Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

jayRoc
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Mi 31. Jul 2019, 14:45
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Es kommt ja aber eben auch darauf an was man ausgeben möchte oder kann. Sicherlich ist der i3s am "stabilsten" auf der Autobahn unterwegs.
Und die LCI sind vom Fahrwerk wohl auch noch besser als vor LCI. Aber wenn nur ein alter ins Budget passt dann kann ich zwischen den 20" Felgen mit hinten 175ern und den 19" 155er Pellen einen extremen Unterschied ausmachen.

Für Menschen die gebraucht kaufen und regelmäßig Autobahn fahren eventuell interessant da man bei windigem Wetter einfach nicht so extrem gegensteuern muss. Das macht längere Fahrten einfach deutlich entspannter.
BMW i3 94Ah 2017 BEV
Anzeige

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

Norbert W
  • Beiträge: 760
  • Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Ich würde die Seitenwindempfindlichkeit nicht in die Kaufentscheidung mit einbeziehen. Das windige Wetter diesen Februar ist doch Ausnahme, starke Winde und Sturm doch eher selten. Bei z.B. Isländern ist das vermutlich anders :mrgreen:
Zudem hat unser i3 jetzt Winterreifen drauf, die sind weicher als Sommerreifen, entsprechend ist das Fahrverhalten mit weicheren Reifen etwas schwammiger. Mit Sommerreifen (auch die 155er) ist der i3 etwas spurtreuer.

Nichts desto trotz ist der Unterschied der Seitenwindempfindlichkeit bei unterschiedlichen Autos doch gewaltig. Z.B. im i8, merke ich Seitenwind so gut wie garnicht. Beim Kombi (Touring) ist das schon wieder anders, der hat auch eine recht große Angriffsfläche für Seitenwind. Übrigens wiegt unser V8-Touring nur 1,8 Tonnen, so schwer ist der garnicht ;)
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

USER_AVATAR
read
Paliim hat geschrieben: Gibt's eigentlich auch Allwetterreifen für den I3 oder sind diese besonders teuer. Bei uns in Brandenburg hatten wir dieses Jahr kein Schnee und eigentlich fast immer Plusgrade. Ich frag mich ob sich da der Wechsel Sommer/Winter überhaupt lohnt bei 10.000km pro Jahr.
Hallo, Allwetterreifen leider nicht. Wohne auch an Berlin dran, überlege nach diesem Winter überhaupt mir welche anzuschaffen😥😀
den etron A3 abgegeben aktuell I3s als Leihgabe ab Juli/2020 erst dank 💩im I3 120Ah in fluid-black unterwegs mit Vollausstattung

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

zbsi
  • Beiträge: 160
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 07:08
  • Wohnort: Ostseeküste
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
e-tron2017 hat geschrieben: Hallo, Allwetterreifen leider nicht. ...
Doch. Pirelli Cinturato All Season 155/70 R19. Aber teuer. Und ich hatte Berichte gelesen, wonach sie bei wenig Profil nicht mehr so toll sein sollen. Aber da muss wohl jeder seine Erfahrungen machen.
BMW i3 60Ah, nix REX (Baujahr 2015 / Software I001-16-11-502)

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

USER_AVATAR
  • ZwergNase
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Sa 9. Dez 2017, 20:17
  • Wohnort: NRW
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ob ein I3 oder der ID3 besser ist, das kann wohl bisher keiner sagen. Erst wenn der VW als Vorführwagen bei den Händlern steht, können wir uns ein Bild machen. Unser I3 ist nicht perfekt aber wir lieben Ihn. Ob in der Stadt, auf der Landstraße oder der Autobahn, das Auto fühlt sich gut an. Den Spassfaktor gibt es als Bonus. Ach und die Windempfindlichkeit ist OK, wer als Zweitwagen einen E - Smart hat, der weiß wie sich Windböhen anfühlen. (;
Wir haben den I3 mit 94AH jetzt gekauft, weil das Fahrzeug ausgereift und günstig ist, auch wollten wir nicht ewig und länger auf die Politik warten.

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11268
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 798 Mal
read
Die Seitenwindempfindlichkeit wird meiner Meinung nach überbewertet. Ist bei uns auch vom 94Ah hin zum 120Ah besser geworden, ohne dass wir dafür einen "s" kaufen mussten.Den wollten und brauchten wir wirklich nicht. Ich bin auch froh keinen i3 mit Rex zu haben. Das sind dann deutlich höhere Kosten für Wartung + AU ( ! ) machen zu lassen und noch diverse Probleme damit oben drauf, wie man hier im Forum auch nachlesen kann.Und wenn man dann fragt benötigten die meisten ihn höchst selten oder haben ihn wirklich noch nie benötigt. Mit der immer weiter ansteigenden Ladestellendichte heute sowie den 94 oder gar 120Ah, unnötiger und kostenintensiver Balast :mrgreen: .

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 975
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 126 Mal
read
ZwergNase hat geschrieben: Erst wenn der VW als Vorführwagen bei den Händlern steht, können wir uns ein Bild machen.
Ein Bild, aber keine Vorstellung, was der kann - dafür braucht es 12 Monate Echo aus der Ecke der kritisch erfahrenen Nutzer; der schon fast ein Experte sein muß. Späteres Jammern wäre ein teurer, ärgerlicher Spaß; außer man, oder die Familie, ist ggf. leidensfähig. Die Einschätzung gilt sicherlich für jedes neu vorgestellte E-Mobil.
Das hat der I3 alles schon hinter sich, wobei man hier nicht den Status Quo sehen muß, sondern auch die I3-Perspektive und die BMW-E-Mobilität an sich.

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

dnnsdigital
  • Beiträge: 75
  • Registriert: Mo 7. Jan 2019, 17:26
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
bm3 hat geschrieben: Die Seitenwindempfindlichkeit wird meiner Meinung nach überbewertet. Ist bei uns auch vom 94Ah hin zum 120Ah besser geworden, ohne dass wir dafür einen "s" kaufen mussten.Den wollten und brauchten wir wirklich nicht. Ich bin auch froh keinen i3 mit Rex zu haben. Das sind dann deutlich höhere Kosten für Wartung + AU ( ! ) machen zu lassen und noch diverse Probleme damit oben drauf, wie man hier im Forum auch nachlesen kann.Und wenn man dann fragt benötigten die meisten ihn höchst selten oder haben ihn wirklich noch nie benötigt. Mit der immer weiter ansteigenden Ladestellendichte heute sowie den 94 oder gar 120Ah, unnötiger und kostenintensiver Balast :mrgreen: .
So ist es: Für die allermeisten Anwendungsfälle ist diese Aussage absolut richtig.
BMW i3 (94Ah), EZ 06/2017
Einziges Fahrzeug der Familie. Langstrecken sind aus unserer Sicht mit Planung gut machbar. Bei zurückhaltender Fahrweise (110 km/h) schaffen wir 180 km (Sommer) auf der Autobahn.

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

USER_AVATAR
read
Hallo.
Was regt ihr euch über den REX auf? Es gibt ihn eh nicht mehr...
Ich bin froh das ich einen habe, gestern wäre ich sonst aufgeschmissen gewesen. Was willst du machen wenn der Schnelllader nicht geht und der Termin keinen Spielraum für eine AC Ladung läßt...
Es kommt halt auf die Region und die Fahrweise an.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11268
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 798 Mal
read
dedetto hat geschrieben: ...Was willst du machen wenn der Schnelllader nicht geht und der Termin keinen Spielraum für eine AC Ladung läßt...
Es kommt halt auf die Region und die Fahrweise an.
Ja, das ist schwierig, ich fahre dann zum nächsten Schnelllader weiter, die stehen hier inzwischen alle 5-10 km. Aber wenn du so knappe Termine hast oder machst...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag