Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
Dann sind wir uns ja einig, dass es BMW ist der den Aufpreis zahlt (den holt er sich halt woanders wieder)
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55
Anzeige

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

umali
read
Aufpreis CfK?
Na den zahlt nicht nur BMW. Da ist auch der Kunde mit onboard.
VG U x I

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

Mola
  • Beiträge: 408
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 17:50
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Ungard hat geschrieben:
Mola hat geschrieben:
Ungard hat geschrieben: Du meinst also wir sehen ein E-Auto auf i3 Niveau von BMW für unter 30.000?
Gibts schon
MINI Cooper SE
Guter Witz.
Warum? Rabatt und Umweltbonus bist da weit unter 30k.
Akku auf 94Ah Niveau und besserer Luftwiderstand.
Auch 4 Sitze.
Fahrverhalten des F56 mit i3 Antrieb - dürfte schon arg geil sein.

Leider kein F55 BEV und auch kein 5. Sitz - also werd ich wohl nicht drauf wechseln.

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

USER_AVATAR
  • Dirki3
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Fr 8. Sep 2017, 11:42
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
BMW ist sich nicht zu schade, dass kamerabasierte ACC in Blechkarosserien zu verkaufen. Machen sie doch schon. In den 2er Tourer Reihen auf jeden Fall, X1 nehm ich an auch. Ich denk auch nicht, dass von BMW was günstigeres an BEVs kommt. Ich befürchte eher, dass man mit i4 und iX3 in üble, nicht verhältnissmäßige Preisregionen vorstößt.
Gruß, Dirk

BMW i3s (94 Ah) seit 10.01.2018... über 63000 zufriedene km :-)

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

umali
read
Ist doch logisch, wenn man PREMIUM vertritt. Senkst Du Deine Stundenpreise/Lohn je älter Du wirst?

Man muss auch bedenken, dass mit neuen Fahrzeugen eben auch ein ordentlicher Mehrwert (Stichtwort Automatisierung) hinzukommt. Das i3-Equipment ist bereits dezent überaltert.
Der Spielraum wird größer, wenn man sich von CfK verabschiedet und genau das tun sie.

VG U x I

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

USER_AVATAR
  • rs38
  • Beiträge: 411
  • Registriert: Mi 3. Mai 2017, 09:25
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
umali hat geschrieben:
Ungard hat geschrieben: Du meinst also wir sehen ein E-Auto auf i3 Niveau von BMW für unter 30.000?
Du meinst so ein nicht mehr taufrisches Paket wie der i3 jetzt ist (Ich sag' nur Abstandstempomat - kamerabasiert)? Sowas würde BMW bei einer Neuauflage in Blech wohl zu peinlich sein.
Siehe BMW X2. Sehr frisch auf dem Markt, 2018,ist aus Blech, aber ACC auch nur kamerabasierend. Läßt sich auch problemlos über 70tEUR konfigurieren. Nur ist er bei BMW aber eher unten angesiedelt mit den Minis und X1.
i3 Rex 94Ah FL

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

umali
read
zum Thread-Thema:
https://www.electrive.net/2019/07/18/kr ... -bmw-chef/

Auszug:
Geplante und technisch mögliche Ableger auf der Kohlefaser-Plattform hatte Krüger gestrichen – zu teuer.

Keine Zukunft für den i3?
In dieses Bild passt ein Medienbericht aus England: Es ist möglich, dass der i3 trotz stetig steigender Verkaufszahlen keinen Nachfolger erhält. „Es lässt sich schwer sagen, ob der i3 einen direkten Nachfolger erhält, da die Elektrifizierung mehr in Richtung des Mainstreams geht – etwa mit dem kommenden iX3“, sagte Vertriebsvorstand Pieter Nota im Gespräch mit dem britischen Magazin „AutoExpress“. „Der i3 hatte eine Pionier-Rolle – er leitete den Elektrifizierungs-Plan von BMW ein, die Elektrifizierung wird nun aber massenkompatibel.“ Und das heißt, dass es eine eigene Plattform für den i3 mit seiner Elektro-Architektur und Kohlefaser-Karosserie wohl nicht mehr geben wird.

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
Ja eben: Für BMW zu teuer. Weil hier die Mark für 50 Pfennig verkauft wird.
Alle die noch einen haben und kaufen sind die Gewinner ;-)

PS
Mainstream mit dem ix3 heißt:
Teures (also für den Käufer) Panzer SUV auf verbrenner Plattform = jede Menge Marge für BMW
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

umali
read
Ungard hat geschrieben: Ja eben: Für BMW zu teuer. Weil hier die Mark für 50 Pfennig verkauft wird.
Alle die noch einen haben und kaufen sind die Gewinner ;-)
Überschätze mal Deine Einstufung nicht. Das Ding mag ein Exot sein, aber was Automatisierung, Sensorik und Elektronik angeht, ist der nicht mehr frisch und wird bald zum Alteisen - ach nein - Altkunststoff gehören.

Wie der Artikel korrekt beschreibt - den Vorsprung hat BMW Dank Krüger, Kolben-Klaus und Quandt klassisch versemmelt. Den Hr. Diess hat sich VW gesichert und dort geht nun die Post mit ID.3 & Co ab. Das meine ich in Bezug auf MASSEN-E-Mobilität. Ich könnte kot...., dass ich BMW-Aktien gekauft habe. Na ja - zum Glück auch VW (@Dieselgate :mrgreen: ).

U x I

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
Das kann man so sehen. Aber bis es richtiges Self driving gibt dauert es min noch 10 Jahre. Eher 15-20.
solange fahr ich lieber selber. Wenn dann robo Taxen fahren brauch ich eh kein Auto mehr
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag