BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Benutzeravatar
    Robbi
    Beiträge: 181
    Registriert: Sa 7. Apr 2018, 22:32
    Hat sich bedankt: 83 Mal
    Danke erhalten: 63 Mal
folder Fr 23. Aug 2019, 15:38
Speedlimit hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 09:34
Hallo zusammen.

Ja ich weiß etwas mehr. Bestimmt aber nicht alles.
Will mich aber dazu nicht im Detail äußeren. Verschwiegenheitserklärung.....

Ich denke aber dem i3 ergeht es wie damals den Audi A2. War seiner Zeit auch vorraus.
Und hab ich damals auch gefahren 😂

Grüße Speedlimit
Alles klar...danke!
Ich vertrau dir jetzt mal einfach... :)
Anzeige

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
umali
    Beiträge: 3785
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 116 Mal
    Danke erhalten: 205 Mal
folder Fr 23. Aug 2019, 23:28
Wenn man mal genau zwischen den Zeilen liest, merkt man, dass speedlimit Insider ist. Aber die meisten hier überfliegen halt nur :roll: .

Der i3 hat seinen Teil zur E-Story geliefert. Dummerweise hat BMW aktuell nicht annähernd Adäquates im Angebot. Damit meine ich nicht das Carbonchassis, was m.E. wegen Unwirtschaftlichkeit ruhig sterben darf, sondern den Typ Auto mit echter BEV-Bauweise und hoher Sitzposition. Perfekt für die City. Nur die Türen müsste man mal umbauen, da das aktuelle Konzept dort versagt.

VW hat die BEV-Bauweise clever übernommen und den MEB hochgezogen. BMW konzentriert sich lieber auf hochkomplexe PHEV's und verschläft die BEV-Weiterentwicklung komplett. Ob der MiniE den i3 kompensieren kann, wage ich zu bezweifeln.

VG
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Norbert W
    Beiträge: 726
    Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04
    Danke erhalten: 16 Mal
folder Sa 24. Aug 2019, 06:11
Ich denke, das ist zu sehr dramatisiert.

Erstmal gibt es den i3 noch, mit akzeptabler Reichweite, für Kurz- und Mittelstrecken immer noch eine sehr gute Wahl.
Für längere Strecken möchte ich nach wie vor kein reines Elektroauto haben, dafür sind die öffentlichen Ladestationen zu langsam beim Laden (die Autos meist auch) und viel zu wenig. Wer einmal auf eine öffentliche Ladestation angewiesen war, und die angefahrene Ladestation besetzt oder defekt war, der weiß was ich meine.

Wir haben -neben einem i3- noch einen i8, das Antriebskonzept ist eine wahre Freude. Es gibt keine Reichweitenangst, die Elektroeinheit hilft immens Kraftstoff zu sparen und bringt obendrein bessere Fahrleistungen und Fahrfreude. Leicht ist das Auto auch noch, so lässt es sich auch fahren, sehr agil in engen Kurven. Dazu sehr leise und souveränes Fahrverhalten auf der Autobahn.
Ein ähnliches Antriebskonzept finde ich aktuell vielversprechender, für kommende neue Modelle. Genau das macht BMW gerade jetzt.

Wir haben aktuell einen neuen i3 bestellt, es gibt ihn ja noch :D
Und das Türenkonzept ist besser als ein Zweitürer, so kann man das auch sehen.
Das Chassis des i3 hat keine B-Säule, deshalb wird es für den aktuellen i3 keine klassisches Kürkonzept geben.

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
umali
    Beiträge: 3785
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 116 Mal
    Danke erhalten: 205 Mal
folder Sa 24. Aug 2019, 10:33
Die aktuellen PHEV-Antriebskonzepte kannst Du nicht mit dem i8-Dreizylinder + E aus dem i-CFK-Sportler vergleichen. Das sind (leider) nur zusatzbestückte klassische 4-Zyl. Benziner.
Umgedreht wird ein Schuh draus - 40kWh Akku mit E und neu entwickelter 2...3-Zylinder Rex. Nur bei dieser, m.E. rechte einfachen Entwicklung, schlafen aktuell fast alle OEM.

Um auf's Thema i3 zurückzukommen - alles mit >=120Ah braucht in diesem MCV zu 99% keinen Rex mehr. Die Kiste ist für City und etwas Umland gebaut. Diejenigen, die ihn auch auf Langstrecke fahren, sind "Exoten" (gibt's hier im Forum in gehäufter Anzahl ;-)).
Dahingehend kann die Kiste so weitergebaut werden wie bisher bzw. bis die fehlenden Assistenten gar nicht mehr in die Zeit passen.

VG
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Saschaho
    Beiträge: 21
    Registriert: Do 11. Jul 2019, 11:15
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Sa 24. Aug 2019, 12:39
Moin,

traurig das bei BMW die Innovationsfreude in Richtung Null tendiert.
Warum nicht einen Roadster auf Basis der I3s Drive Unit?

Der Z4 wird immer monströser und von den häßlichen Riesennieren möchte ich garnicht anfangen.
Müssen die Japaner oder Koreaner wie beim Mazda MX-5 es erst wieder vormachen.
Ein 4 Meter-Roadster ala Z3 mit 42kwh Akku und 184 PS wäre doch der Hammer. Muss ja nicht aus Karbon sein.

Aber die deutschen Autobauer designen ja nur noch Autos für den jetzigen Chinesen/Ami-Geschmack und für kleine Hausfrauen in riesigen SUVs die ihre Gören zur FFF-Demo fahren.
Früher hat sich die Welt an deutschen Autos orientiert und sie zu Millionen nachgebaut.

Schade drum.....

Grüße

Sascha
I3s 120ah 2019

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
umali
    Beiträge: 3785
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 116 Mal
    Danke erhalten: 205 Mal
folder Sa 24. Aug 2019, 13:05
Die haben mit Hr. Krüger eindeutig die falschen Weichen gestellt, weil sie dachten, es geht munter mit Diesel und Benzin weiter. Noch bissl Akku dazu und es wird laufen. Ich würde sagen - das war "suboptimal".

Den Hr. Diess haben sie ziehen lassen und er rollt nun VW auf.

Was jedoch bis dato allen OEM fehlt, ist eine E-Lösung mit modernisiertem Range Extender. Diese würde bei allen EV > Citycar dafür sorgen, dass für viele Leute ein Alleinfahrzeug reicht. Alle E-Probleme, die noch längere Zeit bestehen bleiben werden bzw. sich sogar verschärfen (manche Ladesäulen sind bereits heute voll belegt und man muss zusätzlich zum Laden vorher warten), wären damit relativ simpel gelöst. Dieses Notbackup hinterlässt dabei kaum Ökofußabdruck, weil es nur sehr selten zum Einsatz käme.

VG
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Benutzeravatar
    ZZTop
    Beiträge: 139
    Registriert: Mi 10. Jan 2018, 20:51
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Sa 24. Aug 2019, 20:25
Rex ist zu teuer. Nicht jeder Hersteller hat eine Motoradmarke im Konzern.
Lasst mal die Feststoffakkus kommen. Die Mineralölkonzerne sind auch nicht blöd und werden ihre Tankstellen zu Ladeplätzen mit Unterhaltung umbauen.

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
umali
    Beiträge: 3785
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 116 Mal
    Danke erhalten: 205 Mal
folder Sa 24. Aug 2019, 20:29
Sorry - nix für ungut, aber ich empfehle dringend Beschäftigung mit der Rex-Materie (Roller-Rex war eine schlechte BMW-Notlösung).
teuer? 3...4k für einen modernen Rex mit +400km Zusatzrange? Überleg nochmal, wieviel kWh das an Akku bedürfte ;-).

"Feststoffakku" - tsssss - bis dahin zerbröselt mir das CfK.
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Benutzeravatar
folder So 25. Aug 2019, 20:31
Die Hersteller brauchen da nichts neu entwickeln. Sie müssten nur Mal in einem PHEV mit großem Akku den kleinsten Verbrenner aus dem Regal verbauen. Ggf ein Konzept wie beim Outlander, der komplett ohne Getriebe auskommt, aber trotzdem auf der Bahn den Motor direkt kuppelt.

Es gibt für mich keine überzeugende Erklärung warum man das nicht tut. Vermutlich weil die Vmax für so ein eher teureres Modell als zu gering für den Kunden empfunden wird.

Zum Thema i3 widersprechen die Insiderinformationen den Aussagen von Robert lrlinger, der Ende letzten Jahres ziemlich das Gegenteil erzählt hat. Allerdings ändern sich ja Strategien bei Grosskonzernen durchaus.

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
umali
    Beiträge: 3785
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 116 Mal
    Danke erhalten: 205 Mal
folder So 25. Aug 2019, 23:49
Also bezüglich Rex ist es allerhöchste Eisenbahn, etwas Modernes zu entwickeln. Alle OEM-"Regalmotoren" sind auf flexible Lastanforderungen getrimmt - sowas braucht aber kein Rex. Durch eine echte Rex-Neuentwicklung lassen sich erhebliche Effizienz- und Bauartvorteile generieren => höhere Wirtschaftlichkeit.

Hier gibt's Hinweise:
viewtopic.php?f=13&t=32461&hilit=Serielle+range#p761695
Ein FKLG wäre mal eine Hausnummer, woran man deutsche Ingenieurskunst wieder messen könnte. Ich denke, dass ich doch noch Hr. Diess einen Bief schreiben muss, wie dringlich das Thema ist. "BEV only" schön und gut, aber noch lange nicht als Alleinfahrzeug tauglich - leider.

zum i3:
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass der CFK-drops längst gelutscht ist und das Baby kein ewiges Leben mehr hat. Es ist zwar kein Alteisen - sorry Alt-CFK, aber die immer wichtiger werdenden Assistenzsysteme müssten nachgezogen werden. Das schafft aber BMW nicht mal beim Abstandstempomat, der immer noch kamerabasiert vor sich hin dümpelt.

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag