Enteignung der i3 60 Ah Besitzer

Re: Enteignung der i3 60 Ah Besitzer

menu
Helfried
folder Do 7. Feb 2019, 09:06

motoqtreiber hat geschrieben: Ich denke, dass mein 94Ah brutal an Wert verliert, wenn der VW ID Neo für 25.000 - 30.000 Euro kommt.
Da darfst du aber noch gut 10000 Euro dazu addieren.
Anzeige

Re: Enteignung der i3 60 Ah Besitzer

menu
Schibulski
    Beiträge: 318
    Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Do 28. Feb 2019, 23:37
witt18 hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 14:29
JuergenII hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 14:20
Herr lass Hirn regnen!!(sorry musste sein)
Ich finde deine Herangehensweise rührend naiv. Auto kaufen im Glauben daran, daß es später schon irgendwie auf dem aktuellen Stand gehalten werden kann.
"Rührend naiv"... war es den BMW Aussagen 2013 zu glauben, dass es später Upgrades (und nicht nur eins) geben würde. Haben auch wir geglaubt. Das einzige angebotene Upgrade war allerdings für vollkommen unwirtschaftlich.

Re: Enteignung der i3 60 Ah Besitzer

menu
Benutzeravatar
    xlogix
    Beiträge: 21
    Registriert: Fr 4. Jan 2019, 14:09
    Wohnort: Hanau
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Fr 1. Mär 2019, 11:50
Verstehe das Problem nicht. Ein Wertverlust ist doch völlig normal, insbesondere in den ersten Jahren. Wer diesen "Luxus des Besitzes" nicht akzeptiert, sollte sich ein Fahrzeug mieten und regelmäßig auf ein aktuelleres Modell umsteigen.

Ansonsten ist die Verwertungskette hier: (derzeit) Primärfahrzeug --> (in ein paar Jahren) Sekundärfahrzeug --> Flugplatz (wo dann Reichweite und sogar Akku-Bastelei eher unproblematisch sind, da "Privatgrundstück").

Im Grunde genommen wäre ein Refurbishing des Akkupacks eigentlich möglich, sofern sich dafür ein entsprechender Anbieter findet wenn BMW nicht willig ist, schließlich ist der i3 doch in ordentlichen Stückzahlen unterwegs und besteht aus 8 identischen Batteriemodulen (die ggf. auch aus Unfallfahrzeugen zum Aufbereiten genutzt werden könnten). Die mögen zwar verklebt und wegen der Flüssigkühlung auch ein bisschen komplizierter sein, aber ein Hexenwerk die Zellen darin auszutauschen ist es jedenfalls nicht. Ist halt kein CityEl, wo man das sowieso ab und an selbst macht und sogar die Akkutechnologie von Blei auf LiFePo wechselt. ;-)
______________________________________
CityEl F4 (63 km/h-Version) von Blei-AGM auf LiFePo4 umgerüstet und mit einigen Extras "verbastelt".
BMW i3 60Ah ... und hoffentlich bald einen SION :D
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag