Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

elekart
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:08
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr Vorteile kommen mir in den Sinn :lol:

Hier, ca. 20 Sekunden ab der Position (4:46, falls er nicht springt):
https://youtube.com/watch?t=4m46s&v=YX3HThHRwE4

Das gibt‘s wirklich NUR beim i3 8-)

Und ja, wir haben schon diesen Vorteil genossen... Natürlich kann Physik nicht überlisten, scharfe Gegenstände werden ihre Spuren hinterlassen. Aber die klassischen Punkt-Dellen von den Türen der Nachbarn kann man beruhigt vergessen!

BTW, für alle neuen mit der Marke BMW: auf Werksraeder24 gibt es gebrauchte BMW/Mini Räder oder Felgen zum Teil zu richtig guten Preisen. Nur die Beschreibung aufmerksam lesen — gerade die günstigsten haben entweder Kratzer oder sehr alte Reifen, die man wirklich, wirklich nicht mehr nutzen sollte. Aber selbst wenn man die Reifen neu dazu kauft, kann man einiges sparen. Die Hersteller-Preise für Räder sind ja bekanntlich jenseits von gut und böse...
Anzeige

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

zbsi
  • Beiträge: 160
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 07:08
  • Wohnort: Ostseeküste
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
elekart hat geschrieben: Nur die Beschreibung aufmerksam lesen — gerade die günstigsten haben entweder Kratzer oder sehr alte Reifen, die man wirklich, wirklich nicht mehr nutzen sollte.
Ich sehe da Reifen aus 2013. Die kann man eigentlich "wirklich, wirklich" noch fahren, wenn Sie denn in Ordnung, nicht abgefahren und nicht porös sind. Warum soll man vorsorglich alles wegschmeissen? Nicht, dass Greta nachher noch schimpft ...
BMW i3 60Ah, nix REX (Baujahr 2015 / Software I001-16-11-502)

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

elekart
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Fr 2. Feb 2018, 22:08
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
zbsi hat geschrieben:
elekart hat geschrieben: Nur die Beschreibung aufmerksam lesen — gerade die günstigsten haben entweder Kratzer oder sehr alte Reifen, die man wirklich, wirklich nicht mehr nutzen sollte.
Ich sehe da Reifen aus 2013. Die kann man eigentlich "wirklich, wirklich" noch fahren, wenn Sie denn in Ordnung, nicht abgefahren und nicht porös sind. Warum soll man vorsorglich alles wegschmeissen? Nicht, dass Greta nachher noch schimpft ...
Genau, wenn nicht porös und wenn noch elastisch genug. Darauf kann man sich bei einem gebrauchten, 7 Jahre alten Reifen nicht einfach blind verlassen, darauf wollte ich hinweisen. Welche Reifen jetzt jemand fährt, ist ihm selbst überlassen. Es gibt ja genug Leute, die runderneuerte Reifen fahren. Ich habe unbewusst sowas ein Mal im Leben mit einem gebrauchten Auto mitgekauft, und es hat sich bei 130km/h das Laufprofil abgelöst. Zum Glück hinten und auf einer leeren Autobahn, sonst wäre ich womöglich nicht mehr hier. Seitdem bin ich vorsichtiger bei der Reifenwahl geworden.

Eine gesetzliche Vorgabe fürs maximale Reifenalter gibt es interessanterweise nur für Anhänger und Wohnmobile, die bis 100km/h zugelassen sind, und das sind 6 Jahre. Für PKWs, die 150 oder auch 280km/h fahren dürfen, gilt diese Vorgabe nicht. Seltsame Logik... Ich für mich fahre keine Reifen älter 6 Jahre, und empfehle sie auch keinem. Schließlich geht es um lebenswichtige Fahrzeugeigenschaften. Aber es kann ja auch sein, dass diese ordnungsgemäß gelagert wurden, und selbst nach 5 Jahren noch wie neu aussehen — Ausnahmen gibt‘s immer.

Hier ein Link zum ADAC Artikel für alle interessierte: https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/a ... ifenalter/

Was Greta und Umweltschutz angeht: ich finde es wichtig, die Themen anzusprechen und konsequent zu verfolgen. Es ist aber kontraproduktiv, wenn daraus schneller, unbedachter Aktionismus entsteht. Z.B. die Dieselverbote, wo unter dem Begriff „Stinkediesel“ einigermaßen gute Euro5 Diesel in die Presse mussten, und durch neu gebaute (unter hoher CO2 Emission) Benziner getauscht wurden — die locker 30 bis 50% mehr Emissionen produzieren... Aber jetzt sind es wohl die guten Benzin-Emissionen, keine Stinkediesel mehr... :-(

Oder die Sperrung der Nordufer in Frankfurt. Ohne Alternativen eine der Hauptverkehrsader in Frankfurt gesperrt. Oh Wunder, der Verkehr ist über die anderen Wege gelaufen, hat überall einen Dauerstau verursacht, mit vielen permanent laufenden Motoren... Tja, wo sollen denn die Leute sonst hin? Man hat ihnen ja keine Alternative angeboten, keine P&R Parkplätze, oder sonstige Alternativen...

Grüne Politik = ja, absolut, brauchen wir. Grüner Aktionismus = um Gottes Willen...

Aber das wird jetzt Offtopic. Wie gesagt, bei älteren Reifen einfach auf der Hut sein! Und allzeit gute Fahrt!

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11260
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 791 Mal
read
Bitte hier nicht schon wieder ein Thema ins OT führen, Danke !

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

Babs
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Di 9. Apr 2019, 11:41
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
jayRoc hat geschrieben: Lese dich am besten mal durch die Verbauch-Threads, dann kannst du selber am besten einschätzen ob er für dich passt oder nicht.

Was zu erwähnen ist das bei den i3 vor dem Facelift nur ein 3G Modem verbaut ist weswegen zubuchbare Dienste wie Musikstreaming usw. nicht mehr buchbar sind. Auch wird es wohl keine Softwareupdates geben. Falls die Preise fallen sollten wird es noch dauern, ohne Vorbestellung wird man einen ID.3 nicht bekommen...und bis die Leasingrückläufer kommen geht auch noch Zeit ins Land.

Sachen die ich vor dem Kauf gerne gewusst hätte:

- Frunk hat nicht in allen Ausstattungsvarianten Beleuchtung
- Frunk lässt sich von außen nur mit Fernbedienung öffnen (auch bei Keyless-Go)
bei Keyless-Go gibts im Innenraum Tasten für Frunk und Kofferraum
- Leselampen gibt es auch nicht in allen Ausstattungsvarianten
- Das Schiebedach spart einiges an Klimabenutzung (empfehlenswert im Sommer)
- Winterbereifung ist sehr teuer in der Anschaffung
- Der Abstandstempomat funktioniert nur bei Tageslicht ohne Regen/Schnee/Nebel einwandfrei.
Nachts erkennt er teilweise LKW´s nicht...auch bei 5m Abstand.
- Stauassistent fährt immer in Fahrspurmitte (keine Rettungsgasse)

Das sind alles Kleinigkeiten, aber trotzdem schön zu wissen. Mir war z.B. ein Schiebedach absolut nicht wichtig, würde jetzt aber einen Stromer immer mit nehmen. Der Abstandstempomat ist Tagsüber nett um hinter einem LKW hinterzuschleichen, aber für wirklich viel mehr nicht zu gebrauchen. Könnte ich drauf verzichten.

Beste Grüße, Basti
Der Frunk hat meines Wissens nach nie eine Beleuchtung.
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag