Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Im i3s ist doch das NBTevo, damit der gleiche Navi-Computer wie im aktuellen 7er. Nur das Display ist kleiner und kein Touch.
Anzeige

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Dentec hat geschrieben:
PeterMüller hat geschrieben: Model 3 Verkäufe sind weltweit aktuell bei ca. 410.000 Fahrzeuge.
Das sind bestenfalls die registrierten VINs, produziert sind derzeit nach Bloomberg 247592 Model 3.
Beim I3 wurde kürzlich verkündet, dass der 150000ste vom Band gelaufen ist.
Die i3-Produktionskapazitäten wurden letztes Jahr erhöht und wenn man das hochrechnet, kann BMW davon pro Jahr ~70.000 Stück bauen.
Für das Model3 kommt der Moment der Wahrheit, wenn die zigtausend Vorbesteller abgearbeitet sind.
beemercroft hat geschrieben: Das Hauptproblem des i3 neben dem hohen Preis und der niedrigen Reichweite ist aber die fehlende Modellpflege.

Das Infotainment ist veraltet. Die Fahrassistenzsysteme sind veraltet mit einem Uraltchip und ohne Radar. Premium-Selbstverständlichkeiten wie elektrisch verstellbare Memorysitze sind gar nicht zu haben, und das in der Preisklasse! Der i3 ist End-of-Life und das merkt man leider. Da helfen angeklebte Kotflügelverbreiterungen wie beim i3s leider nicht.
Ähm - nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. Für das was der i3 so tun soll, sprich: Pendlerfahrzeug im städtischen und ländlichen Raum ist das was er so kann vollkommen ausreichend. ACC und mangelnde Spurführung bekommen hier im Forum regelmäßig Kritik, und das zurecht. Aber EIGENTLICH kommt man wunderbar ohne klar.
Das Infotainment reagiert flott und wirkt ausgereift. Der Bildschirm ist da wo man während der Fahrt gut hinsieht ohne die Augen groß von der Straße zu nehmen, nicht da wo man gut hinlangen kann. Die Abwesenheit von haptischen Bedienelementen im Tesla ist für mich das Grauen schlechthin. Für jeden Mist, den ich im i3 - oder fast jedem anderen Auto - mit einem Handgriff erledigen kann, muss man durch die Menüs navigieren. Wer sich das schönredet und meint, durch den Autopiloten wäre das ja sicher, der lügt sich selbst in die Tasche. Der Autopilot funktioniert nicht immer und selbst wenn er das tut, bedeutet es, dass man konstant den Verkehr beobachten muss, denn die Zeit von Systemabwurf bis zu Übernahme ist Null. Dazu ist das System chronisch unfertig und macht immer wieder Schritte zurück.
Man kann sich über "fehlende Modellpflege" bei BMW aufregen, allerdings weiß man da was man bekommt und dass wenn man morgens ins Auto einsteigt, alles noch so funktioniert wie am Vortag und sich nicht still und leise die Bedienung geändert hat, Funktionen was anderes tun, der Supercharger auf einmal die Preise ohne Ankündigung verdoppelt hat, oder überhaupt das Auto was man bestellt hat mit anderer Ausstattung geliefert wurde oder wer 5min später bestellt hat einige Tausender weniger bezahlt.
Integrität ist ein hohes Gut, und Tesla hat davon nichts mehr.
BMW i3s 120Ah (seit 1/2019) || Tesla Model 3 LR AWD (12/19-8/21) || AUDI e-Tron 55 (02/22-08/22) || VW ID.4 (ab irgendwann)

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
  • eBimmer
  • Beiträge: 149
  • Registriert: Mi 13. Dez 2017, 21:23
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Joyride hat geschrieben: Im i3s ist doch das NBTevo, damit der gleiche Navi-Computer wie im aktuellen 7er. Nur das Display ist kleiner und kein Touch.
Meines Wissens hat der i3 die 6. iDrive Generation und der 7er fährt aktuell bereits mit der 7. Generation.

Unabhängig davon: Bei Tesla gibt es genügend Ausstattungsmerkmale nicht, die in dieser Preisklasse mittlerweile Standardoptionen sind. Head-Up Display (hat der i3 ja auch nicht) und Adaptives LED-Licht, nur um mal zwei nicht ganz unwichtige Dinge zu nennen. Es wird ja mancherorts so getan, als wäre Tesla dem Wettbewerb vollumfänglich überlegen.
BMW i3 94Ah "Yello E-Mobility Edition" (04/18-04/19)
BMW i3s 120Ah (seit 04/19) Softwarestand I001-18-11-547

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Meines Wissens hat der i3 die 6. iDrive Generation und der 7er fährt aktuell bereits mit der 7. Generation.
OS 7.0 gibt es aktuell nur im X5, Z4 und neuem 3er. 7er und 5er erst mit LCI.

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
read
Ein HUD hab ich noch nie vermisst, aber vielleicht fahre ich mit 50.000 KM im Jahr einfach zu wenig Auto... Was mich eher ankotzen würde, wäre das ich bei jedem laden eine Karte an eine Ladesäule halten müsste und ein Gebet aufsagen muss damit Strom aus dem Stecker kommt. Ich hatte heute das erstmal die Vortemperierung das Akkus vor dem Supercharger im Einsatz. Das ist ne tolle Angelegenheit, da der Wagen draußen stand. Hat das BMW auch?
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
  • Josch
  • Beiträge: 114
  • Registriert: Mi 31. Mai 2017, 16:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Ihr müsst alle ein tolles Privatleben haben bei so viel Mist ...........
BMW i3 60 AH REX und BMW i3s 120 AH von 03/2015 - 08/2020 mit 83.500 km ohne Reparatur
Hyundai Kona Style 64 kWh + Navi + Assistenzpaket + elektr. Heckklappe + AHK von 08/2020 -

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

dudelsack08
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Di 15. Jan 2019, 15:16
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Jop, hat der BMW auch . HUD hatte ich mal in einem Mietwagen. Ist schon eine feine Sache. Aber definitiv kein „MUST HAVE“. Wie ein Vorschreiber schon gesagt hat... Die Features (ebenso die gesamte Fahrzeugeahl) sind immer stark abhängig von dem wofür ich mein Auto nutze. Bin ich täglich 500km auf der Bahn, dann ist so ein HUD tatsächlich ne feine Sache.
Ebenso verhält es sich doch zwischen M3 und I3. Wenn ich hauptsächlich Autobahn und dann auch noch meist Langstrecke fahre, dann würd ich mir doch keinen I3 kaufen. Wenn elektrisch dann sicher ehr den M3 oder den E-Niro.
Fährt man aber, so wie ich, ca. 300km in der Woche, ist der I3 sicher die eine super Wahl. Auf den Weg ins Büro sind 10km Autobahn. Diese könnt ich aber auch „voll Stoff“ fahren weil im Büro ne Steckdose wartet .

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
Josch hat geschrieben: Ihr müsst alle ein tolles Privatleben haben bei so viel Mist ...........
Peter sitzt halt 24/7 im selbst fahrenden Tesla, da ist einem langweilig 😂
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

USER_AVATAR
  • eBimmer
  • Beiträge: 149
  • Registriert: Mi 13. Dez 2017, 21:23
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
PeterMüller hat geschrieben: Ein HUD hab ich noch nie vermisst, aber vielleicht fahre ich mit 50.000 KM im Jahr einfach zu wenig Auto...
Ja, das wird auch erst ab 60tkm so richtig interessant... *ironie off* Sorry, aber was der Tesla nicht kann, das brauche ich nicht und wenn andere was nicht können, dann dürfen sie sich von Tesla gleich abgehängt fühlen. Es ging mir nicht um ein Head-Up Display, sondern um die Art und Weise der Argumentation, die hier von manchen vorgebracht wird.

Ich finde beide Autos gut auf ihre Art und Weise. Der i3 ist für meine Bedürfnisse das eindeutig sympathischere Kurz- und Mittelstreckenfahrzeug, der Tesla wäre für den stetigen Langstreckeneinsatz ganz sicher meine erste Wahl gewesen.

Was aber gar nicht geht ist, immer die andere Seite mehr oder weniger als blöd darzustellen, weil sie sich das jeweils andere Auto gekauft hat (nicht falsch verstehen: Das gilt nicht explizit für dich, sondern allgemein für die Diskussionskultur bei diesem Thema).
BMW i3 94Ah "Yello E-Mobility Edition" (04/18-04/19)
BMW i3s 120Ah (seit 04/19) Softwarestand I001-18-11-547

Re: Tesla Model 3 vs i3 mit 120Ah Zellen

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
Es spricht hier allerdings wohl kein i3 Fahrer dem M3 ab, dass es bei Langstrecke deutlich besser ist. Andersrum sind Peter und beemercroft gleich dabei jeden dumm anzumachen warum man so blöd war ein i3 zu kaufen, ist doch das M3 in jeder Hinsicht absolut besser.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag