Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13837
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 864 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:Ah, schon wieder eine Technik, die ich noch nie vermisst habe Bild
Ja, genauso wie ABS, ESP, Airbag, Knautschzone, Fahrgastzelle, Fußgängerschutz und weiteres Unnötiges... :lol:

Früher, ohne die verfluchte Technik, war alles besser, als die Gummistiefel noch aus Holz waren. :lol: :lol:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
read
Und die permanente online Überwachung nicht zu vergessen. Aber Du hast bestimmt auch ein Argument für jeden neuen Sch*** parat, warum das jetzt toll sein soll

Wenn man das grauenhafte Geräusch nicht abschalten könnte, wäre der Wagen für mich jedenfalls gestorben. Gerade wo man immer noch nicht an der Akkumiete vorbei kommt, das ist schon Zumutung genug.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13837
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 864 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Jaja, alles Neue ist Sch..., schon klar :D

Als kleine Abwandlung: Der Deutsche misstraut allem Neuen, es sei denn, es ist trinkbar :lol:

Die totale Überwachung ist doch eh schon längst da. Jedes Handy, jede Wegfahrsperre mit GPS, jede Dashcam, jeder Autofahrer, der die Augen aufmacht, überwacht die Anderen, also uns Andere.

Deine Bockigkeit gegenüber Fußgängerwarnungen erstreckt sich dann auch auf Tagfahrlicht :?: Scheußlich doch! Und das Warnblinklicht :?: Augenkrebs! Dies fürchterbaren Bremslichter MÜSSEN doch nicht so hell sein :?: Das sind künstliche Signale, die keiner braucht!

Also nie würde ich ein Auto kaufen, das so einen nervigen Firlefanz hat.

BTW: Die Fußgängerwarnpflicht, gilt die nicht für alle E-Autos :?: Und wenn, dann DARF sie gar nicht ausschaltbar sein. Genausowenig wie Bremslicht. Also würdest Du, lieber Karlsson, prinzipiell kein E-Auto kaufen :?:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12161
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
read
Elektrolurch hat geschrieben:Damit füttert man einen Kollisionsvorhersagealgorithmus, und wenn der anschlägt, schießt die nächste Drohne einen Anästhesiepfeil ab. Mit entsprechender App kann man den auf dem Display dann noch kurz anfliegen sehen...
In der Berliner Innestadt sieht das dann wie bei flightradar aus :lol:

Manch rollender Verbrenner ist ind er Stadt auch nur minimal besser zu hören, als ein eAuto. Abwesende Smartphone-Junkies Wer darauf nicht reagiert bekommen doch nicht mal einen Diesel mit - ist also eh zwecklos und macht nur krach.
Dann eher ein kollisionwanrsystem, das den empfänger mit einem Speziellen Hupton warnt. Wer das dann immer noch nicht checkt, sortiert sich eben selbst aus.

Permanenter Krach ist kontraproduktiv.
Alex1 hat geschrieben:Dies fürchterbaren Bremslichter MÜSSEN doch nicht so hell sein :?:
Das nervt wirklich extrem. Da kaum einer voon den Automatikfahrern beim warten an der Ampel den Wählhebel nutzt, wird man extem geblendet. Daach darf man dan halb blind weiter fahren - ist das sicher?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13837
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 864 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Permanenter Krach ist kontraproduktiv.
Das ist aber der Status Quo. Hast Du eine Alternative :?:

Der Fußgängerwarnton trägt zu dem "permanenten Krach" gar nichts bei, nur in der direkten Nähe, dann, wenn die Gefahr besteht.

Wenn erst einmal ein allgemeines Verständnis für die Wichtigkeit von Lärmschutz da ist und mehr E-Autos den Straßenlärm verringert haben, kann der Warnton ja leiser werden.

Am Ende fordert Ihr auch noch, dass die Rückfahrwarntöne von Lkws oder Baumaschinen abgeschafft werden. Und dann die Signalhörner von Polizei, RTW und Feuerwehr.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • ATLAN
  • Beiträge: 2184
  • Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
  • Wohnort: Wien
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Vorschlag zur Güte:

Da sogar schon Kleinstfahrzeuge wie ein UP mit einem automatischen Notbremsassistenten verfügbar sind, müssen eben alle Lautlosen Neufahrzeuge ab 20XX eine solche Notbremse drin haben - Problem der "Traummännleien" gelöst.

Da es hier ja nur um den Tempobereich bis rund 50kmh geht, sollte daher die Gefährdung weitestgehend eliminiert sein, darüber ist dann ohnehin wieder akustischer gleichstand bei der Wahrnehmbarkeit im vergleich zu konventionellen Fahrzeugen.

IMHO weit Sinnvoller als die Zwangsbeschallung, und wenn sie noch so "hipp" klingen mag...

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Greenhorn
  • Beiträge: 4368
  • Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
  • Wohnort: Geesthacht
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
@eDevil
wofür fahre ich Automatik, wenn ich an der Ampel auf N oder P schalte. Ich will gerade nicht mehr rühren.
Gruß Bernd
Ab 19.06.19 Hyundai Kona EV, 25,000 km
Seit 02.15-11.19 Leaf Tekna: 108.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13837
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 864 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Klingt logisch. Logischer als weitere 50 PS...

Aber dann natürlich für ALLE Kfz. Wie gesagt "wirkt" auch der "natürliche" Warnton der Stinker und Knatterer nicht bei Jedem.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13837
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 864 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Greenhorn hat geschrieben:@eDevil
wofür fahre ich Automatik, wenn ich an der Ampel auf N oder P schalte. Ich will gerade nicht mehr rühren.
Naja, um nicht unerheblich Sprit zu sparen :?:

Wer an einer Ampel überfordert ist, in P zu gehen oder - wie ich bei den früheren Verbrennern - die Abschalt-Halbautomatik zu bedienen (Schlüssel nach links - automatisch Motor aus, Schlüssel nach rechts - automatisch Motor an), hat es freilich schwer in unserer anstrengenden Welt... :lol: :lol: :lol:

Der Bequemlichkeits- und vor allem, viel wichtiger, der Sicherheitsvorteil der Automatik entfaltet sich ja vor allem beim Fahren.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben: Wenn erst einmal ein allgemeines Verständnis für die Wichtigkeit von Lärmschutz da ist und mehr E-Autos den Straßenlärm verringert haben, kann der Warnton ja leiser werden.
Ne, da wird's immer welche wie Dich geben, die einen Grund dagegen aus dem Hut zaubern. Wenn das gesetzlich verankert sein sollte, bleibt das fix wie die Sektsteuer oder der Soli.

Auf den Kram, den Du mir sonst noch unterstellst, gehe ich mal nicht weiter ein um Deine Phantasie nicht weiter anzuregen. Sonst muss ich mich noch zu Unterstellungen äußern, dass ich Welpen fangen und braten würde oder worauf Du sonst noch so kommst Bild
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag