BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

Graustein
  • Beiträge: 780
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Wer das Auto freilich nur zum angucken gekauft hat...
Übrigens so wird man den Rucksack aber auch nicht los... dann wäre ein CNG Auto vermutlich das sauberere gewesen. Wenn wir schon das Thema hier anschneiden wollen...
Anzeige

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
read
So wird man den Rucksack trotzdem los und er wird regelmäßig gefahren, den wollen wir auch lange behalten, allerdings meist Kurzstrecke und bei schlechtem Wetter, außerdem wird er überwiegend direkt aus einer PV-Anlage geladen, mit CNG wäre das doch dann eher ungünstig machbar gewesen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1587
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
Ich glaube, die Argumente Pro & Contra für die Fahrt mit E-Auto vs. Bahn sind inzwischen hinreichend ausgetauscht. Ich würde mich freuen, wenn der Thread damit nicht überladen wird, sondern wir primär über die in diesem Experiment gesammelten Erfahrungen sprechen können. Was dann die Fahrerei tatsächlich durchschnittlich an Zeit und Geld gekostet hat, können wir dann später immer noch mit Kosten der Bahn vergleichen. Das Argument, dass so ein "Eh-da" Auto ja zusätzlich zur Bahnfahrerei und den zusätzlichen Kosten für die weitere Mobilität vor Ort in/bei München weiterhin Geld kostet, obwohl es dann nur steht, ist nicht von der Hand zu weisen.

@Artjom: Mich würde schon mal interessieren, wieviele Kilometer es jetzt tatsächlich waren und welche Fahr-/Ladezeit bei der ersten Tour anfielen.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
read
Kleine Planänderung meinerseits:
Ich mache die Auswertung der heutigen Fahrt zusammen mit der morgigen Rücktour. Dann ergibt das ein Gesamtbild und ich hab mein gewohntes Arbeitsumfeld mit ein paar Möglichkeiten mehr als hier. Also es dauert länger, dafür wirds hübscher als nur ein paar Zahlen zu lesen.😁

Übrigens super Einwand Hacky! Wir vergleichen die Ergebnisse mit dem Angebot der Bahn, um am Ende die These von bm3 vernünftig zu untersuchen. Ohne das E-Auto zu beschönigen. Nur mit den erhobenen Daten. Das klingt gut.
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
  • TY12
  • Beiträge: 675
  • Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 279 Mal
read
Moin Artjom,
schätze mal, Du bist noch ein jüngeres Baujahr!
Solange es Dir Spaß macht ... falls mal nicht, so bleibt immer noch die Alternative Bahn.
Auf jeden Fall wirst Du interessante Erfahrungen machen!
Good luck & Gruß
ty12
Roller e-max, Twizy, Smart ED, G190 bis 09/17, G300 seit 05/2018, e-UP2 seit 04/2020

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
read
Artjom hat geschrieben: ...Übrigens super Einwand Hacky! Wir vergleichen die Ergebnisse mit dem Angebot der Bahn, um am Ende die These von bm3 vernünftig zu untersuchen. Ohne das E-Auto zu beschönigen. Nur mit den erhobenen Daten. Das klingt gut.
Ja, dann haben wir eine reine Wirtschaftlichkeitsberechnung in der zwar garantiert alle Kosten durch die Bahn aber hoffentlich auch alle Kosten des E-Autos berücksichtigt sind, das hängt dann überwiegend vom Willen und der Gründlichkeit des TE dabei ab.
Wenn, ja wenn man denn die Priorität alleine auf die reine Wirtschaftlichkeit legen will und Dinge wie die viele Zeit die man mit Autofahren eher nutzlos (kann ja sein man hat trotzdem noch irgendwie Spaß daran), verbringt und die C02-Emissionen die man noch hätte einsparen können mal einfach dabei ausblendet.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

Graustein
  • Beiträge: 780
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
die C02-Emissionen die man noch hätte einsparen können
Ich bin dafür der TE bleibt einfach im Osten und lässt die Arbeit von einem aus Minga machen, das macht 0 C02 ;-)

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

TorstenW
read
Moin,
Artjom hat geschrieben: Was mir wichtig ist:
- pünktlich auf Arbeit sein
Aha, das kannst Du bei dieser Strecke auch genauer einschätzen, als wenn Du mit der Bahn fährst, weil Du Staus und schlechtes Wetter vorhersehen kannst?!
Artjom hat geschrieben: - vor Ort flexibel bleiben
In München ist man mit dem Auto flexibler als mit dem ÖPNV?
Stimmt! Man muss nur ganz fest dran glauben!

Grüße
Torsten
PS: Übrigens ist bei der von mir vorgeschlagenen Probe-BahnCard 100 der Nahverkehr auch enthalten!

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

USER_AVATAR
read
Es gibt da auch noch die Bahncard 100 die geschäftlich beschafft werden. Kollegen von mir hatten die. Vielleicht mal mit dem Chef drüber reden falls es einen gibt. Ist ja sozusagen ein Job-Ticket.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: BMW i3 (120Ah) im Wochenendstresstest

TorstenW
read
Moin,

die BahnCard 100 läuft immer für (mindestens) 1 Jahr (und kostet entsprechend). Da er nur 6 Monate da ist, meine Empfehlung mit der Probe-BahnCard 100, die nur über 3 Monate läuft und das 2 Mal.

Grüße
Torsten
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag