BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

VWID4
  • Beiträge: 61
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 21:32
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Wenn man mal weiter weg will ist der Rex doch super. Ich würde den i3 mir nur kaufen wen der haupteinsatszweck so ist wie gedacht. In der Stadt rumdüsen. Oder überschaubare Pendelstrecke. Und da würde ich auch zum 60Ah greifen.
Anzeige

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
read
versuche ihn in AUT zu veräussern

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtw ... keyword=94

ihr Deutschen mit eurem Förderwahn macht euren Markr ja kaputt

i3s 94Ah

Bild

Model Y LR MIC
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
Tronity

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

SamEye
read
das liegt vermutlich auch daran, dass man beim Verkauf eher wieder den Listenpreis im Kopf hat, als das, was tatsächlich an Geld geflossen ist... da erscheint einem der "Verlust" nochmal höher...
ganz davon abgesehen, war es wirtschaftlich noch nie klug, ein Fahrzeug bereits nach einem Jahr wieder zu veräußern

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

SamSemilia
  • Beiträge: 161
  • Registriert: Di 2. Okt 2018, 15:52
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Ehrlich gesagt, kenne ich den Listenpreis von meinem i3 gar nicht. Hat ja auch mit dem Marktwert nichts zu tun.

Dass ein Verkauf nach einem Jahr nicht gut ist, ist klar (generell ist ein Auto sowieso eine Geldsenke), aber manchmal ändern sich Lebenswelten, insbesondere wegen Corona. Ich habe das Glück, den i3 auch weiterfahren zu können; er ist nur nicht mehr so ideal wie er vor einem Jahr war.

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

SamSemilia
  • Beiträge: 161
  • Registriert: Di 2. Okt 2018, 15:52
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
i3lady hat geschrieben: versuche ihn in AUT zu veräussern

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtw ... keyword=94

ihr Deutschen mit eurem Förderwahn macht euren Markr ja kaputt

i3s 94Ah
Danke für den Tipp!

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

SamEye
read
wenn man ein Fahrzeug gebraucht gekauft hat, ist die Ausgangssituation eh eine andere. Wir haben unseren auch gebraucht gekauft und wegen der kurz daraufhin erhöhten Förderung definitiv zu viel bezahlt. Wenn sich natürlich die Rahmenbedingungen ändern, unter denen man sich für ein bestimmtes Fahrzeug entschieden hat, schmerzt es natürlich doppelt, wenn es dann am Markt auch noch weniger wert ist, als man erhofft hat!
Allerdings finden diese Veränderungen manchmal auch nur im Kopf statt:
Freunde von uns haben vor Jahren mit der Familienplanung angefangen, weswegen sie meinten, dass der zweijährige Golf, den sie damals fuhren, "auf jeden Fall zu klein sein wird". Kurzerhand verkauften sie ihn und kauften einen neuen Passat Variant; der Aufpreis war damals enorm... Leider ließ der Nachwuchs dann doch noch etwas auf sich warten und stellte sich erst ein, als das Fahrzeug fünf Jahre alt wurde...

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
read
Allgmeines Theoretisieren dass der i3 speziell ist und nicht jeden anspricht, ist für den thread hier sicher nicht zielführend. Der TE hat ihn ja auch vor einem Jahr gekauft für einen normalen Preis, zu dem seine Presivorstellung für den Verkauf passt und der i3 ist derzeit nicht weniger gefragt und das Werk hat auch keine Unmengen an neuen Lagerfahrzeugen, die gerade verramscht werden.

Wir hätten jedenfalls vor 14 Monaten vor dem Neukauf unseres i3 bei einem 94er für 17k jubelnd zugeschlagen, aber die Preise waren eben etwa so wie Du ihn auch gekauft hast und da schien uns neu interessanter. Die Neupreise waren nur wenig anders als jetzt (da die Händler mehr echten/eigenen Rabatt gaben, jetzt stecken sie sich den Groteil der erhöhten Förderung in die eigene Tasche), aber die Gebrauchtpreise waren immer noch erstaunlich hoch. Ein neues Modell/größerer Akku wirkt sich scheinbar nicht sofort auf die Preise am Gebrauchtmarkt aus, eher erst nach 2-3 Jahren, wenn mehr Leasingrückläufer und normale Gebrauchte auf den Markt kommen.
Von 22,5k auf jetzt 17k und bei für einen i3 rel. vielen km ist aber noch kein "Schnapper", sondern wäre eher ein normaler Wertverlust, wie Du ihn ihn Dir vielleicht vor einem Jahr erhofft hast, aber jetzt ist der Gebrauchmarkt halt etwas weiter abgesackt. Sieh es andersrum, dass der Gebrauchtkauf bei so kurzer Haltedauer noch das beste war und Du jetzt mit einem Neukauf vor einem Jahr noch viel mehr Verlust machen würdest...
Ein beliebter Rechenfehler beim Restwert des i3 ist auch, dass i3 meist über Händler ge- und verkauft werden, deutlich mehr als andere Autos. D.h. ein heute beim Händler gekaufter gebrauchter i3 ist immer mind. rund 15% teurer (Marge+Kosten des Händlers) als ein identischer i3 zum selben Zeitpunkt privat an einen Händler verkauft. Von privat an privat dürfte es etwas mehr geben, aber auch nicht so viel, da die Nachfrage da geringer ist und viele sich bei einem BEV vom Händler wohler fühlen. Sprich wenn Du einen i3 wie Deinen jetzt beim Händler für 17k siehst, hat der ihn vorher für 14-15k irgendwo eingekauft.

Was hast Du denn bisher geboten bekommen? "Unerverkäuflich" stimmt sicher nicht ganz, es kommen doch immer Angebote unter dem angegeben VK rein, was schien da bisher möglich?
Wenn es gar zu schlimm ist, halt noch etwas fahren, wenn wirklich bald ein 160er kommt, denke ich wie beschrieben nicht, dass sich der sofort auf die Gebrauchtpreise von 94er und 120er auswirkt.
i3s 120Ah seit 9/19

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1248
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 113 Mal
  • Danke erhalten: 183 Mal
read
Um ein wenig den Förderdunst aus 2018 zu vertreiben,
BMW hat netto 2000€ abgezogen, als Rabatt. Der ausgezahlte Umweltbonus an den Privatkäufer betrug 4000€.
Ein fiktiver Komplett-I3/96Ah aus 2018 hätte damals also 47.500 € incl. Rabatt gekostet. Kämen noch Winterräder mit 1300€ hinzu.
Dann landet man schließlich bei 44.700€.

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

R400
  • Beiträge: 228
  • Registriert: Sa 15. Okt 2016, 18:28
  • Wohnort: Chiemgau, Oberbayern
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
Wir haben 2017 den 30 kWh - i3 erst geleast und später gekauft. Da war der Preisverfall schon zu ahnen, heute ist er da. Aber wir fahren halt schon 3 1/2 Jahre das für uns beste e- Auto, und es ist ohnehin schon bezahlt, der Preisverfall ist also bloß eine Kränkung unserer Schnäppchenmenalität.

Wie machen wir's? Jeden Tag sich neu über dieses wunderbare Auto freuen. Und bis jetzt gibt's eh nichts, wo's wehtäte: Auf den VW ID(ieß) 3 - Fahrersitz habe ich mich, weil ich bei VW was zu erledigen hatte, und warten musste, gesetzt; kein Raumgefühl, kein eigenständiger Luxus, und ich freue mich trotzdem, dass es den für andere gibt, Hauptsache, es kommen endlich viele white sheet - BEVs auf die Straßen, damit meine ich genauso TESLA ... !
Also das gute Erbgut nutzen und ihn eben 10 Jahre fahren, dann kostet das Jahr auch kaum mehr als 3000.-€. Aber ehrlich, verkaufen möchte ich ihn heute wirklich auch nicht müssen.
Was bringt BMW seitdem? e mini- wieder am Bodenblech sitzen? Den ix3 überbezahlen und 2 1/2 Tonnen Blech herumwuchten? Von diesem Premiumhersteller gibt's doch eh keine Alternative - im Moment. Und wem die gut 200 km Reichweite bisher reichten, dem werden sie das auch noch länger, denn die Zellchemie im Samsung 94 Ah Akku ist besser, teurer und langlebiger als die im120 Ah (und wohl auch 150 Ah, 180 Ah), muss ja irgendwo her kommen, der Preisdruck. Also dieses Langzeitauto am besten gaaanz lange behalten - meine Meinung.

Johannes
06/2017 - 08/2022: i3 94 Ah, weiß; 09/2022 - : i3 120 Ah, mineralgrau, m. Sportpaket

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

SamSemilia
  • Beiträge: 161
  • Registriert: Di 2. Okt 2018, 15:52
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
jodi2 hat geschrieben: Allgmeines Theoretisieren dass der i3 speziell ist und nicht jeden anspricht, ist für den thread hier sicher nicht zielführend. Der TE hat ihn ja auch vor einem Jahr gekauft für einen normalen Preis, zu dem seine Presivorstellung für den Verkauf passt und der i3 ist derzeit nicht weniger gefragt und das Werk hat auch keine Unmengen an neuen Lagerfahrzeugen, die gerade verramscht werden.

Wir hätten jedenfalls vor 14 Monaten vor dem Neukauf unseres i3 bei einem 94er für 17k jubelnd zugeschlagen, aber die Preise waren eben etwa so wie Du ihn auch gekauft hast und da schien uns neu interessanter. Die Neupreise waren nur wenig anders als jetzt (da die Händler mehr echten/eigenen Rabatt gaben, jetzt stecken sie sich den Groteil der erhöhten Förderung in die eigene Tasche), aber die Gebrauchtpreise waren immer noch erstaunlich hoch. Ein neues Modell/größerer Akku wirkt sich scheinbar nicht sofort auf die Preise am Gebrauchtmarkt aus, eher erst nach 2-3 Jahren, wenn mehr Leasingrückläufer und normale Gebrauchte auf den Markt kommen.
Von 22,5k auf jetzt 17k und bei für einen i3 rel. vielen km ist aber noch kein "Schnapper", sondern wäre eher ein normaler Wertverlust, wie Du ihn ihn Dir vielleicht vor einem Jahr erhofft hast, aber jetzt ist der Gebrauchmarkt halt etwas weiter abgesackt. Sieh es andersrum, dass der Gebrauchtkauf bei so kurzer Haltedauer noch das beste war und Du jetzt mit einem Neukauf vor einem Jahr noch viel mehr Verlust machen würdest...
Ein beliebter Rechenfehler beim Restwert des i3 ist auch, dass i3 meist über Händler ge- und verkauft werden, deutlich mehr als andere Autos. D.h. ein heute beim Händler gekaufter gebrauchter i3 ist immer mind. rund 15% teurer (Marge+Kosten des Händlers) als ein identischer i3 zum selben Zeitpunkt privat an einen Händler verkauft. Von privat an privat dürfte es etwas mehr geben, aber auch nicht so viel, da die Nachfrage da geringer ist und viele sich bei einem BEV vom Händler wohler fühlen. Sprich wenn Du einen i3 wie Deinen jetzt beim Händler für 17k siehst, hat der ihn vorher für 14-15k irgendwo eingekauft.

Was hast Du denn bisher geboten bekommen? "Unerverkäuflich" stimmt sicher nicht ganz, es kommen doch immer Angebote unter dem angegeben VK rein, was schien da bisher möglich?
Wenn es gar zu schlimm ist, halt noch etwas fahren, wenn wirklich bald ein 160er kommt, denke ich wie beschrieben nicht, dass sich der sofort auf die Gebrauchtpreise von 94er und 120er auswirkt.
Das beste Angebot lag derzeit bei 15.500 Euro.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag