BMW i3 im Vergleich zu anderen Autodächern

Re: BMW i3 im Vergleich zu anderen Autodächern

Singing-Bard
read
@christosser

Ich seh da kein Problem Einfach ein paar Löcher ins Dach und rauf mit der 500 Liter Dachbox.

Wäre nett wenn Du dein Projekt in diesem Thread mit Bildern Dokunentieren könntest.

Da es noch kein andrer gemacht hat kannst Du deiner Kreativität ja freien lauf lassen.

Und ja die Bedenken sind natürlich quatsch, und die allgemeinen Regeln zur Sicherheit aller im Strassenverkehr gelten ja meist nur für die Anderen ...
Anzeige

Re: BMW i3 im Vergleich zu anderen Autodächern

USER_AVATAR
read
Hast du auch etwas konstruktives beizutragen oder nur allgemeinen Hohn?

Re: BMW i3 im Vergleich zu anderen Autodächern

Singing-Bard
read
@christosser



Ich meine es ernst.
Du willst deinen i3 für 4 Personen mit Hund, Austüstung für 14 Tage Urlaub und 4 Fahrräder auf einer Anhängerkupplung zusätzlich mit einer Dachbox ausrüsten.

Dazu hast Du klare Vorstellungen wo Du bohren willst und der Ausbau von Airbags ist für Dich scheinbar keine Hürde.

Das kann man sicher machen.
Ich persönlich hätte da meine Bedenken.
Aber ich finde es grossartig was Leute mit ihrem Wagen anstellen.

Also ernsthaft, hoffe doch sehr das Du deinen Umbau hier mit uns teilst. Werde auch nix mehr über möglicherweise auftretende Sicherheitsbedenken oder irgendwelche Regeln sagen.

Versprochen, grosses Indianerehrenwort :-)

Re: BMW i3 im Vergleich zu anderen Autodächern

noXan
  • Beiträge: 1278
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 857 Mal
  • Danke erhalten: 563 Mal
read
christosser hat geschrieben: Insgesamt hält sich bei mir der Verdacht, dass das i Projekt gerade am Ende konsequent klein gehalten wurde obwohl die Plattform technisch viel mehr kann.
Das sehe ich auch so. Die fehlende Dachlast bzw. Zuglast ist nicht gezwungenermaßen auf technische Einschränkungen zurückzuführen. Meiner Meinung nach war eine entsprechende Zertifizierung aufgrund der Positionierung des Fahrzeugs im Portfolio (Zielgruppe, Preis etc) schlicht nicht vorgesehen. Da die Entwicklungslastenhefte der OEMs nach meiner Erfahrung in der Basis recht ähnlich sind, wäre es auch denkbar, dass relevante Parameter bei der Konstruktion eingeflossen sind, ohne den hypothetischen Anwendungsfall dezidiert zu betrachten.

Wenn nun noch berücksichtigt wird, dass eine modifizierte REME beim REx den Funktionsumfang des I3 wesentlich erhöhen könnte (in einem anderen Thread wurde die evtl. Möglichkeit von 22KW AC Bidirektional kurz erörtert), ist es schade dass BMW das Potential nich ausgeschöpft hat.

Mal sehen was sich durch die technisch versierte Community noch realisieren lässt.
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 169400km, REX Anteil 9,9% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh, auf 19" Michelin ePrimacy

Re: BMW i3 im Vergleich zu anderen Autodächern

Singing-Bard
read
christosser hat geschrieben: Anforderungen an das Auto - zwei Wochen Kleidung vier Personen, Hund und vier Fahrräder mit kompletter Ausrüstung 😁 und damit nach Österreich.
@christosser
Für wann ist der Österreich-Urlaub denn geplant ?

Re: BMW i3 im Vergleich zu anderen Autodächern

USER_AVATAR
read
Das zu realisieren ist schon eine größere Nummer. Da Du schon eine AHK mit Kupplungsträger hast, hier eine Kompromiss-Idee:

Die großvolumige Kleidung in 2-3 große Ortlieb-Packsäcken und diese dann auf den AHK-träger schnallen. Wenn die abgeladen sind mit dem i3 und dem Fahrradträger zum Fahrrad-Verleih. Die Packsäcke können bei Schit-Wetter während der Anreise einfach in der Dusche der Unterkunft abgeduscht werden. Und es rauscht und heult unterwegs nichts vom Dach.

Re: BMW i3 im Vergleich zu anderen Autodächern

USER_AVATAR
read
Unter der knifflig zu demontierenden Dachholblende sind an der richtigen Stelle zwei recht ominöse Aussparungen. Hier würde der an sich der Artega Träger (Ford Galaxy) perfekt passen. Doch ich musste feststellen, dass ich innen keinerlei ausreichend große Öffnungen im Dachholm finden konnte. (Vielleicht finde ich sie noch)

Deshalb gibt es zwei Probleme:

1. Wenn ich den Dachtholm durchbohre fürchte ich eine Quetschung des Carbons wenn ich von oben und unten gegeneinander verschraube.

2. Wenn ich das Dachträger direkt auf dem Holm verschraube müsste ich eine große unschöne Aussparung in das Verkleidungsteil schneiden.
Außerdem gäbe es beim hinteren Träger ein Problem mit der Haifischflosse.

Wobei 1 wirklich die Herausforderung darstellt. 2. Ist glaube ich irgendwie handelbar.

Re: BMW i3 im Vergleich zu anderen Autodächern

USER_AVATAR
read
Da hätte ich doch gleich mal eine Frage an die i 3 Experten unter Euch: Sind die Carbonbauteile eigentlich mit Epoxy oder mit Venylestherharz laminiert? Und sind die Fasern lang - sprich UD - oder solche kurzen recycelten Fasern? (Das sichtbare Carbon sieht nach kürzeren Fasern aus.)
I 3 - Bj. Febr. 2022

Re: BMW i3 im Vergleich zu anderen Autodächern

noXan
  • Beiträge: 1278
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 857 Mal
  • Danke erhalten: 563 Mal
read
Zum Dach passend die Beurteilung der Hagelbeständigkeit:

https://www.youtube.com/watch?v=NRpVO6iYSag

Beim Dach handelt es sich um Recycling Material.
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 169400km, REX Anteil 9,9% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh, auf 19" Michelin ePrimacy

Re: BMW i3 im Vergleich zu anderen Autodächern

USER_AVATAR
read
Hatte jetzt nochmal etwas Zeit zu schauen und mir scheinen Gespia CFK Blindschraubnieten als das richtige.

Interessant wäre es zu wissen wie die Schraubeneinsätze für das Türfangschloss da mal ihren Weg hin gefunden haben. Im Produktionsvideo konnte ich hierzu nichts erkennen. Ich möchte das allerdings nicht abbauen weil ich etwas Horror vor einer Neuausrichtung habe.

Das tolle an den Schraubeinsätzen wäre, dass man auf der Dachseite ein Profil CFK Material verkleben/verschrauben könnte. So hätte man - bei richtiger Ausführung viele Herausforderungen auf einmal gelöst. Der Träger hätte die richtige Höhe und der Dachholm wäre an der Stelle nochmal verstärkt.

Einzige Herausforderung wäre dann noch die optisch elegante Durchführung an der Holmabdeckung.

Was haltet ihr von 2k Marken Karosseriekleber der ist wohl auch für CFK gedacht.

So hab alles schonmal bestellt und bin gespannt.

Hochwertig geschraubt UND geklebt fühlt sich irgendwie gut an 🙂
Zuletzt geändert von christosser am Mi 15. Jun 2022, 12:05, insgesamt 4-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag