimmt. Aber das sollte die Grundvoraussetzung zur Erlangung sein und dem Antragsteller dadurch auch bekannt.

Meine beiden Zeilen waren nur in Bezug auf das Angebot zum Kauf des Roadstyle von N52B30 gedacht.

Re: Ein Abgesang auf den i3?

MikeX1969
  • Beiträge: 42
  • Registriert: Mi 22. Feb 2017, 17:28
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Schönes Thema, da möchte ich doch auch etwas dazu beitragen

Habe jetzt seit 33 Jahren den Führerschein, seit ungefähr 25 Jahren immer einen Geschäftswagen im Leasing (2 bis 4 Jahre, unterschiedlichste Marken). Die eigenen Fahrzeuge zusammen mit meiner Ehefrau haben wir immer gekauft. Auch da war einiges dabei, Roadster, Cabrio, SUV, Pickup etc. unterschiedlichste Marken.
Bisher trauere ich fast täglich einem einzigen Fahrzeug nach was ich verkauft habe, könnte mich dafür heute noch ..., 2008 eine orange Exige. Seither habe ich mir geschworen, dass mir dies nie mehr passieren wird. War aber nicht schwer, kein Fahrzeug kam dafür in Frage, bis meine Frau entschlossen hat ihren alten I3 gegen einen I3s einzutauschen.
Fragt mich nicht wieso, objektiv wohl nicht zu erklären, aber der I3s ist das besagte Fahrzeug. Der wird nicht mehr verkauft und solange gefahren bis er auseinanderfällt oder ich den Führerschein abgeben werde.
I3s 120Ah 10/20 / E Tron bestellt / Ford Ranger Double Cap / PV Anlage 17,58 kWp mit Eigenverbrauch seit 2011

Re: Ein Abgesang auf den i3?

USER_AVATAR
read
Exige

Ein tolles Auto
Ich hatte damals nen Speedster Turbo und mein Kollege ne Elise.
Das sind Fahrzeuge die bleiben im Kopf.
Auch wenn ich nach 8 Jahren mehr bekommen habe als ich bezahlt hab.

Den Tausch I3 auf I3s hab ich auch grade im Kopf :-)

Grüße Speedlimit
I3 60Ah
I3s 94Ah
PV 22kw
Open WB mit Überschußladung

Re: Ein Abgesang auf den i3?

nervtoeter
  • Beiträge: 307
  • Registriert: Do 24. Mai 2018, 10:24
  • Wohnort: Zürcher Unterland
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
Shit bei mir werden es auch demnächst 34 Jahre mit dem Führerschein. Ich trauere bisher nur dem 135i nach, der wurde vor 4 Jahren eingetauscht. Jetzt freue ich mich auf den i3s der bewusst gekauft und nicht geleased wurde.
i3s 120AH 04/2021
Volvo C40 bestellt. Liefertermin 06/2022
NRG Kick

Re: Ein Abgesang auf den i3?

USER_AVATAR
  • N52B30
  • Beiträge: 41
  • Registriert: So 3. Nov 2019, 13:09
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
MikeX1969 hat geschrieben: Der wird nicht mehr verkauft und solange gefahren bis er auseinanderfällt oder ich den Führerschein abgeben werde.
Seit ich Autos sehr bewusst auch als "Genussmitte" und nicht nur als Transportmittel kaufe, geht es mir eigentlich mit jedem Wagen so.
Leider habe ich nicht genug Platz für mehr als 3 Autos. Vom Z4 (E89n52b30) und vom Turnschuh (Z3 QP) trenne ich mich nicht mehr (Hobby) Der A2 musste schweren Herzens dem Clubmann R55 als Daily weichen. Jetzt soll ihm ein BEV folgen, auch wenn es weh tun wird. Also muss ein BEV her der auch das "Herz berührt". Bis jetzt ist der i3s Roadstyle mein Favorit, aber ich warte wohl noch bis Kia, Ioniq und Cupra ihre neuen Modelle vorgestellt haben. Der Polestar 2 ist schick, mir aber mindestens 400 kg zu schwer.
3000 km/a Freude am Fahren mit R6 müssen sein,
(Z4 E89 N52B30 & Z3 QP E36/8 M52 TU, das kompensiere ich an anderer Stelle)
den Rest würd ich gerne mit einem "vernünftigen" BEV zurücklegen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile