Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Ungard hat geschrieben: Autobahn 110, Autobahn 120, Autobahn 150?
Meine Pendelstrecke 40km schaff ich oft unter 10 kWh/100 ;)
Meistens so um die 11.
Großteil Landstraße, dann Autobahn (so 30%), 10% Stadt.
Autobahn 130 km/h wo erlaubt. Österreich.
Sind aber halt auch immer wieder Tunnels mit 100er Zonen usw.
Oder kannst du 230 km durch 150 km/h fahren? Dann bist ein Zauberer...
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
bm3 hat geschrieben: Habe jetzt gelesen das M3 soll AC-Ladegerät, DC-Schnellladeschütz und DC/DC-Wandler mit im Akkupack integriert haben. Ich halte das jetzt für nicht gerade servicefreundlich für den Fall dass mal etwas davon ausfällt aber die M3 haben ja lange Garantie ? Wie lange denn eigentlich ? Die Teile gehören ja nicht zum Antrieb und eigentlich auch nicht zum Akku ?
Es ist voll integriert soweit ich weiß.
8 Jahre 192.000 km für Antrieb und Batterie bei LR und 8 Jahre 160.000 km für Antrieb und Batterie bei SR+.
Neuwagengarantie 80.000 km / 4 Jahre
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
Twizyflu hat geschrieben:
Ungard hat geschrieben: Autobahn 110, Autobahn 120, Autobahn 150?
Meine Pendelstrecke 40km schaff ich oft unter 10 kWh/100 ;)
Meistens so um die 11.
Großteil Landstraße, dann Autobahn (so 30%), 10% Stadt.
Autobahn 130 km/h wo erlaubt. Österreich.
Sind aber halt auch immer wieder Tunnels mit 100er Zonen usw.
Oder kannst du 230 km durch 150 km/h fahren? Dann bist ein Zauberer...
Meinte Vmax ;-)
Ok bist ja Ösi 😊
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

Mola
  • Beiträge: 408
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 17:50
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Rechnet der Tesla seinen Vampire Drain ein?

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Ja, bin Österreicher :D
@Mola Nein, das denke ich kaum.
Klima / Heizung rechnet er mit rein.
Ich habe aber extra neulich darauf geachtet, und es sind jetzt ca. 2 km am Tag wenn man das Auto in Ruhe lässt.

Wächter Modus zieht aber immer noch einiges pro Stunde (nutze ihn daher nur temporär) und was eine Frechheit ist, ist der Heizungsverbrauch wenns kälter ist.
Aber das sagte ich bereits des Öfteren.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
bm3 hat geschrieben: Habe jetzt gelesen das M3 soll AC-Ladegerät, DC-Schnellladeschütz und DC/DC-Wandler mit im Akkupack integriert haben. Ich halte das jetzt für nicht gerade servicefreundlich für den Fall dass mal etwas davon ausfällt aber die M3 haben ja lange Garantie ? Wie lange denn eigentlich ? Die Teile gehören ja nicht zum Antrieb und eigentlich auch nicht zum Akku ?
Am Model3 ist so viel von unnötig kompliziert, über unlogisch bis dumm konstruiert, dass es weh tut. Das sieht man bei so ziemlich jedem Video wo das Teil zerlegt wird. Es gibt Einschätzungen, nachdem Tesla das Model3 deutlich günstiger bauen könnte, wenn die ganzen - sorry - Blödheiten nicht gemacht würden. Bei Tesla liegen Genialität und Wahnsinn extrem nahe beieinander.

Das ist beim Packaging der Batterie genauso. Man merkt an einigen Stellen halt wirklich, dass Tesla jeden einzigen Fehler, den irgendjemand mal im Automobilbau gemacht hat, selbst nochmal machen will.
BMW i3s 120Ah (seit 1/2019) || Tesla Model 3 LR AWD (12/19-8/21) || AUDI e-Tron 55 (02/22-08/22) || VW ID.4 (ab irgendwann)

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Aha... sehr oberflächlich.
Das Auto ist top und funktioniert.
Alles andere ist eine Frage der Garantie.
Und danach? Wir wissen es nicht.
Das CFK ist auch nicht billig. Und da regt sich keiner auf, dass der i3 darauf setzt.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Ich frage mich halt nur was es kosten kann, mit Akkuaus- und Wiedereinbau , Zerlegung desselben , Austausch des Teiles und Zusammenbau, wenn nach 4 Jahren das Ladegerät oder der DC/DC-Wandler seinen Geist aufgeben sollte.
Braucht allerdings auch nur die Leute zu interessieren die Autos noch über die Garantiezeit hinaus fahren wollen.Könnte sich aber auch auf die Wiederverkaufswerte auswirken.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Allein das Angebot an Model 3 wird den Preis schon drücken. Und natürlich andere Angebote zB der Mitbewerber.

Tesla wird sich schon was gedacht haben müssen - sonst flötet ihnen eh der Ruf total weg, wenn das Model 3 zur teuren Service Falle wird. Glaube mir, ich bin der erste, der da aufsteht.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
  • JuergenII
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
  • Wohnort: z Minga
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Twizyflu hat geschrieben: Das CFK ist auch nicht billig. Und da regt sich keiner auf, dass der i3 darauf setzt.
Der Unterschied ist nur, dass es beim i3 ganz schön krachen muss, damit das CFK beschädigt wird. Und so einen Unfall möchte ich weder mit CFK Komponenten noch mit Stahlblech erleben.

Der große Vorteil beim i3 sind seine thermoplastischen Außenteile. Die sind um die Hälfte leichter als Stahlblech, korrosionsfrei, und unempfindlich gegenüber Bagatellschäden (Dellen). Dazu stammen 25% der benötigten Materialien aus recyceltem Material oder aus erneuerbaren Ressourcen. Und sollte wirklich mal ein Außenteil gewechselt werden, sind sie spott billig. So ein Teil für die Tür kostet unter 100 Euro + Lackierung.

Im Prinzip ist der Wagen fast für die Ewigkeit gebaut. Leider verwehrt BMW für die Altbesitzer ein Akku Upgrade für die 120 Ah Module, obwohl sie ohne große Schwierigkeiten einzubauen wären. Da müssen dann wohl irgendwann mal 3-Anbieter ran. Bleibt nur zu hoffen, dass es bald für EV's freie Werkstätten gibt, denn die Preise für Reparaturen bei BMW sind für den i3 exorbitant.
i3 REX 120 Ah - einziger i3 mit vernünftiger Reichweite und ohne Ladestress
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag