Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) bis zu 100€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

USER_AVATAR
read
Michael_Ohl hat geschrieben: ...denn auf 3000€ im Jahr zu verzichten muss man sich eben auch leisten können.

mfg
Michael
Einerseits ist das richtig. Für den Moment der Gegenwart und finanziell-egoistisch gedacht.

Denn was wir uns werden leisten müssen, weil es so weiter geht wie bisher auch (und dafür ist dieser Zertifikatrennhandel hier ein schönes bsp.!), ist der kommende Klimawandel!

Und dass werdet ihr staunen, wie wenig Geld es ist, das und jetzt dafür Angeboten wird. Das wird in keinster Weise in Relation stehen zu dem, was da für Kosten auf uns zu kommen.
Und ich spreche hier nur von den finanziellen Kosten.
Noch gar nicht von den menschlichen Schicksalen...
- Zoe: 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13.03.2020
Anzeige

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) bis zu 100€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

ChrSchaefer
  • Beiträge: 293
  • Registriert: Mi 30. Jun 2021, 21:49
  • Wohnort: Essen
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Steue ... 0bodyText3
Kommt ein Verpflichteter seiner Quotenverpflichtung nicht oder nicht vollständig nach, setzt die Biokraftstoffquotenstelle eine Abgabe in Höhe von 0,47 Euro pro kg CO2eq nicht erreichter Treibhausgasminderung fest
Das sind immerhin 470€/Tonne. Das ist ein Mehrfaches der CO2-Steuer.
Kia Niro 64kWh 11kW MJ 2021 seit 07/2021
Bonnet Referral Code: R39WQE, 17,55€ für Dich und für mich

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) bis zu 100€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

Ilchi
  • Beiträge: 921
  • Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 125 Mal
read
Und 2022 soll es auf 600 Euro steigen.
I5 seit 08/2022, ca. 35 Tkm/a
Kona seit 04/2019, ca. 10 Tkm/a
Ioniq von 04/2017 bis 05/2019, ca. 30 Tkm/a

Die Mobilitätswende darf nicht an der Installation von Steckdosen scheitern: https://www.yourcharge.eu, Laden in Großgaragen

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) bis zu 100€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

oliver87
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Sa 29. Jul 2017, 21:11
read
Mich würde ebenfalls die Förderfähigkeit von E-Rollern interessieren, weiß da jemand was?

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) bis zu 100€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

USER_AVATAR
read
In den von mir früher verlinkten FAQ vom Umweltministerium steht folgender Passus:
Die 38. BImSchV koppelt die Anrechenbarkeit von elektrischem Strom an die Voraussetzung,
dass dieser zur Verwendung in „Straßenfahrzeugen mit Elektroantrieb“ aus dem Netz
entnommen wurde. Welche Fahrzeuge fallen darunter?
Gemäß § 2 Abs. 2 der 38. BImSchV fallen unter „Straßenfahrzeuge mit Elektroantrieb“ reine
Batterieelektrofahrzeuge sowie von außen aufladbare Hybridelektrofahrzeuge. Für eine nähere
Definition dieser Begriffe verweist die genannte Vorschrift auf § 2 Nr. 1 Ladesäulenverordnung.
Aufgrund dieses Verweises entfaltet die dort vorgenommene Eingrenzung auch für die 38.
BImSchV Wirkung. Umfasst sind danach Fahrzeuge der EG-Fahrzeugklassen M1, N1 und N2 (soweit
sie im Inland mit einer Fahrerlaubnis der Klasse B geführt werden dürfen).
Damit wäre auch mein Twizy leider raus.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) bis zu 100€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

Stefan_R
  • Beiträge: 536
  • Registriert: Mi 1. Nov 2017, 21:44
  • Hat sich bedankt: 69 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Mittlerweile sind es bereits bis zu 130 EUR pro Jahr.
Tesla M3 LR AWD seit 08/2019 & SR+ seit 06/2021
Historie: Fluence ZE 09/2017 bis 04/2021
https://geld-fuer-eAuto.de/ref/FBONYNVC jährlich 250 EUR oder mehr
fürs E-Auto fahren erhalten

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) bis zu 100€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

est58
  • Beiträge: 1336
  • Registriert: Sa 21. Dez 2019, 21:50
  • Hat sich bedankt: 380 Mal
  • Danke erhalten: 399 Mal
read
Die Email hab ich heute auch von geld-für-eAuto bekommen, dass es nun mind. 130 sind. Dann werden es bei mir wohl 260 werden bei 2 Autos. Mal sehen.

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) bis zu 100€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

tommywp
  • Beiträge: 2973
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 755 Mal
read
Ilchi hat geschrieben: Und 2022 soll es auf 600 Euro steigen.
Was spart dann Aral ein wenn sie mit einem Schnellader 100kwh am Tag an Umsatz generieren? Sie können ja mit 100 Prozent Ökostrom rechnen.

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) bis zu 100€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

0cool1
  • Beiträge: 1944
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 321 Mal
read
75-100 Euro pro 1000 kWh
Mit lokaler Ökostromerzeugung sogar 200-400 Euro pro MWh
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) bis zu 100€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

Electrohead
  • Beiträge: 1821
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 619 Mal
read
Ich hab gelesen, der reale Wert sind um die 300. bei 130 stecken die sich also immer noch mehr als 50% in die eigene Tasche
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: ̶S̶m̶a̶r̶t̶ ̶E̶Q̶ ̶F̶o̶r̶f̶o̶u̶r̶ (Nicht lieferbar), dafür Renault Twingo ab Feb., Kia eSoul (64kWh)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag