Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

tkitz
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Mo 23. Jul 2018, 11:12
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Auf deren Webseite steht 10 bis 12 Wochen bis zur Auszahlung.

siehe https://elektrovorteil.de/process
Anzeige

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

USER_AVATAR
read
350€ innerhalb von 24h sind irgendwie attraktiver. Wer weiss was in 12 Wochen etwas wert ist.
Dateianhänge
41EC3F39-9B84-4CC7-ADA5-F156BEEADCFC.png
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

Berlini3
  • Beiträge: 478
  • Registriert: Sa 28. Dez 2019, 21:23
  • Hat sich bedankt: 275 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
da muß ich schmunzeln
smartificate 12 Wochen , haha
angemeldet ende Januar 2022 und bis heute keine Auszahlung

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

HNIKAR
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Mo 11. Jan 2021, 11:11
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
Bibl hat geschrieben: Ich habe mal wieder mit einem Anbieter etwas verhandelt und einen neuen Rekord-Deal für einen Garantiebetrag erhalten. Wer gerade nach einem Anbieter sucht, kann gerne hier klicken:
https://www.dealdoktor.de/schnaeppchen- ... rovorteil/

P. S.: Ich arbeite bei DealDoktor, bekomme aber keine Provision... ich mache das, weil ich einfach Bock habe auf gute Deals! :)
Ich sag's mal so:
Alles unter 400 € fix (ohne Freundschaftswerbung o. ä.) mit zeitnaher Auszahlung ist aus meiner Sicht kein annährend annehmbares Angebot, sondern billige Abspeisung von Triebbedürfnissen. Es ist doch hoffentlich allseits bekannt, dass die CO2-Pönale aktuell bei 600 €/t für alle quotenverpflichteten Unternehmen liegt und bei der Nicht-Erreichug der THG-Quote entsprechend als Strafzahlung fällig wird. Wer nicht auf den Kopf gefallen ist kann sich daher ausmalen, wie viel Marge hier im Zweifel bei wirklich sehr überschaubaren Aufwand (die Hauptarbeit leistet der Antragsteller letztendlich gratis bei seiner Antragstellung) bei den Quotenvermittlern und den Käufern der Quote hängen bliebt. Der Marktwert der Quote liegt in jedem Fall also mindestens im Bereich von 450 - 550 €/PKW. Bei 400 € für den Abtrtetenden hat der Käufer 100 € gespart und der Vermittler 100 € eingesackt. Da es manchen Eiligen aber offensichtlich nicht schnell genug gehen kann, lassen sie sich mit 250 € abspeisen. Und statt guter Quetenpreise bauen manche THG-Quoten-Sammler auch noch Freundschaftswerbeprämien ein.

Dein Deal mit 375 € ist nicht wirklich schlecht, aber da muss noch mehr drin sein, vor allem wenn man angeblich was "verhandelt" hat.
Ich werde abwarten. Wenn nichts besseres kommt, kann ich meine Quote immernoch der EnBW in den Rachen werfen, statt fragwürdige Geschäftsmodelle von irgendwelchen windigen Startups oder Ausgründigungen zu unterstützen.
Smart EQ 44 (MJ 800 | 12/2020)

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

tkitz
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Mo 23. Jul 2018, 11:12
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Ohne den ganzen Thread zu durchsuchen ... wieviel Tonnen CO2 Kompensation entspricht denn ein BEV pro Jahr?

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

Oldy62
  • Beiträge: 1366
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 365 Mal
  • Danke erhalten: 491 Mal
read
Habe gerade von fairnergy die Mittteilung erhalten, dass 300€ überwiesen wurden. Beantragung 11/21.
VW e-up in Rot als Lagerfahrzeug inkl. CSS, Ladeziegel, Mode2-Kabel. Gekauft am 30.07.20, Abholung 18.8.20
Nachrüstung: Alu-Felgen,Tempomat, Fenster-Mautfunktion, Dichtlippe im Motorraum

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

vanni54
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:23
  • Wohnort: Hennef
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Hallo tkitz, laut TheMobilityHouse wurden für meine ZOE 862 kg CO2 angerechnet.
  • Gruß Vanni

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

USER_AVATAR
read
Bei Quotix hat es rund 3 Monate gedauert.
Prämie wurde letzte Woche aufs Konto überwiesen.
Cityel
Twizy
Peugeot Ion
Corsa-E Elegance ab 6/21 Blau/Schwarz
Corsa-E Elegance ab 1/22 Chili-Rot/Schwarz
Mokka-E GS ab 6/22 Grün/Schwarz

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

USER_AVATAR
read
HNIKAR hat geschrieben: Ich sag's mal so:
Alles unter 400 € fix (ohne Freundschaftswerbung o. ä.) mit zeitnaher Auszahlung ist aus meiner Sicht kein annährend annehmbares Angebot, sondern billige Abspeisung von Triebbedürfnissen. Es ist doch hoffentlich allseits bekannt, dass die CO2-Pönale aktuell bei 600 €/t für alle quotenverpflichteten Unternehmen liegt und bei der Nicht-Erreichug der THG-Quote entsprechend als Strafzahlung fällig wird.
Ich zitiere mal aus meinem Info-Artikel zur THG-Quote (https://www.dealdoktor.de/magazin/geld- ... otenhandel) und lasse das mal stehen...
Wie sich der Wert grob berechnet, möchte ich euch daher hier darstellen, denn die zu erzielenden Quotenpreise sind auch dynamisch. Das Umweltbundesamt bewertet dabei jedes E-Auto mit dem Pauschalwert von 2.000 kWh, was CO2-Emissionen von ca. 0,862t CO2 pro e-KFZ entspricht. Dabei ist es irrelevant wie viel und oft ihr mit welcher Leistung jährlich mit euren reinen Elektroautos fahrt. Bezogen auf den Strafzoll von 600€ / t CO2 für die Mineralunternehmen entspricht das Quotenpreisen von 600€ x 0,862 = 517€. Das wären die demzufolge die theoretischen Höchstpreise für die THG-Quote. In der Praxis liegen diese aber aufgrund der Nachfrage und des Wettbewerbs darunter.
Aktuell liegen wir bei 470€/Tonne CO² und entsprechend 0,862 Tonnen pro Fahrzeug... das macht 405,14€. Also ich finde schon, dass die 375€ (übrigens bietet kein weiterer Anbieter so viel, außer er packt nen Batzen aus dem Marketing-Topf dazu) sehr gut verhandelt sind. :-)
🛵 NIU N-Pro
Bild
🚗 Hyundai KONA Elektro
Bild
🏍️ Zero S mit 14,4 kWh

Re: Über Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) über 300€ pro Jahr, weil man elektrisch fährt?

Eventer
  • Beiträge: 207
  • Registriert: Do 16. Dez 2021, 08:48
  • Wohnort: Köln
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
gekfsns hat geschrieben: Hab schon ziemlich früh letztes Jahr bei eMobia/eQuota die THG Quote beantragt und wurde später automatisch auf den Festpreis Tarif umgestellt. Hab jetzt 276€ überwiesen bekommen.
Wie lange hast du denn ungefähr gewartet? Bei mir sind es bald 4 Monate her, das ich den Antrag gestellt habe.
Hyundai Ioniq EV FL MJ21
Hyundai Kona EV FL MJ21 39kWh

BeCharge Ref Code: TNFQWFJ
Bonnet Ref Code: RW5ZM
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag