I3 aus 2018: ich fahr mal Servo-Lenkung im Notbetrieb

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: I3 aus 2018: ich fahr mal Servo-Lenkung im Notbetrieb

USER_AVATAR
read
bagalut hat geschrieben: Na, ich denke schon, dass gewisse Nutzungsgewohnheiten/ Fahrweisen das Auftreten des Lenkproblems begünstigen. Ich bin z.B. absoluter Tempomat-Fetischist, da ich unheimlich monotone, ländliche Strecken zur Arbeit pendel (70 km einfach). Und irgendwie scheint das Tempomaten und Stauassi Thema ja definitiv eine Rolle zu spielen.

Daher nochmal die vorher geäußerte Frage, auf die es bisher glaube ich, keine Antwort gab:

Hat irgendjemand das Problem mit einem i3, der KEINEN adaptiven Abstandstempomaten und/oder Stauassi hat? Also die ganz nackte Assistenten-Austattung?

Was bei allen 3 i3‘s Probleme verursachen zu scheint: Starkes Beschleunigen z.B. nach Ende von Ortschaften (mit Tempomat noch auf 50-60 kmh an). Als ob die elektronische Lenkung die Straffung auf Grund der höheren Geschwindigkeit in dieser Situation und Kombination nicht sauber umgesetzt kriegt oder die Nullstellung dabei vergeigt. Könnte auch stärkeres Beschleunigen während des Kurvenfahren vielleicht sein (bevor jetzt jemand meckert: Ja, das gibt es und das geht auch mit einem i3)..Vielleicht kann das ja einer von euch mal versuchen, das beides bei sich zu replizieren....?

Und ja - scheinen Montags Autos zu sein, wenn es nicht jeder hat. Aber eine Häufung dieses Problems bei vielen Usern hier ist ja nicht von der Hand zu weisen zu sein...und BMW scheint bei dem Thema ja auch mächtig zu schwimmen...

Vg
Also ich hatte das Problem mit der schwergängigen Lenkung einmal und ich habe keinen adaptiven Abstandstempomat. Nach dem Softwareupdate Mitte Dezember ist das Problem bisher nicht mehr aufgetreten.
i3 120 Ah; BJ 09/2019; SW I001-19-11-530; PV 5.3 kWp; Heidelberg Wallbox Home Eco
Anzeige

Re: I3 aus 2018: ich fahr mal Servo-Lenkung im Notbetrieb

kmfrank
  • Beiträge: 637
  • Registriert: Fr 4. Jan 2019, 08:31
  • Wohnort: bei Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Hallo Zusammen,

gibt es denn eine Lösung zu dem Problem?
Lieber Gruß
Michael
i3 rex, 60Ah, Bj. 2015, I001-20-03-530
eGolf 300 Bj. 2020

Re: I3 aus 2018: ich fahr mal Servo-Lenkung im Notbetrieb

USER_AVATAR
read
Ich hatte das Problem (oder ein ähnliches?) gestern nach ca. 8000km auch erstmals (bisher nie sowas gehabt, egal wie man den Kleinen quält), i3S vom Sommer 2019 mit Komfortpaket/einfachem Tempomat aber OHNE Assistenzpaket/DAP: Schon direkt nach dem Losfahren vom Büro bei niedrigem Tempo/Wohngebiet zieht der Wagen deutlich nach rechts/"Mittelstellung" des Lenkrads ist plötzlich deutlich rechts bzw. Lenkrad geht nicht mehr in die Mitte zurück. Angehalten und Reifen/Luft geprüft (noch nichts von diesem thread hier gewusst), alles ok. Dann gedacht, vielleicht hilft aus/wieder an was, also getan, danach war es eine Weile besser, dann ging es auf Landstraße+AB, da war gar nichts mehr von einem Ziehen nach rechts zu spüren, dafür aber war die Lenkung sehr schwergängig, wie fast ohne Servounterstützung.
Dann wieder Stadtverkehr/unter 50 km/h und wieder ganz übel nach rechts gezogen, dann nochmal Land+Schnellstraße und das nach rechts ziehen war wieder weg. Nochmal angehalten und aus/an, dann war alles wieder komplett ok bis zuhaus. Auch heute morgen alles ok.

Was bei mir anders war als das meiste was ich hier bisher gelesen habe: Das Ziehen nach rechts war nur in Stadt/bei niedrigen Tempi, mit höherem Tempo ging es (zum Glück...) weg, auf der AB ganz weg.
Generell war es nicht unfahrbar/gemeingefährlich, da nur in der Stadt bei geringeren Tempi und man konnte immer gegenlenken. Aber schön wars nicht und man konnte das Lenkrad da keine halbe Sekunde loslassen/musste immer aktiv gegenlenken.
i3s 120Ah seit 9/19

Re: I3 aus 2018: ich fahr mal Servo-Lenkung im Notbetrieb

bagalut
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Mo 20. Mai 2019, 22:27
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Habe jetzt einen Leih i3, Baujahr 10/2020, den ich für meinen „Rechts-Lenker“ i3 erhalten habe. Mit 200 km auf Tacho übernommen. Lenkte wunderbar, bis diese Woche (2000 km gefahren). Auf einmal morgens beim Losfahren der gleiche Schlamassel. Jetzt Dauerziehen nach rechts...geht auch nicht mehr weg. Wg Leihwagen mir egal, aber das ist doch alles nicht normal!! Ein Fall fürs KBA!
i3 120AH 12/2019, mit Sportpaket, Driving Assi+, Wärmepumpe,..., >30.000km

Re: I3 aus 2018: ich fahr mal Servo-Lenkung im Notbetrieb

bagalut
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Mo 20. Mai 2019, 22:27
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ach ja: hier mit vollem Diving Assistant Plus...
i3 120AH 12/2019, mit Sportpaket, Driving Assi+, Wärmepumpe,..., >30.000km

Re: I3 aus 2018: ich fahr mal Servo-Lenkung im Notbetrieb

USER_AVATAR
read
Ob das vielleicht am Fahrer oder der Gegend liegt ?
i 3 BEV 3/15 66600 km Solarorange,11,9 kWh ;3/2019 i3s BEV 120 Ah Imperialblau >50.000 km,Juicebooster 2 , FZM Pedelec 32kmh , Photovoltaikanlage 27 kWp 30000 kWh Ertrag/Jahr seit 2012 , Daimler E 300 d e Hybrid 2021

Re: I3 aus 2018: ich fahr mal Servo-Lenkung im Notbetrieb

USER_AVATAR
read
bagalut hat geschrieben: Hat irgendjemand das Problem mit einem i3, der KEINEN adaptiven Abstandstempomaten und/oder Stauassi hat? Also die ganz nackte Assistenten-Austattung?

Was bei allen 3 i3‘s Probleme verursachen zu scheint: Starkes Beschleunigen z.B. nach Ende von Ortschaften (mit Tempomat noch auf 50-60 kmh an). Als ob die elektronische Lenkung die Straffung auf Grund der höheren Geschwindigkeit in dieser Situation und Kombination nicht sauber umgesetzt kriegt oder die Nullstellung dabei vergeigt. Könnte auch stärkeres Beschleunigen während des Kurvenfahren vielleicht sein (bevor jetzt jemand meckert: Ja, das gibt es und das geht auch mit einem i3)..Vielleicht kann das ja einer von euch mal versuchen, das beides bei sich zu replizieren....?
Wie schonmal geschrieben:
zu Frage 1: Ja, kein ACC und Assistenten
zu Frage 2: Keinerlei Bezug, egal wie ich den i3 schrubbe

Ich vermute bisher bei mir war es wegen Ungeduld/Eile, dass ich das eine Mal beim Einschalten schon am Lenkrad gezerrt habe, um möglichst schnell auszuparken. Ich warte jetzt immer brav, bis sagen wir die Scheinwerfer ihren Tanz beendet haben, schaumerma wie es weitergeht/ob es nochmal auftritt.
Generell sehe ich noch keinen Grund, die Sache zu dramatisieren. Bei einigen war es vielleicht ähnlich wie bei mir, bei einigen gab es wirklich einen Defekt/Fehler und es wurde was getauscht, das sind aber Fälle im Promillebereich, daraus schon eine generelle Unsicherheit des i3 bzw. deutlich mehr als bei anderen Autos abzuleiten, scheint mir wenig angemessen.
i3s 120Ah seit 9/19

Re: I3 aus 2018: ich fahr mal Servo-Lenkung im Notbetrieb

USER_AVATAR
read
Könnte wirklich sein dass es etwas mit dem eiligen Loslenken nach dem Starten zu tun hat. Ich habe jetzt seit einem Jahr den adaptiven Tempomat, jedoch noch nie ein Problem an der Lenkung gehabt obwohl ich ihn eigentlich oft nutze, davor mit dem 94Ah war auch nichts obwohl er immer ganz leicht nach rechts wollte, da hatte mich aber daran schon gewöhnt. Ich mache aber Eines aus Gewohnheit nicht, direkt loslenken nachdem der Startknopf gedrückt wurde, ich lasse das Auto aus Gewohnheit immer zuerst die Startprozedur komplett beenden bis alle Lämpchen sich "beruhigt" haben.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: I3 aus 2018: ich fahr mal Servo-Lenkung im Notbetrieb

bagalut
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Mo 20. Mai 2019, 22:27
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Okay, das werde ich auch mal testen (bzw. geduldig beim Start sein) und berichten! Komisch bleibt, dass BMW bei mir den Stauassistenten komplett deaktiviert hat und sich weigert, ihn wieder anzustellen.
i3 120AH 12/2019, mit Sportpaket, Driving Assi+, Wärmepumpe,..., >30.000km

Re: I3 aus 2018: ich fahr mal Servo-Lenkung im Notbetrieb

gohz
  • Beiträge: 2029
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 475 Mal
  • Danke erhalten: 517 Mal
read
bagalut hat geschrieben: Okay, das werde ich auch mal testen (bzw. geduldig beim Start sein) und berichten! Komisch bleibt, dass BMW bei mir den Stauassistenten komplett deaktiviert hat und sich weigert, ihn wieder anzustellen.
Kannst Du das mal erklären? Was meinst Du? Du hast Driving Assistant Plus gekauft und der Händler hat den Stauassistenten, der ja nur auf der Autobahn aktiviert ist, komplett deaktiviert, so dass er nicht mehr auf der Autobahn funktioniert? Warum hat das der Händler gemacht? Oder wer ist BMW bei Dir?

Oder hast Du vorher etwas von einem Nicht-BMW-Händler oder selbst aktivieren lassen, was nicht zum Lieferumfang gehörte?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag