electrified - Neue OBD2 App für den i3

Re: electrified - Neue OBD2 App für den i3

gohz
  • Beiträge: 2029
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 475 Mal
  • Danke erhalten: 517 Mal
read
Es geht ja um die App und wie man diese sinnvoll nutzen kann. Finde die App faszinierend, da man auf einen Blick eine Menge Akku-Zustandswerte hat, die es einem helfen den Akku zu bewerten.
Anzeige

Re: electrified - Neue OBD2 App für den i3

USER_AVATAR
read
gohz hat geschrieben: Finde die App faszinierend, da man auf einen Blick eine Menge Akku-Zustandswerte hat, die es einem helfen den Akku zu bewerten
Die Akku-Zustandswerte zeigen die aktuelle Einschätzung, die das BMS gerade hat an.

Und das macht die App echt klasse. Dennoch sind die Werte zu SOH und socMax in einer erheblichen Bandbreite reversibel und nicht aussagefähig, siehe Batterie-Thread. Echte statistische Lebenzeit-Daten zum Akku, z.B. Betriebstemperaturbereiche, erhälst Du nur mit DeepOBD und da auch z.T. nur mit besonderem Kabel.

Re: electrified - Neue OBD2 App für den i3

cptspaceship
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Do 23. Jul 2020, 21:17
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
[quote=gohz post_id=1607356 time=1623389253 user_id=8631

Wesentlich scheinen mir die Werte SOH und Capacity zu sein. In den Beiträgen habe ich ein Beispiel eines vermutlich neuen i3 gesehen:
SOH: 100%
Capacity: 129.1Ah
gesehen.
Bei den Usern gab es das Posting eines 2019er i3 (User jim3cantos)
SOH: 97%
Capacity: 121.9Ah
. Leider keine Angabe wie viele km das Auto gefahren wurde.

Habt Ihr Beispiele für gute und weniger gute Akkus des i3 120Ah? Welche Werte wären für einen 2 Jahre alten i3 akzeptabel?
Wäre toll!

[/quote]

Meiner EZ 3/2019 - 45.000 KM, SOH 97%, 122,2aH laut electrified app. Bei 352V wären das ca. 43kwh ... also immer noch über "spec".
Also würde ich 1. nicht zu viel auf die Schätzungen des BMS / Computers geben und nicht panisch werden und 2.nicht panisch werden, weil es nach fast 50.000km kein bisschen messbaren unterschied in Alltagsreichweite gibt.

Zwar sind die Top-Buffer nicht mehr so hoch wie beim 60/94ah Modell, aber immer noch 10%. Also ist das laden Stressfrei und die Alterung wird wohl auch erst mal im Top-Buffer passieren.

BMW hat das schon sehr gut gemacht! :)
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag