Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

USER_AVATAR
read
Bezüglich Seitenwind hatten wir auch vorher Kastenwagen, aber ansonsten ist der i3s vom Fahrverhalten (und auch Geräusche, M3 ist eher schlechter) top auf der AB und kein Vergleich zum i3. Dafür halt mit den breiteren Sommerreifen durstig, ich würde schätzen ohne AB +1kWh/100km, gemütlich auf der AB nochmal +1kWh und da man aufgrund des besseren Fahrverhaltens dann auch unbewusst mehr Gas gibt nochmal +1kWh.
Mit den schmalen Winterreifen ist der Verbauch beim i3s besser und Fahrverhalten scheinbar auch schon besser als mit dem normalen i3.

Bei der Ausstattung und was dazu gehört und was nicht, das hat der TE eigentlich nicht gefragt? Und spätestens nach fünf Beiträgen hat man eh die gesamte Ausstattung empfohlen bekommen...
Nach Zufriedenheit in einem i3 Forum zu fragen bringt allerdings auch nicht gerade objektive bzw. wenig kritische Meinungen...
Aber Ambiente/Haptik innen und Fahrverhalten/Spritzigkeit sind was anderes als bei Zoe, E-Up, e-Corsa, etc. Was einem wichtiger ist bzw. wie viel wert, muss jeder selbst wissen, der e-Corsa ist preislich inzwischen schon extrem attraktiv. Ein weiterer Punkt derzeit ist aber noch die Lieferbarkeit, bei heutiger Bestellung kann man von all denen wohl nur i3 und Zoe kurzfristig bekommen, bei e-Corsa und ID.3 muss man sich wohl eher auf ein Jahr einstellen, beim E-Up&Co. inzwischen vermutlich auch nicht viel weniger.
Die Ladeleistung beim E-Up mit CCS ist aber völlig ok und gut für den kleinen Akku.

Meine "Hauptunzufriedenheit" (neben dem utopischen Listenpreis, den BMW aber ja inzwischen mit guten Rabatten ausgeleicht) sind die exotischen Reifen- bzw. Felgengrößen und die dadurch extrem eingeschränkte Auswahl bei Winter- und Ganzjahresreifen und die abstrusen Felgenpreise für Winterräder (bei uns eine Felge teurer als beim vorherigen Auto alle vier...), beides beim i3s noch schlimmer.
In Eco Pro ist der i3 etwas weniger giftig und immer noch flott genug, haben wir dauerhaft eingestellt. Meine Frau sagt allerdings immer wieder mal ein wenig wehmühtig "Model 3 AWD war spritziger..." ;-)

Preisentwicklung in ein oder zwei Jahren kann Dir keiner ganz genau sagen. Aber Du solltest Dir auch mal über carwow ein paar Angebote für neue i3 machen lassen, da bekommt man ihn inzwischen mit schon guter Aussattung nach der neuen Bafa für unter 30k, da werden viele Gebrauchte mit kleinerer Batterie uninteressant...
i3s 120Ah seit 9/19
Anzeige

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

Streetsurfin
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 12:21
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Hallo Paliim,

Ich fahre den i3s mit 94Ah und Rex jetzt seit knapp 7 Monaten und bin sehr zufrieden.

Ich habe bewusst den 94Ah mit Rex gewählt (und nicht den 120Ah), um ein Backup im Fall von "Ladeproblemen" wie defekten oder belegten Ladesäulen zu haben. Das ein oder andere Mal hat mich der Rex in der Tat auch schon "gerettet", was mir meine persönliche Entscheidung pro Rex bestätigt hat.
Man muss auch dazu sagen, dass ich mit dem i3 täglich rund 2x110km, als 220km Pendlerstrecke fahre (15% Land-/Bundesstraßen und 85% BAB). Somit habe ich in den wenigen Monaten bereits über 25tkm abgespult und bin noch immer begeistert. Laden kann ich sowohl an der Arbeitsstelle (wobei die Säulen dort leider nicht die zuverlässigsten in Sachen fehlerfreie Funktion sind, was aber nicht am i3 liegt) als auch zu Hause.
Ausschlaggebend für mich waren neben der Spritzigkeit und Wendigkeit des i3S diverse Punkte wie 3-phasiges AC-Laden mit 11kW, eine sehr gute Ladekurve am CCS, kein Rapidgate o.ä., die App-Anbindung, die günstigen Wartungskosten (Inspektion nur alle 2 Jahre unabhängig von der km-Laufleistung), keine Lieferzeiten von 12 Monaten und mehr, die gesamte Qualität des Fahrzeugs in Verarbeitung und Technik und ich mag am Ende auch einfach die ungewöhnliche Optik innen wie außen.

Auf der BAB fährt sich ein i3S durch die sehr direkte Lenkung etwas "spitz" und windanfällig ist er natürlich auch (weil relativ kurzer Radstand und hoher Aufbau). Aber daran hat man sich nach spätestens 2 Wochen gewöhnt. Als Mega-City-Vehicle ist er originär ja auch nicht für die BAB vorgesehen. Es gibt somit sicherlich bessere Fahrzeuge dafür, aber selbst bei mir als Fahrer mit sehr hohem BAB Anteil überwiegen (IMHO!) die ganzen anderen Vorteile deutlich den Nachteil der Nervosität auf der BAB und dem vielleicht höheren Verbrauch im Vergleich zu anderen Fahrzeugen. Ich liege aktuell bei einem Gesamtschnitt im Verbrauch von rund 20,5kWh. Ich fahre auf der BAB aber auch meist zwischen 130 und 150 km/h (nicht nur 90-100 km/h) und immer im Comfort- oder Sport-Modus mit Klimaanlage aktuell auf 22 Grad.
Lange Rede, kurzer Sinn, ich mag den i3S und bin sehr zufrieden.

Grüße

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

USER_AVATAR
read
Streetsurfin hat geschrieben: Ich fahre auf der BAB aber auch meist zwischen 130 und 150 km/h (nicht nur 90-100 km/h) und immer im Comfort- oder Sport-Modus mit Klimaanlage aktuell auf 22 Grad.
Lange Rede, kurzer Sinn, ich mag den i3S und bin sehr zufrieden.
Was verbraucht der i3s auf der BAB zwischen 130 und 150 mit Klima auf 22 Grad? Reichweite mit dem 94er Akku dabei?

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

Uwe1968
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Di 26. Nov 2019, 18:38
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Ich kann die 3 Jahre alten 94er, die jetzt aus den Leasings fallen und günstig verkauft werden, empfehlen.
BMW i3 94Ah 10/2016

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

dnnsdigital
  • Beiträge: 75
  • Registriert: Mo 7. Jan 2019, 17:26
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
ElectricJack hat geschrieben:
Streetsurfin hat geschrieben: Ich fahre auf der BAB aber auch meist zwischen 130 und 150 km/h (nicht nur 90-100 km/h) und immer im Comfort- oder Sport-Modus mit Klimaanlage aktuell auf 22 Grad.
Lange Rede, kurzer Sinn, ich mag den i3S und bin sehr zufrieden.
Was verbraucht der i3s auf der BAB zwischen 130 und 150 mit Klima auf 22 Grad? Reichweite mit dem 94er Akku dabei?
Ich sag unserer kommt im Moment mit 130 km/h ungefähr 130 km weit, Comfort 20 Grad, bei 150 km/h wird es dunkel 😉 schätze 110-115 km

Die für EV eher hohe Geschwindigkeit und der erhöhte Luftwiderstand bei der aktuellen Temperatur fordern ihren Tribut.
BMW i3 (94Ah), EZ 06/2017
Einziges Fahrzeug der Familie. Langstrecken sind aus unserer Sicht mit Planung gut machbar. Bei zurückhaltender Fahrweise (110 km/h) schaffen wir 180 km (Sommer) auf der Autobahn.

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 375
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 132 Mal
read
ElectricJack hat geschrieben: Was verbraucht der i3s auf der BAB zwischen 130 und 150 mit Klima auf 22 Grad? Reichweite mit dem 94er Akku dabei?
Sofern Du diese Geschwindigkeit fahren willst, bringt sie Dir nur einen Vorteil wenn Dein Ziel innerhalb der damit noch erreichbaren Reichweite liegt und Du dort dann lange genug bist, um ihn wieder aufzuladen.

Wenn Du deutlich längere Strecken planst, liegt die optimale Geschwindigkeit bei ca. 115 - 120 km/h. Schnelleres Fahren bringt Dir dannn keinen Zeitvorteil - es wird an der Ladesäule wieder abgestraft.
i3s 120 10/19 - Knuffel

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

Ollrich_Muenchen
  • Beiträge: 76
  • Registriert: Sa 20. Aug 2016, 19:21
  • Wohnort: München
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo,

wir haben unseren 94er BEV seit 08/2016. Es stehen 85.000 km auf der Uhr. Die Batteriekappa hat in den 3,5 Jahren um ca. 3 % abgenommen. Der Verlauf ist erwartungsgemäß nicht ganz linear aber annähernd. Ich habe meine Daten genommen und komme auf einen theoretischen Wert von 85 % nach 10 Jahren. Mal sehen, ob dem so sein wird. Ich finde das tatsächlich erstaunlich gut.
Ich habe unterschiedlichste Fahrprofile abgespult:
- Ultralange Landstraßenfahrten > 400 km --> passt (Luftwiderstand/Energieverbrauch ist geschwindigkeitsabhängig)
- Stadtverkehr --> passt
- 650 km Autobahn --> passt von April bis Oktober, in der kühleren Jahreszeit kann es nervig werden und man muss Zeit mitbringen
- Mehrere Rundtourreisen durchs europäische Ausland, immer > 3.000 km --> passt, nie ein Problem

Zusammenfassung:
- Ich hatte noch nie ein besseres Fahrzeug
- Die Verarbeitung setzt Maßstäbe
- Die Ruhe und Beschleunigung sind faszinierend, das Fahren macht echt Spaß
- Für zwei Personen ist das Auto tauglich für alle privaten Fahrten und das Pendeln in die Arbeit
- Als Geshäftswagen-Langstreckenfahrzeug, wo man Termine einhalten muss, taugt es nicht, da bräuchte es tatsächlich einen REX
- Ich werde mir nie wieder einen konventionellen Verbrenner kaufen und meinen i3 so lange wie möglich fahren. Es gibt ja heute schon Unternehmen abseits BMW, die ein Batterietausch oder Update anbieten - wenn ich dafür alle 10 Jahre 10.000 EUR in die Hand nehmen muss, ist dass allemal nachhaltiger, als einen Neuwagen zu kaufen
- Ein paar Kritikpunkte gibt es allerdings:
1.) Die Klimatisierung über die App funktioniert nicht besonders zuverlässig
2.) Das Navi-Update über den USB-Stick mutet steinzeitlich an
3.) Der Tempomat/Abstandshalter ist unzureichend und führt sehr oft zu völlig unnötigen Bremseingriffen, die teilweise gefählich sein können. Empfehlung: Tempomat nur ohne Kamera aktivieren
4.) Das "autonome" Fahren bis 60 km/h auf der Autobahn im Stau macht für mich keinen Sinn, denn wenn ich die Hände ans Lenkrad legen muss, kann ich es auch bedienen
5.) Die Servicedienstleistung für Kunden brauchte bei mir mehrere schriftliche Aufforderungen (USB Kartenupdate klappte nicht) und ich bekam erst Hilfe, nachdem ich mich an den Kummerkasten von Autobild gewandt hatte.

Trotzdem: Klare Kaufempfehlung! Ein polarisierendes Fahrzeug, welches aber durch seine unikate Bauweise immer ein Klassiker bleiben wird!

Beste Grüße aus München

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

USER_AVATAR
read
Streetsurfin hat geschrieben: Ich liege aktuell bei einem Gesamtschnitt im Verbrauch von rund 20,5kWh. Ich fahre auf der BAB aber auch meist zwischen 130 und 150 km/h (nicht nur 90-100 km/h) und immer im Comfort- oder Sport-Modus mit Klimaanlage aktuell auf 22 Grad.
Lange Rede, kurzer Sinn, ich mag den i3S und bin sehr zufrieden.
Das ist für die Strecke und die Parameter top! Wirklich auch mit den breiten Sommerreifen?

Da hier im thread so viel über i3s geschrieben wird obwohl glaube ich doch deutlich mehr i3 verkauft werden und fahren: Ich denke man kann mit beiden glücklich werden, wer überwiegend Stadt+Landstraße fährt, ist wohl mit i3 besser dran, da billiger und sparsamer, wer viel oder merklich AB Anteil hat wie Streetsurfin oder ich, fährt mit i3s oder i3 mit Sportpaket besser.
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

Paliim
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Mo 1. Jul 2019, 15:35
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Gibt's eigentlich auch Allwetterreifen für den I3 oder sind diese besonders teuer. Bei uns in Brandenburg hatten wir dieses Jahr kein Schnee und eigentlich fast immer Plusgrade. Ich frag mich ob sich da der Wechsel Sommer/Winter überhaupt lohnt bei 10.000km pro Jahr.

Re: Zufriedenheit i3, Kaufempfehlung?

motoqtreiber
  • Beiträge: 811
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 269 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Ich hab meinen i3 jetzt gut ein Jahr als das einzige Familienauto und bin grad bei 70.000 km, die Hälfte von mir gefahren. Dank Rex sind wir auch in "Entwicklungsländern" wie Sardinien und Spanien unterwegs als E-Pioniere. Beruhigend in so ungewisser Umgebung, aber ich hab den Rex noch nie gebraucht!
Er lädt auch monsterschnell bis 95%.Oft bin ich einfach zu langsam, um ihn bei 80% abzustöpseln.

Ich mag den i3 immer noch. Auf der Landstraße super geil. Ich fahr öfter Autobahn, da ist die hohe Karosserie net so gut. Dafür dann ID3.
Ciao,
motoqtreiber

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - VW ID.3 reserviert
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag