5 Jahre i3 - wie hat sich das Auto gehalten?

5 Jahre i3 - wie hat sich das Auto gehalten?

Schibulski
  • Beiträge: 321
  • Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Nach nunmehr 5 Jahren und fast 80.000km können wir folgendes ganz privates Fazit ziehen:
- der i3 ist unser Auto, welches uns problemlos und angenehm leise von A nach B bringt. Für weitere Fahrten haben wir Alternativen.
- in der Stadt und für Kurzstrecke ist er ideal (Kein Warmfahren, kein Kurzstreckenproblem, einsteigen losfahren)
- auch nach 5 Jahren weckt der Wagen Interesse bei anderen Autofahrern ("...wie geht das denn so mit dem Laden und dem Elektroauto...")
- wenn das Auto Probleme hatte, dann meist am Rex oder dessen Equipment
- Innen und außen ist das Auto trotz wenig Pflege aber guter Behandlung in gutem Zustand (nur wenig Abnutzung erkennbar)
- wir hatten wohl sämtliche hier im Forum berichteten "Serienmängel", BMW hat aber alle Mängel sehr kulant behoben
- am lustigsten war der erste Tüv mit nicht bestandener AU (!)
- jetzt steht der zweite Tüv an... ich vermute Bremsscheiben hinten (Rost) und Staubschutzmanschetten der vorderen Stoßdämfer (m.E. ein Serienmangel).
- in den ersten 2 Jahren haben wir mangels Verfügbarkeit nie Schnell-geladen. Inzwischen machen wir das häufig, weil verfügbar.
- die Reichweite ist grob berechnet um 12% gesunken (Kapazitätsverlust von mehr als 18.8 auf 16,7 kWh)
- wir haben 126L Benzin verbraucht, das entspricht etwa 2250km auf Rex (daunter ist eine 1000km Langstrecke)
- es gibt für uns momentan keinen Grund den i3 zu erneuern oder abzustoßen, außer, dass er jetzt noch einen guten Verkaufswert hat.
Also weiterfahren bis er richtig alt wird?

Was fehlt uns:
- besserer Abstandstempomat mit weniger Aussetzern
- besserer Stauassistent bis 100km/h der auf allen Straßen funktioniert (das war damals noch Science Fiction)
- die 12% abgebaute Reichweite (weshalb der Rex jetzt etwas häufiger für die letzte Meile benötigt wird)
- bessere SmartphoneApp (die derzeitige Version finden wir unpraktisch, und sie funktioniert auch nicht immer)
- Anhängerkupplung
- Ganzjahresreifen

Was wir nicht wirklich brauchen:
- hinten angeschlagene hintere Türen
- adaptives LED Licht welches nichts adaptiert
- einen Frunk in dem sich Ratten einnisten

Angenehmes Auto.
Vielleicht lassen wir ihn zur Abwechselung mal in einer anderen Farbe folieren, damit er sich von den vielen DriveNow i3 unterscheidet.
Anzeige

Re: 5 Jahre i3 - wie hat sich das Auto gehalten?

USER_AVATAR
  • e-beetle
  • Beiträge: 554
  • Registriert: Di 14. Mai 2013, 10:04
  • Wohnort: Flensburg
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 64 Mal
read
Schibulski hat geschrieben: [...]- die Reichweite ist grob berechnet um 12% gesunken (Kapazitätsverlust von mehr als 18.8 auf 16,7 kWh)[...]
Wie hast Du das ermittelt? Wir haben nun über 95.000km und können bisher keine im Alltag merkbare Degradation erkennen.
Sicher ist die vorhanden, aber eben schwer greifbar. 12% wären bei uns schon Grund zur Sorge, sind es aber nicht ...
Wäre super, wenn Du das näher erklären kannst.
Gruß,
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
10/2019 BMW i3 BEV upgrade von 60Ah auf 120Ah (42,2 kWh)

Re: 5 Jahre i3 - wie hat sich das Auto gehalten?

ccnacht
  • Beiträge: 270
  • Registriert: Mo 7. Jan 2019, 08:52
  • Wohnort: Sachsen, Dresden
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Steht doch da: er hat sich die kWh max. SoC im "Geheim"menü/Website ausgelesen und Mathematik angewendet?!

Danke für den zusammenfassenden Einblick.
100% voller Panda 120Ah, bestellt 30.01.2019, abgeholt 12.04.2019, openWB 11kw-AC

Re: 5 Jahre i3 - wie hat sich das Auto gehalten?

XTreMe
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Do 29. Nov 2018, 17:07
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Schibulski hat geschrieben: - jetzt steht der zweite Tüv an... ich vermute Bremsscheiben hinten (Rost) und Staubschutzmanschetten der vorderen Stoßdämfer (m.E. ein Serienmangel).

Was fehlt uns:
- Ganzjahresreifen

Was wir nicht wirklich brauchen:
- adaptives LED Licht welches nichts adaptiert
- einen Frunk in dem sich Ratten einnisten
Gab es da nicht eine Maßnahme seitens BMW bezüglich der Staubschutzmanschetten? Die Leute mussten dann glaube ich nur Teile bezahlen und der Einbau hat BMW übernommen.

Wer will denn wirklich Ganzjahresreifen fahren? Das ist doch nichts halbes und nichts ganzes.

Du solltest mal das „echte“ Adaptive LED Licht im 120Ah sehen, das ist schon eine Wucht und wirklich adaptiv.

Aber wie zum Teufel nisten sich Ratten im Frunk ein?

Re: 5 Jahre i3 - wie hat sich das Auto gehalten?

zbsi
  • Beiträge: 190
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 07:08
  • Wohnort: Ostseeküste
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
XTreMe hat geschrieben:
Wer will denn wirklich Ganzjahresreifen fahren? Das ist doch nichts halbes und nichts ganzes.
Ich ich ich :roll: Bitte nicht immer von einem selbst auf andere schliessen ...
BMW i3 60Ah, nix REX (Baujahr 2015 / Software I001-16-11-502)

Re: 5 Jahre i3 - wie hat sich das Auto gehalten?

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 457
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
zbsi hat geschrieben:
XTreMe hat geschrieben:
Wer will denn wirklich Ganzjahresreifen fahren? Das ist doch nichts halbes und nichts ganzes.
Ich ich ich :roll: Bitte nicht immer von einem selbst auf andere schliessen ...
mittlerweile haben auch Tests gezeigt, dass dem nicht mehr so ist. Es sei denn man ist in Gegenden unterwegs wo man wirklich Winterreifen braucht (Berge, Alpen, etc.)
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)

Re: 5 Jahre i3 - wie hat sich das Auto gehalten?

USER_AVATAR
read
ccnacht hat geschrieben: Gab es da nicht eine Maßnahme seitens BMW bezüglich der Staubschutzmanschetten? Die Leute mussten dann glaube ich nur Teile bezahlen und der Einbau hat BMW übernommen.
Die Stoßdämpfermanschetten wurden bei mir nach drei Jahren komplett auf Kulanz getauscht - Teile und Einbau.
BMW i3 60Ah REX Suite, 11/2015, 101.000 km // PV 8,8 kWp // BMW i Wallbox Plus PV-gesteuert

Re: 5 Jahre i3 - wie hat sich das Auto gehalten?

USER_AVATAR
  • LocutusB
  • Beiträge: 1737
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:30
  • Wohnort: MUC
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Schibulski hat geschrieben: - jetzt steht der zweite Tüv an... ich vermute Bremsscheiben hinten (Rost)
Fahr vorher mal auf die Autobahn und brems in der Ausfahrt mal heftig von 120km/h runter (AUF NACHFOLGENDEN VERKEHR ACHTEN). Meine Bremswerte waren danach beim TÜV Termin nach fünf Jahren besser als beim ersten Besuch nach drei Jahren.
Schibulski hat geschrieben: - die Reichweite ist grob berechnet um 12% gesunken (Kapazitätsverlust von mehr als 18.8 auf 16,7 kWh)
Dafür gibt es eine Lösung! Ich meine ab Seite 70 wird es interessant.

Re: 5 Jahre i3 - wie hat sich das Auto gehalten?

TurboK
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Fr 21. Apr 2017, 00:24
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Meiner ist zwar erst knapp vier Jahre alt und ich fahre in erst zwei Jahre. Bin aber dennoch grundsätzlich mit dem vom OP gezogenen Fazit einverstanden. Mit dem Unterschied, dass meiner bislang keine Störungen oder gar unplanmäßigen Werkstattaufenthalte hatte (BEV 60 Ah). Das Auto läuft und läuft und läuft...
Hinzufügen möchte ich noch, dass er noch eine weitere Eigenschaft des Käfers hat. Mit Winterreifen bestückt (bei mir Bridgestone) wühlt er sich durch den Schnee, dass es eine Freude ist.
Zum TÜV: als ich ihn vor einem Jahr vorführen musste, waren die Bremsscheiben auch rostig. Auf der Fahrt zum TÜV hab ich ein paar Mal hart gebremst. Man sah zwar trotzdem noch die vormaligen Roststellen als dunkle Punkte, die Bremsleistung auf dem Prüfstand war aber überragend. Die dunklen Punkte störten den Prüfer nicht.
Die Connected App war bislang mehr Frust als Freude. Seit 2 Tagen habe ich das IOS Update und jetzt scheint sie zu laufen und zwar überraschend flott. Allerdings ist mein Optimismus eher verhalten, weil dieser Zustand bislang nie von Dauer war. Vielleicht ja dieses Mal...
Negativ neben dem Frunk (Ratten hatte ich schon) sind die alberne Hupe und das vorgestrige Fernlicht. Zumindest letzteres hat BMW ja nun geändert.

Re: 5 Jahre i3 - wie hat sich das Auto gehalten?

Hamburger Jung2
  • Beiträge: 208
  • Registriert: Di 29. Nov 2016, 17:44
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Moin,

ihr habt Ratten im Frunk? Bei mir war der Marder schneller und hatte es sich gemütlich gemacht im Frunk.
Tiere wissen eben was gut ist 😀
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag