Kaufempfehlung BMW i3s vs. Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Kaufempfehlung BMW i3s vs. Mitsubishi Outlander PHEV

menu
Benutzeravatar
    KobaReamol
    Beiträge: 20
    Registriert: Di 12. Mär 2019, 12:42
    Wohnort: Schweiz BE
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 10:10
Herzlichen Dank allen Usern für eure Meinungen und Eindrücke!
Der eine oder andere Post hat mich dann doch bei der Entscheidungsfindung maßgeblich beeinflusst oder bestätigt :-)

Ich habe dem Verkäufer heute zugesagt, dass ich Ende April bestellen werde. Bis dahin wird die Fahrzeugkasse noch weiter aufgestockt.
Man weiss ja nie, was plötzlich mit dem Passat passiert und ich nicht doch noch zusätzlich ein PHEV benötige ;-)

-> Es wird nun definitiv ein BMW i3S in Fluid Black
mit Stoffkombi Neutronic/Aragazgrau, grossem Navi, adaptivem LED, Sitzheitzung, WP, Rückfahrkamera, PCD sowie HK und natürlich inkl. den blauen Gurten. Mit den Winterräder werde ich noch warten, vielleicht kommen in diesem Sommer noch "schönere" Felgen auf den Markt?!?

Und wer weiss, als Ersatz für den Passat wird`s dann vielleicht einmal ein Mitsubishi Engelberg Tourer, ein Mercedes EQC oder ein BMW iX3...
warten wir`s ab...
Anzeige

Re: Kaufempfehlung BMW i3s vs. Mitsubishi Outlander PHEV

menu
CreytaX
    Beiträge: 393
    Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
    Hat sich bedankt: 33 Mal
    Danke erhalten: 45 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 16:50
30% auf Listenpreis ist natürlich der Hammer.
Wobei ich glaube einen Rex gibt es nicht mehr beim i3s.

Und ich spreche natürlich von Neuwagen.
Keine Tageszulassungen ect.

Bei Mobile finde ich in meinem Umkreis nur wenige Angebote. Startet dann immer bei 47k €

Vllt liegts auch am Münchner Umland.

Aber wie gesagt wenn ein Großes Anhänger fähige Auto da ist, dann klar den i3.

Oder eben einen Asiaten.

Reifen ist im übrigen ein Thema beim i3.

Sehr schmal. Was manchmal ein wenig Gripp vermissen lässt.
sehr teuer dank der besonderen Größe und zumindest damals keine Zubehör Felgen.

Kann jetzt besser sein sonst ist man gut und gerne noch mal 2000€ los.

Nur unsere Erfahrungen mit dem BMW.
1 1/2 Jahre 34k km.

Re: Kaufempfehlung BMW i3s vs. Mitsubishi Outlander PHEV

menu
Hamburger Jung2
    Beiträge: 161
    Registriert: Di 29. Nov 2016, 17:44
    Hat sich bedankt: 23 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 19:05
KobaReamol hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 10:10
-> Es wird nun definitiv ein BMW i3S in Fluid Black
Herzlichen Glückwunsch, eine sehr gute Entscheidung. Ich habe mir „nur“ den normalen i3 geholt, einfach weil ich auf Sparsamkeit beim Verbrauch achte. Klar, bei dem Preis, Blabla, aber ich achte auf so etwas...

VG

Re: Kaufempfehlung BMW i3s vs. Mitsubishi Outlander PHEV

menu
OutlanderGT
    Beiträge: 66
    Registriert: Fr 15. Feb 2019, 21:47
    Hat sich bedankt: 25 Mal
    Danke erhalten: 12 Mal
folder Fr 15. Mär 2019, 11:49
Ich verstehe nicht wie man sich eine solche Frage stellen kann? Warum ich den Outlander gekauft habe kann ich allerdings erklären. Ich fahre zur Zeit noch einen Jeep Commander, der, auch bei vorausschauender Fahrweise und nicht schneller als 80km/h auf der Landstraße, ca. 13L/100km verbraucht. Dazu die sonstigen hohen Unterhaltskosten und die üblichen bekannten Beschränkungen. Um zu sparen wollte ich also etwas neues. Da ich aber einen Anhänger mit mindestens 1500kg ziehen muss, auch mit mehreren Leuten + Hund fahren will, für das Haus etwas transportieren muss und Allradantrieb brauche, hatte ich so gut wie keine Alternativen. Zumindest nicht zu diesem Preis.

Re: Kaufempfehlung BMW i3s vs. Mitsubishi Outlander PHEV

menu
Benutzeravatar
    KobaReamol
    Beiträge: 20
    Registriert: Di 12. Mär 2019, 12:42
    Wohnort: Schweiz BE
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 15. Mär 2019, 15:42
OutlanderGT hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 11:49
Ich verstehe nicht wie man sich eine solche Frage stellen kann?
Ich schon :mrgreen:

Ich lies nämlich mein Fahrzeug über einige Monate mittels GPS "loggen". Danach erhielt ich einen Bericht mit meinem Fahrprofil (Dienstfahrten + private Fahrten) sowie Vorschläge mit passenden Fahrzeugen, welche zu meinem Fahrprofil passen.
Nun, da war der Outlander PHEV eben auch dabei... Und ja, auch ich ziehe hier und da einen Anhänger, habe einen Hund und benötige für die Familie so einiges an Platz.

Nun werden wir jedoch den Passat zum Zugfahrzeug umrüsten und ich verwende in Zukunft den i3s mehrheitlich für Dienstfahrten, Arbeitsweg sowie dann wohl für kleinere Einläufe.

Die Familienabwicklung (Kinder, Hund, Hobby usw.) läuft dann über den Passat... hätte aber genau so gut auch über den PHEV laufen können...

Re: Kaufempfehlung BMW i3s vs. Mitsubishi Outlander PHEV

menu
Beau Riese
    Beiträge: 132
    Registriert: Sa 3. Nov 2018, 14:37
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Fr 15. Mär 2019, 16:59
KobaReamol hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 15:42
Ich lies nämlich mein Fahrzeug über einige Monate mittels GPS "loggen". Danach erhielt ich einen Bericht mit meinem Fahrprofil (Dienstfahrten + private Fahrten) sowie Vorschläge mit passenden Fahrzeugen, welche zu meinem Fahrprofil passen.
Interessant -das klingt nach einem Beratungsdienst. Wie heißt denn das, und was kostet es?

Re: Kaufempfehlung BMW i3s vs. Mitsubishi Outlander PHEV

menu
TurboK
    Beiträge: 256
    Registriert: Fr 21. Apr 2017, 00:24
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Fr 15. Mär 2019, 18:40
OutlanderGT hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 11:49
Ich verstehe nicht wie man sich eine solche Frage stellen kann?
Dass Du das nicht verstehst, verstehe ich sehr gut. Wenn ich so lese, was Du bislang gefahren hast und was Dein Auto alles können muss, paast der Outlander schon. Ich hoffe aber, dass auch Du verstehst, dass nicht jeder einen 1500 kg-Hänger ziehen muss, Allrad braucht und mehrere Personen + Hund transportieren muss.

Aber grundsätzlich passt bei Dir ja die Richtung, vom Jeep zum Outlander meine ich ;)

Re: Kaufempfehlung BMW i3s vs. Mitsubishi Outlander PHEV

menu
OutlanderGT
    Beiträge: 66
    Registriert: Fr 15. Feb 2019, 21:47
    Hat sich bedankt: 25 Mal
    Danke erhalten: 12 Mal
folder Mo 18. Mär 2019, 22:14
Ich meine vor allem damit, wie man zwischen diesen beiden grundverschieden Konzepten nicht weiß welches zu einem passt. Wie er selbst schreibt, hat er jetzt zwei Fahrzeuge die seine Zwecke erfüllen. Das konnte man ja bei der ersten Fragestellung nicht wissen. Ich möchte EIN Fahrzeug, welches den bestmöglichen Kompromiss bietet.

Re: Kaufempfehlung BMW i3s vs. Mitsubishi Outlander PHEV

menu
Benutzeravatar
    KobaReamol
    Beiträge: 20
    Registriert: Di 12. Mär 2019, 12:42
    Wohnort: Schweiz BE
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 1. Apr 2019, 09:55
Beau Riese hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 16:59
KobaReamol hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 15:42
Ich lies nämlich mein Fahrzeug über einige Monate mittels GPS "loggen". Danach erhielt ich einen Bericht mit meinem Fahrprofil (Dienstfahrten + private Fahrten) sowie Vorschläge mit passenden Fahrzeugen, welche zu meinem Fahrprofil passen.
Interessant -das klingt nach einem Beratungsdienst. Wie heißt denn das, und was kostet es?
Dieser Dienst wurde durch die Firma FleetCaram www.fleetcarma.com durchgeführt. Grundsätzlich ging es darum, ob die Fahrzeugflotte meines Arbeitgebers sinnvollerweise auf BEV umgerüstet werden kann. Zu diesem Zweck wurde eben das Fahrzeugprofil "erfasst". Und als Mitarbeiter hatte ich die Gelegenheit, an dieser Studie auch teilzuhaben.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag