Fragen i3

Re: Fragen i3

menu
roberto
    Beiträge: 470
    Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13

folder Di 26. Sep 2017, 19:51

Welche(n) arme(n) Teufel(in) willst Du denn zur Elektromobilität bekehren?

Ich fürchte, der/die gute wird trotz allem immer wieder Zweifel haben,

weil er/sie es nicht schafft das eigene Leben zu organisieren und daher absurde Ansprüche hat

und von der ständigen Angst begleitet wird, dass ein "Gehilfe" versagt.

Toll, daß Du es trotzdem versuchst!
Anzeige

Re: Fragen i3

menu
TMi3
    Beiträge: 862
    Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal

folder Di 26. Sep 2017, 20:01

Zu 130km/h kann ich nichts sagen, hier sind 120km/h erlaubt. Ich bin letzten Winter bei ca. -25°C mit vorklimatisiertem Akku und Auto (i3 94Ah Rex) 160km weit gefahren. Die meiste Zeit mit 120km/h Tempomat, es waren aber auch Teilstrecken mit Tempolimit 100km/h bzw. 80km/h dabei.

Re: Fragen i3

menu
INRAOS
    Beiträge: 661
    Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
    Wohnort: Delbrück
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Di 26. Sep 2017, 20:14

ohne22 hat geschrieben:Zur letzten Frage: Der i3 hat hohe Anschaffungskosten für ein Auto dieser Größe (Leasinggebühren liegen auf Niveau eines 7ers). )
Da hab ich aber andere Erfahrungen: mein i3 94 Ah mit wärmepumpe und schnellladefunktion unterscheidet sich im monatlichen leasingpreis nur um 5 EUR zu meinem BMW 320i Touring mit M-Paket. Jetzt weiß ich nicht wirklich, wo ein 7er liegt, aber das kann eigentlich nicht gleich mit dem 3er sein
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 30.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE seit 28.08.2018. Benzinverbrauch bei unter 2 ltr je 100 km

Re: Fragen i3

menu
ohne22
    Beiträge: 113
    Registriert: Do 9. Feb 2017, 21:21

folder Di 26. Sep 2017, 20:56

INRAOS hat geschrieben:Da hab ich aber andere Erfahrungen: mein i3 94 Ah mit wärmepumpe und schnellladefunktion unterscheidet sich im monatlichen leasingpreis nur um 5 EUR zu meinem BMW 320i Touring mit M-Paket. Jetzt weiß ich nicht wirklich, wo ein 7er liegt, aber das kann eigentlich nicht gleich mit dem 3er sein
Ja, sorry. War 1-2 Fahrzeugklassen zu hoch gegriffen. Aber ich finde trotzdem, dass BMW beim Leasing des i3 ruhig etwas attraktiver sein könnte.

Re: Fragen i3

menu
Benutzeravatar
    Fridgeir
    Beiträge: 3251
    Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
    Wohnort: Berlin
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal

folder Mi 27. Sep 2017, 05:21

Zoelibat hat geschrieben:Danke, es sind hier einige gute Beiträge dabei.

Ich meine den i3 94Ah. Anforderung ist, diese 130 km auch bei widrigsten Umständen zu schaffen.

Kosten sind hier auch ein zentrales Thema, da es sich um ein Firmenfahrzeug handelt.


Gibt es keinen, der seine Autokosten dokumentiert?
Ich empfinde Deine fehlende Bereitschaft, sich vielleicht selbst mit der Informationssammlung zu befassen, weil es zu viel Zeit kostet, schon recht frech, zumal wie Du schreibst, es sich um ein Firmenfahrzeug handeln soll.

Nun soll Dir die Community dabei helfen, dem Unternehmen Kosten zu ersparen? Darf es noch etwas mehr sein? ^^

Zu den Fakten. Du schreibst von den widrigsten Umständen. Die niedrigste Temperatur, bei der ich meinen 60er bewegt habe, waren - 10 Grad, da hatte ich eine Reichweite von etwa 95km. Da der 94er 50% mehr Kapazität hat, dürften 150km im Stadtgebiet drin sein.

Ich glaube aber nicht, dass, wie zuvor beschrieben, du mit durchschnittlich 17 kWh hin kommst, I'm Winter ist der Verbrauch höher zu dem kommt deine Anforderung des vmax Fahrens auf der AB.

Meine persönliche Einschätzung ist, dass dann 130km nicht möglich sind. Allerdings halte ich auch das dargestellte Fahrprofil für ein Elektroauto nicht angemessen. Aber das steht ja hier nicht zur Debatte.

Was die laufenden Kosten anbelangt, was willst du großartig aufzeichnen, wenn kaum Kosten entstehen? Mein i3 ist auch ein Firmenfahrzeug, Steuer = 0, Versicherung = hängt stark von anderen Faktoren ab ist also nicht repräsentativ, Strom = kommt auf die Fahrweise an, Wartung = zwischen 200-400€ alle 2 Jahre

Und noch einmal, wenn Du für eine Unternehmensentscheidung den Anspruch der kostenlosen Community beanspruchst, wirft das ein deutliches Schlaglicht. Ich helfe sonst immer gerne, werde mich hier aber nicht mehr äußern.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-11-539 - max.SoC 19,4kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

FAQ-Thread für den BMW i3

Re: Fragen i3

menu
Helfried
    Beiträge: 9786
    Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal

folder Mi 27. Sep 2017, 05:36

fridgeS3 hat geschrieben: Und noch einmal, wenn Du für eine Unternehmensentscheidung den Anspruch der kostenlosen Community beanspruchst, wirft das ein deutliches Schlaglicht.
So ein Blödsinn...

Re: Fragen i3

menu
Benutzeravatar
    ORCA
    Beiträge: 78
    Registriert: Di 31. Mai 2016, 07:03
    Wohnort: NRW

folder Mi 27. Sep 2017, 06:32

Hier etwas zu den Unterhaltskosten:

http://www.autokostencheck.de/BMW/BMW-i ... 38114.html

Re: Fragen i3

menu
geko
    Beiträge: 2466
    Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
    Wohnort: München
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Mi 27. Sep 2017, 07:49

Ich fahre privat einen i3 94 Ah, als primären Dienstwagen einen i3 60 Ah. Zusätzlich haben wir im Fahrzeugpool zwei i3 94 Ah REX.

Fazit nach 1,5 Jahren:
- REX war Blödsinn. Nervt alle Fahrer vom Geräusch und wurde noch nie wirklich benötigt, DC-Lader ausreichend vorhanden
- Die Kosten für Strom unserer Flotte liegen zur Zeit auf einem Niveau von rund 60% ggü. den bisherigen Diesel-/Benzinkosten
- Verischerungsprämien sind unverändert, da wir Stückprämien bezahlen unabhängig vom Fahrzeugtyp (i3 gleich teuer wie Model S)
- Leasingkosten für die E-Flotte sind in Summe rund 35% höher als die der damit ersetzten Verbrenner-Fahrzeuge
- Die Versteuerung nach 1%-Regel für die Mitarbeiter ist vergleichbar mit der vorherigen aufgrund der steuerlichen Förderung von E-Autos
- Kfz-Steuer 0 Euro ggü. einem vierstelligen Betrag früher
- 9 vom 10 Dienstwagenfahrern sind begeistert, vor der persönlichen Erfahrung mit den E-Autos lehnten 9 von 10 das E-Auto ab

Wir sind Naturstrom Businesskunde für unsere Büroräume (250 Mitarbeiter) und laden in der hauseigenen Tiefgarage die E-Fahrzeuge an Typ 2- und Schuko-Ladestellen. Öffentliche Ladungen erfolgen via NewMotion-Netzwerk bzw. beim Model S via Supercharger.

Meine private Situation hat sich signifikant geändert, kommend vom 320d GT:
- Versicherung etwas günstiger
- Kosten für Strom rund 50% der bisherigen Dieselkosten, da ich sehr häufig noch gratis lade
- Kfz-Steuer 0 Euro ggü. - puh, kann ich nur vage erinnert - 400 Euro?

Meld dich gern bei weiteren Fragen. Soweit ich kann, antworte ich gern.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: Fragen i3

menu
Benutzeravatar
    tobacco
    Beiträge: 109
    Registriert: Do 10. Aug 2017, 20:15
    Wohnort: 4101 Feldkirchen an der Donau, Austria

folder Mi 27. Sep 2017, 08:04

Ein Forum ist nicht der BMW-Fach-Händler des Vertrauens!

Es gilt für @Zoelibat: Mann sollte das Pferd nicht beim Schwanz aufziehen.
Und: Ein guter Kaufmann ist nicht, der sich selber etwas verkauft und sich dann bei Andere beklagt, dass er betrogen worden ist.

Beim Fachhändler, wo am Montag mir mein neuer i3 nach über 2stündiger Einführung, nützlichen Tips und davor guter Beratung, übergeben wurde, bekam ich als auch noch nicht potentieller Käufer immer ein kühles Getränk - Kaffee sowieso.
Kann man Solches bei einem Forum erwarten?

Ebenso für eine dauerhafte Beziehung mit einer Partnerin muss ich mich selber bemühen - und nicht Andere das machen lassen. ;)

Der Einstellung von @fridgeS3, wie man ein Forum behandelt, kann ich nur beipflichten. :applaus:

Es sollte ausgewogen sein, sowohl das Einbringen als auch Nutzen und bestmöglicher Unterhaltung im Forum.

das wars
Bild Bild Niemand plant sein Versagen

Re: Fragen i3

menu
Helfried
    Beiträge: 9786
    Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal

folder Mi 27. Sep 2017, 08:06

????

Zoelibat hat wohl schon mehr fürs Forum getan als wir anderen hier, tobacco!
*Kopfgeschüttelt*

Bei den meisten BMW-Händlern würde ich mich zudem eher nicht über den BMW i3 "beraten" lassen.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag