i3 ist einfach das beste e-Auto für den urbanen Straßenverkehr

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: i3 ist einfach das beste e-Auto für den urbanen Straßenverkehr

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 12308
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 475 Mal
  • Danke erhalten: 3333 Mal
read
Als wir 2010 noch herum gerätselt haben, was denn BMW so plant, war nur eines sicher und hat sich auch bewahrheitet:
BMW Megacity Vehicle (MCV)

Der i3 wurde 2010 als Megacity Vehicle angekündigt, also ein Fahrzeug für die große Stadt. Genau das ist der i3 geworden. Und ganu da ist dieser noch imme (finde ich) Klassen Bester. Und alle i3 Fahrer sind so denke ich froh, dass die Fotos aus 2010 nix mit dem Design des i3 zu tun haben...

Schade aber, dass es 2020 nichts neues auf diesem Gebiet gibt, es musst ja als erstes ein SUV kommen... und ein 7er...

Wir können aber mit den gleichen Jungs über den neuen i3 rätseln..
https://www.bimmertoday.de/2020/07/29/n ... ektroauto/
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige

Re: i3 ist einfach das beste e-Auto für den urbanen Straßenverkehr

USER_AVATAR
  • JuergenII
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
  • Wohnort: z Minga
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
Als urbanes Fahrzeug ist er ideal.

Ansonsten ein typischer Vertreter dt. "Autobaukunst". Fehleranfällig bis zum geht nicht mehr. Gott sei Dank hatten wir bis letztes Jahr einen Wartungsvertrag. Der hat uns zigtausend Euro gespart. Bei 90.000 km wurde jetzt die 3. Rückfahrkamera eingebaut. Die ersten zwei waren nach kurzer Zeit undicht. Dazu mussten jetzt hinten neue Bremsen eingebaut werden, denn der TÜV hat sie nicht mehr akzeptiert. Es gab da noch einiges was repariert werden musste. Komischer Weise haben sich die Defekte am REX in Grenzen gehalten. Da wurde nur die Benzinleitung ausgetauscht und der Drucksensor vom Tank. In der Hoffung, dass in absehbarer Zeit nichts allzu großes passiert bekommt der Kleine jetzt ein Akkuupgrade auf 120 Ah. Damit dürfte er mit REX echte Langstreckenqualitäten bekommen.

Bräuchte ich einen neuen, es würde kein i3 mehr werden. Es fehlen mir da die ganzen kleinen Helferlein, die es heute fast in jedem EV zu kaufen gibt. Auch würde ich mir ein komfortableres Fahrzeug auswählen. Damit hätte auch das Model 3 keine Chance. Wenn ein Neukauf anstehen würde, ginge es wieder auf die linksrheinische Seite. Die zuverlässigsten Fahrzeuge die wir bis jetzt gefahren haben kamen von PSA und da würde ich auch wieder zuschlagen.

Ansonsten ist der i3 in seiner Klasse ein Ausnahmeerscheinung. Aber man muss sich ihn leisten können - vor allem nach Garantieablauf.......
i3 REX 120 Ah - einziger i3 mit vernünftiger Reichweite und ohne Ladestress

Re: i3 ist einfach das beste e-Auto für den urbanen Straßenverkehr

USER_AVATAR
  • Jupiedu
  • Beiträge: 197
  • Registriert: Di 12. Jul 2016, 15:52
  • Wohnort: 79111 Freiburg i.Br.
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Das mit den "Helferlein" ist so eine Sache - Ist aber sicher auch Gewöhnungssache.
Da ich meine (ehm.) Autos immer sehr lange fuhr, kam ich mir bei neuen Modellen
immer sehr überbehütet vor. Wichtig finde ich ABS,ESP, ASR,Navi, Tempomat, und Rückkamera.
Der scheinbar nun unverzichtbare Regensensor nervt mit viel zu schnellen Intervallen,
trotz langsamster Empfindlichkeit. Auch der Gurtwarner versucht einen beim kurzen
Einparken auf dem Privatgelände mit Gebimmel zu erziehen, und der Spurhaltessistent
mischt sich auch, wenn ich eine Fahrbahn bei freier Strasse mal etwas knapper nehme.
So freue ich mich, wenn E-Autos noch haptische Bedienelemente haben. Der Trend
zum reinen Bildschirm-Auto finde ich den falschen Weg...
:? Da könnte die
Sprachsteuerung eher die Lösung sein, (wenn sie intelligent auf den "Befehl" reagiert).
Der i3 z.B., hat noch so ein entspannend einfacheres Bedienkonzept, ebenso wie
mein Zoe 1. . :lol:
E-Fahrzeuge : Auto: Zoe Ph 1 R 110, Silber, Bj.2.2019, Roller: NIU N-Pro Bj.3.2019, E-Bike Kreidler 2.2011 Ab August 2022 Zero DSR + Power Tank.
Motto : "Der Weg ist (auch) das Ziel..." 8-)

Re: i3 ist einfach das beste e-Auto für den urbanen Straßenverkehr

Daiyama
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Mi 29. Jul 2020, 14:28
  • Hat sich bedankt: 85 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Als urbane Alternative mit ähnlicher Wertigkeit würde ich einen e-Mini sehen, der natürlich eine Ecke kleiner ist, aber in der Stadt sicherlich auch viel Spaß machen kann, wenn man mit dem geringen Kofferraumplatz klar kommt.
Seit 07/2020 BMW i3s - 120 Ah - I001-20-07-510

Re: i3 ist einfach das beste e-Auto für den urbanen Straßenverkehr

The_Pope
  • Beiträge: 346
  • Registriert: Mi 12. Aug 2020, 17:27
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
JuergenII hat geschrieben: Als urbanes Fahrzeug ist er ideal.

Ansonsten ein typischer Vertreter dt. "Autobaukunst". Fehleranfällig bis zum geht nicht mehr. Gott sei Dank hatten wir bis letztes Jahr einen Wartungsvertrag. Der hat uns zigtausend Euro gespart. Bei 90.000 km wurde jetzt die 3. Rückfahrkamera eingebaut. Die ersten zwei waren nach kurzer Zeit undicht. Dazu mussten jetzt hinten neue Bremsen eingebaut werden, denn der TÜV hat sie nicht mehr akzeptiert. Es gab da noch einiges was repariert werden musste. Komischer Weise haben sich die Defekte am REX in Grenzen gehalten. Da wurde nur die Benzinleitung ausgetauscht und der Drucksensor vom Tank. In der Hoffung, dass in absehbarer Zeit nichts allzu großes passiert bekommt der Kleine jetzt ein Akkuupgrade auf 120 Ah. Damit dürfte er mit REX echte Langstreckenqualitäten bekommen.

Bräuchte ich einen neuen, es würde kein i3 mehr werden. Es fehlen mir da die ganzen kleinen Helferlein, die es heute fast in jedem EV zu kaufen gibt. Auch würde ich mir ein komfortableres Fahrzeug auswählen. Damit hätte auch das Model 3 keine Chance. Wenn ein Neukauf anstehen würde, ginge es wieder auf die linksrheinische Seite. Die zuverlässigsten Fahrzeuge die wir bis jetzt gefahren haben kamen von PSA und da würde ich auch wieder zuschlagen.

Ansonsten ist der i3 in seiner Klasse ein Ausnahmeerscheinung. Aber man muss sich ihn leisten können - vor allem nach Garantieablauf.......
..da muss man schon aktuelle Ware vergleichen. Also ich fahre jetzt seit 2/2019 den zweiten I3 und kann die Aussagen nicht ganz nachvollziehen. ACC hat der aktuelle doch auch und sogar einen Stauassi für die Autobahn und er parkt autonom ein, ohne Gasgeben u. Bremsen wie bei z.B VW üblich.....auch eine Verkehrszeichenerkennung ist on Board, Wärmepumpe Serie - welche Helferchen fehlen da denn außer dem Spurhalteassistent ?

Das irgendwas mal kaputt gehen kann ist eben so und die Rückfahrkamera ist ja auch nichts elementares. Bremsen hinten bei vermutlich 90.000km ist doch auch nix ungewöhnliches - wir sind wohl Alle schon ein wenig verwöhnt, - oder ?
Fahr mal einen aktuellen ID3 und schau Dir das chaotische Bedienkonzept an - je mehr eAutos auf dem Markt sind, umso besser sieht man wie weit BMW mit dem i3 mal war und momentan, aus meiner Sicht, im urbanen Bereich immer noch führend ist.

Re: i3 ist einfach das beste e-Auto für den urbanen Straßenverkehr

USER_AVATAR
read
Cornu hat geschrieben:
Übrigens zum Tesla - der Ladepark bei Würzburg dafür ist m.W. in Dettelbach, direkt daneben ist ein prima Allego-Ladepark, der 1a mit dem i3 funktioniert...
Ja den Allego mein ich. Fahr mal bei 35 Grad und Sonnenschein hin. Da geht dann nur noch der alte Tripple.
Alle anderen sind ausgefallen, da man nichts mehr auf dem Monitor sieht. Der ist nur noch schwarz.
Aber die gefühlten 20 Tesla SC funktionieren ohne Probleme.
Das ist für mich der Hauptgrund einen TM3 zu kaufen.

Einen neuen E-Smart hab ich auch. Ist mein Lieblingsauto.

Re: i3 ist einfach das beste e-Auto für den urbanen Straßenverkehr

dnnsdigital
  • Beiträge: 174
  • Registriert: Mo 7. Jan 2019, 17:26
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
read
Allego hab ich wenn möglich immer gemieden, nur schlechte Erfahrungen gemacht. Das allerdings als Argument zu nehmen auf Tesla zu gehen - zum jetzigen Zeitpunkt wo die Ladsäuleninfrastruktur langsam wirklich gut wird ? Na ja 😉
BMW i3 (94Ah), EZ 06/2017
Einziges Fahrzeug der Familie. Langstrecken sind aus unserer Sicht mit Planung gut machbar. Bei zurückhaltender Fahrweise (110 km/h) schaffen wir 180 km (Sommer) auf der Autobahn.

Re: i3 ist einfach das beste e-Auto für den urbanen Straßenverkehr

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
MartinOL hat geschrieben: Ja den Allego mein ich. Fahr mal bei 35 Grad und Sonnenschein hin. Da geht dann nur noch der alte Tripple.
Alle anderen sind ausgefallen, da man nichts mehr auf dem Monitor sieht. Der ist nur noch schwarz.
Aber die gefühlten 20 Tesla SC funktionieren ohne Probleme.
Das ist für mich der Hauptgrund einen TM3 zu kaufen.
Also gerade in einer Stadt mit so engen Straßen und so vielen Baustellen wie Würzburg würde ich mir den Tesla erstmal ausleihen (z.B. nextmove), bevor ich kaufe.

Meinen i3 habe ich mehrmals in Würzburg am Kirchplatz geladen, das war prima. Allego Dettelbach ging bei mir auch 1a.

Re: i3 ist einfach das beste e-Auto für den urbanen Straßenverkehr

USER_AVATAR
read
Das ist zwar ein Thread über ein kompaktes Stadtauto hier aber irgend jemand schafft es doch in jedem Thread immer wieder den Hersteller großer Autos aus USA ins Spiel zu bringen...
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: i3 ist einfach das beste e-Auto für den urbanen Straßenverkehr

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Bezugsnehmend auf den Eröffnungsbeitrag:

Ich versuche einen Nachfolger von den i3 zu finden, doch kann ich das nicht finden!

Spurhalteassi und Querverkehrwarner......das sind die Dinge die allenfalls fehlen.
Wer hinten Platz braucht ist mit dem i3 nicht gut bedient, doch das ist bei mir wöchentlich eher Laderaum und dank top eben umklappbaren Sitzen perfekt!
Schaut man sich dieses Video an, kommt es ziemlich auf den Punkt warum ein ID3 nicht den i3 ersetzen kann.
https://www.youtube.com/watch?v=ed5D_gtiF4c
Zumindest nicht solange mein i3 noch läuft und ich gar keine Probleme damit habe.
Für mich ist der i3 mit REx dann nicht nur für den urbanen Verkehr, sondern auch für die sehr weiten Reisen das perfekte Fahrzeug.
In meinem Umfeld kenne ich die Lader und fahre innerhalb einem Radius von ca. 100km ausschliesslich rein elektrisch und dank der super Ladegeschwindigkeit von ca. 17 Minuten für 100 Kilometer (auch wenn ich mit 30%SoC an die 50kW Säule fahre) kommt man ganz flott vorwärts.

zusätzlich!
Der REx befreit mich gleichzeitig von dem Problem/en:
-defekte Säulen
-besetzte Säulen
-nicht auffindbar oder ungünstig gelegene Säulen
-gar keine Säulen oder nicht umsetztbare "bezahlmethoden"
-Reichweitenangst
-tägliches/stündliches vorausdenken über die nächsten Fahrziele und Akkuladen müssen
-einplanen von Reserven im Fall der Fälle ich zum übernächsten Lader muss
-überteuerte Preise

Der REx gibt mir also sehr viele + Punkte die ein BEV nie haben kann.
Obwohl ich mit meinem i3 schon bis in die Algarve,, von Basel nach Vechta und zweimal nach Ungarn fuhr habe ich insgesammt nur ca. 5% REx Anteil.
Jeder der dann für den Urlaub den Verbrenner vom Vater nahm, kommt bestimmt auch auf 5% Anteil? Eigentlich ja mehr, denn ich fuhr auch die grossen Strecken ja mehrheitlich elektrisch.

Noch was.....
mein Akku kann auf Reisen genau gleich schnell geladen werden wie jeder andere an einer Schuko Dose. Da hilft der grösste Akku nicht viel. Die 30kWh sind dann am Morgen immer befüllt und weiter geht es dank niedrigem Verbrauch 200 Kilometer weit.

Mit jedem Monat wo ich den i3 fahre, möchte ich mich noch weniger von "ihm" trennen
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag