... i3, schön oder häßlich?

Re: ... i3, schön oder häßlich?

menu
Benutzeravatar
    JuergenII
    Beiträge: 2260
    Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
    Wohnort: z Minga
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Fr 2. Aug 2013, 16:05
benoit_elsass hat geschrieben:hallo ich wusste nicht wohin also poste ich es hier ;

515 elektro autos wurden in deutschland verkauft im juli 2013.
Wie wäre es mit dem Bereich: Allgemeine Themen?

Zum Thema:
Von vorne und von der Seite finde ich ihn gelungen, über das Heck schweigen ich jetzt mal. Auch bei der Inneneinrichtung finde ich die beiden Displays und das restliche Armaturenbrett etwas "wirr". Von den Innenausstattungen gefällt mir die Loft Version ganz gut. Damit sieht das Armaturenbrett einigermaßen stimmig aus.

Juergen
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke
Anzeige

Re: ... i3, schön oder häßlich?

menu
benoit_elsass
folder Fr 2. Aug 2013, 18:03
bmw kann 40 000 i3 herstellen pro jahr .
das bedeutet dass 3300 bmw i3 verkauftbar sind pro monat.
glauben sie dass bmw 3300 i3 verkaufen wird pro monat ?
1000 in europa 1300 in usa und 1000 in deutschland ? was ist ihre meinung ? danke

Re: ... i3, schön oder häßlich?

menu
Benutzeravatar
folder Sa 3. Aug 2013, 18:38
benoit_elsass hat geschrieben:bmw kann 40 000 i3 herstellen pro jahr .
das bedeutet dass 3300 bmw i3 verkauftbar sind pro monat.
glauben sie dass bmw 3300 i3 verkaufen wird pro monat ?
1000 in europa 1300 in usa und 1000 in deutschland ? was ist ihre meinung ? danke
Wohl nicht, weil soviele sind über alle Hersteller noch nicht einmal pro Monat verkauft worden.
Es sei den es gibt den "boah geil BMW hat das (erste) Elektroauto, geil das es die schon jetzt gibt........"

Ich glaubs aber eher nicht, dafür ist der Preis einfach zu hoch.

Re: AW: ... i3, schön oder häßlich?

menu
Benutzeravatar
folder Mo 5. Aug 2013, 10:08
Man muss ja schon noch etwas Luft nach oben haben.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: ... i3, schön oder häßlich?

menu
Peter
    Beiträge: 5
    Registriert: Mo 5. Aug 2013, 13:40
folder Di 13. Aug 2013, 09:38
MIch schreckt auch mehr der Preis als das Design ab. Das ganze rentiert sich einfach nicht für den Verbraucher.

Re: ... i3, schön oder häßlich?

menu
Benutzeravatar
    green_Phil
    Beiträge: 2282
    Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
    Wohnort: Roding
folder Di 13. Aug 2013, 10:23
Peter hat geschrieben:Das ganze rentiert sich einfach nicht für den Verbraucher.
Da muss ich mal den viel zu oft bemühten Vergleich mit Tesla bringen: Rentiert sich ein Model S?
Bei jedem EV ist heutzutage noch eine Portion Pioniergeist nötig. Finanziell lohnt es nicht immer, selbst hart kalkuliert. Moralisch aber sehr lohnenswert!

Re: AW: ... i3, schön oder häßlich?

menu
Benutzeravatar
folder Di 13. Aug 2013, 13:10
green_Phil hat geschrieben:Rentiert sich ein Model S?
Nein
Aber: leider geil! :mrgreen:
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: ... i3, schön oder häßlich?

menu
Benutzeravatar
    JuergenII
    Beiträge: 2260
    Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
    Wohnort: z Minga
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Di 13. Aug 2013, 14:19
agentsmith1612 hat geschrieben:
benoit_elsass hat geschrieben:bmw kann 40 000 i3 herstellen pro jahr .
das bedeutet dass 3300 bmw i3 verkauftbar sind pro monat.
glauben sie dass bmw 3300 i3 verkaufen wird pro monat ?
1000 in europa 1300 in usa und 1000 in deutschland ? was ist ihre meinung ? danke
Wohl nicht, weil soviele sind über alle Hersteller noch nicht einmal pro Monat verkauft worden.
Es sei den es gibt den "boah geil BMW hat das (erste) Elektroauto, geil das es die schon jetzt gibt........"

Ich glaubs aber eher nicht, dafür ist der Preis einfach zu hoch.
Was für den i3 spricht ist ausgerechnet sein REX! Er ist der erste Hybrid auf dem Markt, der eine vernünftige Reichweite mit Batterie zulässt und darüber hinaus auch dank REX mobil bleibt. Damit wird er vielen Leuten, denen die "normale" Reichweite eines EV zu gring vorkommt einen Kaufanreiz geben. Und zu den Preisen: Der i3+Rex kostet unter 40.000 Euro. Die Ausstattung reicht locker aus. Extras sind eigentlich nicht notwendig (Klima, Automatik, Navi, 4 Türen). Mehr braucht man eigentlich nicht. Und was gibt es an Konkurrenzmodellen? Volt / Ampera sind teurer und haben deutlich weniger E-Reichweite. Gleiches gilt für den Prius plug-in. Der beginnt zwar ab 36.000 Euro, hat aber kaum E-Reichweite und die wird auch noch auf 25 km bei max. 85 km/h begrenzt. Der Leaf liegt bei Preisen zwischen 29.700 und 35.100 Euro. Bleibt noch der Zoe mit rund 22.000 Euro + Batteriemiete. Aber die läppert sich über die Jahre ebenfalls. E-Smart ist nicht vergleichbar, da nur 2 Sitze und VW-up dürfte kostenmäßig auch locker an die 30.000 Euro heran reichen. Aber alle reinen E-Fahrzeuge haben kaum Wintereigenschaften, sei denn man fährt nur mehr 60 bis 100 km. Das hat BMW schon clever gemacht. Gerade auch in Nordamerika wird sich der Wagen verkaufen. Billiger Strom kann für 85% aller Fahrten verwendet werden und der Rest kann mit REX ohne große Probleme erreicht werden. Und hier ist es doch ähnlich. Im Großraum München brauche ich zumindest ein Fahrzeug, dass mich im Winter in die Skigebiete und zurück bringt und im Sommer die üblichen Wochenendtouren bis hin zum Gardasee schafft. Das dürfte mit einem i3 locker zu schaffen sein. Mit den zur Zeit auf dem Markt befindlichen E-Mobilen (Tesla mal außen vor) ist das nicht zu schaffen und mit den Hybriden nur auf Kosten eines relativ hohen Benzinverbrauchs.

Juergen
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke

Re: ... i3, schön oder häßlich?

menu
Benutzeravatar
    Robert
    Beiträge: 4439
    Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
    Wohnort: Fürstenfeld, Österreich
folder Di 13. Aug 2013, 16:43
Schön zusammengefasst, Jürgen. Könnte man glatt zur internen BMW Verkäuferschulung heranziehen. :mrgreen:
Wie viel Spass macht dein Auto ?

Re: ... i3, schön oder häßlich?

menu
Benutzeravatar
    Gerald
    Beiträge: 686
    Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Di 13. Aug 2013, 18:15
Hallo,

ich finde auch, dass Juergen das sehr gut beschrieben hat. :thumb:

In der aktuellen BMW Mitarbeiterzeitung wird er vorgestellt. In Sachen Nachhaltigkeit kann wohl im Moment so gut kein Hersteller da mithalten, bin da echt begeistert. Da wurden PET-Flaschen wiederverwertet, nachwachsende Hölzer verwendet, ein eigener Windpark, der den Strom für die Produktion liefert, usw. usf., einfach nur noch geil. Für mich ist sowas auch sehr wichtig, nicht nur elektrisch fahren ohne Abgasse. Ich hoffe, ich kann ihn mir in ein paar Jahren leisten, dann soll der i3 aber der Erstwagen sein. Aber da wird ich noch reichlich Wasser die Isar runterfließen. 8-)

Viele Grüße
Gerald
Hyundai Kona 64kWh
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Opel Ampera, Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2 und viele Verbrenner..
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down