Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben: ...Ich würde den i3 genauso fahren wollen, ich mag dessen Verarbeitung. Hilft mir aber nix, wenn ich Familie und Langstrecke unterbringen muss. ...
Ich wusste nicht dass du soviel Familie hast die oft mit dir Langstrecke fahren muss und weshalb eigentlich ?
Davon abgesehen, da wurde ja auch schon hier drüber gesprochen, sitzt man im i3 hinten deutlich besser als im M3, im M3 würde ich hinten nicht auf Langstrecke stundenlang hocken wollen.Der i3 ist als "Kleinwagen" schon schwierig genug, bietet aber immer noch mehr als das M3. Vorne mag das alles sehr schön sein beim M3, ist es aber auch beim i3. Setz dich aber mal ein paar Stunden hinten ins M3, ich müsste das ablehnen und würde das auch meinen Freunden nicht anbieten, für kleine Kinder geht es aber.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
bm3 hat geschrieben:
Ich wusste nicht dass du soviel Familie hast die oft mit dir Langstrecke fahren muss und weshalb eigentlich ?
Ein Kind, 2,5 Jahre.
Wir wohnen 250 km entfernt von den Eltern.
Dort ist auch ein Hausbau in der Planungsphase.

Mit Zeug und Co ist das Fahren dieser Strecke mit dem Model 3 deutlich einfacher als mit dem IONIQ. Es sind so 2,5-2,75 Std statt 4 :) wie früher... im Winter wird das viel Wert sein.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
Also 250km schafft auch der i3 in 2,5h ;-)
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Ungard hat geschrieben: Also 250km schafft auch der i3 in 2,5h ;-)
Ja? Und das mit Kinderwagen, Spielzeug und Co?
Mit Maxi Cosi hinten und Eltern vorne?

Und das auch im Hochwinter durch? Autobahn?

Na dann ;) viel Freude.
Ich bleib trotzdem da lieber beim Model 3.

Abetterrouteplanner sieht das ebenso
Dateianhänge
A1461CD5-0C7C-4375-BAA4-C4E4E5488A0C.jpeg
046DA7B4-D40C-48F2-B6B5-D9DC2669363C.jpeg
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
"Ja? Und das mit Kinderwagen, Spielzeug und Co?
Mit Maxi Cosi hinten und Eltern vorne?"
Alles ja ;-)

"Und das auch im Hochwinter durch? Autobahn?"
Ösi Autobahn? Vermutlich ja. Gut bei minus 20 wird es vielleicht eng? ;-)

"Abetterrouteplanner sieht das ebenso"
50%=89km?
Bullshit, würde ich sagen
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Bin gerade beim stöbern hier im Forum auf das Thema aufmerksam geworden.

Dank der tollen Gegenüberstellung frage ich mich, warum man sich noch einen i3/i3S als Neufahrzeug holen sollte? Ich hatte es ernsthaft vor, bevor das Model3 insbesondere mit der AHK kam.

Auch wenn hier über die Verlässlichkeit der veralteten BMW-Technik verwiesen wird (Abstandstempomat ist aber wohl bei tiefstehender Sonne eine Katastrophe-wenn Tesla-Fahrer mehr vom System erwarten, als es ausgelegt ist -autonomes Fahren- liegt es am Fahrer), die nackten Fakten sprechen wohl für das Model3 (alleine die lange Aufpreisliste ist typisch für deutsche Hersteller).

Beabsichtige auch vom MB C-Klasse Diesel (habe gerade das Software-Update beim Motormanagement erhalten) auf ein Elektrofahrzeug umzusteigen. Mein Hauptproblem: Ich benötige eine AHK. Langsam habe ich das Gefühl, dass die Hersteller weder eine AHK noch einen Kombi anbieten wollen, da ein ernsthaftes Interesse an Elektrofahrzeugen nicht wirklich besteht und diese nur aufgrund der CO2 Flottenwerte gebaut werden.
Dies ist natürlich bei TESLA nicht gegeben und daher wird aus dem Vollen geschöpft (siehe Pick-Up). ABER: Die Preise für das Model3 bei mobile.de etc sind leider noch weit von dem angekündigten Niedrigpreis-Model3 entfernt. Verständlich, da erst einmal Geld verdient werden muss. Aber ich gehe davon aus, dass im kommenden Jahr als Gegenpol zu VW, Honda etc zu den 30-40€ Fahrzeuge Bewegung in die Preisgestaltung kommen wird.
seit 02/2020: KONA Elektro MJ 2020, Premium, Dark Knight, AHK, 18 Zoll Alutec Ikenu 8x18
Stand 09/2022: 45.500km; Verbrauch seit 1.Km: 16,1 kWh

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Wie gesagt.
Der IONIQ war schon sehr effizient - und auch größer als der i3.
Wäre gerne auch bei dem geblieben, aber da war einmal nachladen Pflicht.

Ich tue mir doch den Quatsch nicht an.
Du sagst Bullshit, aber ich hab 75 kWh unterm Hintern und keine 40.

Und schon allein dadurch hat sich die Diskussion erledigt, es ist ein Fahrzeug, das zwei Klassen höher angesiedelt ist und wenn ich sehe wie wir den Platz im Model 3 schon ausnutzen, muss ich ganz sicher keine Experimente wagen.
Das Auto hat seine Zwecke sonst wärs nicht da ;) und die i3 Türen wollten wir nicht.

PS: Aufgrund meiner Erfahrungen (auch mit dem i3 wenn auch 94 Ah), sage ich trotzdem er schafft es nicht im Winter. Im Sommer sicher - hat sogar der IONIQ mal war aber nicht lustig.
Und abetterrouteplanner ist sehr gut.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Ja, die Rechenmodelle scheinen aber für den i3 oft echt nicht so genau zu sein und liefern meiner Erfahrung nach oft Ergebnisse die eher zu pessimistisch sind.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

BMW i3s 120Ah (seit 1/2019) || Tesla Model 3 LR AWD (12/19-8/21) || AUDI e-Tron 55 (02/22-08/22) || VW ID.4 (ab irgendwann)

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
ABRP ist imo nur ein Tool um Pi mal Daumen zu planen. Es rechnet ja auch mit freier Bahn. Vielleicht stimmen also die Werte wenn man nachts um 2 Uhr fährt. Ansonsten viel zu konservativ.
Und dass man mit dem 120Ah nur 180 km, gerade in Österreich, kommen soll?
Die Settings wären mal interessant.

Ansonsten: du hast gefragt ob es grundsätzlich geht, ich habe geantwortet.
Ob man es nun persönlich umsetzen will liegt dann bei jedem selber. Ab Dezember haben wir 2 Kinder, derzeit eins. Und auch dass wird gehen mit dem i3 und auch nicht wirklich schlecht, Langstrecke natürlich auch nicht so gut wie bei Autos die darauf ausgelegt sind. Natürlich ist im M3 Kofferraum auch mehr Platz, keine Frage.
aber ich hab 75 kWh unterm Hintern und keine 40.
Und ein MS 100 hat 100 kWh und jetzt?
M3 LR AWD sind halt wieder ca 20000 Euro mehr als der i3, ich mein der Abstand wird immer größer und nicht kleiner, für den gleichen Aufpreis hat man auch schon ein MS100D bekommen.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Ich hab es auch bejaht, dass es geht.
Im Sommer.
Im Winter? Bezweifle ich das stark.

Gratulation zur Nummer 2 :)

Zum Rest:
Ich würde nicht zum Spaß viel mehr Geld ausgeben, wenn es keinen Sinn macht.
Der KONA hätte mir sonst gepasst - und eben der IONIQ, den ich eh hatte :)

Und das andere:
Ich kam noch nicht zur Angebotsfindung, aber einen i3 mit der Ausstattung eines Model 3 LR AWD (58.000 Euro) um 38.000 Euro brutto? Bezweifle ich in AT.

Und wenn wir dann effektiv auf 10.000 Differenz wären, so bleibt der alte Hut:

Allrad
Größer
75 kWh
Stärker

Eben ein komplett anderes Auto.

Und BMW wird einen Teufel tun weil eine Zoe oder ein Leaf kosten mit Batterie auch 30.000-40.000 ...
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag