Wer ist umweltfreundlicher? großer Akku vers. REX

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wer ist umweltfreundlicher? großer Akku vers. REX

USER_AVATAR
read
Bei Ladeleistung für Pendler bin ich ja der Meinung, dass es im Prinzip egal ist, weil zuhause oder bei der Arbeit geladen wird, aber irgendwo noch Zeit totschlagen zu müssen ist zumindest im Alltag keine Option.
Bei der Nutzung als Erstwagen kommen dann ggf noch Langstrecken dazu und da ist 50kW dann etwas mager.
Wenn man zuhause und bei der Arbeit nicht laden kann, wird Schnellladung ebenfalls wieder wieder wichtig. Ist momentan wohl nur ein seltener Fall, da die Leute meist gleich ganz Abstand zum E-Auto nehmen.
Jossle hat geschrieben:kann durch entsprechende Schnelladefähigkeiten vieles aufgefangen werden,
Der doppelt so große Akku mit den gleichen Zellen kann halt mit dem gleichen Stress auch die doppelte Ladeleistung aufnehmen
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige

Re: Wer ist umweltfreundlicher? großer Akku vers. REX

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Wenn man zuhause und bei der Arbeit nicht laden kann, wird Schnellladung ebenfalls wieder wieder wichtig. Ist momentan wohl nur ein seltener Fall, da die Leute meist gleich ganz Abstand zum E-Auto nehmen.
Naja, Schnellladung kostet fast immer, teilweise ganz ordentlich... Die kostenlosen beim Kaufland etc. sind alles AC, die Triplecharger beim Aldi haben nur 20 kW. Insofern sind für Leute ohne Lademoglichkeit zu Hause und auf Arbeit eAutos mit 22 kW AC Lademoglichkeit perfekt. Da bekommt man am schnellsten die meisten Elektronen in die Chemie und niemand braucht auf eMobilität verzichten...

Grüazi MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Bei joinbonnet.com mit meinem Ref-Code Geld sparen: RZ9RB

Re: Wer ist umweltfreundlicher? großer Akku vers. REX

USER_AVATAR
read
Ich glaube nicht, dass AC mit 7,4 oder 11kW während des Einkaufs eine Basis für mehr als ein paar Freaks ist und mit den kostenlosen Säulen ist das eh vorbei wenn die E-Autos in Stückzahlen kommen.
Die paar Kröten sind bei den heute noch dermaßen teuren Fahrzeugen eigentlich in der Gesamtbetrachtung auch egal.
Ohne Lademöglichkeit zuhause oder bei der Arbeit ist die Möglichkeit zur Druckbetankung schwer entbehrlich.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Wer ist umweltfreundlicher? großer Akku vers. REX

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
MaXx.Grr hat geschrieben:[Die kostenlosen beim Kaufland etc. sind alles AC, die Triplecharger beim Aldi haben nur 20 kW.
Als "mein" Kaufland hat ein Triple 50kW ABB Terrrra und lädt auch mit ca. 48kW.
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: Wer ist umweltfreundlicher? großer Akku vers. REX

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
BigT hat geschrieben:..... problemlos in die Ferien und braucht zumindest in Westeuropa keinen REX mehr. Mit einem 120Ah hätte ich diesen auf meiner Italien-Tour kein einziges mal gebraucht und viel Reserve zum Auslassen von CCS-Stationen gehabt.

Dann gehört Spanien wohl nicht zu Westeuropa....und Frankreich nur die Autobahnen.
Der Süden von Portugal........1 Ladestation.....eine zweite kommt die Tage dazu,.....
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km

Re: Wer ist umweltfreundlicher? großer Akku vers. REX

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass AC mit 7,4 oder 11kW während des Einkaufs eine Basis für mehr als ein paar Freaks ist und mit den kostenlosen Säulen ist das eh vorbei wenn die E-Autos in Stückzahlen kommen.
Die paar Kröten sind bei den heute noch dermaßen teuren Fahrzeugen eigentlich in der Gesamtbetrachtung auch egal.
Ohne Lademöglichkeit zuhause oder bei der Arbeit ist die Möglichkeit zur Druckbetankung schwer entbehrlich.
Schrieb ich nicht 22 kW? Und schau Dir mal die Umwege beim Benzin an, die für 1 Ct. billigeren Sprit gefahren werden! Kostet mehr und trotzdem "denkt" der Mensch er hätte gespart. So sind wir nun mal verdrahtet - das wird mit dem Aussterben der Verbrennungsmotoren nicht vorbei sein! Nur die Tankstellen und ähnliche Schnelladekonzepte haben abseits der Fernstraßen keine Zukunft.
^tom^ hat geschrieben: Als "mein" Kaufland hat ein Triple 50kW ABB Terrrra und lädt auch mit ca. 48kW.
Du glücklicher :-D

Grüazi MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Bei joinbonnet.com mit meinem Ref-Code Geld sparen: RZ9RB

Re: Wer ist umweltfreundlicher? großer Akku vers. REX

USER_AVATAR
read
MaXx.Grr hat geschrieben:chrieb ich nicht 22 kW? Und schau Dir mal die Umwege beim Benzin an, die für 1 Ct. billigeren Sprit gefahren werden!
22kW kann die Säule. Das Auto in der Regel nicht. Und selbst das wäre für nebenbei zu lahm, so wird E-Mobilität nichts. Nette Dreingabe für Early Adopter, bringt das Thema insgesamt aber nicht wirklich weiter.
Umwege - 500m fahre ich da vielleicht. In der Regel aber 0m, weil ich etwas eh auf dem Weg liegendes nehme und wenn das zu teuer ist, tanke ich eben nicht. Da der Benziner nur alle paar Wochen an die Säule muss ist das auch kein Problem.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Wer ist umweltfreundlicher? großer Akku vers. REX

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Und selbst das wäre für nebenbei zu lahm, so wird E-Mobilität nichts.
Hast Du da Ahnung von oder hast Du die Behauptung mal so ins Blaue geschossen? Oder hast Du die zwei Wörter "für mich" vergessen? Beim Umweg hast Du ja immerhin geschrieben daß das nur für Dich gilt...
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Bei joinbonnet.com mit meinem Ref-Code Geld sparen: RZ9RB

Re: Wer ist umweltfreundlicher? großer Akku vers. REX

BMWi
read
Für shopping wäre für mich auch eine einfache Schukodose schon ganz nett. 11kW finde ich für AC mehr als ausreichend.
Natürlich ist das nichts für die Autobahn, aber Einkaufzentren usw da fände ich das super. Ich muss mein Auto auch nicht vollladen.
Der eine findets toll der Andere eben nicht. Who cares. Da brauchts nicht X-Mal durchgekaut zu werden. Es reicht ja, dass man wieder einen 160Ah thread aufgemacht hat.

Re: Wer ist umweltfreundlicher? großer Akku vers. REX

USER_AVATAR
  • ^tom^
  • Beiträge: 3027
  • Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
  • Wohnort: Nordwest-Schweiz
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
BMWi hat geschrieben: 11kW finde ich für AC mehr als ausreichend.
Bitte mal weiter denken, als nur an die eigenen 4 Räder!
Was bitte soll ein Asiate an 11kW laden? Mit 3.7kW? Das reicht nicht mal wo hin beim Shoppen!
Die wenigsten haben 3 Phaser Lader an Board.
demnächst ID3/EQA ... R4 Alpine?

Juli 2018-, BMW i3 94Ah-REx LCI, >60'000km
REx Anteil: ~ 5%

38m2 FlachK. > 230'000kWh
1.5kWp PV > 7'500kWh

Juli 15 - August 18 KIA Soul EV, 42000km
Sept. 14 - Juli 15 i-MiEV 13500km
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag