Ladeanschluss

Ladeanschluss

Schakwilnoef
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Fr 29. Mär 2024, 10:49
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hab in einem französischen Facebook Forum eine Ladenschluss Variante gefunden. Vielleicht ist das für den ein oder anderen eine alternative zum Original Lade gefummel .
Ich werd das denke ich auch so oder ähnlich umsetzen
https://www.facebook.com/share/v/1aznbzYNWkJk68Pf/?
Anzeige

Re: Ladeanschluss

CrownHandler
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mi 13. Dez 2023, 19:02
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
@Schakwilnoef leider ist das Video nicht mehr online

Re: Ladeanschluss

Schakwilnoef
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Fr 29. Mär 2024, 10:49
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Dateianhänge
IMG_2762.jpeg
IMG_2763.jpeg
IMG_2764.jpeg
IMG_2766.jpeg
IMG_2767.jpeg
IMG_2768.jpeg
IMG_2769.jpeg

Re: Ladeanschluss

CrownHandler
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mi 13. Dez 2023, 19:02
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Und wie soll das am Ende aussehen und welches Ladekabel benötigt man dann? Bei dem vorletzten Bild sieht, das ganze aus, als würde er das nur aufsplitten, kann man also das normale Ladekabel auch noch verwenden?

Re: Ladeanschluss

Markus_I
  • Beiträge: 165
  • Registriert: Sa 29. Jan 2022, 19:18
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Das, was er da in der Hand hält, sieht so aus, als ob es ein Neutrik PowerCon TRUE1 sein könnte - die habe ich auch verbaut, allerdings mit Anschluß vorne. Was Du dann in der Buchse (die in das runde Loch in der Seitenwand kommen dürfte) reinsteckst, hängt von Dir ab. Bei mir ist es entweder das Ladekabel, das in der Garage hängt, oder ein transportables Ladekabel, das sonst in dem Ladekabelfach liegt (mit dem FI-Stecker am Ende). Das alte Kabel habe ich allerdings nicht weiter verwendet, sondern den Stecker an ein auch bei Kälte deutlich flexibleres Gummikabel montiert.

Wenn Du fragst, ob Du beide Anschlüsse (also Originalkabel plus Eigenbau) gleichzeitig angeschlossen lassen kannst - da würde ich intensivst von abraten. Du hast dann zwei Stecker, die miteinander verbunden sind. Steckst Du den einen ein, liegen am anderen die 230 Volt an.... die Amerikaner nennen das "suicide cord". So ein System bräuchte dann noch einen Schütz, der dann den jeweils nicht benutzten Stecker freischaltet - einfach umstecken ist einfacher.

Re: Ladeanschluss

bambione
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Mo 14. Aug 2023, 21:29
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Die Lösung find ich nicht so toll... Sehr kleine steck Verbindung.. Besser wahre doch eine Wohnwagen Steckdose diese blauen Stecker...

Wie hier in bauhaus erhältlich


https://www.bauhaus.info/bootselektrozu ... HAQAvD_BwE


Klar ist viel größer aber dafür gibt's auch überall Adapter also Stecker fertige

Re: Ladeanschluss

CrownHandler
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mi 13. Dez 2023, 19:02
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Und wie steht es mit einem einfachen Typ 2 Anschluss, hat das jemand mal probiert in der Seite zu verbauen?

Re: Ladeanschluss

Schakwilnoef
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Fr 29. Mär 2024, 10:49
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Markus_I hat geschrieben: Das, was er da in der Hand hält, sieht so aus, als ob es ein Neutrik PowerCon TRUE1 sein könnte - die habe ich auch verbaut, allerdings mit Anschluß vorne. Was Du dann in der Buchse (die in das runde Loch in der Seitenwand kommen dürfte) reinsteckst, hängt von Dir ab. Bei mir ist es entweder das Ladekabel, das in der Garage hängt, oder ein transportables Ladekabel, das sonst in dem Ladekabelfach liegt (mit dem FI-Stecker am Ende). Das alte Kabel habe ich allerdings nicht weiter verwendet, sondern den Stecker an ein auch bei Kälte deutlich flexibleres Gummikabel montiert.

Wenn Du fragst, ob Du beide Anschlüsse (also Originalkabel plus Eigenbau) gleichzeitig angeschlossen lassen kannst - da würde ich intensivst von abraten. Du hast dann zwei Stecker, die miteinander verbunden sind. Steckst Du den einen ein, liegen am anderen die 230 Volt an.... die Amerikaner nennen das "suicide cord". So ein System bräuchte dann noch einen Schütz, der dann den jeweils nicht benutzten Stecker freischaltet - einfach umstecken ist einfacher.
Das hast du recht,
Es sollte ein neutral powercon sein.
Das mit der Gummi Leitung ist eine gute Idee 👍
Es ist gut das du das Thema mit der Nutzung beider Stecker ansprichst. Das sollte jedem hoffentlich klar sein das das keine gute Idee und Lebensgefährlich ist.
Welche anschlussbuchse hast du verwendet?
Mein Plan wäre Buchse mit federdeckel xp65 .
Denkst du das wäre dicht genug?
Danke für deinen Beitrag.

Re: Ladeanschluss

Markus_I
  • Beiträge: 165
  • Registriert: Sa 29. Jan 2022, 19:18
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Siehe viewtopic.php?t=88350 - ja, die Abdeckung mit Federdeckel. An der Seite könnte das reichen - für vorne war mir das (speziell mit Schnee/Matsch/Salz im Winter) zu riskant, deswegen der zusätzliche Bootsdeckel. Ich wollte halt unbedingt vorne anschließen - die Beifahrerseite ist bei mir nicht mehr zugänglich, wenn der Kleine in der Garage steht.

Re: Ladeanschluss

Schakwilnoef
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Fr 29. Mär 2024, 10:49
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Merci Markus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Rocks-e - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag