BMW baut den i3 weiter

Re: BMW baut den i3 weiter

bezet
  • Beiträge: 313
  • Registriert: Sa 2. Feb 2019, 16:59
  • Hat sich bedankt: 112 Mal
  • Danke erhalten: 139 Mal
read
Graustein hat geschrieben: Vermutlich steckt er den iPace sogar öfter an, er schluckt ja wie Sau. Und Typ 2 kann er auch nur 1 Phase, das hat ihn gewurmt. Gut bei um die 100.000 für den Karren...
mir hat der Händler letzte Woche gesagt, das der iPace nächstes Jahr 3-phasiges Laden bekommt. Ich hoffe, das Jaguar das Lademangement und den Verbrauch insgesamt verbessern kann. Ich finde den iPace in seiner Klasse schon gut. Ein von Grund auf neu konzipiertes BEV und nicht so ein umgefriemelter Verbrenner wie Audi und MB. Bisher hat er sich leider aufgrund der bekannten Schwächen unter Wert verkauft.
Taycan 4S - Polestar 2 - MB EQA 350 4matic
Anzeige

Re: BMW baut den i3 weiter

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1587
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
Das mit dem Lader lässt sich sicherlich lösen. Bei dem Verbrauch wäre ich bei einem 2,2 Tonnen (Leergewicht!) Fahrzeug nicht sonderlich optimistisch, ihn unter die 21,1 kW/h (nach WLTP, also sicherlich auch schon recht optimistisch) zu bekommen, es sei denn man rollt nur bergab...
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW baut den i3 weiter

USER_AVATAR
read
Speedlimit hat geschrieben: Physik bleibt halt einfach Physik.
Egal wie schön es sich andere Hersteller reden.

300-500KG Mehrgewicht ist der Wahnsinn. Da geht es ja nicht nur um die geradlinige sondern auch um die Querbeschleunigung. Wenn neu halbe Tonne mehr in der Kurve nach außen drückt merkt man das schon sehr.
Genau so ist es!
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: BMW baut den i3 weiter

gohz
  • Beiträge: 2029
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 475 Mal
  • Danke erhalten: 517 Mal
read
E-Mobil-Foo hat geschrieben: BMW sollte den I3 auf der Höhe der Technik pflegen, damit dem flotten Stadtflitzer eine Zukunft bleibt.
Ich hoffe, dass man beim kommenden Facelift die MGU statt NBT Evo einbaut (und damit Android Auto), einen Totwinkelwarner, einem 150Ah Akku und 100 KW DC Ladegerät.

Re: BMW baut den i3 weiter

150kW
  • Beiträge: 5899
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 281 Mal
  • Danke erhalten: 764 Mal
read
Bei DC gibt es kein Ladegerät. BMW muss einfach Stecker und Kabel für 100kW auslegen bzw. für den passenden Strom.

Re: BMW baut den i3 weiter

TMEV
  • Beiträge: 1675
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 375 Mal
read
Stecker und Kabel wären vermutlich das geringste Hindernis. Ein Problem dürfte die Kühlung der Zellen werden. Die Zell-Oberfläche, an der man Wärme abführen kann, bleiben bestenfalls gleich gross aber bei höherer Ladeleistung muss aber mehr Wärme weg. Das das Akku-Modul im i3 dafür Reserven hat halte ich für nicht wahrscheinlich.

Re: BMW baut den i3 weiter

USER_AVATAR
  • i3sPio
  • Beiträge: 165
  • Registriert: So 8. Dez 2019, 10:47
  • Wohnort: Raum Bodensee/Oberschwaben
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
BMW hat vor rund einem Jahr demonstriert, dass mehr DC-Ladeleistung möglich ist - allerdings an einem Forschungsfahrzeug:
https://www.press.bmwgroup.com/deutschl ... anguage=de
Man beachte die schönen(?) Ausschnitte in der Front, um die Wärme besser ableiten zu können.
Interessant und wünschenswert finde ich den 57 kWh-Akku, dass BMW irgendwann hoffentlich einen Retrofit von 42 kWh darauf anbietet. Mein Händler meinte dazu dieses Jahr, dass BMW schön blöd wäre, wenn sie es nicht machen und den Kuchen Anderen überlassen würden.
i3s 120 Ah, Erstwagen seit 06/2019, ABL eMH1 Wallbox 11 kW
Polestar 2 LRDM bestellt

Re: BMW baut den i3 weiter

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1587
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
TMi3 hat geschrieben: Die Zell-Oberfläche, an der man Wärme abführen kann, bleiben bestenfalls gleich gross aber bei höherer Ladeleistung muss aber mehr Wärme weg.
Die Erwärmung ergibt sich aus dem Innenwiderstand der Zellen. Wenn der bei der nächsten Batterie niedriger ist, als bei der aktuellen, muss die Erwärmung beim 100 kW Laden nicht zwangsläufig steigen.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW baut den i3 weiter

TMEV
  • Beiträge: 1675
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 375 Mal
read
Hacky hat geschrieben:
TMi3 hat geschrieben: Die Zell-Oberfläche, an der man Wärme abführen kann, bleiben bestenfalls gleich gross aber bei höherer Ladeleistung muss aber mehr Wärme weg.
Die Erwärmung ergibt sich aus dem Innenwiderstand der Zellen. Wenn der bei der nächsten Batterie niedriger ist, als bei der aktuellen, muss die Erwärmung beim 100 kW Laden nicht zwangsläufig steigen.
Genau, der Innenwiderstand wird durch die Zell-Chemie vorgegeben. Zumindest bisher hatte eine Chemie mit höherer Energiedichte immer mehr Abwärme zur Folge. Auf gleichem Raum muss mehr Ladung bewegt werden. Kann man auch recht gut z.B. bei ZOE oder Ionic sehen. Der i3 ist da eher die Ausnahme, da von Anfang an auf eine sehr effektive Kühlung gesetzt wurde, blieb die Ladeleistung auch bei höherer Akku-Kapazität hoch.

Re: BMW baut den i3 weiter

USER_AVATAR
read
Wir sind momentan bei der Schnellladung bei etwa 1C Laderate beim i3 angelangt und kamen von 2C. 1C ist nicht sehr viel und auch normalerweise nicht problematisch . Wenn man die gleichen Zellen nähme für eine Kapazitätserweiterung, was natürlich nicht geht und mehr davon parallel schalten würde, so verringerte sich automatisch damit die Abwärme weil der Innenwiderstand des Blocks dabei rechnerisch absinken würde. Das lässt also nur den Schluss zu dass die neue Zellchemie mit mehr Energiedichte dann generell einen verhältnismäßig höheren Innenwiderstand beim Laden haben muss, sonst wäre die Erhöhung der Ladeleistung beim Schnellladen keineswegs problematischer bezüglich der Abwärme, man hätte trotz höherer Akkukapazität nicht mehr davon.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag