Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
  • FFF
  • Beiträge: 160
  • Registriert: Do 7. Sep 2017, 10:20
  • Hat sich bedankt: 221 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Jeder hat sich nach Abwägen seiner persönlichen Bedürfnisse, für ein Fahrzeug entschieden.
Darum gibt es kein, allgemein gültiges, gut und schlecht. Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es halt nicht.

Also bitte hört auf, Euch gegenseitig das Auto schlecht zu machen.
i3s 120Ah - ernährt mit "Naturstrom"
Anzeige

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

steysi
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Sa 4. Mai 2019, 20:33
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
FFF hat geschrieben: Jeder hat sich nach Abwägen seiner persönlichen Bedürfnisse, für ein Fahrzeug entschieden.
Darum gibt es kein, allgemein gültiges, gut und schlecht. Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es halt nicht.

Also bitte hört auf, Euch gegenseitig das Auto schlecht zu machen.
so ist es!
obwohl ich Tesla fahre ist für mich der i3 ein sehr interessantes Auto, dass ich auch mal sehr ernsthaft erwogen habe zu kaufen. Leider hat mir bei den ersten i3 (2013) die Reichweite nicht gereicht, da ich täglich 200km fahre und diese Reichweite im Sommer und Winter benötige.

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
  • exvolvo1
  • Beiträge: 153
  • Registriert: So 12. Nov 2017, 18:53
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 228 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Hallo,

also hier geht's ja anscheinend "Heiß" her...

ich für meinen Teil Frage mich ja , was die beiden Autos außer "e Auto" und die "3" gemeinsam haben...


Viel fällt mir da echt nicht ein ….


Viele Grüße

Stefan
11.17 Kia Niro PHEV Vision
verkauft 06.2019

BMW i3 120 bestellt 25.04.2019
BMW i3 120 verkauft 10.09.2021
Tesla M3 SR+ seit 09.2021
Tesla M3 bestellt 01.2022

Bonnet Referral Code RR4ZVX 17,55€ für Dich und für mich

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
JuergenII hat geschrieben: Unser Whisky Händler hat sein Model 3 bis zum Stillstand leer gefahren und dann voll geladen. Ladeverlust 4,6%! Das ist mal eine Hausnummer, von denen andere Hersteller doch etwas weiter entfernt sind.
Haha! Den "Ladeverlust" anhand seiner "Weltenkonstante" von 15,2 kWh/100 km auszurechnen, ist sowas von daneben. Das ist lediglich eine vom Kapazitätsraten abgeleitete Zahl.
Schnaps.jpg

Er hätte einfach den angezeigten BC-Verbrauch seit seiner letzten Ladung in Bezug mit den gefahrenen Kilometern und den ab Wallbox gemessenen 84,1 kWh in Bezug setzen sollen, dann hätte er den prozentualen Ladeverlust (Wh/km im BC zu kWh/100 km ab Netz) gehabt.

Da sieht man was Alkohol alles anrichten kann.
Seit 30 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
eBimmer hat geschrieben:
Ich finde beide Autos gut auf ihre Art und Weise. Der i3 ist für meine Bedürfnisse das eindeutig sympathischere Kurz- und Mittelstreckenfahrzeug, der Tesla wäre für den stetigen Langstreckeneinsatz ganz sicher meine erste Wahl gewesen.
Was verbraucht denn der 120Ah i3 denn so bei gemütlicher Landstraßenfahrt an Strom? Wie ist die Gesamtreiche beim volladen, würde mich interessieren.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
mweisEl hat geschrieben:
Da sieht man was Alkohol alles anrichten kann.
Horst hatte vor dem laden doch was von Stromzähler angesprochen, das Video hab ich nicht komplett gesehen. Ich hab an öffentlichen Ladesäulen mit 11 oder 22kW immer einen Ladeverlust von ca. 10%. Also angezeigte kWh an der Ladesäule und angezeigte geladene kWh im Auto! Das selbe hab ich übrigens auch an der ganz normalen Steckdose mit 10A. Das ganze Geheule über Ladeverluste oder standby Verluste ist einfach nur kindisch, wenn man weiß das beim normalen Auto fast 90% der Energie in sprichwörtlich Rauch aufgeht!
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

bezet
  • Beiträge: 313
  • Registriert: Sa 2. Feb 2019, 16:59
  • Hat sich bedankt: 112 Mal
  • Danke erhalten: 139 Mal
read
PeterMüller hat geschrieben:
bezet hat geschrieben: Noch gibt es die Ranger aber sehr selten. Und wenn man die Tesla-Youtuber der letzten Wochen verfolgt, dann hat das nichts mit Horrorgeschichten zu tun, sondern damit, das die Kommunikation im Moment nicht funktioniert. Man sollte Probleme nicht aufbauschen, aber auch nicht schön reden.

viewtopic.php?f=141&t=39878

dito Hyundai, dito Vw mit Ankündigungen, dito dito dito....

Wenn du heute ein MS oder M3 bestellst, haste den nach max. 2 Monaten und funktionieren tut der Wagen auch. Aber man geilt sich viel lieber an Spaltmaße und Lederfalten auf, statt beim Thema zu bleiben. Amerikaner und Deutsche könnten kaum verschiedener sein und so sind die Autos eben auch. Das vor 30 Jahren schon so und wird auch immer so bleiben. Kindisch ist lediglich dies immer und immer und immer wieder anderen aufs Brot zu schmieren.
Kann es sein, das wir aneinander vorbei reden? Ich rede von nicht vorhandener Kommunikation, wenn ein Kunde mit Tesla Kontakt aufnehmen will, oder davon, das ohne Vorankündigung Preise am Supercharger fast verdoppelt wurden und der Kunde darüber nicht informiert wurde. Spaltmaße und Lederfalten hast Du ins Spiel gebracht.

Das ist ja schon ein Beißreflex, sobald man es wagt, ein aktuell vorhandenes Problem anzusprechen.
Taycan 4S - Polestar 2 - MB EQA 350 4matic

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
PeterMüller hat geschrieben:
eBimmer hat geschrieben:
Ich finde beide Autos gut auf ihre Art und Weise. Der i3 ist für meine Bedürfnisse das eindeutig sympathischere Kurz- und Mittelstreckenfahrzeug, der Tesla wäre für den stetigen Langstreckeneinsatz ganz sicher meine erste Wahl gewesen.
Was verbraucht denn der 120Ah i3 denn so bei gemütlicher Landstraßenfahrt an Strom? Wie ist die Gesamtreiche beim volladen, würde mich interessieren.
Also ich fahre größtenteils Landstraße zur Arbeit (40km gesamt, davon 3km Stadt 24km Landstraße, 13km Autobahn (Erst Baustelle mit 60, dann 80, dann 100), und hab da einen Verbrauch von um die 10-11 kwh.
Mit LKW vor der Nase sogar weniger, da schaffe ich unter 10 = 400km Reichweite.
Real so gute 320-350km Reichweite.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

ampre
  • Beiträge: 88
  • Registriert: So 3. Mär 2019, 14:43
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Die Ladeverluste an Säulen wäre ich eh vorsichtig. Manchmal haben die Säulen selbst noch umsetzer drinnen da kann oft viel quatsch dabei rauskommen.

Zum Thema. Den M3 hättte ich genommen wenn ich öfters Langsträcke gefahren wäre ansonsten hat er keine Vorteile für mich. Einstig ist nicht so bequem wie beim I3. Stauraum auch kaum vorteile.

Was mich beim I3 überzeugt hat waren die Kosten 10.000 Euro schon am Anfang gespart und dann Versicherung um die hälfte des M3.

Noch mal kurz:
M3:
+ lange Reichweite
+ viel power und macht spaß
+ der fette bildschirm :D
- Umwelteigenschaften (Batteriedesign fraglich aber notwendig für die Abgerufene Leistung)
- Verarbeitungsqualität
- Böschungswinkel (wohne an einer steilen Auffahrt)

I3:
+ Carbon Karosserie
+ Preis/kosten
+ Interieur Desing
+ Böschungswinkel
+ Es gibt noch Knöpfe für die wichtigsten Fuktionen
+ Umwelteigenschaften
+ Mischkonzept mit Rangeextrender trozdem konzept eines E-Autos.
- Reichweite
- Motorleistung

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
bezet hat geschrieben:
Kann es sein, das wir aneinander vorbei reden? Ich rede von nicht vorhandener Kommunikation, wenn ein Kunde mit Tesla Kontakt aufnehmen will, oder davon, das ohne Vorankündigung Preise am Supercharger fast verdoppelt wurden und der Kunde darüber nicht informiert wurde. Spaltmaße und Lederfalten hast Du ins Spiel gebracht.

Das ist ja schon ein Beißreflex, sobald man es wagt, ein aktuell vorhandenes Problem anzusprechen.
Bei mir hat noch nie eine Tankstelle vorher angerufen, wenn der Spritpreis mal eben verändert wird. Wäre ja auch blöd, 15x am Tag mit einer Tankstelle reden zu müssen. Tesla hatte 3 ganze Tage Strom für 40 cents verkauft, oooooh Gott, alle werden sterben! Manchmal, wenn man in den Foren so liest fragt man sich schon ob da erwachsene Menschen dahinter stecken. Geht nicht gegen dich persönlich, sondern an diese ganze Empört sein Bewegung, egal welches Thema auch immer.


übrigens zeigt Tesla die Preise doch vorher im Navi an :roll:
Transparenter gehts ja garnicht
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag