Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

USER_AVATAR
read
graefe hat geschrieben:
@fridge: Ja, mit Typ2 soll es wohl gehen. Die erfahrenen i3-Fahrer können konkreteres dazu sagen.
Ich glaube nach 10 Monaten i3, 13000km und einem Winter darf ich mich als erfahren bezeichnen :-)
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto
Anzeige

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

USER_AVATAR
read
SaschaG hat geschrieben:Aber Autofahren kann doch nicht der totale Verzicht werden. Dann wird das nichts mit der Elektromobilität. Schon bei der Einweisung zu unserer i3 Probefahrt habe ich eine umfangreiche Anleitung erhalten, was das Auto alles kann. Ich solle es aber auf keinen Fall benutzen, weil sonst Strom verbraucht wird. Die i Agentin empfahl uns, möglichst immer in den Super-Spar-Modus zu fahren, Klimaanlage und Radio bzw Navi auszulassen und statt der Lüftung sollten wir besser die Fenster ein Stück öffnen. Das haben wir die ersten Kilometer versucht. Es war schrecklich. So will ich kein Auto benutzen.
Das ist ja nun voll der quatsch, ich fahre fast ausschließlich im comfort Modus, aber Ende hängt das von deinem Fahrprofil ab. Ich bin sehr sehr froh elektrisch fahren zu können
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

herrmann-s
read
ich besitze zwar noch keinen i3 aber bin ab und an mal probe gefahren. du kannst deinem i agenten ausrichten er sei ein vollpfosten und mal rein physikalisch darueber nachdenken was er da gesagt hat!?

ich bin mal gespannt auf wieviel mehrverbrauch er dabei kommt.

man hat auch damals schon berechnet dass die radioantenne 0.2l benzin auf 100km frisst. also man sollte die kirche doch mal im dorf lassen.

wenn er deiner partnerin noch empfohlen haette 20kg abzuspecken oder beim familienfest die wurst und die getraenke wegzulassen, weil jedes kilo auf kosten der reichweite geht, dann haette er damit zwar recht aber das waere aehnlich daemlich!

(man kann auch helium in den innenraum einlassen dann ist man leichter!)

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

USER_AVATAR
read
Der i3 ist auf Effizienz optimiert. Warum sollte man sich nicht mögliche Energiefresser bewusst machen und versuchen, sie zu vermeiden? Fenster auf statt Klima - absolut vernünftig. Warum soll man im Winter nicht die Jacke im Auto anbehalten? Und natürlich versucht man viel zu segeln und wenig zu bremsen. Das würde ich genauso machen, wenn der i3 eine 90kWh-Batterie hätte.
Aber das alles ist doch kein Verzicht! Es sei denn, man empfindet es auch als Verzicht, zu Hause beim Heizen die Fenster zu schließen und das Licht in Räumen auszuschalten, wenn man sie verlässt.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

herrmann-s
read
mein aufruf war ->nachrechnen<- und nicht vermuten. dann schauen was am ende bei rum kommt.
oftmals vermutet man man spart dabei ist es gar nicht so oder es ist verschwindent gering, sodass der aufwand es gar nicht wert ist.
aber das werd ich selbst testen wenn ich den i3 hab.

was ich zb oft mit dem benziner gemacht hab die klima auf dem arbeitsweg absichtlich abgestellt im sommer um zu sehen was ich spare.

ich war aber dann so kaputt und meine konzentration auf einem tiefpunkt sodass ich mir sagte nee das machste mal schoen nicht. gespart hab ich im schnitt etwas weniger als 1l / 100km (sicherlich kein genauer oder aussagekraeftiger wert, aber genug um zu wissen dass es mir die 1,30 euro nicht wert ist).

an der ampel das auto aus machen ... hab cih auch gemerkt das haut nicht unbedingt viel raus ausser dass mir der schluessel abgebrochen ist und vllt die lichtmaschine (heisst das ding so?) frueher den geist aufgegeben hat 600 euro!

e-auto ist anders ich weiss!


i3 effizienzoptimiert?

weiss nicht... aber ich wuerde sagen da geht noch mehr. ist aber immer ein kompromiss zwischen komfort, alltagstauglichkeit und energieeffizienz. mir scheint dass der balken doch etwas mehr richtung alltagstauglichkeit ausschlaegt.
ist aber auch gut so.

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

SaschaG
  • Beiträge: 588
  • Registriert: Di 19. Jul 2016, 08:52
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Mir ist der Stromverbrauch genauso egal wie der Dieselverbrauch heute. Hauptsache ich bekomme meine gewöhnliche tägliche Fahrstrecke mit einer Akkuladung hin. Da das bei mir nur maximal 50 km sind, reicht die Reichweite des i3 vollkommen aus. Für weite Fahrten haben wir ja noch ein anderes Auto, das wir auch behalten wollen. Trotzdem war ich von der Probefahrt enttäuscht. Das Auto fuhr sich wie Kaugummi. Kein Vergleich zu den Schilderungen hier im Forum.

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

USER_AVATAR
read
SaschaG hat geschrieben:Mir ist der Stromverbrauch genauso egal wie der Dieselverbrauch heute. .......

Das Auto fuhr sich wie Kaugummi.

Glückwunsch, ist ja voll die richtige Einstellung, wenn Dir "alles" egal ist.

Und Kaugummi..... Also ich bin schon sehr viele verschiedene Autos gefahren, schnelle, sehr schnelle, komfortablere und weniger komfortablere, der i3 fährt sich für ein Straßenauto fast wie ein Kart (ok, die Mini macht noch mehr Spaß), was daran Gummihaft sein soll, kann ich nicht mal im entferntesten nachvollziehen,.... Aber ist ja alles egal.....
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

geko
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
  • Wohnort: München
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
Mutig, im Jahr 2016 noch felsenfest zu behaupten, der Energieverbrauch sei einem egal. Nach mir die Sinnflut.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

SaschaG
  • Beiträge: 588
  • Registriert: Di 19. Jul 2016, 08:52
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Bleibt mal locker. Ich bin auf dem i3 gekommen, weil bei einer Vorstellung von Elektroautos in der Firma meiner Frau von der Spritzigkeit und über den hohen Komfort des i3 gesprochen wurde. Da war meine Erwartung schon hoch vor der Probefahrt. Ist ja schließlich ein BMW und kein Dacia.

Ich wollte also nicht wissen, wie sparsam man den i3 fahren kann. Mich hat interessiert, wieviel Spaß man mit ihm haben kann. Was soll daran falsch sein?

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

SaschaG
  • Beiträge: 588
  • Registriert: Di 19. Jul 2016, 08:52
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Und der neue i3 94Ah sollte doch genug Reichweite besitzen, um nicht ständig im Supersparmodus unterwegs sein zu müssen. Wozu hat das Auto eigentlich 170 PS, wenn sie keiner nutzen will.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag