i3 Neuling braucht eure Expertenmeinungen

i3 Neuling braucht eure Expertenmeinungen

menu
Droggi
    Beiträge: 15
    Registriert: Sa 29. Sep 2018, 22:00
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Sa 29. Sep 2018, 23:07
Hallo Zusammen,

Ich bin neu in der ganzen Thematik elektrische Fahrzeuge und somit auch in diesem Forum.
Eine Fahrt im Tesla meinen Chefs hat mich vor Kurzem so fasziniert, dass ich mich mit Elektroautos näher beschäftigte und eine spontane Testfahrt in einem i3 Vorführer vereinbart habe. Anschliessend war es um mich geschehen. ;)
Ich habe beschlossen den Wohnortwechsel auch zum Fahrzeugwechsel zu nutzen.
Vor ein paar Tagen habe ich daher begonnen mich zu informieren und das sehr informative Forum hier zu durchforsten.
Heute habe ich nun einen für mich perfekten i3 gefunden und heute Probe gefahren.
https://www.tutti.ch/de/vi/graubuenden/ ... g/23530694
Er hat mich vollends überzeugt. Fährt sich super und hat kaum Nutzungsspuren.
Nun das (grosse?) Aber und warum ich eure Einschätzung brauche...ich hatte natürlich gewisse Bedenken hinsichtlich des Akkuzustands aufgrund von Alter und Laufleistung. Ich habe also das Geheimmenü geöffnet und die Maximalkapazität des Akkus ausgelesen...16,2 KWh. Das war natürlich nicht ganz was ich erhofft hatte. Ich habe das Ganze im Beisein des privaten Besitzers gemacht, der das offensichtlich noch nie gesehen hatte und das Auto eher benutzt hatte ohne gross "unter die Haube" zu schauen. Es hat ihn aber nicht gestört, eher fasziniert. Ich habe ihm erklärt was diese Anzeige bedeuten (kann) und wie viel KWh der i3 am Anfang haben soll. Ich habe ihm gesagt, dass ich das Auto mit dieser Max. cap nicht nehmen würde aus Bedenken wie es sich weiter entwickelt und weil es beim 60h Modell ohne Rex ja auf jede KWh ankommt. Ausserdem ist das Garantieende ja nicht in allzuweiter Ferne. Ich sagte er muss es beim BMW Händler abklären lassen. Er hat das vollend verstanden und wird es am Montag gleich zum Händler bringen für weitere Abklärungen.
Was meint ihr, reagiere ich über? War der Wert zu erwarten? Würdet ihr das Auto trotzdem in Erwägung ziehen auch falls BMW ihn abwimmelt und nichts unternimmt? Grundsätzlich würde mir ein 60h mit gesundem Akku völlig reichen für die vorgesehene Verwendung.(Pendeln zur Arbeit 20Km einfach, laden zu Hause in der Garage)
Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus.
Anzeige

Re: i3 Neuling braucht eure Expertenmeinungen

menu
Benutzeravatar
    ^tom^
    Beiträge: 2222
    Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
    Wohnort: Nordwest-Schweiz
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 22 Mal
folder So 30. Sep 2018, 01:21
Da sind aber nicht die 20 Zöller drauf....

Unser alter hat um die 15'000 drauf und ist ein 2015er.
Der dürfte bei Händler für den gleichen Preis zu bekommen sein.
Allerdings nicht Vollausstattung ....war ca. 52'000.- Neupreis.
Die Vollausstattung was online Zeugs angeht ist eh hinüber wenn es nicht verlängert wurde/wird.

Für 22'000.- gibt es sicher besser ohne Leder aber mit viel weniger Kilometer!
Wer bergauf rekuperiert verliert

Seit Juli 2018, BMW i3 94Ah-REx LCI, >28'000km
REx Anteil: etwa 1500km

38m2 FlachK. (> 190'000kWh)
1.5kWp PV (> 2'800kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km

Re: i3 Neuling braucht eure Expertenmeinungen

menu
one-ge
    Beiträge: 384
    Registriert: Sa 5. Aug 2017, 21:51
    Hat sich bedankt: 4 Mal
folder So 30. Sep 2018, 03:43
Mit dieser Kilometerleistung um 75t km ist er im Vergleich zum Markt ein ‚Spitzenreiter‘. Dafür ist der ausgelobte Preis zu hoch. In der Schweiz gibt es ein sehr grosses Angebot von gebrauchten i3, die meisten unter 20t km. Zu bedenken ist, dass beim kleinen (und ev. degradierten) Akku ohne REx im Winter effektiv nicht grosse Sprünge drin sind.

Welche maximale Reichweite zeigte er bei 100% Akku denn an?
BMW i3 94Ah REx aus 2017 (pre-LCI), Tesla Wallbox

Re: i3 Neuling braucht eure Expertenmeinungen

menu
RegEnFan
    Beiträge: 430
    Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:52
    Wohnort: Tölz
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 30. Sep 2018, 08:22
Mein i3 (2014/120tkm) zeigt den gleichen Wert. Bei 75km war ich allerdings noch über 19kWh.
Ich habe das Gefühl es liegt mehr am alter als an den Kilometern. Andere (siehe hier im Forum) haben es geschafft mit Neuinitialisierung wieder auf knapp 19kWh zu kommen. Bei mir hat das beim ersten mal auch funktioniert, aber beim zweiten mal nicht mehr. Nachdem BMW die Möglichkeit zur Initialisierung scheinbar aus der Servicesoftware entfernt hat bin ich mir nicht sicher ob das beim zweiten mal überhaupt durchgeführt wurde.
D.h. theoretisch lässt sich das "reparieren" praktisch aber scheinbar eher nicht mehr!
27qm Solarthermie mit 10,5m3 Pufferspreicher. 35,6 kWp Photovoltaik mit 16,2 kWh LiIon-Speicher.
i3 Rex 140k km ab 03.2014
M3 ab 03.05.2019

Re: i3 Neuling braucht eure Expertenmeinungen

menu
Droggi
    Beiträge: 15
    Registriert: Sa 29. Sep 2018, 22:00
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 30. Sep 2018, 11:28
one-ge hat geschrieben:Mit dieser Kilometerleistung um 75t km ist er im Vergleich zum Markt ein ‚Spitzenreiter‘. Dafür ist der ausgelobte Preis zu hoch. In der Schweiz gibt es ein sehr grosses Angebot von gebrauchten i3, die meisten unter 20t km. Zu bedenken ist, dass beim kleinen (und ev. degradierten) Akku ohne REx im Winter effektiv nicht grosse Sprünge drin sind.

Welche maximale Reichweite zeigte er bei 100% Akku denn an?
Mir ist die Ausstattung persönlich bei einem Fahrzeug immer wichtiger als die Laufleistung. Der i3 hat bis auf den Fussgängerschutz wirklich alles, auch Panorama Dach.(hat er vergessen anzugeben). Für den gleichen Preis gibt es mit mindestens Teilleder und Navi Prov keinen mit signifikant weniger KM zwischen 20k-23k CHF.
Wenn ich die gleiche Ausstattung mit 20k Km möchte, dann wirds eher Richtung 28k CHF gehen oder noch mehr. Meine Überlegung ist da dann eher, dass ich mir die Differenz für ein Akkuupgrade in2-3 Jahren aufhebe, sofern es dann hoffentlich noch welche gibt und quasi dann einen Neuwagen vom Akku her habe, als wenn ich jetzt einen nehme, der zwar quasi einen unbenutzen Akku hat aber der Akku trotzdem schon 4 Jahre alt ist.

Er war nicht voll geladen. Bei 90% Ladung hat er im Comfort Modus 92Km angezeigt und Eco pro 111Km glaube ich.

Re: i3 Neuling braucht eure Expertenmeinungen

menu
Benutzeravatar
    ^tom^
    Beiträge: 2222
    Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
    Wohnort: Nordwest-Schweiz
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 22 Mal
folder So 30. Sep 2018, 11:47
Dann frag doch gar nicht, wenn deine Entscheidung doch klar ist.
Wie gesagt, da sind keine 20 Zöller drauf!

Woher weisst du das der Wagen alles hat?
Die Beschreibung stimmt doch gar nicht. Lass dir die VIN geben und überprüf das selbst mal.

Akkuupgrade: Vergiss es oder hast du ein konkretes Angebot? Ich bekam keines in der Schweiz! Das geht/ging hier nähmlich anders.
Wer bergauf rekuperiert verliert

Seit Juli 2018, BMW i3 94Ah-REx LCI, >28'000km
REx Anteil: etwa 1500km

38m2 FlachK. (> 190'000kWh)
1.5kWp PV (> 2'800kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km

Re: i3 Neuling braucht eure Expertenmeinungen

menu
nervtoeter
    Beiträge: 39
    Registriert: Do 24. Mai 2018, 10:24
folder So 30. Sep 2018, 12:13
Beim E Motor spielen KM keine Rolle, schon richtig den Akku anschauen das zählt, und wenn der noch okay ist spielt es auch keine Rolle wenn es 120 TKM sind.

Du musst wissen wie Dein Fahrprofil ist, ein 60er ist für mich z.B. keine Option, aber wenn es für Dich passt würde ich nach einem von BMW direkt suchen. Ist natürlich auch eine Frage des Budgets.

Zumindest hat er alles wichtige drin, 20 Zoll ist ja eher kontraproduktiv bzgl Reichweite.
Denke wichtig ist verschiedene Fahrzeuge ansehen und nicht das erst beste nehmen, einfach etwas Zeit nehmen, gibt ja genügend gebrauchte i3.

Ab 25.000 CHF sogar mit Rex https://www.autoscout24.ch/de/autos/-bm ... &vehtyp=10

Re: i3 Neuling braucht eure Expertenmeinungen

menu
Benutzeravatar
    ^tom^
    Beiträge: 2222
    Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
    Wohnort: Nordwest-Schweiz
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 22 Mal
folder So 30. Sep 2018, 12:51
nervtoeter hat geschrieben:Beim E Motor spielen KM keine Rolle,
Nur für den Motor nicht, oder meinst du wirklich ein EV fährt nur mit einem eMotor? Der Rest vom Auto hält also dank eMotor locker die 1'000'000 durch. Teslafahrer meinen das auch....dank gratis SuperCharger gibt es keine weiteren Kosten.
Die Akku Garantie ist übrigens für mindestens 70% während 8 Jahren und MAXIMAL 100'000km.
Wer rechnen kann ist klar im Vorteil. Auch was Kilometer differenzen angeht. Auch wenn Eurotax hier nur ca. 5 Rappen annimmt, ich rechne da lieber mit bis zu 10 Rappen.
Wer bergauf rekuperiert verliert

Seit Juli 2018, BMW i3 94Ah-REx LCI, >28'000km
REx Anteil: etwa 1500km

38m2 FlachK. (> 190'000kWh)
1.5kWp PV (> 2'800kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km

Re: i3 Neuling braucht eure Expertenmeinungen

menu
Droggi
    Beiträge: 15
    Registriert: Sa 29. Sep 2018, 22:00
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 30. Sep 2018, 13:33
^tom^ hat geschrieben:Dann frag doch gar nicht, wenn deine Entscheidung doch klar ist.
Wie gesagt, da sind keine 20 Zöller drauf!

Woher weisst du das der Wagen alles hat?
Die Beschreibung stimmt doch gar nicht. Lass dir die VIN geben und überprüf das selbst mal.

Akkuupgrade: Vergiss es oder hast du ein konkretes Angebot? Ich bekam keines in der Schweiz! Das geht/ging hier nähmlich anders.
Ok die Felgen scheinbar nicht, wobei solche Ausstattung ja relativ leicht und günstig nachzurüsten ist im Vergleich zu Panorama Dach oder Navi Prov.

Ich hab ihn ja Probe gefahren und alles selbst gecheckt. Zumindest was man direkt sehen und Probieren kann. Würde ich natürlich vorher nochmal im Detail schauen.

Danke für den Hinweis mit dem Upgrade. Dachte das sei keine grosse Sache. Habe einen befreundeten BMW Händler und werde ihn mal konkret fragen.

Wegen Rex habe ich auch lang überlegt mich aber dann für "ganz oder gar nicht" und Wärmepumpe entschieden.

Mal sehen was der Verkäufer morgen sagt. Danke schonmal für eure Einschätzungen.

Re: i3 Neuling braucht eure Expertenmeinungen

menu
nervtoeter
    Beiträge: 39
    Registriert: Do 24. Mai 2018, 10:24
folder So 30. Sep 2018, 14:00
^tom^ hat geschrieben:
nervtoeter hat geschrieben:Beim E Motor spielen KM keine Rolle,
Nur für den Motor nicht, oder meinst du wirklich ein EV fährt nur mit einem eMotor? Der Rest vom Auto hält also dank eMotor locker die 1'000'000 durch. Teslafahrer meinen das auch....dank gratis SuperCharger gibt es keine weiteren Kosten.
Die Akku Garantie ist übrigens für mindestens 70% während 8 Jahren und MAXIMAL 100'000km.
Wer rechnen kann ist klar im Vorteil. Auch was Kilometer differenzen angeht. Auch wenn Eurotax hier nur ca. 5 Rappen annimmt, ich rechne da lieber mit bis zu 10 Rappen.
Was geht den Kaputt, ja Tesla ist da durchaus Referenz, Risiko sind noch Antriebswellen die Kosten nichts, ein E-Auto hat nun mal deutlich weniger bewegliche Teile, Bremsen halten locker das doppelte, Kein Kühler, keine LIMA etc., klar kann ich es auch grundsätzlich schlecht rechnen. Und ich glaube schon das ich rechnen kann, TCO rechnen ist mein Job ;)
Und alles auf den Akku zu schieben ist auch easy, schau dir mal die Degenrationen an bei Nissan, Hyundai etc. die sind deutlich geringer wie die Schwarzmaler dachten.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag