Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
jjj803 hat geschrieben:Mein I3leasing läuft 2018 ab - wer weiss, was es bis dahin am Markt geben wird. Bin mit meinem I3 Rex super zufrieden. Aber ab anfang 2018 werde ich alle dann am Markt vorhandenen BEV Modelle testen. Letzlich werden folgende Fakten entscheidend sein
Technologie, d.h. Updatefähigkeit laufend ohne Werkstattbesuch, Reichweite im Echtbetrie über 300 km am Stück bzw. Wenn weniger Rex im Angebot
Ausstattung: was ist in der Grundausstattung inkludiert, welche sinnvollen Extras gibt es zu welchem Preis, autonomes Fahren, insbes, in der Stadt (die Stauassi beschränkung auf Autobahnen nervt, stauen tuts zumeist un der Stadt)
Nutzbare Schnelladeinfrastruktur
Gratisladeangebot
Ordentliche Scheinwerfer Xenon, LED oder Laser (die Scheinwerfer beim I3sind eine echte Frechheit)
Updateangebote für die Batterien
Für mich gibt es derzeit sehr viele Unbekannte ausser dass es sicher wieder ein BEV wird
Kann dem nur beipflichten. Der i3 ist ein gut gemachtes E-Auto mit einem stimmigen Konzept dahinter (Auswahl der Materialien, Karbon, umweltgerechte Herstellung etc.) und setzt sich wohltuend von VW und Daimler ab, die einfach einen Batteriepack und einen E-Motor in ihre bestehenden Fahrzeuge einbauen. Das unterstreicht eigentlich nur deren allgemeine Konzeptlosigkeit in Sachen Elektromobilität. Aber bin ich deshalb markentreu? Glaube kaum. 2019 (wenn mein Leasingvertrag ausläuft) werde ich auch den Markt erneut nach ganz ähnlichen Kriterien beurteilen, die Vielfalt wird größer sein, da bin ich mir sicher. Ob's ein Tesla wird vermag ich noch nicht zu sagen, es bleibt jedenfalls spannend.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Anzeige

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

ampre
  • Beiträge: 88
  • Registriert: So 3. Mär 2019, 14:43
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Mal ein Gedanke zum Thema Reichweite. Meinen I3 94Ah habe ich heute in 25min von 1%-99% geladen. Ein Tesla würde für eine Tankfüllung 40 Minunten brauchen und kommt weiter. Am Ende gibt sich das doch alles gar nichts. Ob ich jetzt 1 mal für 40 minuten Tanke oder 2x für 25 Minuten also 50 Minuten Strom tanke dann geht doch fast die gleiche Zeit verloren. Und mir kahmen die 25min nicht lange vor. Bei 40 Minuten wäre ich schon gelangweilt gewesen.

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

thatslolo
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Mo 29. Mai 2017, 17:05
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Die 1-99 % wirst du kaum in 25 min geladen haben. Eine 50 kW Säule gibt dir in 30 min nicht mal die Strommenge die dir für eine solche Ladung benötigst. Und da ist die Ladekurve noch nicht berücksichtigt. Oder aber dein i3 lädt mit mehr als 50 kW. 8-)
01.17-07.18 BMW i3 94 Ah 96.000 km.
Seit 12.18 BMW i3s 120Ah. Mit Soße und scharf.

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

ampre
  • Beiträge: 88
  • Registriert: So 3. Mär 2019, 14:43
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Was mir aufgefallen ist das lezte 1% dauert sehr sehr lange. Da braucht man gut 10 Minuten deshalb hab ich das dann auch abgebrochen. Ok muss mich korrigieren waren 30 Minuten.

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

thatslolo
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Mo 29. Mai 2017, 17:05
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Die letzten 10 % brauchen wesentlich länger. Liegt an dem Abflachen der Ladekurve zur Schonung der Zellchemie. Dass du 98 % in 25 min geladen hast, kann aber eigentlich nicht sein. Wenn wir mal eine halbe Stunde ansetzen, könnte man max. 25 kWh laden. Ohne etwaige Ladeverluste. Das wären aber nicht 98 % der ca 28 kWh die ein 94er netto hat. Wohlgemerkt in 30 min.
01.17-07.18 BMW i3 94 Ah 96.000 km.
Seit 12.18 BMW i3s 120Ah. Mit Soße und scharf.

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Ich habe ja einen i3. Damals (2015) gab es halt kaum Alternativen. Heute würd ich den Wagen sicher nicht mehr kaufen, auch nicht mit der 42 KWh-Batterie. Dafür ist er schlicht zu teuer, hat ein viel zu schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis, vor allem im Vergleich zum jetzt ja lieferbaren Tesla Model 3 SR+.
Bildschirmfoto 2019-04-18 um 18.57.51.png
Sogar mit 15% Preisnachlass gegenüber dem Listenpreis ist er teurer und in allen Kategorien (Verbrauch, Reichweite, Ladeleistung, Kofferraum, Fahrassistenz, Beschleunigung, App-Funktionalität, ...) klar schlechter als das Model 3.

Klar, der i3 ist wendig und macht soweit auch Spass zum Fahren in der City. Aber nicht auf der Autobahn, da ist er zu zappelig wegen dem kurzen Radstand. Spass macht auch das Model 3. Als einziger Vorteil sehe ich die höhere Sitzposition. Dafür hat das Model 3 das bessere Türkonzept (nämlich normale Türen) und das lässige Glasdach bis nach hinten. Vor allem für die Kids / hinteren Mitfahrer toll. Auch qualitativ hat mich der i3 nicht überzeugt, wir hatten viele Werkstattaufenthalte mit dem Wagen (Tankdeckel nicht mehr öffenbar, Klimaanlage undicht, Airbag kaputtgegangen, Softwarebugs).

Wir werden vmtl. den BMW i3 durch ein Model 3 ersetzen und so schnell nicht wieder BMW kaufen. Der i3 war wohl für lange Zeit der erste und letzte BMW von uns.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Wieso ? Der i3 ist doch nach den Händlerabatten deutlich günstiger als ein bereits günstig gekauftes M3 ? So etwa 20 - 25% günstiger. Ich meine das ist doch eine ganze Menge Geld weniger ? Unserer hat uns mit viel Ausstattung und inkl. Überführung zum Händler vor Ort unter 35T€ gekostet. Welche Rabatte gibt Tesla denn ? Und bei der Verarbeitungsqualität und auch anderen Aspekten, beispielsweise , M3-spezifisch, einer B-Säule die immer im Weg beim Ein-und Aussteigen ist, liegt der i3 nach dem Bericht eines Bekannten der sein M3 gleich wieder mit einer langen Mängelliste zurückgegeben hat aber deutlich vor dem M3.
Gut, das war jetzt ein Profi, der hat freiberuflich schon bei mehreren Automarken und an mehreren Modellen mitentwickelt.Er hat mir auch gesagt dass das Auto abging wie Schmidts Katze, aber das alleine ist bei ihm nichtmal die halbe Miete.
Alte Autohasen merken solche Dinge sofort, jungen Fahrern geht es meist nur um die starke Beschleunigung. Außerdem ist das M3 mir zu groß und zu schwer, wofür soll ich mich mit so einem amerikanischen "Brocken " permanent wegen seiner Abmessungen abmühen ? Gerade deshalb habe ich den i3 gekauft. Mehr Beschleunigung ? Brauche ich nicht.Naja ich fahre halt schon Jahrzehnte lang Auto, da sieht man das mit der "tollen" Beschleunigung und dem Schnellfahren dann auch schon etwas entspannter und freut sich lieber wenn die Reifen und andere Dinge dann auch lange halten.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Ich habe nach 4 Jahren und 67000 km den M3 getestet und die Sitzposition , der Einstieg ist was für Kleinwüchsige u das Cockpit na ja. Aber ich hätte innerhalb 3 Tagen einen haben können. Deshalb wieder i3 jetzt mit S , da ich einen aus dem Showroom nahm um sofort wieder mobil zu sein, da mein treuer 60 er versprochen u somit verkauft war.
i 3 BEV 3/15 66600 km Solarorange,11,9 kWh ;3/2019 i3s BEV 120 Ah Imperialblau >50.000 km,Juicebooster 2 , FZM Pedelec 32kmh , Photovoltaikanlage 27 kWp 30000 kWh Ertrag/Jahr seit 2012 , Daimler E 300 d e Hybrid 2021

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Wie gesagt, ich habe beim i3-Preis ja bis zu 15% Rabatt abgezogen, trotzdem ist er teurer wenn man möglichst die gleichen Features haben will (ohne Rabatt beim Tesla). Das sind Facts, die jeder an den öffentlichen Internet-Konfiguratoren nachprüfen kann.

Das mit der Grösse ist natürlich ein Argument, der i3 ist ein kleines Auto. Wenn man unbedingt ein kleines Auto will verstehe ich die Wahl, allerdings gäbe es da ja noch die Zoe als Alternative. Allerdings ist das M3 nun wirklich nicht mehr so unhandlich wie ein Model S. Das ist durchaus "Europastandard" beim Model 3.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
beemercroft hat geschrieben: Wie gesagt, ich habe beim i3-Preis ja bis zu 15% Rabatt abgezogen, trotzdem ist er teurer wenn man möglichst die gleichen Features haben will (ohne Rabatt beim Tesla). Das sind Facts, die jeder an den öffentlichen Internet-Konfiguratoren nachprüfen kann. ...
Das ist doch Quatsch, ich habe dir doch eben geschrieben was unser i3 gekostet hat und hier im Forum gibt es einen langen Thread zu den aktuellen Händlerpreisen. Wir wissen doch auch hier was ein M3 in einer aktuell recht günstigen Ausführung kostet bis es zuhause steht ? Bestimmt deutlich mehr als 35T€. Bitte keine Märchen hier erzählen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag