BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1587
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
@umali, wie wäre es, wenn Du im neuen Jahr mal etwas konstruktivere "on-topic" Beiträge lieferst, anstatt immer nur Dein Gift zu versprühen und Deine Privat-Fehde mit @Artjom auszutragen. Packe ihn doch einfach auf Deine Ignore-Liste, wie mich (vielleicht liest Du es ja als Zitat eines Dritten), dann wäre glaube ich allen gedient.

Zur Frage des kostenlosen Ladens:
Was ist daran nun wieder negativ oder gar ein Bärendienst an der E-Mobilität? Natürlich wird es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis auch solche Säulen entweder auf kostenpflichtiges Laden umgestellt werden oder zunehmend von Schnorrern belegt sind. Deswegen macht man sich aber nicht gleich zum schlechten Menschen, wenn man zum jetztigen Zeitpunkt noch solche Angebote wahrnimmt und nicht selten dem Betreiber in seinem Shop noch gewisse Umsätze beschert.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox
Anzeige

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
read
Negativ empfinde ich daran eigentlich nur dass der erhöhte Bedarf an elektrischer Arbeit für die regelmäßigen Fahrten zur Arbeit an den kostenlosen Ladern gedeckt werden soll und das dann mit entsprechenden Reaktionen der Betreiber und erhöhten Wartezeiten am Schnelllader automatisch zu Lasten anderer E-Fahrer geht die das auch nicht in diesem Maße ausnutzen.Eine mögliche Bezeichnung genau so eines Verhaltens wurde hier ja schon von umali angeführt.Aber sicher, wenn die Mehrheit der Fernpendler/E-Pendler oder auch nur eine Minderheit davon jetzt ihren Strom dafür bevorzugt kostenlos unterwegs laden wollen wird es bald nichts Kostenloses mehr für Alle geben, das ist einfach so, das sind ganz normale Markt-Gesetze in Ermangelung von ausreichend Sponsoren für Pendler.
Um das Pendeln zu unterstützen gibt es für die Arbeitgeber ausreichend Möglichkeiten beispielsweise mit Jobtickets, Auslösungen oder auch mal ausnahmsweise mit einer Firmen-Ladekarte, das sollte dann auch genügen. Eigentlich sollte ein Arbeitgeber aber auch an der Vermeidung des Fernpendelns zum Arbeitsplatz an sich interessiert sein oder das zumindest möglichst umweltfreundlich und risikoarm für den Mitarbeiter gestalten wollen, wenn es auch immer noch manche Arbeitgeber "nicht die Bohne" interessieren mag.
Sicher könnte Artjorn aber auch ganz einfach nur die Kosten seiner beruflich bedingten Ladevorgänge übernehmen und tragen, wie jeder andere Fernpendler mit Verbrenner-PkW das schon immer auch tun muss.Das würde die schnellen Ladevorgänge dann auch für ihn höchstwahrscheinlich noch deutlich einfacher machen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

umali
read
Yeap - wenn ein AG seinen AN an einen anderen Arbeitsort "versendet", muss er auch alle zugehörigen Kosten tragen.
Ich wette, dass der TE diese Fahrtkosten + Auslöse auch erstattet bekommt (ist für den AG voll als Kosten buchbar), nur werden die Fahrtkosten hier "clever" privat auf Kosten der Allgemeinheit minimiert. Dazu gibt es nicht viele Bezeichnungen als schon die genannte und führt zum beschleunigten Verschwinden der kostenfreien Angebote.

Gerade an Supermärkten würde ich mich als Langstreckenreisender ohne echten Einkauf schämen (eine BoWu zählt da nicht wirklich). Deshalb befürworte ich dort auch viele AC-Lader mit max. 11kW statt CCS. Damit würde man solchem Missbrauch wirksam begegnen.

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
read
Schön, wenn man Hater hat.
Na Umail, hast du meinen Thread nun auch gefunden?
umali hat geschrieben: Bei so einer Einstellung fällt mir leider gar nichts Positives mehr ein (und das gleich zu Beginn des neuen Jahres :cry: ).
Dir fällt doch nie etwas Positives zu mir ein... 😅🤭
umali hat geschrieben: 1. wird ohne (finanzielle) Not Strom geschnorrt,
2. widerspricht es marktwirtschaftlichen Grundsätzen (jede Ware hat einen Wert),
3. wird ein derart asoziales Verhalten noch dargestellt als ob dies für jedermann machbar bzw. sinnvoll wäre.
1. ist das weder dein Geld noch dein Strom
2. kann ich nichts für das großzügige Angebot der Firmen
3. bist du jetzt nur oberneidisch, weil du das nicht hinbekommst
umali hat geschrieben: Ich denke, dass der Tip für Dich hier wirklich fehl am Platz war. Des Weiteren erweist Du mit derartiger Einstellung der E-Mobilität einen Bärendienst. Leute, die diesem Handeln nacheifern, werden schnell bemerken, dass es nicht in breiter Anwendung funktionieren wird, was schnell zu Frustration führt.
Nur weil du mir etwas nicht gönnst, heißt das nicht, dass ich das nicht nutzen darf. Bist du wirklich so ein Mensch? Ich weiß nicht, was in Zukunft noch möglich sein wird, was kostenfreies Laden angeht. Wenn es jetzt geht, dann mach ich das. Danke für deine Meinung.
umali hat geschrieben: Irgendwie hast Du wohl zuviel Zeit, denn die DB ist bei solchen Anforderungen, wie hier schon mehrfach erläutert, deutlich besser geeignet, ein normales Mobilitätsproblem zu lösen. Aber Deine i3-Verliebtheit scheint Dich von so lapidaren Fakten wie "Entspannung oder produktives Arbeiten im Zug" komplett abzuschotten.
Danke für deine Meinung.
umali hat geschrieben: Na dann mal viel Spass. Wenn ich in Radebeul bin, versuche ich mir, wann immer möglich, den CCS zu nehmen :lol: .
Na wenn das mal nicht asozial hoch zehn ist. Ich brauche den Lader zum Fahren wirklich und du stellst dich hin, um mir in die Quere zu kommen. Ich hoffe, dass wir uns treffen.
umali hat geschrieben: Leute, die ihre (vom AG bezahlten) Autofahrten zum Arbeitsort als echte Arbeitszeit sehen, vergessen immer wieder, dass sie in dieser Zeit nicht produktiv sind. Im Gegenteil - sie belasten das Klima und fördern Staus. Für den AG und die Gesellschaft sind dies nur notwendige Übel, wenn kein passender AN vor Ort verfügbar ist. Manchmal resultiert es auch aus schlechter Arbeitsorganisation.
Habe ich gesagt, dass ich die Fahrten bezahlt bekomme oder als Arbeitszeit angerechnet bekomme? Ich verhindere sogar tägliche Pendelei indem ich mir eine Zweitwohnung für die Zeit nehme. Und ich belaste die Straßen nicht, ich nutze sie. Das auch nicht unbedingt freiwillig, sondern wegen der Arbeit.

Umail, ganz ehrlich, du hast dich einfach gegen mich eingeschossen, weil du im Carbon-Thread so schlecht weg gekommen bist. Und das wird dir hier auch wieder passieren, wenn du nur destruktiv gegen mich schreibst.
Zuletzt geändert von Artjom am Mi 1. Jan 2020, 17:18, insgesamt 2-mal geändert.
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
read
Hacky hat geschrieben: @umali, wie wäre es, wenn Du im neuen Jahr mal etwas konstruktivere "on-topic" Beiträge lieferst, anstatt immer nur Dein Gift zu versprühen und Deine Privat-Fehde mit @Artjom auszutragen. Packe ihn doch einfach auf Deine Ignore-Liste, wie mich (vielleicht liest Du es ja als Zitat eines Dritten), dann wäre glaube ich allen gedient.
Danke Hacky, ich weiß nicht was mit ihm los ist, ich glaube er will mir meine gegenteilige Meinung von Carbon-Schiene-Tread heimzahlen. Dabei hab ich ja nichts gegen ihn, ich weiß auch gar nicht, was er von mir will. Es ist lustig, einen Hater zu haben, der wie ein Schatten überall hinfolgt und alles versucht schlecht zu reden, was ich so mache. Dabei interessiert mich der Typ nichtmal die Bohne aber er hat zu viel Freizeit.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Mitlesern für umalis Verhalten entschuldigen. Ich werde mich auf keine Diskussionen mit ihm einlassen, da sie nur destruktiv sein wird.
Hacky hat geschrieben: Zur Frage des kostenlosen Ladens:
Was ist daran nun wieder negativ oder gar ein Bärendienst an der E-Mobilität? Natürlich wird es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis auch solche Säulen entweder auf kostenpflichtiges Laden umgestellt werden oder zunehmend von Schnorrern belegt sind. Deswegen macht man sich aber nicht gleich zum schlechten Menschen, wenn man zum jetztigen Zeitpunkt noch solche Angebote wahrnimmt und nicht selten dem Betreiber in seinem Shop noch gewisse Umsätze beschert.
Danke für die Unterstützung Hacky.

Ich sag mal so: Bei Kaufland gebe ich wöchentlich mehr als 100€ für den Einkauf aus. In Cottbus hat keine der beiden K.-Filialen eine Ladesäule. Ich habe einen Familienteil mit Festanstellung in dem Betrieb. Ich werde in den Läden an der Info oft mit Vornamen angesprochen, weil ich die Leute so gut kenne. Also wenn ich da mal beim Pendeln lade, ist das auch ok, denke ich. Andernfalls, würden die mir das bloß sagen brauchen, dann wäre ich weg. Das Recht, mir das Laden zu verwähren hat aber weder ein Forumsmitglied noch ein Moderator (sry bm3).
Eure Meinung nehme ich zur Kenntnis.
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1587
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
umali hat geschrieben: Dazu gibt es nicht viele Bezeichnungen als schon die genannte und führt zum beschleunigten Verschwinden der kostenfreien Angebote.

Gerade an Supermärkten würde ich mich als Langstreckenreisender ohne echten Einkauf schämen (eine BoWu zählt da nicht wirklich). Deshalb befürworte ich dort auch viele AC-Lader mit max. 11kW statt CCS. Damit würde man solchem Missbrauch wirksam begegnen.
@umali, wo ist da der Missbrauch und wieso erfolgt das kostenfreie Laden an Supermarkt-Säulen auf Kosten der Allgemeinheit? Genauso könnte ich hier schreiben, dass Du auf Kosten der Allgemeinheit dieses ebenfalls kostenfrei bereitgestellte Forum missbrauchst (da ist vermutlich eher noch etwas dran).

Solange mit der Bereitstellung der Säulen nicht eine entsprechende Zweckbindung vorgeschrieben wird, ist es kein Missbrauch. Auch dann nicht, wenn er dort nur eine Bockwurst isst oder vielleicht sogar nur die Kundentoilette benutzt. Ich habe bislang an solchen Säulen keine entsprechenden Hinweise gesehen. Es ist eine Form von werbefinanziertem Angebot und solange die Gesamtrechnung für den Bereitsteller aufgeht, funktioniert es. Es geht damit nicht auf Kosten der Allgemeinheit. Ob man sich dafür schämt oder es anderen neidet, sind alles nur persönliche Varianten der Selbst- und Fremdwahrnehmung.

Ich würde mich eher fragen, ob es mir die zusätzlich zu investierende Zeit für Umwege und Wartezeiten die paar Euro Wert sind. Als Experiment, wie weit man heute mit kostenlos bereitgestelltem Strom kommt, finde ich die hier gewonnenen Erkenntnisse auf jeden Fall wertig.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
read
Die "Experimente" dazu wurden schon durchgeführt, man kommt (noch) recht weit damit, ob man aber in jeder neuen Woche ein neues "Experiment" beginnen muss ? Das ist allerdings auch immer eine Frage des zusätzlichen Zeitaufwandes den man dafür dann noch investieren möchte. Aber sicher, weitere "Experimente" kann man als Grund immer gut anführen .
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1587
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
bm3 hat geschrieben: Die "Experimente" dazu wurden schon durchgeführt, man kommt (noch) recht weit, das ist allerdings immer eine Frage des Zeitaufwandes den man dafür investieren möchte. Aber sicher, weitere "Experimente" kann man als Grund immer gut anführen .
Ich sprach deswegen von "heute". Vor einem oder zwei Jahren sah so ein Experiment im Ergebnis sicherlich noch anders aus und in ein oder zwei Jahren wird sich die Situation auch wieder verändert haben. Deswegen lohnt das Expermient zu jeder Zeit.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
read
Ja, zweimal wöchentlich wiederholt... Ihr schreibt euch sowas von "selber froh" hier. :lol:
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
read
So sieht ein Lanzeittest nunmal aus. Ich werde mich jetzt deswegen nicht schlecht fühlen und mein Verhalten ändern.
Wegen meines Verhaltens gibts dann bald keine kostenfreien Lademöglichkeiten. Ja genau. 🙈
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag