Habe mir einen I3 120 AH bestellt um meine KM Kosten gegen 0 zu reduzieren, wie sieht das bei euch aus ???

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Habe mir einen I3 120 AH bestellt um meine KM Kosten gegen 0 zu reduzieren, wie sieht das bei euch aus ???

ciVic
  • Beiträge: 46
  • Registriert: Do 11. Okt 2018, 16:38
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ja, habe ich Einkaufszentren auch schon gemacht. Solange nicht irgendwelche Schilder mich um etwas anderes bitten werde ich das auch weiterhin tun. Ich glaube einige sollten sich da auch mal entspannen und nicht immer auf andere Schimpfen. Letztenendes ist es der Umwelt egal, hauptsache ich fahre mit Ökostrom, und dem Betreiber, wenn er keine Schilder aufstellt, wohl auch.

Ansonsten zum Thema: Ich habe im Schnitt bei 20.000km pro Jahr noch 40€ pro Monat kosten, da fast immer nur so lange irgendwo lade, wie ich dort auch etwas zu tun habe, Fitnesstudio z.B. oder Einkaufen. Das ist im Vergleich zu meinem letzten Verbrenner fast nichts, aber trotzdem ist mir klar, dass ich ja dafür auch den Akku "verbrauche", der zwar lange hält, aber auch teuer ist. Also kostenlos fahren werde ich wohl nicht, weil irgendwann wird ein neues Auto fällig.
Anzeige

Re: Habe mir einen I3 120 AH bestellt um meine KM Kosten gegen 0 zu reduzieren, wie sieht das bei euch aus ???

USER_AVATAR
read
Ich finden den Threadtitel sehr unglücklich.
Den Verbraucher braucht doch eigentlich nur TCO interessieren und das sieht bei so einem teuren Auto doch per se schon mal nicht so gut aus.
Gerade falls es noch finanziert sein sollte und man halt monatlich an die Bank abdrückt. Wohin das Geld geht, ist für TCO ja eh egal. Weg ist weg.
Tesla Model 3 Long Range 2022
Citroën ë-C4 2022

Re: Habe mir einen I3 120 AH bestellt um meine KM Kosten gegen 0 zu reduzieren, wie sieht das bei euch aus ???

USER_AVATAR
  • exvolvo1
  • Beiträge: 153
  • Registriert: So 12. Nov 2017, 18:53
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 228 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Hallo Karlsson,

ja der Titel ist sehr blöde kommuniziert ….

aber am Prinzip halte ich hier im Saarland zumindest fest -

noch nie Zuhause geladen - an alle die sagen "oh ich kann ja Zuhause nicht laden " ist ja auch nicht nötig zumindest hier wo ich wohne....

bisher fast 13.000 km auf der Uhr; und bezahlten Strom aktuell 5 ,- Euro Gesamt ( das war im Urlaub ).

Bisher einmal Langstrecke Saarland nach MUC und zurück für "UMSONST"

Ich denke sowas kann man schon in seine persönliche TCO einrechnen ; zumindest im Moment noch ….

Viele Grüße

Stefan
11.17 Kia Niro PHEV Vision
verkauft 06.2019

BMW i3 120 bestellt 25.04.2019
BMW i3 120 verkauft 10.09.2021
Tesla M3 SR+ seit 09.2021
Tesla M3 bestellt 01.2022

Bonnet Referral Code RR4ZVX 17,55€ für Dich und für mich

Re: Habe mir einen I3 120 AH bestellt um meine KM Kosten gegen 0 zu reduzieren, wie sieht das bei euch aus ???

SamEye
read
exvolvo1 hat geschrieben: (...)
noch nie Zuhause geladen - an alle die sagen "oh ich kann ja Zuhause nicht laden " ist ja auch nicht nötig zumindest hier wo ich wohne....
(...)
das kann ich momentan von meiner Situation ebenfalls bestätigen: ich bin mit unserem i3 seit Ende Januar nun schon über 3.000 Kilometer gefahren und hatte bisher ebenfalls keinerlei Kosten für den Fahrstrom. Geladen wird regelmäßig an einer 150m weit entfernten Säule die Straße herunter; alternativ gibt es noch eine Säule in 300m Entfernung :) Das war nicht der Plan, da es hieß, dass man an den Säulen bei uns nur noch bis Ende 2019 kostenlos laden können sollte, aber nehme ich natürlich gerne mit!
Das einzig "blöde" daran ist - und daran ist ein Stück weit natürlich die aktuelle Krise "schuld" - dass wir nicht nur das Startguthaben der ADAC e-Charge Card noch nicht nutzen konnten, sondern, in Ermangelung eines netten Roadtrips mit einladendem Ziel, auch noch nie Strecken bewältigen durften, die eine Batterieladung überschreiten würden und so auch die zwei anderen Karten (Maingau und Chargepoint) bisher ungenutzt im Handschuhfach ihr Dasein fristen :(

Re: Habe mir einen I3 120 AH bestellt um meine KM Kosten gegen 0 zu reduzieren, wie sieht das bei euch aus ???

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: Ich finden den Threadtitel sehr unglücklich.
Den Verbraucher braucht doch eigentlich nur TCO interessieren und das sieht bei so einem teuren Auto doch per se schon mal nicht so gut aus.
Gerade falls es noch finanziert sein sollte und man halt monatlich an die Bank abdrückt. Wohin das Geld geht, ist für TCO ja eh egal. Weg ist weg.
Ja der 1 Cent mehr pro km im Gegensatz zur Zoe 🦄
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Habe mir einen I3 120 AH bestellt um meine KM Kosten gegen 0 zu reduzieren, wie sieht das bei euch aus ???

USER_AVATAR
read
Ungard hat geschrieben: Ja der 1 Cent mehr pro km im Gegensatz zur Zoe 🦄
Wie kommst Du auf diese Summe? Ausgedacht?
exvolvo1 hat geschrieben: Bisher einmal Langstrecke Saarland nach MUC und zurück für "UMSONST"
Summier halt mal die Gesamtkosten des Fahrzeuges inklusive allem, was irgendwie mit dem Fahrzeug zu tun hat und teile durch die gefahrenen Kilometer, dann bekommst Du einen Eindruck, was Autofahren so kostet. Nur weil jetzt aus der einen Tasche fast nichts fließt, sagt das noch nicht viel aus.

Gratis Strom kann natürlich helfen. Hatte uch früher auch viel. Aber die Lademöglichkeiten bei mir haben über die Jahre abgenommen und es fehlt dann auch der Elan, mich um Gratisstrom zu kümmern. Wenn ich anfange, da meine Zeit mit einzurechnen, geht die Rechnung eh nach hinten los.
Tesla Model 3 Long Range 2022
Citroën ë-C4 2022

Re: Habe mir einen I3 120 AH bestellt um meine KM Kosten gegen 0 zu reduzieren, wie sieht das bei euch aus ???

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
ADAC
Zoe R135 Z.E. 50 (52 kWh) Intens (inkl. Batterie)
Vs
I3
Bei 30.000 km
Leider nur über 5 Jahre
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Habe mir einen I3 120 AH bestellt um meine KM Kosten gegen 0 zu reduzieren, wie sieht das bei euch aus ???

USER_AVATAR
read

ciVic hat geschrieben:
Ansonsten zum Thema: Ich habe im Schnitt bei 20.000km pro Jahr noch 40€ pro Monat kosten, da fast immer nur so lange irgendwo lade, wie ich dort auch etwas zu tun habe, Fitnesstudio z.B. oder Einkaufen. Das ist im Vergleich zu meinem letzten Verbrenner fast nichts, aber trotzdem ist mir klar, dass ich ja dafür auch den Akku "verbrauche", der zwar lange hält, aber auch teuer ist. Also kostenlos fahren werde ich wohl nicht, weil irgendwann wird ein neues Auto fällig.
Oder nur neuer, besserer Akku. kommt billiger



Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Bild

Model Y LR MIC
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
Tronity

Re: Habe mir einen I3 120 AH bestellt um meine KM Kosten gegen 0 zu reduzieren, wie sieht das bei euch aus ???

SamEye
read
Ungard hat geschrieben: Ja der 1 Cent mehr pro km im Gegensatz zur Zoe 🦄
finde bei solchen Infos die Angabe der Quelle immer seriöser: https://www.adac.de/infotestrat/autodat ... fault.aspx (ich hoffe, der Link und das pdf im Registerreiter "Elektroautos" sind auch für Nichtmitglieder erreichbar; Screenshot wäre hier zwar praktischer verstoßen aber vermutlich gegen Urheberrechte!)

Re: Habe mir einen I3 120 AH bestellt um meine KM Kosten gegen 0 zu reduzieren, wie sieht das bei euch aus ???

USER_AVATAR
read
Wie man da sieht, bestehen die Kilometerkosten zum größten Teil aus Wertverlust.
Rechnet der ADAC da überhaupt Rabatte und Förderungen ein, oder stimmen die Zahlen im Prinzip nur, wenn man zum Listenpreis kauft und nach 3 Jahren zu deren progonotizierter Wertentwicklung verkauft?
Da ich nicht neu und erst recht nicht zum Listenpreis kaufe und das Auto auch eher länger behalte, gebe ich auf diese Zahlen nicht so viel.

Was man aber sieht - Strom ist nun nicht gerade DER Faktor, der die Kosten hauptsächlich bestimmt.
Von Kosten auf Null senken durch gratis laden kann daher eben gar keine Rede sein.

Wenn es primär um Kosten geht, ist das E-Auto vermutlich noch immer eine eher nicht so glückliche Wahl.
Tesla Model 3 Long Range 2022
Citroën ë-C4 2022
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag